Meine Filiale

Zeit zu leben und Zeit zu sterben

Roman

Erich Maria Remarque

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der junge Soldat Ernst Graeber erhält für einige Wochen Fronturlaub – und lernt in den letzten Tagen des Dritten Reiches die Liebe seines Lebens kennen. Angst, Terror und Verfolgung lassen ihn erst jetzt die ganze Sinnlosigkeit des Krieges erkennen. Aber es ist zu spät – er muss zurück in den Krieg ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Thomas F. Schneider
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 09.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05146-9
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,3/4 cm
Gewicht 433 g
Abbildungen 1 schwarzweisse Fotos
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 44139

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ich sagte schon: "Einmal Remarque und dann ... immer wieder"
von Heinz-Walter Brandt am 30.10.2007
Bewertet: Taschenbuch

Einfach klasse und sehr bewegend, wenn man sich als Leser in die Kriegsschicksale hineinversetzt. Gehört in jede gute Bibliothek Heinz-Walter Brandt Oktober 2007

Ein sehr sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Losheim am See am 28.05.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein sehr gutes Buch. Und wievielen ist es damals so gegangen wie Ernst und Elisabeth. Daher finde ich es sehr gut wie es geschrieben wurde und es fesselt absolut. Mein Tipp: Sofort kaufen und lesen!

Ein fantastischer Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 17.01.2006
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieser Roman zeigt einmal mehr die Kunst von Remarque, die schreckliche Kriegsatmosphäre mit dem Alltagsleben und den Alltagssorgen zu verbinden. Remarque ist nie einer gewesen, der nur schwarz gemalt hat. In diesem Werk werden auf einmal soviel interessante Themen angesprochen, dass dieses Buch lange in Erinnerung bleibt. Ich b... Dieser Roman zeigt einmal mehr die Kunst von Remarque, die schreckliche Kriegsatmosphäre mit dem Alltagsleben und den Alltagssorgen zu verbinden. Remarque ist nie einer gewesen, der nur schwarz gemalt hat. In diesem Werk werden auf einmal soviel interessante Themen angesprochen, dass dieses Buch lange in Erinnerung bleibt. Ich bin sehr neidisch auf alle, die es noch nicht gelesen haben.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1