Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Armada

Roman

»Armada« ist große Science Fiction von Ernest Cline, dem Autor des von Steven Spielberg verfilmten Weltbestsellers »Ready Player One«. Zack Lightman ist ein Träumer und Geek. Seine Freizeit verbringt er am liebsten vor dem Computer, und richtig gut ist er nur in ›Armada‹, einem Virtual-Reality-Shooter, in dem eine außerirdische Spezies versucht, die Erde zu erobern. Damit ähnelt sein Leben dem zahlreicher anderer Gamer. Bis eines Tages ein echtes Alien-Raumschiff über seiner Heimatstadt auftaucht – und aus dem Computerspiel bitterer Ernst wird. Denn als sich die ersten Wellen außerirdischer Raumschiffe ankündigen, sind es allein die Gamer, die ihnen im Drohnenkampf gewachsen sind. Die besten unter ihnen werden von der Earth Defense Alliance angeworben und ausgebildet. Von einer geheimen Operationsbasis auf dem Mond aus führen Zack und seine Freunde einen Krieg, in dem es um das Schicksal der Erde geht. Das perfekte Buch für alle Gamer, Popkultur-Nerds und Fans von »Independence Day«, »EVE Online«, »Elite: Dangerous« oder »Star Citizen« und für alle User von Oculus Rift, Vive oder PlayStation VR.
Rezension
Idealer Stoff für einen spektakulären Disney-Film. Bunte 20170327
Portrait
Ernest Cline ist international erfolgreicher Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Er ist Verfasser der Romane »Ready Player One« und »Armada« und hat am Drehbuch für Steven Spielbergs Verfilmung von »Ready Player One« mitgearbeitet. Seine Bücher wurden in über 50 Ländern veröffentlicht und standen mehr als 100 Wochen auf der »New York Times«-Bestsellerliste. Zusammen mit seiner Familie – sowie einer großen Sammlung klassischer Videospiele und einem zeitreisenden DeLorean – lebt er in Austin, Texas.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 22.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29661-3
Verlag Fischer TOR
Maße (L/B/H) 19/12,7/3,2 cm
Gewicht 360 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Sara Riffel
Verkaufsrang 107.910
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ganz grandios. Diese Mischung aus Science-Fiction und Realität ist fantastisch. Ganz grandios. Diese Mischung aus Science-Fiction und Realität ist fantastisch.

„Ein faszinierendes Spektakel!“

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Da ich von Ready Player One wirklich begeistert war, hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an Armada.
Diese wurden teilweise erfüllt, teilweise übertroffen und teilweise ein klein wenig enttäuscht.
Um es aber ganz klar zu sagen: Das Buch war wirklich gut und ich hatte viel Spaß beim Lesen.
Wie ist das nun aber mit meinen Erwartungen?
Ich beginne bei der leichten Enttäuschung:
Das Ende kam mir völlig überraschend ins Gesicht geklatscht, wie ein Schneeball auf einem Schulhof.
Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, passierte auf den letzten Seiten so dermaßen viel, dass man beinahe einen zweiten Band daraus hätte schreiben können.
Das macht das Buch zwar nicht unbedingt schlechter, haut der Geschichte aber so brutal die Handbremse rein, dass es den Leser beinahe aus den Latschen haut.
Schade.
Nun aber zu dem (wesentlich größeren) Lob:
Nach Ready Player One habe ich einen Haufen Anspielungen erwartet, sowie lustige Situationen, coole Figuren und reichlich Spannung. Genau das habe ich von Armada auch serviert bekommen, was mich aufrichtig freut.
Hinzu wurden mir aber auch einige recht tiefgründige Passagen, sowie wirklich packende Weltraumschlachten serviert, womit ich (zumindest in diesem Ausmaß) nicht gerechnet hatte.
Das Buch lässt sich anfangs etwas mehr Zeit als Ready Player One, aber wenn es mal Fahrt aufgenommen hat, dann wird ordentlich gerast!
Mein Fazit lautet nun also, dass mir Ready Player One zwar ein klein wenig besser gefallen hat, Armada aber trotzdem ein tolles Buch ist und für mich wirklich gute Unterhaltung war.
Da ich von Ready Player One wirklich begeistert war, hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an Armada.
Diese wurden teilweise erfüllt, teilweise übertroffen und teilweise ein klein wenig enttäuscht.
Um es aber ganz klar zu sagen: Das Buch war wirklich gut und ich hatte viel Spaß beim Lesen.
Wie ist das nun aber mit meinen Erwartungen?
Ich beginne bei der leichten Enttäuschung:
Das Ende kam mir völlig überraschend ins Gesicht geklatscht, wie ein Schneeball auf einem Schulhof.
Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, passierte auf den letzten Seiten so dermaßen viel, dass man beinahe einen zweiten Band daraus hätte schreiben können.
Das macht das Buch zwar nicht unbedingt schlechter, haut der Geschichte aber so brutal die Handbremse rein, dass es den Leser beinahe aus den Latschen haut.
Schade.
Nun aber zu dem (wesentlich größeren) Lob:
Nach Ready Player One habe ich einen Haufen Anspielungen erwartet, sowie lustige Situationen, coole Figuren und reichlich Spannung. Genau das habe ich von Armada auch serviert bekommen, was mich aufrichtig freut.
Hinzu wurden mir aber auch einige recht tiefgründige Passagen, sowie wirklich packende Weltraumschlachten serviert, womit ich (zumindest in diesem Ausmaß) nicht gerechnet hatte.
Das Buch lässt sich anfangs etwas mehr Zeit als Ready Player One, aber wenn es mal Fahrt aufgenommen hat, dann wird ordentlich gerast!
Mein Fazit lautet nun also, dass mir Ready Player One zwar ein klein wenig besser gefallen hat, Armada aber trotzdem ein tolles Buch ist und für mich wirklich gute Unterhaltung war.

