Warenkorb
 

Mord im Orient Express

(12)
Was als verschwenderische Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt MORD IM ORIENT EXPRESS die Geschichte von dreizehn Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Toller Cast, Tolle Bilder und tolle Story. Dieser Film kann sich sehen lassen! Toller Cast, Tolle Bilder und tolle Story. Dieser Film kann sich sehen lassen!

„Ein Klassiker in modernem Gewand“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ich bin restlos begeistert von dieser Neuverfilmung "des Krimiklassikers schlechthin". Ein schillerndes Staraufgebot, unglaubliche Kulissen und Bilder sowie ein genialer Plot machen diesen Film zu einem meiner Highlights des Jahres. Unbedingt anschauen! Ich bin restlos begeistert von dieser Neuverfilmung "des Krimiklassikers schlechthin". Ein schillerndes Staraufgebot, unglaubliche Kulissen und Bilder sowie ein genialer Plot machen diesen Film zu einem meiner Highlights des Jahres. Unbedingt anschauen!

„Klassiker im neuen Gewand“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Das Remake des Filmklassikers "Mord im Orientexpress" - reicht zwar nicht an das Original, ist aber dennoch absolut sehenswert. Für Fans von klassischen Krimiverfilmungen. Das Remake des Filmklassikers "Mord im Orientexpress" - reicht zwar nicht an das Original, ist aber dennoch absolut sehenswert. Für Fans von klassischen Krimiverfilmungen.

„Ein Remake, das sich absolut nicht verstecken muss“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Lange hielt ich Peter Ustinov für den einzig wahren Hercule Poirot. Doch der Poirot fürs 21. Jahrhundert heißt Kenneth Branagh, und er ist die absolute Idealbesetzung in diesem stilsicheren, eleganten und spannenden Remake, das dem Original neue, zeitgemäße Aspekte abgewinnt und mit spektakulären Bildern und einer bis in die Nebenrollen perfekten Starbesetzung glänzt.
Lange hielt ich Peter Ustinov für den einzig wahren Hercule Poirot. Doch der Poirot fürs 21. Jahrhundert heißt Kenneth Branagh, und er ist die absolute Idealbesetzung in diesem stilsicheren, eleganten und spannenden Remake, das dem Original neue, zeitgemäße Aspekte abgewinnt und mit spektakulären Bildern und einer bis in die Nebenrollen perfekten Starbesetzung glänzt.

Bei dem vielversprechenden Cast musste ich mir ,,Mord im Orientexpress" natürlich sofort ansehen und bin absolut begeistert! Kenneth Branagh als Hercule Poirot war herausragend! Bei dem vielversprechenden Cast musste ich mir ,,Mord im Orientexpress" natürlich sofort ansehen und bin absolut begeistert! Kenneth Branagh als Hercule Poirot war herausragend!

