Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Förster, mein Förster

Roman

(7)
Der SPIEGEL-Bestseller jetzt als Taschenbuch.
Ein Mann kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag. Zwei Freunde, die sich seit vierzig Jahren kennen und streiten. Eine greise Saxofonspielerin mit Post aus der Vergangenheit, ein Hamster namens Edward Cullen und ein Trip ans Meer. Ein tragikomisches Lesevergnügen für alle, die einfach mal weg wollen: nach Iowa, ins Outback oder zumindest an die Ostsee. Zwischen absurder Komik und feiner Melancholie erweist sich Frank Goosen in diesem Roman erneut als brillanter Beobachter des Zwischenmenschlichen.
Portrait
Frank Goosen, Jahrgang 1966, ist als Komiker jahrelang durch die Republik getingelt. Mit seinen Bestsellern "Liegen lernen" und "Pokorny lacht" hat er sich auch als Romancier einen Namen gemacht und im November 2003 für sein bisheriges Werk den Literaturpreis Ruhrgebiet erhalten. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen nach wie vor in seiner Lieblingsstadt Bochum.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 09.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05062-2
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,2 cm
Gewicht 252 g
Verkaufsrang 65.561
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Reise durch den Alltag“

Magdalena Kötter, Thalia-Buchhandlung Münster

Mal wieder ein bisschen Abwechslung, mal wieder raus aus der Normalität - wem täte das nicht gut?

Heiter, spritzig und herrlich unaufgeregt erzählt Frank Goosen die Geschichte von Förster, der eben auch ein ganz normales Leben führt.
Eine Geschichte, die an ihrem Ende zeigt, dass es manchmal nur Kleinigkeiten braucht, um Großes zu verändern.

Das perfekte Buch für alle, die in ihrem Alltag feststecken und ein bisschen Magie und Zauber vertragen könnten.
Mal wieder ein bisschen Abwechslung, mal wieder raus aus der Normalität - wem täte das nicht gut?

Heiter, spritzig und herrlich unaufgeregt erzählt Frank Goosen die Geschichte von Förster, der eben auch ein ganz normales Leben führt.
Eine Geschichte, die an ihrem Ende zeigt, dass es manchmal nur Kleinigkeiten braucht, um Großes zu verändern.

Das perfekte Buch für alle, die in ihrem Alltag feststecken und ein bisschen Magie und Zauber vertragen könnten.

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Durchaus lustig, aber ohne Höhepunkte. Da kennt man Besseres von dem Autor! Durchaus lustig, aber ohne Höhepunkte. Da kennt man Besseres von dem Autor!

„Mit Bulli on Tour!“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Was für verrückte, coole und doch so menschliche Charaktere treffen hier auf einander und geraten in den lustigsten Roadmovie Roman, den ich seit langer Zeit gelesen habe!
Frank Goosen hat es mal wieder geschafft! Er schreibt so großartige Geschichten, dass man direkt mit in den Bulli einsteigen und gemeinsam mit den Protagonisten an die Ostsee fahren möchte!
Was für verrückte, coole und doch so menschliche Charaktere treffen hier auf einander und geraten in den lustigsten Roadmovie Roman, den ich seit langer Zeit gelesen habe!
Frank Goosen hat es mal wieder geschafft! Er schreibt so großartige Geschichten, dass man direkt mit in den Bulli einsteigen und gemeinsam mit den Protagonisten an die Ostsee fahren möchte!

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Dieses Buch bietet einen wunderbaren, humorvollen Einblick in die Entstehung eines Romans. Goosen schreibt so realitätsnah, sodass das Gefühl entsteht, man wäre live dabei. Dieses Buch bietet einen wunderbaren, humorvollen Einblick in die Entstehung eines Romans. Goosen schreibt so realitätsnah, sodass das Gefühl entsteht, man wäre live dabei.

„»Wenn man Licht sieht, kann man auch klingeln.« - alte Goosen'sche Weisheit“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wer einen amüsanten kurzweiligen Roman sucht, der ist hier genau richtig. Schräge Charaktere, die sich in skurille Situationen manövrieren, überzeichente Dialoge und jede Menge Kopfkino machen diesen komischen, teilweise melancholischen Roman aus.
Da sind: Der Schriftstelle Förster, dem die Worte fehlen. Sein 70-jähriger Nachbar Deffke, eigenwillig und kauzig. Seine Freunde aus Kindertagen, Fränge und Bocki. Ihrer aller Leben scheint in einer Sackgasse zu stecken. Die Midlife-Crisis schlägt unerbittlich zu. Auch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager, bringt so einiges auf den Punkt. Glücklicherweise gibt es die verwirrte, greise Saxofonspielerin Frau Stobel. Sie erhält Post aus der Vergangenheit. Es kommt also wie es kommen muss: Gemeinsam machen sie sich auf an die Ostsee, in einem alten Bulli, um einem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Die eigentliche Reise an die Ostsee spielt eine Nebenrolle. Aber das schadet diesem unterhaltsamen, humorvollen und zugleich nachdenklich stimmenden Roman nicht. Wer Goosens Erzählweise und seine Romane mag, wird an dieser skurillen Geschichte seine Freude haben. Den typischen Goosen'schen Ruhrgebietshumor finden wir in dieser Story nicht, auch sie kommt sogar (fast) ohne Fussball aus.
Kurzweilig – schräg – amüsant – unterhaltsam !
Wer einen amüsanten kurzweiligen Roman sucht, der ist hier genau richtig. Schräge Charaktere, die sich in skurille Situationen manövrieren, überzeichente Dialoge und jede Menge Kopfkino machen diesen komischen, teilweise melancholischen Roman aus.
Da sind: Der Schriftstelle Förster, dem die Worte fehlen. Sein 70-jähriger Nachbar Deffke, eigenwillig und kauzig. Seine Freunde aus Kindertagen, Fränge und Bocki. Ihrer aller Leben scheint in einer Sackgasse zu stecken. Die Midlife-Crisis schlägt unerbittlich zu. Auch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager, bringt so einiges auf den Punkt. Glücklicherweise gibt es die verwirrte, greise Saxofonspielerin Frau Stobel. Sie erhält Post aus der Vergangenheit. Es kommt also wie es kommen muss: Gemeinsam machen sie sich auf an die Ostsee, in einem alten Bulli, um einem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Die eigentliche Reise an die Ostsee spielt eine Nebenrolle. Aber das schadet diesem unterhaltsamen, humorvollen und zugleich nachdenklich stimmenden Roman nicht. Wer Goosens Erzählweise und seine Romane mag, wird an dieser skurillen Geschichte seine Freude haben. Den typischen Goosen'schen Ruhrgebietshumor finden wir in dieser Story nicht, auch sie kommt sogar (fast) ohne Fussball aus.
Kurzweilig – schräg – amüsant – unterhaltsam !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
1
0
0