Jasmin Reinert, Thalia-Buchhandlung Soest

Nicht vergleichbar mit Ready Player One aber dennoch ein gelungenes Buch. Fans von Ernest Cline kommen hier auf ihre Kosten und jeder Gamer oder Nerd sowieso. Nur zu empfehlen ;) Nicht vergleichbar mit Ready Player One aber dennoch ein gelungenes Buch. Fans von Ernest Cline kommen hier auf ihre Kosten und jeder Gamer oder Nerd sowieso. Nur zu empfehlen ;)

Kevin Mele, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Armada ist ein schöner Sci-Fi-Roman mit vielen Anspielungen. Wer aber weder mit den 80ern, noch mit Gamern oder Sci-Fi-Filmen etwas anfangen kann, wird hier nicht glücklich werden. Armada ist ein schöner Sci-Fi-Roman mit vielen Anspielungen. Wer aber weder mit den 80ern, noch mit Gamern oder Sci-Fi-Filmen etwas anfangen kann, wird hier nicht glücklich werden.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Kurzweilig und unterhaltsam!
Allein schon der ganze Nerd-Talk ist herrlich zu lesen. Und dann noch die Zitate und Anspielungen auf alles, was Science Fiction hergibt - richtig gut
Kurzweilig und unterhaltsam!
Allein schon der ganze Nerd-Talk ist herrlich zu lesen. Und dann noch die Zitate und Anspielungen auf alles, was Science Fiction hergibt - richtig gut

„Mehr als ein Computerspiel“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Nach "Ready Player One" hier also der neue Roman von Ernest Cline endlich auf Deutsch. Ich war ja durchaus ein wenig skeptisch, zu ähnlich klang der Inhalt des Buches zum erfolgreichen Erstling! Aber: Weit gefehlt - Armada ist ein großartiges SF-Abenteuer...
Als eines Tages ein echtes Raumschiff über Zack Lightmans Heimatstadt auftaucht, und klar wird, diese Außerirdischen kommen nicht in Frieden, weiß er, daß jetzt die Stunde der Hardcore-Gamer gekommen ist. Denn nur die können der Armada der Wesen aus den hintersten Ecken des Universums trotzen...
Clines Roman ist gespickt mit Zitaten aus Filmen und Büchern zum Thema, mir hat es fast genau so viel Spaß gemacht, möglichst viele zuordnen zu können, wie in der sehr spannenden Handlung voran zu kommen!
Ein wirklicher Lesespaß!!!
Nach "Ready Player One" hier also der neue Roman von Ernest Cline endlich auf Deutsch. Ich war ja durchaus ein wenig skeptisch, zu ähnlich klang der Inhalt des Buches zum erfolgreichen Erstling! Aber: Weit gefehlt - Armada ist ein großartiges SF-Abenteuer...
Als eines Tages ein echtes Raumschiff über Zack Lightmans Heimatstadt auftaucht, und klar wird, diese Außerirdischen kommen nicht in Frieden, weiß er, daß jetzt die Stunde der Hardcore-Gamer gekommen ist. Denn nur die können der Armada der Wesen aus den hintersten Ecken des Universums trotzen...
Clines Roman ist gespickt mit Zitaten aus Filmen und Büchern zum Thema, mir hat es fast genau so viel Spaß gemacht, möglichst viele zuordnen zu können, wie in der sehr spannenden Handlung voran zu kommen!
Ein wirklicher Lesespaß!!!

