Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Der Preis deines Herzens

Roman

(12)

Ein Deal, der perfekt sein könnte. wenn die Liebe nicht wäre …

Kira ist jung, hübsch – und obdachlos. Aufgewachsen als Tochter aus reichem Hause, steht sie nach einem Streit mit ihrer Familie nun mittellos auf der Straße. Ihre einzige Hoffnung ist das Erbe ihrer Großmutter. Doch das wird erst ausgezahlt, wenn Kira dreißig Jahre alt wird oder heiratet. Da geht sie mit ihrer flüchtigen Bekanntschaft Grayson einen wagemutigen Deal ein — sie heiraten und ziehen auf ein altes Weingut. Doch dort drohen nicht nur Kiras Dämonen ihrer Vergangenheit alles durcheinanderzubringen, sondern auch leidenschaftlich aufflammende Gefühle.

Rezension
"Die Geschichte ist einfach wunderschön (...).", carobooksandtravel.wordpress.com, 18.10.2018
Portrait
Sheridan, Mia
Die »New York Times«-Bestsellerautorin Mia Sheridan liebt es, sich Geschichten über Menschen auszudenken, die füreinander bestimmt sind. Mia lebt mit ihrem Ehemann in Cincinnati, Ohio. Sie haben vier Kinder hier auf der Erde und eines im Himmel.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 03.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31157-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3 cm
Gewicht 304 g
Originaltitel Grayson's Vow
Übersetzer Uta Hege
Verkaufsrang 92.492
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Kann der Deal sie retten? Eine romantische Liebesgeschichte, die zuerst nicht so geplant war. Eine tolle Geschichte! Kann der Deal sie retten? Eine romantische Liebesgeschichte, die zuerst nicht so geplant war. Eine tolle Geschichte!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Was tut man nicht alles um unabhängig zu werden ? Aber muss man deshalb gleich heiraten ?
Selbst wenn es nur zum Schein ist. Liebe ausgeschlossen, oder doch nicht ?
Was tut man nicht alles um unabhängig zu werden ? Aber muss man deshalb gleich heiraten ?
Selbst wenn es nur zum Schein ist. Liebe ausgeschlossen, oder doch nicht ?

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine nette kleine Geschichte, die auch mal zeigt, dass man nicht nur aus Liebe heiraten muss.
Mir persönlich fehlte etwas mehr Tiefe und das gewisse Etwas. Schön, aber nicht mehr.
Eine nette kleine Geschichte, die auch mal zeigt, dass man nicht nur aus Liebe heiraten muss.
Mir persönlich fehlte etwas mehr Tiefe und das gewisse Etwas. Schön, aber nicht mehr.

„Eine herzergreifende Liebesgeschichte“

Antonia König, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein Buch, dass zeigt wie ähnlich sich zwei Familien doch sein können. Beide die ohne Geld darstehen. Der Traum, war es immer aus Liebe zu Heiraten. Dieses Buch hat gezeigt, dass man auch andere Wege finden kann um zu heiraten nicht nur aus Liebe. Das Buch hat einen sehr berührt durch die Geschichte, die beide Protagonisten erlebt haben. Diesen Roman kann ich nur empfehlen. Ein Buch, dass zeigt wie ähnlich sich zwei Familien doch sein können. Beide die ohne Geld darstehen. Der Traum, war es immer aus Liebe zu Heiraten. Dieses Buch hat gezeigt, dass man auch andere Wege finden kann um zu heiraten nicht nur aus Liebe. Das Buch hat einen sehr berührt durch die Geschichte, die beide Protagonisten erlebt haben. Diesen Roman kann ich nur empfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
4
3
1
0

Ein Roman mit sehr viel Längen
von Rebecca K. am 10.09.2018

Kira möchte sich endlich dem Einfluss ihres Vaters entziehen und so kommt sie auf eine Idee die gar nicht so leicht umzusetzen ist. Als sie aber auf Grayson trifft setzt sie mit ihm ihren Plan um damit sie an das Erbe ihrer Großmutter kommt. Zusammen versuchen sie das heruntergekommene Weingut von... Kira möchte sich endlich dem Einfluss ihres Vaters entziehen und so kommt sie auf eine Idee die gar nicht so leicht umzusetzen ist. Als sie aber auf Grayson trifft setzt sie mit ihm ihren Plan um damit sie an das Erbe ihrer Großmutter kommt. Zusammen versuchen sie das heruntergekommene Weingut von Grayson wieder in Schwung zu bringen und dabei kommt ihnen nicht nur die Vergangenheit in die Quere sondern auch ihre Gefühle bringen sie durcheinander. Auf diesem Roman wurde ich aufgrund des Covers aufmerksam und auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Als ich voller Neugier mit dem Lesen des Ebooks begonnen habe kam ich zuerst noch recht gut ins Buch rein, allerdings bin ich mit dem Roman nicht so ganz warm geworden und ja ich habe sehr lange gebraucht bis ich das Buch gelesen hatte. Irgendwie wurde ich mit dem Erzählstil den die Autorin gewählt hatte nicht so ganz war und einiges war mir auch wirklich zu langatmig und ja obwohl ich die Geschichte vom Thema her gut fand hat sie mich einfach nicht berührt. Es waren wirklich höchstens zwei Kapitel die ich am Stück lesen konnte bevor ich den Reader wieder weggelegt habe. Die Geschichte an sich war auf die zwei Erzählstränge von Kira und Grayson aufgebaut. Aus wessen Sicht das Kapitel erzählt wurde, hat man immer zu Beginn des Kapitels gesehen. Dem Handlungsverlauf konnte man an sich gut folgen, doch dadurch das manche Szenen bis zur Erschöpfung erzählt waren hatte ich dann auch teilweise Probleme die Entscheidungen die im Laufe des Romans getroffen wurden noch nachzuvollziehen. Gut mir war klar, dass es wie bei diesem Genre eben üblich ein Happy End geben würde nur der Spannungsbogen war manchmal so schlaff, dass man schon regelrecht im Lesefluss gehindert wurde. Die Figuren die im Laufe des Romans aufgetaucht sind konnte man sich alle anhand ihrer Beschreibungen sehr gut während des Lesens vorstellen. Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben und so konnte man sie sich sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem konnte mich der Roman leider so gar nicht überzeugen und nach längerer Überlegung vergebe ich für das Buch drei von fünf Sternen.

