Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Beschwörung des Lichts

Roman

(16)
Magie, Intrigen, Täuschung, Abenteuer – und Piraten. 'Die Beschwörung des Lichts' von V.E. Schwab ist das große Finale der Weltenwanderer-Trilogie um die vier unterschiedlichen Versionen von London.

'Wie tötet man einen Gott?' Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann.

'›Die Beschwörung des Lichts‹ ist pure Magie und der krönende Abschluss einer großartigen Serie. Die Weltenwanderer-Trilogie ein Wendepunkt in der Fantasy-Literatur, die das Genre durch ihre Originalität und meisterhafte Sprache neu belebt hat. Sie wird unseren Blick auf die phantastische Literatur auf Jahre hinaus prägen – Schwabs Bücher sind Kult und jetzt schon Klassiker des Genres.' Barnes & Nobles Sci-Fi and Fantasy Blog

Die Weltenwanderer-Trilogie:

Band 1: Vier Farben der Magie

Band 2: Die Verzauberung der Schatten

Band 3: Die Beschwörung des Lichts
Portrait
Schwab, V. E.
Victoria (V. E.) Schwab ist 1987 als Kind einer englischen Mutter und eines amerikanischen Vaters zur Welt gekommen und seitdem von unstillbarer Wanderlust getrieben. Wenn sie nicht gerade durch die Straßen von Paris streunt oder auf irgendeinen Hügel in England klettert, sitzt sie im hintersten Winkel eines Cafés und spinnt an ihren Geschichten. Die drei Bücher der Weltenwanderer-Trilogie um den Antari Kell und Lila Bard wurden zu internationalen Bestsellern.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 720
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29634-7
Verlag Fischer TOR
Maße (L/B/H) 19,4/13,1/5,3 cm
Gewicht 529 g
Originaltitel A Conjuring of Light
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Petra Huber
Verkaufsrang 19.736
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Anoshe“

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ich war noch etwas skeptisch nach dem ersten Teil, aber bereits nach dem zweiten Band wusste ich, es kann nur ein großartiges Finale werden. Schwab hat sich mit jedem Roman gesteigert und mich am Ende mit einem lachenden und weinenden Auge zurückgelassen. Die Charaktere sind vielschichtig, die Story auf einen kurzen Zeitraum begrenzt. Schwab kann es durch aus mit Patrick Rothfuss und Leigh Bardugo aufnehmen, ich hoffe daher auf weitere fantastische Geschichten von Ihr. Ich war noch etwas skeptisch nach dem ersten Teil, aber bereits nach dem zweiten Band wusste ich, es kann nur ein großartiges Finale werden. Schwab hat sich mit jedem Roman gesteigert und mich am Ende mit einem lachenden und weinenden Auge zurückgelassen. Die Charaktere sind vielschichtig, die Story auf einen kurzen Zeitraum begrenzt. Schwab kann es durch aus mit Patrick Rothfuss und Leigh Bardugo aufnehmen, ich hoffe daher auf weitere fantastische Geschichten von Ihr.

Kevin Mele, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Ein gelungener Abschluss der Trilogie voller Magie und Action. Vor allem die deutsche Übersetzung muss positiv erwähnt werden, die für das Genre sehr lebendig und fließend ist. Ein gelungener Abschluss der Trilogie voller Magie und Action. Vor allem die deutsche Übersetzung muss positiv erwähnt werden, die für das Genre sehr lebendig und fließend ist.

Birgit Krompaß, Thalia-Buchhandlung Passau

Großes Finale einer einzigartigen Fantasy-Trilogie voller Magie, Intrigen und liebenswerter Charaktere. Ich habe es geliebt! Großes Finale einer einzigartigen Fantasy-Trilogie voller Magie, Intrigen und liebenswerter Charaktere. Ich habe es geliebt!

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Der grandiose Abschlussband der Weltwanderer-Trilogie rund um den Blutmagier Kell – absolut lesenswert! Der grandiose Abschlussband der Weltwanderer-Trilogie rund um den Blutmagier Kell – absolut lesenswert!

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Auch der Abschluss der "Weltenwanderer-Saga" ist wieder absolut großartig und einfach rundum gelungen! Auch der Abschluss der "Weltenwanderer-Saga" ist wieder absolut großartig und einfach rundum gelungen!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Auch der letzte Teil der Trilogie konnte mich absolut begeistert! Genau so muss Fantasy sein. Ich werde Kell, Lila und Co. bestimmt sehr vermissen. Auch der letzte Teil der Trilogie konnte mich absolut begeistert! Genau so muss Fantasy sein. Ich werde Kell, Lila und Co. bestimmt sehr vermissen.

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Endlich und doch zu früh, der fulminante Abschluss der Weltenwanderer-Trilogie.
Fantasy vom Feinsten, die einer Trudi Canavan in nichts nachsteht und das Zeug zum Klassiker hat!
Endlich und doch zu früh, der fulminante Abschluss der Weltenwanderer-Trilogie.
Fantasy vom Feinsten, die einer Trudi Canavan in nichts nachsteht und das Zeug zum Klassiker hat!