„Unnötige Neuverfilmung“

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Ich bin seit langem Agatha Christie-Fan und habe viele Bücher gelesen. Die Filme mit Ustinov und die Poirot-Serie mit Suchet, laufen bei uns rauf und runter (Mord im Orientexpress gefällt mir allerdings mit Albert Finney besser). Ich hatte große Erwartungen an diese Neuverfilmung - bei der Besetzung! Der Anfang war noch ganz nett und zeigte Poirots Eigenheiten, aber dann wurde alles irgendwie flach, Spezialeffektlastig und lieblos. Penelope Cruz war eine absolut farblose Fehlbesetzung. Der schneidige Colonel Arbuthnot (im Original Sean Connery) wird mal schnell zu einem farbigen Arzt, um ein bisschen Rassismus mit hineinbringen zu können. Miss Hubbard findet den Dolch nicht nur in ihrem Zimmer - sie hat ihn gleich im Rücken stecken. Graf und Gräfin Andrenyi, Prinzessin Dragomiroff, der Butler Edward Masterman, die Zofe Hildegart Schmidt - alle kommen viel zu kurz vor um zu überzeugen. Die Befragungen und Bezüge zur Vergangenheit gehen völlig unter. Jonny Depp als Ratchett, Sir Kenneth Branagh als Poirot (mit furchtbarem Schnurrbart), Derek Jacobi als Edward Masterman und Judi Dench als Prinzessin Dragomiroff waren gar nicht schlecht, aber konnten leider nicht zeigen was sie können. Vielleicht am ehesten noch Branagh, dessen Plädoyer vor versammelten Verdächtigen fast an einen Shakespeare-Monolog erinnerte.
Ich kann nur hoffen, dass jemand anderes die Regie bei der Neuverfilmung von „Tod auf dem Nil“ übernehmen wird (einer der die tolle Vorlage mehr zu schätzen weiß).
Ich bin seit langem Agatha Christie-Fan und habe viele Bücher gelesen. Die Filme mit Ustinov und die Poirot-Serie mit Suchet, laufen bei uns rauf und runter (Mord im Orientexpress gefällt mir allerdings mit Albert Finney besser). Ich hatte große Erwartungen an diese Neuverfilmung - bei der Besetzung! Der Anfang war noch ganz nett und zeigte Poirots Eigenheiten, aber dann wurde alles irgendwie flach, Spezialeffektlastig und lieblos. Penelope Cruz war eine absolut farblose Fehlbesetzung. Der schneidige Colonel Arbuthnot (im Original Sean Connery) wird mal schnell zu einem farbigen Arzt, um ein bisschen Rassismus mit hineinbringen zu können. Miss Hubbard findet den Dolch nicht nur in ihrem Zimmer - sie hat ihn gleich im Rücken stecken. Graf und Gräfin Andrenyi, Prinzessin Dragomiroff, der Butler Edward Masterman, die Zofe Hildegart Schmidt - alle kommen viel zu kurz vor um zu überzeugen. Die Befragungen und Bezüge zur Vergangenheit gehen völlig unter. Jonny Depp als Ratchett, Sir Kenneth Branagh als Poirot (mit furchtbarem Schnurrbart), Derek Jacobi als Edward Masterman und Judi Dench als Prinzessin Dragomiroff waren gar nicht schlecht, aber konnten leider nicht zeigen was sie können. Vielleicht am ehesten noch Branagh, dessen Plädoyer vor versammelten Verdächtigen fast an einen Shakespeare-Monolog erinnerte.
Ich kann nur hoffen, dass jemand anderes die Regie bei der Neuverfilmung von „Tod auf dem Nil“ übernehmen wird (einer der die tolle Vorlage mehr zu schätzen weiß).

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Mord im Orientexpress, Poirots neuster Fall ist absolut gelungen verfilmt wurden! Große Darstellernamen nehmen einen mit, auf eine spannende und raffinierte Reise zum wahren Mörder Mord im Orientexpress, Poirots neuster Fall ist absolut gelungen verfilmt wurden! Große Darstellernamen nehmen einen mit, auf eine spannende und raffinierte Reise zum wahren Mörder

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Eine wunderbare Neuverfilmung des Agatha Christie-Klassikers schlechthin. Die namhafte Darstellerriege und grandiose Ausstattung machen den Film zu einem absoluten Seherlebnis. Eine wunderbare Neuverfilmung des Agatha Christie-Klassikers schlechthin. Die namhafte Darstellerriege und grandiose Ausstattung machen den Film zu einem absoluten Seherlebnis.

„elegante Neuverfilmung“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eiskalte Neuverfilmung mit interessanter Kameraführung, spitzen Wortduellen, jeder Menge Stars & Sternchen und gut dosierter Action. Zumindest 1 Regiefehler war auffällig, aber nicht zwingend Handlung störend .-) Kenneth Branagh gibt dem Schnurrbart-Detektiv genau die richtige Mischung aus Genie, staunend lernendem Mensch & überarbeiteten Workaholic. Eiskalte Neuverfilmung mit interessanter Kameraführung, spitzen Wortduellen, jeder Menge Stars & Sternchen und gut dosierter Action. Zumindest 1 Regiefehler war auffällig, aber nicht zwingend Handlung störend .-) Kenneth Branagh gibt dem Schnurrbart-Detektiv genau die richtige Mischung aus Genie, staunend lernendem Mensch & überarbeiteten Workaholic.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
0
2

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 11.04.2018
Bewertet: anderes Format

Der Stoff ist ein Klassiker und der Cast ein Traum, dennoch konnte mich diese Verfilmung leider nicht so begeistern und fesseln wie es ältere Versionen können.

Völlig enttäuschtend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gevelsberg am 25.03.2018

Da ich das Original liebe, war es für mich ein Muss, die neue Version zu kaufen. Mein erster Eindruck: Geht gar nicht! In dieser Variante wird mal ein bisschen hier von und ein bisschen da von geredet. Musste mich zwingen den Film bis zum Schluss anzusehen.