Warenkorb
 

Am Hang

(gekürzte Lesung)

(27)
In einem Schweizer Hotel begegnen sich zwei Fremde und beginnen ein lebhaftes Gespräch. Clarin, ein junger Scheidungsanwalt, preist den Kitzel kurzweiliger Affären, während der Witwer Loos der glücklichen Ehe mit seiner unter mysteriösen Umständen verstorbenen Frau nachtrauert. Ferner könnten sich zwei Menschen kaum sein, und doch verzahnen sich – Wort für Wort – ihre Geschichten ineinander. Mit großer Sensibilität und großem Schwung liest der Schweizer Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart das mitreißende Streitgespräch zweier unterschiedlicher Temperamente über das Leben, die Liebe und die Treue.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Hanspeter Müller-Drossaart
Erscheinungsdatum 25.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742404657
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 317 Minuten
Format & Qualität MP3, 317 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Selten wäre ich so gerne als unbeteiligte Zuhörerin dabei gewesen…. “

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Zwei Männer, ein Lehrer und ein Scheidungsanwalt, begegnen sich offenbar rein zufällig und führen Zwiegespräche. Es geht um Vieles. Vorrangig um die Liebe, das Leben und den Tod. Sprachlich wundervoll, unglaublich spannend und sehr, sehr unterhaltsam! Ich bin von einem lieben Menschen zum Lesen dieses kleinen Büchleins mit großartigem Inhalt motiviert worden. Vielen Dank für den tollen Tipp und wer Freude an guter Literatur hat, bitte lesen!
Zwei Männer, ein Lehrer und ein Scheidungsanwalt, begegnen sich offenbar rein zufällig und führen Zwiegespräche. Es geht um Vieles. Vorrangig um die Liebe, das Leben und den Tod. Sprachlich wundervoll, unglaublich spannend und sehr, sehr unterhaltsam! Ich bin von einem lieben Menschen zum Lesen dieses kleinen Büchleins mit großartigem Inhalt motiviert worden. Vielen Dank für den tollen Tipp und wer Freude an guter Literatur hat, bitte lesen!

Arne Meyer Abich, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Zwei Herren treffen aufeinander und kommen sich näher. Der geniale letzte Roman von Markus Werner - mit unerwartetem Finale. Ein feines Stück Prosa! Zwei Herren treffen aufeinander und kommen sich näher. Der geniale letzte Roman von Markus Werner - mit unerwartetem Finale. Ein feines Stück Prosa!

Sabrina Küpper, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Ein grandioser Roman über leidenschaftliche Liebe und Todessehnsucht, der sich schmerzhaft langsam entfaltet. Muss man gelesen haben! Ein grandioser Roman über leidenschaftliche Liebe und Todessehnsucht, der sich schmerzhaft langsam entfaltet. Muss man gelesen haben!

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Am Anfang steht die scheinbare Zufallsbekanntschaft zweier Männer, doch die zunächst oberflächlichen Gespräche werden immer tiefergehender und der Leser fiebert dem Finale entgegen Am Anfang steht die scheinbare Zufallsbekanntschaft zweier Männer, doch die zunächst oberflächlichen Gespräche werden immer tiefergehender und der Leser fiebert dem Finale entgegen

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

etwas anders und gerade deswegen so gut etwas anders und gerade deswegen so gut

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Lassen Sie sich auf die Geschichte ein und lesen sie eine ungewöhnliche und abgründige Geschichte in überraschender Erzählweise. Sehr gelungen. Lassen Sie sich auf die Geschichte ein und lesen sie eine ungewöhnliche und abgründige Geschichte in überraschender Erzählweise. Sehr gelungen.

„Psychologisch dicht, überraschend, abgründig und voller philosophischer Tiefe... “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


Zwei Männer,Clarin und Loos, charakterlich völlig unterschiedlich, begegnen sich scheinbar zufällig auf der Terrasse eines Hotels. Es entwickelt sich ein verstörendes und doppelbödiges Gespräch, ein Disput zweier Lebensauffassungen und Traktat über den Sinn des Lebens und der Liebe. Clarin wird zunehmend nachdenklicher und verängstigter, Loos entwickelt sich zu mehr als nur einer intellektuellen Bedrohung. Trotzdem ist Clarin fasziniert von diesem Mann und seiner Geschichte. Immer mehr zweifelt er an der Zufälligkeit ihrer Begegnung...

Selten habe ich etwas dichteres, psychologisch ausgereifteres, spannenderes und intensiveres als dieses Kammerspiel über das Leben, die Liebe und den herrschenden Zeitgeist gelesen. Sandor Marais "Die Glut" war das letzte Buch, das mich derart aufgewühlt hat wie Werners "Am Hang". Die Parallelen sind offensichtlich. Zwei Seiten einer Medaille. Goldmedaille, definitiv.