„Grandioses Finale - unbedingt lesen!“

Vanessa Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

Dunkelheit zieht in das rote London ein, Osaron möchte als Gottheit über das vor Magie leuchtende London herrschen - um jeden Preis.

Kell, Lila und Holland sind die einzigen die eine Chance hätten ihre und alle restlichen Welten zu retten, zu welchem Preis ist ihnen noch Ungewiss.

Ein grandioses Ende einer grandiosen Trilogie mit viel Magie, Herzschmerz, und Charakteren die sich am Ende wie Freunde angefühlt haben.

Unbedingte Leseempfehlung!
Dunkelheit zieht in das rote London ein, Osaron möchte als Gottheit über das vor Magie leuchtende London herrschen - um jeden Preis.

Kell, Lila und Holland sind die einzigen die eine Chance hätten ihre und alle restlichen Welten zu retten, zu welchem Preis ist ihnen noch Ungewiss.

Ein grandioses Ende einer grandiosen Trilogie mit viel Magie, Herzschmerz, und Charakteren die sich am Ende wie Freunde angefühlt haben.

Unbedingte Leseempfehlung!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein gelungener Abschluss dieser durch und durch lohnenswerten Reihe um die vier Londonversionen. Unbedingt lesen. Ein gelungener Abschluss dieser durch und durch lohnenswerten Reihe um die vier Londonversionen. Unbedingt lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
3
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2018
Bewertet: anderes Format

Ein großartiges Finale einer absolut genialen Reihe!

Passendes Ende, aber das Potential der Trilogie wurde leider nicht ausgeschöpft
von Sandra8811 am 26.07.2018

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe mir direkt beim Lesen von Band 1 die Folgebände zugelegt. Nur deshalb habe ich Band 3 überhaupt gelesen, da Band 2 für mich der totale Reinfall war? Cover: Wie bereits die anderen beiden Bände ist auch hier wieder eine Person auf einer... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe mir direkt beim Lesen von Band 1 die Folgebände zugelegt. Nur deshalb habe ich Band 3 überhaupt gelesen, da Band 2 für mich der totale Reinfall war? Cover: Wie bereits die anderen beiden Bände ist auch hier wieder eine Person auf einer Ellipse zu sehen. Das Buch ist klar erkennbar als Fantasy-Roman. Inhalt: Die dunkle Magie des Schwarzen Londons reist in das rote London. Osaron ist auf der Suche nach einer Hülle, in der er über sein neues Reich herrschen kann. Können die drei Antari Osaron und somit die dunkle Magie aufhalten, bevor das rote London ganz untergeht? Handlung und Thematik: Im Gegensatz zum zweiten Teil der Trilogie war hier an Handlung einiges geboten. Auch waren mehr spannende Passagen dabei. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass das Problem durch Zuhilfenahme der Mächte der Antari und der anderen Reiche gelöst werden kann. Es war immer genau im richtigen Moment die richtige Idee oder Sache vorhanden. Die Welten gerieten für mich viel zu sehr in den Hintergrund, was ich sehr schade fand, das diese Trilogie ja die Weltenwanderer-Trilogie sein sollte? Charaktere: Leider fand ich die Charakterentwicklung nicht soo berauschend. Rhy handelte immer noch wie ein kopfloses Huhn, obwohl er König werden soll? Kell wirkte eher wie ein Nebencharakter und Lila kam zu selten vor (ja ich weiß, sie ist ein Nebencharakter, aber sie hatte die größte Entwicklung in den letzten beiden Teilen). Mir fehlte hier der Held in Kell. Für mich war Lila die Heldin, die am meisten an Kraft gewonnen hat und am meisten getan hat, die aber für einen Hauptcharakter doch eher wenig vorkam. Schreibstil: Auch wenn mehrere spannende Passagen enthalten waren, so waren auch einige langatmige Teile bei denen ich am liebsten ganz schnell drübergelesen hätte. Die Perspektivenwechsel waren gut, ich hätte mir aber (wie oben bereits erwähnt) mehr von Lila gewünscht. Diesmal wurden auch Vergangenheitspassagen eingefügt, die nicht schlecht waren. Persönliche Gesamtbewertung: Passendes Ende für eine (für mich) nicht so großartige Trilogie. Das Potential war da, es wurde meines Erachtens aber nicht ausgeschöpft. Ich bin leider im Gesamten sehr enttäuscht. Teil 1 und 3 gingen, Teil 2 war für mich aber eine Qual. Ich kann daher die Trilogie nicht empfehlen. Wer Band 1 und 2 bereits gelesen hat, sollte Teil 3 auch noch lesen, da dies ein runder Abschluss war und nochmal Einblicke in die Vergangenheit gibt.

