Warenkorb

Das Richterspiel

Kriminalroman

Weitere Formate

Taschenbuch
Wenn aus einem Spiel bitterer Ernst wird

Schlimmer könnte das alte Jahr für Marlene nicht enden: In der Wohnung einer Bekannten entdeckt sie eine Tote - die junge Frau wurde offensichtlich ermordet. Ohne es zu wollen, wird Marlene in den Fall hineingezogen und stellt fest: Hier spielt jemand ein böses Spiel. Gemeinsam mit dem pensionierten Kommissar Claussen, der seit einem Arbeitsunfall blind ist und mittlerweile auf eigene Faust ermittelt, stürzt sie sich in diesen Mordfall. Erst als Marlene selbst in Gefahr gerät, begreift sie, wie dunkel der Schatten der Vergangenheit wirklich ist.
Portrait
Sabine Kornbichler, geboren 1957, wuchs an der Nordsee auf und arbeitete in einer Frankfurter PR-Agentur, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Schon ihr Debüt »Klaras Haus« war ein großer Erfolg, ihr Kriminalroman »Das Verstummen der Krähe« wurde für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sabine Kornbichler lebt und arbeitet als Autorin in der Nähe von München.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 04.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31248-6
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19/12,2/3,8 cm
Gewicht 398 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 113048
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Man ist sofort drin in dem Fall und fragt sich, wer treibt da mit wem ein böses Spiel. Spannende Neuauflage. Gelungen.

Brisante Thematik spannend verpackt

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Neuauflage des 'Richterspiels' überzeugt aufgrund seiner psychologischen Spannung sowie des feinen Gespürs für Stimmungen und atmosphärischen Veränderungen. Das neue Jahr hätte so gut beginnen können für Marlene, die auf der Sylvester-Party den attraktiven Max kennenlernt. Doch in der Wohnung einer Seniorin, die Marlene betreut, stoßen die zwei auf eine Leiche. Die Tochter der Seniorin ist tot. Jetzt sind ratefreudige Spürnasen gefragt, um diesen zunächst undurchsichtigen Fall zu lösen. Dabei hilft unbedingt ein Blick hinter die Kulisse der feinen bürgerlichen Gesellschaft. Was sich dahinter verbirgt, müssen Sie selbst herausfinden? Nur so viel: Es ist schockiernd.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Spannend und nachdenklich stimmend
von Monika S. aus Leutesdorf am 01.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Marlene besucht an Silvester eine Kundin, doch in deren Wohnung findet sie die Stieftochter ihrer Kundin vor - tot . Schlimmer kann es für Marlene gar nicht mehr kommen, doch um so mehr sie in die Geschichte der Toten hineinrutscht, umso bewusster wird ihr, dass die Vergangenheit allgegenwärtig ist. Ich persönlich habe sc... Marlene besucht an Silvester eine Kundin, doch in deren Wohnung findet sie die Stieftochter ihrer Kundin vor - tot . Schlimmer kann es für Marlene gar nicht mehr kommen, doch um so mehr sie in die Geschichte der Toten hineinrutscht, umso bewusster wird ihr, dass die Vergangenheit allgegenwärtig ist. Ich persönlich habe schon mehrere Krimis von Sabine Kornbichler gelesen und finde es immer wieder spannend, in welche Abgründe sie ihre Charaktere fallen lässt. Die Charaktere selber sind facettenreich beschreiben, haben ihre Ecken , Kanten und auch ihre privaten Probleme, kurz, sie sind alle keine Superhelden und gerade das macht sie glaubhaft und auch sympathisch. Der Schreibstil ist flüssig und auch als " Neuling" kommt man gut in die einzelnen Geschichten hinein. Auch in diesem Krimi, sind viele Situationen "verschachtelt", so dass man als Leser mitdenken muss und gut mitermitteln kann. Besonders die klug durchdachte , in sich schlüssige und nachdenklich stimmende Geschichte zog mich in den Bann, so dass es mir schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen. Aber auch der Humor kommt in den Dialogen nicht zu kurz, die ein wenig die Spannung auflockern , jedoch nicht überladen.