Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Unsere wunderbar kurze Zukunft

Roman

(5)

Der neue Roman vom Autor des internationalen Überraschungserfolgs »Ich hasse dieses Internet«

New York City, 1986:
Als die wohlhabende Kunststudentin Adeline in einem besetzten Haus im East Village auf Baby trifft, der mit nicht mehr als ein paar Dollar in der großen Stadt gestrandet ist, nimmt sie ihn bei sich auf. Sie zeigt ihm die Bars, die Drinks, die Kunst, das Leben. Nächtelang ziehen die beiden durch die Clubs von Downtown Manhattan, gehen feiern, getragen von der energetischen Lebenswut der Stadt. Ein euphorischer Roman über eine Freundschaft, die alles übersteht, selbst das Erwachsenwerden – weise, schnell, heiter.

Portrait
Jarett Kobek hat an der NYU in New York City studiert und in der kalifornischen Techie-Szene gearbeitet. Mit seinen Texten wurde er für den Pushcart Prize nominiert. Sein Roman ›Ich hasse dieses Internet‹ wurde zu einem internationalen Überraschungserfolg und erscheint in sieben Sprachen. Jarett Kobek lebt in Los Angeles.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 624 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783104903910
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1350 KB
Übersetzer Eva Kemper
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Schmelztiegel NYC“

Michael Flath, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

New York in den 80ern. Landei Baby verliert auf dramatische Weise seine Familie. In seiner erzwungenen Freiheit beschließt er, sein Glück in der Weltmetropole New York zu suchen. Die unschönen ersten Erfahrungen nach seiner Ankunft münden in eine lebenslang währende Freundschaft zur betuchten Kunststudentin Adeline.
Ihren gemeinsamen Weg durch die 80er und 90er beschreibt Jarrett Kobek jugendlich locker, in kurzen Sätzen, kurzen Kapiteln, schnell und schonungslos. Die Stadt und ihre Bewohner, Promis bis Gosse, ein buntes Volk von Junkies, Freaks, Dealern, Schwulen und Lesben, Intellektuellen bis Verrückten. Subkultur, Underground, Drogen, Testosteron, Neugier, Lebenslust: Der Roman ist ein Hexengebräu aus sämtlichen Zutaten, die das Zentrum des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten zu bieten hat. Jugend im Turbogang!
New York in den 80ern. Landei Baby verliert auf dramatische Weise seine Familie. In seiner erzwungenen Freiheit beschließt er, sein Glück in der Weltmetropole New York zu suchen. Die unschönen ersten Erfahrungen nach seiner Ankunft münden in eine lebenslang währende Freundschaft zur betuchten Kunststudentin Adeline.
Ihren gemeinsamen Weg durch die 80er und 90er beschreibt Jarrett Kobek jugendlich locker, in kurzen Sätzen, kurzen Kapiteln, schnell und schonungslos. Die Stadt und ihre Bewohner, Promis bis Gosse, ein buntes Volk von Junkies, Freaks, Dealern, Schwulen und Lesben, Intellektuellen bis Verrückten. Subkultur, Underground, Drogen, Testosteron, Neugier, Lebenslust: Der Roman ist ein Hexengebräu aus sämtlichen Zutaten, die das Zentrum des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten zu bieten hat. Jugend im Turbogang!

Frauke Geiger, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Cool und rasant geschrieben vor dem Hintergrund New Yorks der 80er Jahre. Cool und rasant geschrieben vor dem Hintergrund New Yorks der 80er Jahre.

„Club Kids “

Claudius Kaboth, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Niemand hat eine Vorgeschichte zu 'ich hasse dieses internet' erwartet, aber jetzt ist klar, dass wir 'Unsere wunderbar kurze Zukunft' einfach gebraucht haben. Adeline und Baby lernen sich im wilden und nichtgentrifizierten New York 1986 kennen und es ist eine Freundschaft für die Ewigkeit. Und wer oder was hier alles auftaucht! Die frühe queere House-Szene um Michael Alig, die sogenannten Club Kids und James St. James, Bret Easton Ellis, Grant Morrison, Norman Mailer, jede Menge popkulturelle Referenzen (Return Of The Living Dead III, Ramones, Dylan, Diamanda Galás & John Paul Jones etc. pp.), Meinungen, Lästereien, Abstecher nach L.A. und Frisco, Comics, zig SF-Roman-Ideen von Baby, Sex, Drugs & Rock'n'Roll! Dieses Buch hat einen fantastischen Plauderton, der aber blitzschnell in philosophischen Kulturpessimismus umkippen kann:
'Wir sahen uns Trainspotting an...Ein Problemfilm für Jugendliche, der sich als hartes Leben tarnte. Eine Bergpredigt, die nicht von einem radikalen Aufwiegler gehalten wurde, sondern von einem Babyboomer, der glaubte, er könne unterscheiden, wer Hipster und wer Spießer war.'
Das sitzt!
Niemand hat eine Vorgeschichte zu 'ich hasse dieses internet' erwartet, aber jetzt ist klar, dass wir 'Unsere wunderbar kurze Zukunft' einfach gebraucht haben. Adeline und Baby lernen sich im wilden und nichtgentrifizierten New York 1986 kennen und es ist eine Freundschaft für die Ewigkeit. Und wer oder was hier alles auftaucht! Die frühe queere House-Szene um Michael Alig, die sogenannten Club Kids und James St. James, Bret Easton Ellis, Grant Morrison, Norman Mailer, jede Menge popkulturelle Referenzen (Return Of The Living Dead III, Ramones, Dylan, Diamanda Galás & John Paul Jones etc. pp.), Meinungen, Lästereien, Abstecher nach L.A. und Frisco, Comics, zig SF-Roman-Ideen von Baby, Sex, Drugs & Rock'n'Roll! Dieses Buch hat einen fantastischen Plauderton, der aber blitzschnell in philosophischen Kulturpessimismus umkippen kann:
'Wir sahen uns Trainspotting an...Ein Problemfilm für Jugendliche, der sich als hartes Leben tarnte. Eine Bergpredigt, die nicht von einem radikalen Aufwiegler gehalten wurde, sondern von einem Babyboomer, der glaubte, er könne unterscheiden, wer Hipster und wer Spießer war.'
Das sitzt!

Sarah Scheulen, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Ein wilder Ritt durch das New York der achtziger und neunziger Jahre voller popkultureller Momente. Wild, ausufernd und absolut mitreißend - Lesetipp! Ein wilder Ritt durch das New York der achtziger und neunziger Jahre voller popkultureller Momente. Wild, ausufernd und absolut mitreißend - Lesetipp!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0