Meine Filiale

Nevernight - Die Prüfung (Ungekürzte Lesung)

Nevernight Chronicle Band 1

Jay Kristoff

(128)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,00 €

Accordion öffnen
  • Nevernight - Die Prüfung

    Fischer Tor

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Fischer Tor
  • Nevernight - Das Spiel

    Fischer Tor

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    12,00 €

    Fischer Tor

gebundene Ausgabe

22,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben die Mächtigen des Reiches ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die Rote Kirche. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Schattenkatze begleitet. Um ihre Ausbildung abzuschließen, muss Mia sich auf den Weg zur geheimen Enklave der Roten Kirche machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet ...

Produktdetails

Verkaufsrang 8347
Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Robert Frank
Spieldauer 1355 Minuten
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Verlag Argon
Format & Qualität MP3, 1354 Minuten
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732451852

Buchhändler-Empfehlungen

Starke Fantasy mit außergewöhnlichen Charakteren

Joel Dick, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Ein fantastischer Racheepos mit gut durchdachten Charakteren in einer mit Liebe zum Detail geschaffenen Welt. Gerade die hier schon viel gepriesenen Fußnoten, in denen der Autor uns kleine Anekdoten, Erklärungen und manchmal auch einfach sarkastische Kommentare zum Geschehen liefert, verleihen diesem Buch einen besonderen Charme. Ansonsten bedient sich Kristoff einer eher derben, schonungslosen Sprache und beschreibt sowohl brutale, als auch erotische Szenen gleichermaßen explizit. Auch die Story spart nicht an Gewalt, jedoch nie so, dass es exzessiv wirkt, dabei bleibt sie beinahe durchgehend unvorhersehbar und immer spannend.

Dieses Buch ist einfach perfekt!

S. Fritze, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Wer hätte gedacht, dass man sich irgendwann mal auf Fußnoten freuen würde? Jay Kristoff hat einfach eine Menge zu erzählen und verpackt sein ganzes Genie samt schwarzem Humor in diesen Anmerkungen. Alleine auf die Idee zu kommen, ein Buch über eine angehende Assassine zu schreiben, die von einer Schattenkatze begleitet wird, die sich von ihrer Angst ernährt - das nenne ich mal epische Fantasy! Dieses Buch bietet einfach alles: Spannung, schwarzen Humor und ein ganz kleines bisschen von einer Liebesgeschichte. Auf jeden Fall eines meiner Lieblingsfantasybücher!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
128 Bewertungen
Übersicht
107
10
3
4
4

Schule der Rache
von S. L. aus Berlin am 24.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Bleiche Tochter oder Krähe wird sie genannt. Sie verlor durch einen Tyrannen Vater, Mutter, Bruder und ihr Zuhause, als sie 10 Jahre alt war. Ihr Wunsch nach Rache ist übermächtig. Aber wie? Die Rote Kirche könnte ihr dabei helfen. Allerdings darf dort nicht Jeder eintreten. Auf dem gefährlichen Weg dorthin erlebt sie erste Aben... Bleiche Tochter oder Krähe wird sie genannt. Sie verlor durch einen Tyrannen Vater, Mutter, Bruder und ihr Zuhause, als sie 10 Jahre alt war. Ihr Wunsch nach Rache ist übermächtig. Aber wie? Die Rote Kirche könnte ihr dabei helfen. Allerdings darf dort nicht Jeder eintreten. Auf dem gefährlichen Weg dorthin erlebt sie erste Abenteuer, ihr geheimnisvoller Gefährte steht ihr zur Seite. Sie darf die Schwelle der Roten Kirche übertreten, in den Hallen der Mutter eine Ausbildung beginnen. Aber was für eine! Stehlen, Kämpfen, Morden, Vergiften, Betrügen. Gnadenlose Lehrer treiben sie unerbittlich an. Moralisch natürlich nicht einwandfrei, aber so spannend beschrieben und mit deftigen Flüchen gewürzt. Zur Auflockerung gibt es lesenswerte Fußnoten, die Dinge mit viel Witz erklären. Jay Kristoff schreibt packend, nutzt einfallsreich das stilistische Mittel der Wiederholung und schreibt enorm fantasievoll. Seine Ideen sind originell, weit weg von Klischees und unorthodox. Die Heldin begleitet man sehr gern, verfolgt gebannt ihre Aktivitäten und wünscht sich, dass ihre Geschichte unbedingt fortgesetzt wird. Ich wurde selten so gut unterhalten. Fesselndes aus dem S. Fischer Verlag.