L. Rothenstein, Thalia-Buchhandlung Ibbenbüren

Das Schicksal der Erde liegt in den Händen der Gamer. Klare Leseempfehlung für alle die sich für Videospiele und Science-Fiction interessieren. Das Schicksal der Erde liegt in den Händen der Gamer. Klare Leseempfehlung für alle die sich für Videospiele und Science-Fiction interessieren.

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Manchmal braucht es einen Geek um die Welt zu retten. Der zweite Roman vom "Ready Player One" Autoren Ernest Cline ist mal wieder ein großer Spaß mit Hollywood Niveau. Manchmal braucht es einen Geek um die Welt zu retten. Der zweite Roman vom "Ready Player One" Autoren Ernest Cline ist mal wieder ein großer Spaß mit Hollywood Niveau.

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Für alle Nerds, Freaks und Geeks genau wie der Vorgänger ein Fest aus Filmzitaten und Andeutungen auf die Popkultur. Allerdings nicht ganz so packend wie der Vorgänger. Für alle Nerds, Freaks und Geeks genau wie der Vorgänger ein Fest aus Filmzitaten und Andeutungen auf die Popkultur. Allerdings nicht ganz so packend wie der Vorgänger.

„Jetzt sind die Gamer unsere letzte Hoffnung!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Alle dachten, es wären nur Computerspiele, doch weit gefehlt. Die Schlachten im virtuellen Raum waren nur das Training für den Ernstfall und der ist nun viel näher, als es der Menschheit lieb ist. Die feindlichen Außerirdischen sind real und auf dem Weg zur Erde! Nun gibt es nur noch eine Hoffnung: Die Gamer!

Ernest Cline hat sich bereits mit seinem Erstling "Ready Player One" einen Namen in der Science Fiction gemacht und legt jetzt mit "Armada" wunderbar nach. Das ist wirklich ein Buch für alle Nerds, Geeks und Gamer! Ernest Cline hat sich nach dem Erfolg seines Erstlings zuerst einen DeLorean zugelegt (jahaa, mit Fluxkompensator!) und verdient allein deswegen, das man auch weiterhin seine Romane kauft. Hier schreibt wirklich jemand, dessen Herz selbst enorm für die Science-Fiction und das Nerd-sein schlägt und das merkt man jeder Zeile an. Hier wird munter alles zitiert, von "Alien" bis zu "Terminator", über "Star Wars" und diverse Comics hin zu "Die Körperfresser kommen" und viele weiter Klassiker der Science-Fiction! Das ist wirklich pure Sci-Fi-Unterhaltung auf hohem Niveau und hat mich beim Lesen sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Allein die Dialoge zwischen Cruz und Diehl dürften jedem Geek und Nerd bekannt vorkommen. Bei mir war es zumindest so. Und auch die Geschichte selbst konnte auf ganzer Linie überzeugen, denn wer kann schon sagen, ob die ganzen Computerspiele nicht wirklich ein großes Trainingscamp der EDA sind? Und letztendlich liegt das Schicksal der Erde in den Händen der Gamer! Absolut genial und eine Leseempfehlung an jeden, der auch nur im Ansatz ein Interesse an Science-Fiction hat! Oder um es mit den Worten von Andy Weir ("Der Marsianer") zu sagen: "Meisterhaft!"
Alle dachten, es wären nur Computerspiele, doch weit gefehlt. Die Schlachten im virtuellen Raum waren nur das Training für den Ernstfall und der ist nun viel näher, als es der Menschheit lieb ist. Die feindlichen Außerirdischen sind real und auf dem Weg zur Erde! Nun gibt es nur noch eine Hoffnung: Die Gamer!

