Emmi und Einschwein 1

Einhorn kann jeder!

Emmi & Einschwein Band 1

Anna Böhm

(34)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Schwein mit Horn und dem Herz am rechten Fleck!
In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zum 10. Geburtstag ein Fabelwesen. Auch Emmis Fabeltag steht vor der Tür, und sie ist sich ganz sicher: Sie wird ein Einhorn bekommen. Ein anmutiges, zartes Einhorn. Aber was kommt durch den Zaubernebel gehopst? Ein Einschwein! Emmi kann sich kein Fabelwesen denken, das unmagischer ist als dieser rosa Klops.Dummerweise weiß schon die halbe Schule, dass Emmi sich ein Einhorn wünscht und da ist so ein Einschwein natürlich das Allerletzte, was sie jetzt gebrauchen kann. Aber da ahnt Emmi ja noch nicht, dass Einschwein einfach einmalig ist! Eine warmherzige Geschichte über Freundschaft und Identität.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783960520429
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 5053 KB
Illustrator Susanne Göhlich
Verkaufsrang 62365

Weitere Bände von Emmi & Einschwein

Buchhändler-Empfehlungen

Birgit Druffel, Thalia-Buchhandlung Wesel

Sehr süße Geschichte voller Magie und Abenteuer. Wunderschöne Illustrationen, tolle Figuren und eine Story, die begeistert. Auch Einhorn-Fans kommen hier auf ihre Kosten!

Anika Siefert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

In der Wichtelstadt knüpft jeder an seinem 10. Geburtstag ein "Band" mit einem Fabelwesen, allerdings geht für Emmi der Wunsch nach einem Einhorn nicht ganz in Erfüllung. Ein empfehlenswertes Kinderbuch ab 8 Jahre über Freundschaft, Eifersucht, Mobbing und etwas Zauberei.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
26
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zu seinem 10. Geburtstag ein eigenes Fabeltier. Emmi ist sich sicher: Ihr Fabeltier wird ein Einhorn sein. Doch an ihrem Fabeltag kommt alles anders! Ihr Fabeltier hat zwar ein Horn, ist aber sonst ein Schwein: ein Einschwein! Nach anfänglicher Enttäuschung erkennt Emmi jedoch, dass so ein Eins... In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zu seinem 10. Geburtstag ein eigenes Fabeltier. Emmi ist sich sicher: Ihr Fabeltier wird ein Einhorn sein. Doch an ihrem Fabeltag kommt alles anders! Ihr Fabeltier hat zwar ein Horn, ist aber sonst ein Schwein: ein Einschwein! Nach anfänglicher Enttäuschung erkennt Emmi jedoch, dass so ein Einschwein eigentlich viel besser ist als ein langweiliges Einhorn. Unterhaltsames Lesevergnügen für junge Leser ab 8 Jahre und alle, die früher selbst von einem eigenen Fabeltier geträumt haben!

Viel zu spät für mich entdeckt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 05.04.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Was für ein geniales Kinderbuch!! Emmi und Einschwein hat einfach alles: ernste Themen, viel Fantasie und eine gehörige Portion Humor! Jungs und Mädels ab 8 Jahren kommen hier beim Selber- oder Vorlesen voll auf ihre Kosten. Nach der Lektüre bin ich mir sicher: keiner braucht mehr Einhörner, alle wollen ein Einschwein!!

Rundum gelungen, witzig und phantasievoll
von Igelmanu66 aus Mülheim am 27.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

»Papas Drache saß an der Seite und versuchte, sich dünn zu machen. Das war sehr rücksichtsvoll von ihm – und völlig hoffnungslos. Er hieß Henk und gehörte zur Sorte der Blauen Drachlinger, was bekanntlich ziemlich große Drachen sind. Und so nahm Henk einen beträchtlichen Teil der Küche ein. Er war so lang wie zwei Sofas – und so... »Papas Drache saß an der Seite und versuchte, sich dünn zu machen. Das war sehr rücksichtsvoll von ihm – und völlig hoffnungslos. Er hieß Henk und gehörte zur Sorte der Blauen Drachlinger, was bekanntlich ziemlich große Drachen sind. Und so nahm Henk einen beträchtlichen Teil der Küche ein. Er war so lang wie zwei Sofas – und so dick wie ein Sofa. Das führte immer wieder zu Debatten zwischen Papa und seinem Fabelwesen. Papa fand, dass so ein großer Drache versuchen sollte, nicht auch noch dick zu sein. Henk wiederum war der Meinung, es gäbe nichts Besseres als Gebäck.« Emmi ist so aufgeregt wie noch nie in ihrem Leben. Ihr 10. Geburtstag, ihr Fabeltag, steht kurz bevor. Und an ihrem Fabeltag wird sie, wie jeder andere Wichtelstädter, ihr Fabeltier bekommen, mit dem sie dann auf Dauer verbunden bleibt. Welches Tier es sein wird, weiß niemand vorher, doch Emmi ist überzeugt, dass sie ihr Leben mit einem zarten, wunderschön anmutigen Einhorn verbringen wird. Tatsächlich hat das Wesen, das ihr am großen Tag in die Arme hopst, ein Horn. Aber zart und anmutig ist nichts an ihm. Emmi ist verzweifelt, denn mit einem pummeligen Einschwein kann sie sich nicht in der Schule sehen lassen. Doch sie wird feststellen, dass Einschwein wirklich etwas Besonderes ist… Gut, ich gehöre wohl nicht zur Zielgruppe und meine Kinder sind erwachsen. Trotzdem habe ich von Zeit zu Zeit Spaß an einem gut gemachten Kinderbuch. Und dieses hier gehört zu der Sorte. Wichtelstadt ist eine coole Gegend. Auf den ersten Blick sieht alles so aus, wie bei uns auch. Ganz normale Kinder und Erwachsene, die Kinder gehen zur Schule und die Großen zur Arbeit. Emmis große Schwester beschäftigt sich mit ihrem Smartphone, der kleine Bruder macht Quatsch. So weit, so normal. Aber neben jedem Wichtelstädter sitzt sein Fabeltier, gehört so selbstverständlich zur Gesellschaft, dass neben der Schule eine Landebahn für fliegende Fabeltiere steht und gute Restaurants eine eigene Speisekarte für sie parat haben. Die Fabeltiere sprechen und lesen und haben neben ihren besonderen Fähigkeiten auch jedes seinen eigenen Charakter. Es gibt massenhaft witzige Szenen und Dialoge. Ich hatte enormen Spaß an der großen Vielfalt der Fabeltiere. Wer jetzt nur mit den „Klassikern“ wie Drache und Einhorn rechnet, wird sich wundern! Die Autorin hat bei der Erschaffung der Wesen und ihrer Fähigkeiten beachtliche Kreativität bewiesen. Ich will hier gar nichts verraten, davon sollte man sich einfach überraschen lassen. Aber das Buch präsentiert nicht nur heile Wunderwelt. Emmi hat in der Schule gewaltige Probleme, sie ist ein Mobbing-Opfer. Mit einem Einhorn als Fabeltier hofft sie, endlich Akzeptanz und Freunde zu gewinnen. Ihr Selbstbewusstsein leidet natürlich sehr. Ein trauriger Hintergrund, der so manchem Leser bekannt sein dürfte. Nur ohne Einhorn natürlich ;-) Fazit: Eine rundum gelungene Geschichte, witzig, phantasievoll und mit lustigen Illustrationen. Verdiente 5 Sterne für diesen Auftaktband der Einschwein-Reihe.


  • Artikelbild-0