Rein in die Nimmernächte
von Coop am 09.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nevernight - die Prüfung ist der erste Band der bildgewaltigen Fanatasy Trilogie aus der Feder des Autors Jay Kristoff. Nevernight erzählt von einer besonderen Welt die unter drei Sonnen steht und eine beeindruckende Hauptstadt hat, die auf dem Grab eines alten Gottes errichtet wurde. Durch diese Welt begleiten wir die junge ... Nevernight - die Prüfung ist der erste Band der bildgewaltigen Fanatasy Trilogie aus der Feder des Autors Jay Kristoff. Nevernight erzählt von einer besonderen Welt die unter drei Sonnen steht und eine beeindruckende Hauptstadt hat, die auf dem Grab eines alten Gottes errichtet wurde. Durch diese Welt begleiten wir die junge Mia, die nach der Hinrichtung ihres Vaters und der Gefangennahme ihrer Mutter auf Rache an den Schuldigen sinnt. In ihrer dunkelsten Stunde, als alles verloren scheint trifft sie auf den alten Mercurio, einen Antiquitätenhändler, der die junge Mia bei sich auf nimmt und schon bald ihre Ausbildung zu einer Assassinin beginnt. Denn Mercurio ist für eine geheime Organisation tätig, der roten Kirche und Mia soll als eine seiner Schülerinnen schon bald für diese als Klinge in der Region tätig werden. Dafür muss sie sich allerdings zu einer entlegenen Enklave aufmachen, um noch tiefer in den Künsten einer Assassinin geschult zu werden, die letzten Prüfungen zu bestehen und in der roten Kirche aufgenommen zu werden. Neben ihrem unglaublichen Kampfgeist und Geschick hat Mia den Vorteil eine Dunkelinn zu sein, sie kann die Schatten beherrschen und sich ihr zu eigen machen. Ihr ständiger Begleiter ist eine Schattenkatze die sich von ihren Ängsten nährt und Mia mit Rat und Tat zur Seite steht. Nevernight ist ein gewaltiges Werk mit einem besonderen Weltenaufbau, der Autor nimmt sich Zeit diese zu erklären und es gibt jede Menge Hintergrundinfos über die Welt an sich und man merkt deutlich mit wie viel Liebe zum Detail diese entwickelt worden ist. Selbst die Historie ist gut durchdacht und kommt immer wieder zur Erwähnung, als würde man hier von einem reellen Land reden. Man muss sich keinesfalls Gedanken machen hier nicht Fuß fassen zu können, man kommt wirklich gut in die Geschichte hinein, insbesondere zu Anfang ist das Erzähltempo auch eher gemütlich. Besonders gut haben mir stilistisch die Fußnoten gefallen, wenn auch am Ebook sehr umständlich zu lesen muss man anfangs oft zwischen den Positionen umherspringen, bieten sie jedoch relevantes Hintergrundwissen aber auch die ein oder andere Anekdote, die einem zum Schmunzeln bringt. Auch außergewöhnlich fand ich, dass der Autor immer wieder die vierte Wand zu seiner Leserschaft durchbrochen hat und man direkt angesprochen wurde, meistens im Zusammenhang mit einem witzigen Kommentar und Augenzwinkern. Das hat die mächtige Geschichte doch immer wieder aufgelockert und noch mehr das Gefühl verliehen man würde hier einem Erzähler lauschen. Die Geschichte an sich fand ich sehr interessant und auch stellenweise immer von spannungsreichen Szenen gespikt, manchmal zog sich das ganze dann aber doch etwas zu sehr in die Länge weswegen ich im Endeffekt auch einen Stern abgezogen habe. Positiv war aber, dass die Geschichte in meinen Augen nicht vorhersehbar war und immer wieder mit ein paar geschickten Wendungen aufwarten konnte, die man so nicht hat kommen sehen. Besonders ans Herz gewachsen sind mir an Nevernight die detailreichen Charaktere, Mia ist eine schlagfertige Protagonistin, gewieft aber teilweise auch von ihren Dämonen geplagt und facettenreich, selbst bei ihr konnte man nie genau vorhersehen was sie mit ihren Handlungen bezweckt hat, so wie es sich für eine echte Assassine gehört. Mindestens genauso schön waren ihre Unterhaltungen mit Herrn Freundlich ihrer Schattenkatze, die definitiv einen eigenen Charakter hat. Aber auch Tric, Mercurio, Ash, Jessamin und die Shahiiden hatten alle etwas ganz besodneres an sich und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil und die Fortsetzung der Geschichte. Nevernight kriegt von mir defintiiv eine Leseempfehlung und hat mir große Freude bereitet.