...nette Unterhaltung....
von Doris Lesebegeistert am 26.08.2018

Kira steht plötzlich auf der Strasse obwohl sie aus einer reichen Familie stammt. Da sie aber zu stolz ist, um Hilfe zu bitten, hofft sie auf das Erbe der Oma. Der Haken an der Sache, sie muss entweder 30 ig sein oder verheiratet. Schnell wird klar, ein Plan... Kira steht plötzlich auf der Strasse obwohl sie aus einer reichen Familie stammt. Da sie aber zu stolz ist, um Hilfe zu bitten, hofft sie auf das Erbe der Oma. Der Haken an der Sache, sie muss entweder 30 ig sein oder verheiratet. Schnell wird klar, ein Plan muss her, da trifft es sich gut, das ihre letzte Bekanntschaft auch in Geldnot ist. Grayson und Kira heiraten, doch natürlich klappt nicht alles so wie es sich die beiden vorgestellt haben. Gefühlschaos, Liebe, Humor, alles in diesem Roman enthalten. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich fühlte mich bestens unterhalten.

Leider extrem vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.08.2018

Kira Dellaire ist jung, hübsch und stets voller ungewöhnlicher Ideen - doch jetzt ist sie vor allem eines: so gut wie pleite und ohne Dach über dem Kopf. Als Tochter aus reichem und bekanntem Hause will sie keinesfalls bei ihrem Vater um Unterstützung bitten, deshalb bleibt ihr als letzte... Kira Dellaire ist jung, hübsch und stets voller ungewöhnlicher Ideen - doch jetzt ist sie vor allem eines: so gut wie pleite und ohne Dach über dem Kopf. Als Tochter aus reichem und bekanntem Hause will sie keinesfalls bei ihrem Vater um Unterstützung bitten, deshalb bleibt ihr als letzte Chance lediglich das Erbe ihrer geliebten Großmutter. Blöd nur, dass diese eine Bedingung an dieses geknüpft hat: entweder Kira erhält das Geld erst an ihrem 30. Geburtstag oder zu ihrer Hochzeit. Als Kira zufällig ein Gespräch zwischen Grayson Hawthorn und einem Bankangestellten belauscht, hat sie einen fast schon unverfrorenen Einfall? Kira und Grayson haben beide versucht, die teilweise harten Herausforderungen ihres Lebens zu bewältigen, doch in Anbetracht der Tatsache, dass ihnen beiden das Wasser bis zum Halse steht, treffen sie eine Vereinbarung, die für beide eine Win-win-Situation sein soll: sie heiraten, teilen sich Kiras Erbe und lassen sich nach kurzer Zeit wieder scheiden. Man kann es schon ahnen: was nach einem nüchternen Plan, bei dem die Hochzeit lediglich Mittel zum Zweck ist, klingt, und natürlich gänzlich ohne Gefühle vonstatten gehen sollte, entwickelt sich selbstverständlich ganz anders. Während sich Kira als auch Grayson redlich bemühen, den anderen nicht an sich herankommen zu lassen, jagt ein Missverständnis das andere und somit auch ein Wortgefecht das andere. Das ist stellenweise unterhaltsam, aber eben auch alles sehr vorhersehbar. Grayson wurde in der Vergangenheit derart verletzt, dass er inzwischen ziemlich verbittert ist und so gut wie keinem Menschen vertraut. Akzeptiert man diese Basis der Geschichte ist es auch nicht überraschend, dass er die Dinge, die die impulsive Kira für ihn und ihr aktuell gemeinsames Zuhause unternimmt, gar nicht erkennen kann. Also ich weiß nicht - diese Geschichte schafft keine Überraschung, denn nicht nur den Handlungsverlauf kann man ahnen, auch die Figuren sind reißbrettartig gezeichnet. Alles nicht schlecht, aber ob ich dieses Buch nun gelesen habe oder irgendwo ein Fahrrad umfällt?