Warenkorb

Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 4 - Schattenreiter

Roman

Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara Band 4


Nach dem großen Erfolg der TV-Serie: Die Saga geht weiter!

Die drei Nachfahren von Shannara haben die Aufgaben gemeistert, die ihnen der Geist des Druiden Allanon auferlegt hatte. Wren hat das verschollene Volk der Elfen in die Welt zurückgeführt. Par hat das magische Schwert von Shannara gefunden. Und Walker Boh hat Paranor, die Festung der Druiden, aufgespürt und wurde so selbst zum Druiden. Doch Rimmer Dall, der Anführer der dunklen Föderation, entfesselt nun ihre gesamte Macht gegen die Erben Shannaras. Während er die vier Schattenreiter nach Paranor entsendet, um Walker Boh zu vernichten, setzt er gleichzeitig die Armee der Föderation in Marsch, um die zurückgekehrten Elfen zu unterwerfen. Nicht jeder wird den Kampf überleben …

Dieser Roman ist bereits geteilt in zwei Bänden erschienen unter den Titeln »Die Reiter von Shannara« und »Die Talismane von Shannara«.

Portrait
Im Jahr 1977 veränderte sich das Leben des Rechtsanwalts Terry Brooks, geboren 1944 in Illinois, USA, grundlegend: Gleich der erste Roman des begeisterten Tolkien-Fans eroberte die Bestsellerlisten und hielt sich dort monatelang. Doch »Das Schwert von Shannara« war nur der Beginn einer atemberaubenden Karriere, denn bislang sind mehr als zwanzig Bände seiner Shannara-Saga erschienen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 16.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-6142-1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 19,1/12,8/5 cm
Gewicht 515 g
Originaltitel The Talismans of Shannara
Übersetzer Karin König
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Grandioses Finale der Subserie!
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegen am 08.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nachdem in der ersten Trilogie (Schwert, Elfensteine, Zauberlied) jedes Buch eine abgeschlossene Handlung bildelte, hat Terry Brooks sich bei der nächsten Subserie (die Erben von Shannara) entschieden, eine zusammenhängende Handlung zu bilden. In den ersten drei Bänden dieser Subserie liegt der Fokus jeweils auf dem Abenteuer ei... Nachdem in der ersten Trilogie (Schwert, Elfensteine, Zauberlied) jedes Buch eine abgeschlossene Handlung bildelte, hat Terry Brooks sich bei der nächsten Subserie (die Erben von Shannara) entschieden, eine zusammenhängende Handlung zu bilden. In den ersten drei Bänden dieser Subserie liegt der Fokus jeweils auf dem Abenteuer einer Person (Heldensuche: Par, Druidengeist: Walker Boh und Elfenkönigin: Wren), in diesem Band kommen nun alle Handlungsstränge zusammen. Und wie! Brooks schafft es, alle Figuren in einem guten Maße zu präsentieren und die einzelnen Handlungsstränge gut zu verbinden und zu verknüpfen. Teilweise 8 Handlungsstränge laufen parallel ab, ohne dass es langweilig wird oder man genervt ist, wenn es mal wo anders weiter geht. 'Die Erben von Shannara' findet somit das Finale, das die Subserie verdient hat. Der große Spannungsbogen von Heldensuche wird damit gut geschlossen. Für mich persönlich ist es bislang der beste Band, ich bin gespannt auf die kommenden zwei Subserien (Reise der Jerle Shannara und Magier). Ich empfehle diesen Band unbedingt weiter, allerdings sollte man die ersten drei Bände der Subserie (Heldensuche, Druidengeist, Elfenkönigin) auf jeden Fall bereits gelesen haben! Die erste Trilogie ist sicherlich auch hilfreich zum Verständnis, muss jedoch nicht zwangsläufig bekannt sein. Als Kompromiss ließe sich sicherlich gut nur Zauberlied (der letzte Teil der Trilogie) lesen, da man hier viel über die Hintergründe von Cogline, des Schwerts von Leah, sowie des Wünschlieds erfährt.