Was vom Tage übrig blieb

Deutscher Hörbuchpreis 2019

Kazuo Ishiguro

(8)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Was vom Tage übrig blieb

    Blessing

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Blessing

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Was vom Tage übrig blieb

    Blessing

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Blessing

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Butler Stevens ist eins mit seinem Beruf; Charakter und Aufgabe sind kaum mehr zu trennen. Gert Heidenreich nimmt sich dieser erzählerischen Herausforderung der Figur konsequent und virtuos an und findet für die Loyalität und die diskrete Distanziertheit einen unaufdringlichen und dennoch mitreißenden Ton. Er verschmilzt stimmlich mit dem Erzähler, ohne ihm zu verfallen - lakonisch und diszipliniert macht er die Tragik des Butlers und zugleich die Aktualität des Textes hörbar und verständlich.«

Produktdetails

Verkaufsrang 833
Medium CD
Sprecher Gert Heidenreich
Spieldauer 531 Minuten
Erscheinungsdatum 18.12.2017
Verlag Random House Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel The Remains of the Day (Faber and Faber Ltd.)
Übersetzer Hermann Stiehl
Sprache Deutsch
EAN 9783837142419

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Butler, der nichts preisgeben will, erzählt.

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Die Upstairs/Downstairs-Lebenswelt der englischen Aristokratie fasziniert auch heute immer wieder. Lang bevor Julian Fellowes das mit "Gosford Park" und "Downton Abbey" auskostete, gab uns Kazuo Ishiguro "Was vom Tage übrig blieb". Im Wesentlichen besteht das Buch aus Rückblenden im Kopf des Butlers Stevens, während er auf dem Weg ist herauszufinden, ob die ehemalige Haushälterin Miss Kenton bereit ist, ins Haus zurückzukehren. Es ist faszinierend, wie gut das Buch funktioniert, obwohl es komplett aus Stevens' Perspektive erzählt wird, der ein frustrierender Erzähler ist. Seine Maxime ist, dass ein Butler als Mensch komplett hinter seiner Rolle zurücktreten müsse, und er bleibt auch dem Leser gegenüber dieser Rolle verhaftet. Das heißt, Stevens lässt uns Anteil haben an dem, was geschieht, seine zusätzlichen Bewertungen geben aber nur seine Meinungen zu Manieren wieder, keinerlei emotionale Offenbarungen. Ishiguro schafft es dennoch, den Leser hinter die Fassade blicken zu lassen, indem er gegen Stevens' Widerstand plastisch macht, was hinter seinem stoischen Äußeren brodelt. Man möchte ihn als Leser teilweise schütteln und schreien "sag was" - und sicherlich geht es Miss Kenton ähnlich. Trotz dieser frustrierenden Komponente ist "Was vom Tage übrig blieb" aber ein Buch, das durchaus auch in den Humortopf greift und genau in den Bereich fällt, was das Synonym für Belletristik ist: Schöne Literatur!

Unvergesslich schön!

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Wiederentdeckt: das berühmteste Werk des aktuellen Literaturnobelpreisträgers. Die mit unaufdringlicher Intensität erzählte Geschichte über ein Leben in Diensten und eine unerfüllte Liebe berührt den Leser tief. Unvergesslich schön!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
2
3
0
0

Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro
von Io am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kann man empfehlen, vier Sterne weil es gut ist, aber nicht ausgezeichnet. Gute Geschichte.

Was vom Tage übrig blieb
von einer Kundin/einem Kunden am 05.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Stevens ist Butler mit Leib und Seele und aus voller Überzeugung. Während er durch England fährt, um eine ehemalige Angestellte zur Rückkehr in die Dienste seines Herrn zu bewegen, sinnt er über sein Leben nach. Darüber, was einen großen Butler ausmacht und welche Rolle ein jeder von uns im Weltgeschehen spielt bzw. spielen soll... Stevens ist Butler mit Leib und Seele und aus voller Überzeugung. Während er durch England fährt, um eine ehemalige Angestellte zur Rückkehr in die Dienste seines Herrn zu bewegen, sinnt er über sein Leben nach. Darüber, was einen großen Butler ausmacht und welche Rolle ein jeder von uns im Weltgeschehen spielt bzw. spielen soll. Der Protagonist wird sehr überzeugend dargestellt. Er stellt dem Leser unterschwellig Fragen, die zwar von großer Bedeutung sind, jedoch immer dieselben bleiben. Das Ende des Buches war mir persönlich zu lang und gleichzeitig zu plötzlich.

Was vom Tage übrig blieb
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 27.09.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman gibt tiefe Einblicke in die Lebens- und Gedankenwelt eines britischen Butlers. Mr Stevens stellte sein ganzes Sein in den Dienst seines Herren, strebte stets nach Perfektion und Würde, über deren Definition ausgiebig reflektiert wurde. Teilweise verlor sich die Geschichte in ausgiebigen Schilderungen über "perfekte ... Dieser Roman gibt tiefe Einblicke in die Lebens- und Gedankenwelt eines britischen Butlers. Mr Stevens stellte sein ganzes Sein in den Dienst seines Herren, strebte stets nach Perfektion und Würde, über deren Definition ausgiebig reflektiert wurde. Teilweise verlor sich die Geschichte in ausgiebigen Schilderungen über "perfekte Butler" oder über politische Schachzüge. Allerdings gelang dem Autor durch seine sehr an die Hauptperson angepasste Schreibweise, eine plastische Darstellung des Butlerlebens.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Was vom Tage übrig blieb

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Was vom Tage übrig blieb

    1. Was vom Tage \FCbrig blieb