Diese knapp 200 Seiten sind wie Parfum im Vergleich zu Eau de Toilette: Ein Spritzer, ein Satz genügt, um tagelang nachzuhalten. Man kann sich dem Sog dieser Geschichte nicht entziehen, obwohl sie schonungslos, bedrohlich und beklemmend ist. Vielleicht eben deswegen. Wahnsinn, wirklich!

Zwei Männer,Clarin und Loos, charakterlich völlig unterschiedlich, begegnen sich scheinbar zufällig auf der Terrasse eines Hotels. Es entwickelt sich ein verstörendes und doppelbödiges Gespräch, ein Disput zweier Lebensauffassungen und Traktat über den Sinn des Lebens und der Liebe. Clarin wird zunehmend nachdenklicher und verängstigter, Loos entwickelt sich zu mehr als nur einer intellektuellen Bedrohung. Trotzdem ist Clarin fasziniert von diesem Mann und seiner Geschichte. Immer mehr zweifelt er an der Zufälligkeit ihrer Begegnung...

Selten habe ich etwas dichteres, psychologisch ausgereifteres, spannenderes und intensiveres als dieses Kammerspiel über das Leben, die Liebe und den herrschenden Zeitgeist gelesen. Sandor Marais "Die Glut" war das letzte Buch, das mich derart aufgewühlt hat wie Werners "Am Hang". Die Parallelen sind offensichtlich. Zwei Seiten einer Medaille. Goldmedaille, definitiv.

Diese knapp 200 Seiten sind wie Parfum im Vergleich zu Eau de Toilette: Ein Spritzer, ein Satz genügt, um tagelang nachzuhalten. Man kann sich dem Sog dieser Geschichte nicht entziehen, obwohl sie schonungslos, bedrohlich und beklemmend ist. Vielleicht eben deswegen. Wahnsinn, wirklich!

„Ein Glücksfall“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zwei Abende, zwei lange Gespräche zwischen zwei fremden Männern.
So intensiv, wie es wahrscheinlich nur unter Fremden möglich ist. Erst über Gott und die Welt, dann persönlich, ja sogar intim. Doch irgendwas stimmt nicht...am Ende spannend wie ein Krimi.
Zwei Abende, zwei lange Gespräche zwischen zwei fremden Männern.
So intensiv, wie es wahrscheinlich nur unter Fremden möglich ist. Erst über Gott und die Welt, dann persönlich, ja sogar intim. Doch irgendwas stimmt nicht...am Ende spannend wie ein Krimi.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
23
2
0
2
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Perle der deutschen Gegenwartsliteratur, hochspannend wie ein Krimi und subtil die Story - absolut lesenswert!

faszinierende Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

......es fängt ganz harmlos an, mit einer Zufallsbekanntschaft in einem Restaurant. Zwei Männer ( ein junger,erfolgreicher Scheidungsanwalt und ein älterer Herr, vermutlich langjährig verheiratet und leidenschaftlicher Verteidiger der Liebe) beginnen sehr zögerlich eine Unterhaltung. Von einem Moment zum nächsten wird man hineingezogen in eine Geschichte, von der man mehr... ......es fängt ganz harmlos an, mit einer Zufallsbekanntschaft in einem Restaurant. Zwei Männer ( ein junger,erfolgreicher Scheidungsanwalt und ein älterer Herr, vermutlich langjährig verheiratet und leidenschaftlicher Verteidiger der Liebe) beginnen sehr zögerlich eine Unterhaltung. Von einem Moment zum nächsten wird man hineingezogen in eine Geschichte, von der man mehr wissen möchte, in einer Sprache erzählt, von der man nicht genug bekommen kann. Man heftet seine ganze Aufmerksamkeit auf diese zwei Menschen und versucht mitzuhören, - heimlich, vom "Nebentisch". Man kann einfach nicht aufhören, dieses Gespräch, diese Gedankengänge zu belauschen.

Eine Parabel über die Freundschaft, das Leben, die Liebe und die Treue
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch musste ich in meiner Lehrzeit zur Buchhändlerin lesen. Es begann als Pflichtlektüre und endete in einer unbeschreiblichen Faszination. Ich las, und versank voll und ganz in dieser wunderbaren Geschichte , in der sich zwei Männer auf einer Hotelterrasse unterhalten. ICh geriet in den Sog der Unterhaltung, und... Dieses Buch musste ich in meiner Lehrzeit zur Buchhändlerin lesen. Es begann als Pflichtlektüre und endete in einer unbeschreiblichen Faszination. Ich las, und versank voll und ganz in dieser wunderbaren Geschichte , in der sich zwei Männer auf einer Hotelterrasse unterhalten. ICh geriet in den Sog der Unterhaltung, und ehe ich mich versah, war das Buch zu Ende, doch ich las weiter,.... ich las den Schluss und begann automatisch überfliessend wieder am Anfang... Faszinierend! Eigentlich hätte dieses Buch 6 Sterne verdient!