Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bretonische Flut

Kommissar Dupins fünfter Fall

Kommissar Dupin 5

(26)
Hochseefischer, Delfinforscher, Schmuggler und eine sagenumwobene Insel mitten im rauen Atlantik.
Nie wieder wollte Kommissar Dupin auf dem Meer ermitteln. Doch in seinem fünften Fall verschlägt es ihn an einem strahlend schönen Junitag vor die äußerste Westküste der Bretagne. Auf die einzigartige Île de Sein, wo mehr Kaninchen als Menschen leben, der Frisör per Boot kommt und einst mächtige Hexen und sogar der Teufel persönlich hausten. Vor beeindruckender Kulisse – zwischen den Inseln Molène, Ouessant und der Bucht von Douarnenez – ermitteln der Kommissar und seine Inspektoren in einem rätselhaften Fall, der ihnen alles abverlangt, auch das Überschreiten der eigenen Grenzen.
Rezension
"Das gut gemachte Buch verlängert den letzten Frankreich-Urlaub noch ein bisschen und bietet zudem ein haptisches Erlebnis." Schwäbische Zeitung, Birgit Letsche
Portrait
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sechs Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, 'Bretonische Verhältnisse', 'Bretonische Brandung', 'Bretonisches Gold', 'Bretonischer Stolz', 'Bretonische Flut' und 'Bretonisches Leuchten' wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel 'Mécène de Bretagne' ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 08.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05065-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,4/2,7 cm
Gewicht 330 g
Verkaufsrang 15.751
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kommissar Dupin

  • Band 1

    30612809
    Bretonische Verhältnisse / Kommissar Dupin Bd.1
    von Jean-Luc Bannalec
    (109)
    Buch
    14,99
  • Band 2

    33748986
    Bretonische Brandung / Kommissar Dupin Bd.2
    von Jean-Luc Bannalec
    (50)
    Buch
    14,99
  • Band 3

    42541517
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (38)
    Buch
    9,99
  • Band 4

    45332073
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    Buch
    9,99
  • Band 5

    84077460
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (26)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    140509960
    Bretonisches Leuchten
    von Jean-Luc Bannalec
    Buch
    10,00
  • Band 7

    107115652
    Bretonische Geheimnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (19)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Jetzt erst gelesen: Band V! Was mich aber freut; Band VI steht schon in den Startlöchern. Jetzt erst gelesen: Band V! Was mich aber freut; Band VI steht schon in den Startlöchern.

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Fischer, Schmuggler und Piraten, Umweltfrefel und verborgene Schätze.
Dazu betörend schöne Landschaften gutes Essen und natürlich ein paar Leichen.
Urlaub beim Lesen !
Fischer, Schmuggler und Piraten, Umweltfrefel und verborgene Schätze.
Dazu betörend schöne Landschaften gutes Essen und natürlich ein paar Leichen.
Urlaub beim Lesen !

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein Umweltskandal, ein Mord aus Eifersucht, Tote in einer Urlaubsregion mag keiner. Kommissar Dupin ist gefordert und ermittelt mit seinen ganz eigenen Methoden. Ein Umweltskandal, ein Mord aus Eifersucht, Tote in einer Urlaubsregion mag keiner. Kommissar Dupin ist gefordert und ermittelt mit seinen ganz eigenen Methoden.