Der Auftakt zu einer grandiosen Fantasy Trilogie, die euch sprachlos zurücklassen wird!
von dreamchronicles am 29.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Also erstmal: Dieses Cover ist ja wohl der absolute Wahnsinn. Ich könnte es mir immer wieder anschauen. Das Cover vom zweiten Teil finde ich aber sogar noch epischer! Der Schreibstil ist zu Beginn etwas ungewöhnlich; ich erinnere mich noch gut daran, dass ich das erste Kapitel sogar zwei Mal gelesen habe und trotzdem nichts v... Also erstmal: Dieses Cover ist ja wohl der absolute Wahnsinn. Ich könnte es mir immer wieder anschauen. Das Cover vom zweiten Teil finde ich aber sogar noch epischer! Der Schreibstil ist zu Beginn etwas ungewöhnlich; ich erinnere mich noch gut daran, dass ich das erste Kapitel sogar zwei Mal gelesen habe und trotzdem nichts verstanden habe. Was das Buch speziell macht, sind definitiv die Fußnoten. Im Prolog kündigt ein geheimnisvoller Erzähler an, die Geschichte der Protagonistin Mia Corvere erzählen zu wollen. Dieser begleitet einen dann in Form von Fußnoten dann durch das ganze Buch hindurch. Die Anmerkungen gehen dabei von ausführlichen, geschichtlichen Hintergrundinformationen bis zu humorvollen Anekdoten. Das war eine Besonderheit, die mir richtig gut gefallen hat. Die ganze Welt ist so komplex und detailliert aufgebaut, dass man schon ein wenig darin verloren gehen kann. Das ist aber auch gar nicht so schlimm, denn man versteht die Handlung auch ohne sich an jedes Detail zu erinnern. Die 700 Seiten lesen sich tatsächlich überraschend schnell. Das liegt vor Allem daran, dass die Handlung wahnsinnig spannend und unvorhersehbar ist. Ist man einmal in der Geschichte drin, möchte man das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen. Mia ist eine tolle Protagonistin. Sie ist mit einer ungeheuren Tiefe geschrieben, sodass man ihre teils sehr skrupellosen Handlungen immer gut nachvollziehen kann. Aber auch die anderen Charaktere in diesem Buch sind spannend und interessant, und glaubt mir, das sind ne ganze Menge Charaktere. Dieses Buch ist wirklich etwas Besonderes. Ich kann es jedem, der auf der Suche nach Spannung, Mystik und Intrigen ist, wärmstens ans Herz legen. Bald habe ich auch vor den zweiten Teil zu lesen, denn ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht. Die Reihe hat noch so viel Potenzial und ich hoffe, dass ich nach diesem grandiosen Auftakt nicht enttäuscht werde.

  • Artikelbild-0
  • Nevernight - Die Prüfung (Ungekürzte Lesung)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Nevernight - Die Prüfung (Ungekürzte Lesung)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Nevernight - Die Prüfung (Ungekürzte Lesung)
    1. Nevernight - Die Prüfung (Ungekürzte Lesung)