Ein fulminantes Ende einer Trilogie, die auf ganzer Wellenlänge von Anfang bis Ende punkten konnte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 22.07.2018

Inhalt: Schnell, zerstörerisch und ohne Erbarmen hat Osaron das rote London übermannt und dessen Herrschaft an sich gerissen. Doch wie erledigt man einen mächtigen Gott und zudem die Ausgeburt des schwarzen Londons? - Genau mit dieser Frage beschäftigen sich Lila und Kell, die die Dunkelheit zerschlagen wollen, die ihre Heimat... Inhalt: Schnell, zerstörerisch und ohne Erbarmen hat Osaron das rote London übermannt und dessen Herrschaft an sich gerissen. Doch wie erledigt man einen mächtigen Gott und zudem die Ausgeburt des schwarzen Londons? - Genau mit dieser Frage beschäftigen sich Lila und Kell, die die Dunkelheit zerschlagen wollen, die ihre Heimat in beschlag genommen hat. Während Osaron nach Ruhm, Ehre und Macht durstet, stellen sich ihm einige starke Gegner in den Weg, doch selbst die mächtigsten Magier kommen gegen die tiefe Finsternis, die in ihm herrscht nicht an. Kell und Lila tüfteln an einem Plan um die Macht zu entmachten und dazu müssen sie sich ausgerechnet mit dem verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland zusammentun. Ihr Ziel - Ein altes magisches Artefakt zu finden gegen das selbst Osaron sich nicht wehren kann. Aber der Preis den sie dafür tragen müssen ist hoch und kann auch in Blutgeld bezahlt werden? Meine Meinung: Seit dem ersten Band fiebere ich absolut mit dem sehr charismatischen Antari Kell und der durchtriebenen Diebin Lila mit. Es ist ein magisches Großaufgebot an unterschiedlichen Charakteren, sämtlichen Magieformen und unglaublichen Welten, dass mir manchmal vor staunen der Atem stockte. Jetzt heißt es gemeinsam mit den Protagonisten die letzte Reise anzutreten und sich der Macht der Dunkelheit zu stellen. Mir persönlich gefiel der Trilogie-Abschluss mehr als nur gut. Er war actiongeladen, geheimnisvoll, dramatisch, intrigant und absolut fesselnd. Sehr oft kam ich an den Rand eines nervlichen Zusammenbruchs, da die Spannung und Dramatik ein hohes Maß annahm und mich schier zum verzweifeln brachte ( im positiven Sinne!). Gelang V.E. Schwab mit dem ersten Band ein grandioser Auftakt, der meine Neugier schürte. Flaute ein kleines Bisschen die Begeisterung im zweiten Band ab, der im Verhältnis zum ersten Band, einen etwas ruhigeren und dennoch spannenden Ton angeschlagen hat. Im letzten Band hatte ich das Gefühl, dass die Autorin, die geballte Ladung an Spannung, Action, Dramatik und Gefühl auf den Leser losgelassen hat. Es wirkte keineswegs erschlagend oder gar überfüllt, es war die richtige Dosis von allem um dieses Ende zu einem fulminanten Highlight werden zu lassen und der Trilogie ihr ?I?-Tüpfelchen zu verleihen. Kell ist mir seit dem ersten Band sehr ans Herz gewachsen. Gerade, weil in seinem Leben nicht alles aalglatt verläuft und er eher so als der ?Gefangene? in seinem eigenen Leben wirkt, der von Buch zu Buch sich seine Freiheit und Ehre zurück erobert. Er ist sentimental, emphatisch, im richtigen Moment ehrgeizig und schlagfertig. Er besitzt einfach sehr viele Eigenschaften, die ihn als besonderen und sympathischen Charakter auszeichnen. Lila, ich war erst etwas skeptisch, was sie so anging. Sie wirkte durchtrieben, egoistisch und trotzt ihrer sehr harten Schale, sehr weich und verletzlich. Es brauchte etwas Zeit bis wir uns wirklich angefreundet haben. Doch gerade im dritten Band viel sie mehr sehr positiv auf und schaffte es doch noch mich voll und ganz von ihren Qualitäten zu überzeugen. Zum Schreib - und Erzählstil brauche ich eigentlich nicht viel zu sagen, denn in den Rezensionen zu Band 1 & 2 habe ich mich diesbezüglich schon geäußert und würde mich nur wiederholen - Daher sage ich hierzu nur :?Bombastisch!? Das Cover schmiegt sich in die Reihe seiner Vorgänger ein und hat mit seiner sehr schlichten und doch prägnanten Aufmachung wieder jeglicher Details der Geschichte gekonnt eingearbeitet. Fazit: Was für ein Ende und was vor allem WAS für Eins! Spannend, actiongeladen, dramatisch und gefühlvoll verabschiedet sich die ? Weltenwanderer? - Reihe von seinen Lesern! Eine absolut lesenswerte und fesselnde Trilogie!