Ernest Cline hat sich bereits mit seinem Erstling "Ready Player One" einen Namen in der Science Fiction gemacht und legt jetzt mit "Armada" wunderbar nach. Das ist wirklich ein Buch für alle Nerds, Geeks und Gamer! Ernest Cline hat sich nach dem Erfolg seines Erstlings zuerst einen DeLorean zugelegt (jahaa, mit Fluxkompensator!) und verdient allein deswegen, das man auch weiterhin seine Romane kauft. Hier schreibt wirklich jemand, dessen Herz selbst enorm für die Science-Fiction und das Nerd-sein schlägt und das merkt man jeder Zeile an. Hier wird munter alles zitiert, von "Alien" bis zu "Terminator", über "Star Wars" und diverse Comics hin zu "Die Körperfresser kommen" und viele weiter Klassiker der Science-Fiction! Das ist wirklich pure Sci-Fi-Unterhaltung auf hohem Niveau und hat mich beim Lesen sehr oft zum Schmunzeln gebracht. Allein die Dialoge zwischen Cruz und Diehl dürften jedem Geek und Nerd bekannt vorkommen. Bei mir war es zumindest so. Und auch die Geschichte selbst konnte auf ganzer Linie überzeugen, denn wer kann schon sagen, ob die ganzen Computerspiele nicht wirklich ein großes Trainingscamp der EDA sind? Und letztendlich liegt das Schicksal der Erde in den Händen der Gamer! Absolut genial und eine Leseempfehlung an jeden, der auch nur im Ansatz ein Interesse an Science-Fiction hat! Oder um es mit den Worten von Andy Weir ("Der Marsianer") zu sagen: "Meisterhaft!"

„Ein Muss für alle die schon mal ein Computerspiel gespielt haben!!! “

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Zack ist ein normaler jugendlicher bis er eines Tages ein Raumgleiter aus seinem Lieblingsgame am Schulfenster vorbei schwebt. Es stellt sich heraus, dass das Game als Training für den Ernstfall gilt. Dann ist eine außerirdische Macht auf dem Weg um die Erde zu zerstören und die Gamer bilden die letzte Verteidigungslinie.
Coole Story, meisterhaft erzählt & Stoff für einen Blockbuster ;o)
Zack ist ein normaler jugendlicher bis er eines Tages ein Raumgleiter aus seinem Lieblingsgame am Schulfenster vorbei schwebt. Es stellt sich heraus, dass das Game als Training für den Ernstfall gilt. Dann ist eine außerirdische Macht auf dem Weg um die Erde zu zerstören und die Gamer bilden die letzte Verteidigungslinie.
Coole Story, meisterhaft erzählt & Stoff für einen Blockbuster ;o)

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Supercoole Mischung aus Gamer-Roman und Sci-Fi-Action! Der nerdige Zack ist ein Megafan des Games "Armada" - und er wird die Welt vor der außerirdischen Invasion retten! Supercoole Mischung aus Gamer-Roman und Sci-Fi-Action! Der nerdige Zack ist ein Megafan des Games "Armada" - und er wird die Welt vor der außerirdischen Invasion retten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
13
8
2
0
0

ok, aber vorausschaubar
von Patrick am 03.03.2019

Armada stammt vom gleichen Autor wie das Buch "Ready Player One", welches inzwischen verfilmt wurde und mir wirklich sehr sehr gut gefallen hat. Aus diesem Grund habe ich mir auch Armada geholt. Leider wirkte Armada nicht ganz so tiefgreifend im Bezug auf Charaktere und die Handlung. Während "Ready Player... Armada stammt vom gleichen Autor wie das Buch "Ready Player One", welches inzwischen verfilmt wurde und mir wirklich sehr sehr gut gefallen hat. Aus diesem Grund habe ich mir auch Armada geholt. Leider wirkte Armada nicht ganz so tiefgreifend im Bezug auf Charaktere und die Handlung. Während "Ready Player One" ein Szenario in der Zukunft beschreibt, in dem die Realität nicht mehr wirklich lebenswert ist und die Menschen in ein Videospiel flüchten, wird in Armada das Spiel zur Realität. Aliens greifen wirklich die Erde an und die Videospiele dienten der Rekrutierung der zivilen Bevölkerung. Leider bleiben die Charaktere sehr oberflächlich und vorausschaubar. Armada lässt sich gut zum Zeitvertreib lesen, Spannung und Überraschungen lassen jedoch zu wünschen übrig. Ernest Cline hat bei mir mit "Ready Player One" hohe Erwartungen geweckt, die nicht vollends gedeckt werden konnten. Möglicherweise schafft er in künftigen Werken wieder einen Aufschwung.

von einer Kundin/einem Kunden aus Köln-Weiden am 15.03.2018
Bewertet: anderes Format

Großartiges Sci-Fi-Abenteuer, nicht nur für Gamer! Cline überzeugt wieder einmal mit seinem packenden Schreibstil und auch der Nerd-Talk lässt nichts zu wünschen übrig!

von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 14.08.2017
Bewertet: anderes Format

Absolut fantastisch!!! Die pure Unterhaltung für Space-Fans und Liebhaber der 80er Jahre. Alle, die "Ready Player One" verschlungen haben, sollten auf jeden Fall einmal reinlesen.