„Es gibt Menschen, die ein Missverhältnis in die Welt bringen“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein großes Pilotprojekt, ein einzigartiger maritimer Naturpark, eine mutige rebellische Fischerin, die sich für einen nachhaltigen, ökologisch verträglichen Fischfang und alternative Energiegewinnung eingesetzt hat. Jetzt ist das gute Mädchen tot. Kehle durchgeschnitten. Monsieur le Commissaire Dupin wird natürlich den Täter zur Strecke bringen. Mit der beachtlichen Menge seiner Pysis. Keine Sorge. Als dann aber auch noch eine scheue Delfinforscherin getötet wird, sieht er das siebte Grab. Und alle Farben gehen in die Vollen. Leitsatz: Man muss dem Glück zu Leibe rücken, ihm zumindest eine Chance geben. Ein großes Pilotprojekt, ein einzigartiger maritimer Naturpark, eine mutige rebellische Fischerin, die sich für einen nachhaltigen, ökologisch verträglichen Fischfang und alternative Energiegewinnung eingesetzt hat. Jetzt ist das gute Mädchen tot. Kehle durchgeschnitten. Monsieur le Commissaire Dupin wird natürlich den Täter zur Strecke bringen. Mit der beachtlichen Menge seiner Pysis. Keine Sorge. Als dann aber auch noch eine scheue Delfinforscherin getötet wird, sieht er das siebte Grab. Und alle Farben gehen in die Vollen. Leitsatz: Man muss dem Glück zu Leibe rücken, ihm zumindest eine Chance geben.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Eindrucksvolle Landschaftsbeschreibungen mit kulinarischen Highlights lassen den Kriminalfall fast vollständig in den Hintergrund treten. Für Krimifans eine Enttäuschung. Eindrucksvolle Landschaftsbeschreibungen mit kulinarischen Highlights lassen den Kriminalfall fast vollständig in den Hintergrund treten. Für Krimifans eine Enttäuschung.

„Vorsicht Suchtfaktor“

Ulrike Hildebrandt, Thalia-Buchhandlung Essen

Rasant folgen zwei Morde aufeinander. Die Handschrift des Täters ist unverkennbar, ein scharfer Schnitt durch die Kehle. Die Opfer: Autarke Frauen, die ihr Leben dem Meer verschrieben haben. Welches Geheimnis hat beide verbunden, dass sie es mit ihrem Leben bezahlen?

Inmitten verschlossener Fischer, engagierter Meeresforscher und traditionsbewusster Insulaner finden sich immer mehr mögliche Motive: Streit um Fangquoten, Meeresverschmutzung, Schmuggel, Eifersucht oder gar die Entdeckung des Bretonischen Atlantis?

Vor dem Hintergrund des bretonischen blauen Himmels, des stürmischen Meeres ermittelt Kommissar Dupin im Wettlauf mit der Zeit und gerät selber in Gefahr. Wieder hat Jean-Luc Bannalec einen Krimi vorgelegt, der die Sehnsucht nach der Bretagne, dem Meer & der bretonischen Küche weckt!
Rasant folgen zwei Morde aufeinander. Die Handschrift des Täters ist unverkennbar, ein scharfer Schnitt durch die Kehle. Die Opfer: Autarke Frauen, die ihr Leben dem Meer verschrieben haben. Welches Geheimnis hat beide verbunden, dass sie es mit ihrem Leben bezahlen?

Inmitten verschlossener Fischer, engagierter Meeresforscher und traditionsbewusster Insulaner finden sich immer mehr mögliche Motive: Streit um Fangquoten, Meeresverschmutzung, Schmuggel, Eifersucht oder gar die Entdeckung des Bretonischen Atlantis?

Vor dem Hintergrund des bretonischen blauen Himmels, des stürmischen Meeres ermittelt Kommissar Dupin im Wettlauf mit der Zeit und gerät selber in Gefahr. Wieder hat Jean-Luc Bannalec einen Krimi vorgelegt, der die Sehnsucht nach der Bretagne, dem Meer & der bretonischen Küche weckt!

