Meine Filiale

Vampire tanzen nicht mit Feen / Amalia von Flatter Bd. 1

Vampire tanzen nicht mit Feen

Amalia von Flatter Band 1

Laura Ellen Anderson

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Willkommen in Nokturnia - wo du dich vor Glitzer gruselst und Vampire deine Freunde sind!
Amalia ist ein ganz normales Vampirmädchen, mit kleinen Fangzähnen und zwei monster-guten Freunden. Ihre Eltern wollen wie jedes Jahr ein großes Fest feiern und - Juhu! - dieses Mal ist sogar noch ein anderer Vampirjunge eingeladen! Doch Prinz Marillo stellt alles auf den Kopf und entführt Amalias kleinen Kürbis! Gemeinsam mit ihren Freunden macht Amalia sich auf den Weg, um ihr geliebtes Haustier zurückzuholen ...
Monster-Spaß und Lacher garantiert - Nokturnia steckt voller Überraschungen!

Laura Ellen Anderson ist eine erfolgreiche Illustratorin aus England. Sie ist süchtig nach Kaffee und verbringt jede freie Minute mit Zeichnen. Sie würde sehr gerne auf dem Mond leben, wenn das endlich möglich wird. »Amalia von Flatter« ist ihre erste Kinderbuchserie, die sie sowohl geschrieben als auch gezeichnet hat.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 8 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-505-14086-0
Verlag Egmont Schneiderbuch
Maße (L/B/H) 21,6/15,3/2,4 cm
Gewicht 352 g
Originaltitel Amelia Fang & the Barbaric Ball
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Katrin Segerer
Verkaufsrang 34429

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Prinz, der ein sich wie ein Flegel benimmt

Julia Busik, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

Der Barbarische Ball kommt und Amalia, das kleine Vampirmädchen, ist aufgeregt! Denn ein anderes Kind soll auch kommen und damit auch endlich jemand, mit dem sie während des Balls spielen kann. Besagtes anderes Kind ist Prinz Marillo und er ist furchtbar - er behandelt Amalia, den kleinen Sensenmann Todd und das Yeti-Mädchen Flora wie seine Bediensteten. Und all das wird nur noch schlimmer, als der Prinz Amalia ihren heißgeliebten Kürbinian wegnimmt. Und hier ist klar: Amalia und ihre Freunde müssen eine Rettungsmission starten! Amalia von Flatter ist ein tolles Buch. Allein schon die Charaktere sind toll geworden. Amalia, das kleine Vampirmädchen, das alles zwar hinnimmt, doch auch über sich hinaus wächst, als es um ihre Liebsten geht. Flora, das Yeti-Mädchen, das immer ein bisschen zu laut ist und lispelt und Todd, der kleine Sensenmann, der eigentlich absolut ängstlich ist, doch auch hier über sich hinaus wächst, damit er für seine Freunde da sein kann. Ich mochte die Geschichte, durch das Halloweensetting ist es etwas anderes und es ist einfach herrlich, dass die Bewohner von Nokturnia Angst vor Glitzer haben. Absolut lesenswert mit wundervollen Illustrationen!

Liesa König, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wie wunderbar mir dieses Buch gefallen hat! Ein gruseliges und witziges Abenteuer über Freundschaft und Vorurteile in einer Welt, die sich vor Glitzerstaub fürchtet. Super!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
2
2
0
0

Kobold-Glibber statt Feenstaub
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2018

Die vielen liebevollen Details machen dieses Buch besonders. Da ist zum Beispiel Flora, das Yeti-Mädchen, das immer ein wenig zu laut spricht und deshalb nur Großbuchstaben von sich gibt. Die Tatsache, dass Flora auch noch lispelt, macht ihre Wortmeldungen besonders amüsant zu lesen. Zwei Beispiele: "ICH WÜRD BLOF ALLE NEIDISCH ... Die vielen liebevollen Details machen dieses Buch besonders. Da ist zum Beispiel Flora, das Yeti-Mädchen, das immer ein wenig zu laut spricht und deshalb nur Großbuchstaben von sich gibt. Die Tatsache, dass Flora auch noch lispelt, macht ihre Wortmeldungen besonders amüsant zu lesen. Zwei Beispiele: "ICH WÜRD BLOF ALLE NEIDISCH MACHEN MIT MEINEM TOLLEN AUFFEHEN." oder "DER KÖNIG KOMMT PFUM BALL" So hat in Amalia von Flatters Welt jede Figur seine verschrobenen Eigenheiten, die einen immer wieder zum schmunzeln bringen. Ein bezaubernder Reihen-Auftakt für alle, die kurz mal eine Auszeit von Glitzer und Einhörnern brauchen. Noch dazu toll illustriert. Volle Empfehlung!

von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 16.03.2018
Bewertet: anderes Format

Ganz ohne Unkenfug präsentiert sich hier eine wunderschön illustrierte Geschichte mit viel Humor und abenteuerlichen Ereignissen! Kürbinian hat mein Herz zum Schmelzen gebracht!

Eine anders tolle Geschichte
von Tine_1980 am 18.02.2018

Amalia ist ein ganz normales Vampirmädchen und zwei monsterguten Freunden. Als ihre Eltern in Nokturnia wieder wie jedes Jahr den Barbarischen Ball ausrichten möchten, ist Amalia wahnsinnig glücklich darüber, das dieses Mal endlich ein anderer Vampirjunge eingeladen ist. Doch Prinz Marillo ist doch nicht so nett, wie angenommen,... Amalia ist ein ganz normales Vampirmädchen und zwei monsterguten Freunden. Als ihre Eltern in Nokturnia wieder wie jedes Jahr den Barbarischen Ball ausrichten möchten, ist Amalia wahnsinnig glücklich darüber, das dieses Mal endlich ein anderer Vampirjunge eingeladen ist. Doch Prinz Marillo ist doch nicht so nett, wie angenommen, denn er entführt Amalias Freund, den kleinen Kürbis Kürbinian. Zusammen mit ihren Freunden gibt sie alles, um ihr geliebtes Haustier zurückzuholen. Das Buch ist schon vom Cover her einfach zuckersüß und dies setzt sich im Inneren fort. Schon zu Beginn findet man eine Doppelseite mit Nokturnia und seinen Örtlichkeiten und einen Familienstammbaum der Familie Flatter und Amalias Freunden. In der Geschichte selbst sind passend zum Geschehen immer wieder tolle Illustrationen. Teils sind die Seiten auch nur etwas verziert und es macht den Lesern total Spaß die Zeichnungen zu betrachten. Die Erzählung ist anders, etwas schräg und witzig. Meine Tochter mochte besonders Flora mit ihrem Sprachfehler und wollte unbedingt immer die Textpassagen vorlesen. Das Schriftbild ist relativ groß und ist für die Leser ab 8 Jahren sehr gut geeignet. Aber auch zum Vorlesen eignet es sich sehr gut und es machte auch mir sehr viel Spaß die Geschichte zu erleben. Es werden Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt in die Geschichte verpackt, aber die sonst so süßen Feen, Elfen und Einhörner sind hier die „Bösen“ und Glitzer ist ganz gefährlich. So werden hier die Rollen vertauscht und es kommt eine andere, etwas verschobene neue Geschichte heraus, die mit ihren tollen Charakteren und witzigen Passagen punkten kann. Meine Tochter und ich geben hier eine eindeutige Leseempfehlung, wenn man eine andere, etwas schräge Geschichte mit tollen Illustrationen sucht. Einfach superwitzig!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1