Neben uns die Sintflut

Wie wir auf Kosten anderer leben

Stephan Lessenich

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Neben uns die Sintflut

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen
  • Neben uns die Sintflut

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    10,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Im Grunde wissen wir es alle: Uns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Doch nur zu gerne verdrängen wir unseren Anteil an dem sozialen Versagen unserer Weltordnung. Der renommierte Soziologe Stephan Lessenich bietet eine sehr konkrete und politisch brisante Analyse der Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse der globalisierten Wirtschaft. Anders, als wir noch immer glauben möchten, profitieren nicht alle irgendwie von freien Märkten. Die Wahrheit ist: Wenn einer gewinnt, verlieren andere. Und jeder von uns ist ein verantwortlicher Akteur in diesem Nullsummenspiel, dessen Verlierer jetzt an unsere Türen klopfen.
Für die Taschenbuchausgabe wurde das Buch umfassend aktualisiert und überarbeitet.

»Der renommierte Soziologe Stephan Lessenich bietet eine sehr konkrete und politisch brisante Analyse der Abhängigkeits- und Ausbeutungsverhältnisse der globalisierten Wirtschaft.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 03.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-31269-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/2,2 cm
Gewicht 227 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 41000

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Kapitel 1 Neben uns die Sintflut


    Kapitel 2 Externalisierung: Soziale Ungleichheit, relational gesehen


    Kapitel 3 Leben und sterben lassen: Externalisierung als ungleicher Tausch


    Kapitel 4 Drinnen gegen draußen: Externalisierung als Mobilitätsmonopol 


    Kapitel 5 Wir müssen reden: Wegdenken war gestern 


    Epilog Der Süße Fluss vor der Katastrophe 


    Danksagung 


    Nachweise 


    Literatur