„Wenn Fischer schweigen, ...“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

In pittoresker Landschaft der Bretagne wartet ein kniffliger Fall auf Kommissar Dupin. Die Tat führt ihn auf die Île de Sein, wo er den Mord von zwei Frauen aufzuklären hat. Ein harter Brocken, zumal Dupin auf die Sturheit der Fischer stößt. Gewohnt kauzig und unkonventionell ermittelt er in seinem fünften Fall. Während der Kommissar auf Mörderjagd ist, bereitet seine Mutter ihren 75. Geburtstag vor. So ist es unumgänglich, dass Privates die Ermittlungen immer mal wieder unterbrechen. Aber das schadet diesem soliden Krimi nicht. Frankreich- und Dupin-Fans kommen auf ihre Kosten. Humorvolle Einlagen gibt es auch; so kennen wir den eigenbrödlerischen Dupin. Macht Spaß zu lesen. Mitraten ist hier Pflicht. In pittoresker Landschaft der Bretagne wartet ein kniffliger Fall auf Kommissar Dupin. Die Tat führt ihn auf die Île de Sein, wo er den Mord von zwei Frauen aufzuklären hat. Ein harter Brocken, zumal Dupin auf die Sturheit der Fischer stößt. Gewohnt kauzig und unkonventionell ermittelt er in seinem fünften Fall. Während der Kommissar auf Mörderjagd ist, bereitet seine Mutter ihren 75. Geburtstag vor. So ist es unumgänglich, dass Privates die Ermittlungen immer mal wieder unterbrechen. Aber das schadet diesem soliden Krimi nicht. Frankreich- und Dupin-Fans kommen auf ihre Kosten. Humorvolle Einlagen gibt es auch; so kennen wir den eigenbrödlerischen Dupin. Macht Spaß zu lesen. Mitraten ist hier Pflicht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
14
8
3
0
1

Spannend mit überraschenden Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Einbeck am 14.11.2018

Ein weiterer Fall von Kommissar Dupin. Spannend, teilweise etwas verwirrend, dass es sich lohnt das Buch noch mindestens einmal zu lesen. Das Ende mal wieder anders als erwartet. Beim Lesen fühlt man sich in die Bretagne versetzt, es macht Lust auf eine Reise dorthin, um die Orte und Menschen... Ein weiterer Fall von Kommissar Dupin. Spannend, teilweise etwas verwirrend, dass es sich lohnt das Buch noch mindestens einmal zu lesen. Das Ende mal wieder anders als erwartet. Beim Lesen fühlt man sich in die Bretagne versetzt, es macht Lust auf eine Reise dorthin, um die Orte und Menschen selber kennen zu lernen, um die Genüsse selber zu probieren. Und es verleitet dazu, den nächsten Fall haben zu wollen

Reiseführer und Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 01.02.2018

Die beste Gelegenheit die südliche Bretangne fast hautnah zu erleben. Jedes Buch ist wie ein kleiner Urlaub dort. Ich kenne die Landschaft, Gastronomie und das Meer. Die Menschen und die Stimmung sowie die keltische Wurzeln werden in den Büchern ziemlich gut beschrieben. Hier geht einem wirklich das Herz... Die beste Gelegenheit die südliche Bretangne fast hautnah zu erleben. Jedes Buch ist wie ein kleiner Urlaub dort. Ich kenne die Landschaft, Gastronomie und das Meer. Die Menschen und die Stimmung sowie die keltische Wurzeln werden in den Büchern ziemlich gut beschrieben. Hier geht einem wirklich das Herz auf.

Bretonische Flut
von einer Kundin/einem Kunden aus Herten am 19.12.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wieder ein typischer Jean Luc Bannalec. Noch kenn ich nicht das Ende aber die Beschreibung der Umgebung (Landschaft) sind so gut dass man alles mal selber sehen möchte, und auch finden wird. Auch die Arbeit vom Kommissar Dupins und seinen Kollegen ist wieder so wie in seinen anderen... Wieder ein typischer Jean Luc Bannalec. Noch kenn ich nicht das Ende aber die Beschreibung der Umgebung (Landschaft) sind so gut dass man alles mal selber sehen möchte, und auch finden wird. Auch die Arbeit vom Kommissar Dupins und seinen Kollegen ist wieder so wie in seinen anderen Fällen, jeder hat seine Eigenheiten und sind so wieder zu erkennen. Bin mal gespannt wie Dupin den Fall löst.