Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Queen and Blood

Bird-and-Sword-Reihe 2

(23)
"Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor'n. Sahen nicht, was sein würde oder was war - sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem."

Kjell von Jeru kannte seinen Platz - Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs - und war damit zufrieden. Doch ein Mann ist mehr als seine Herkunft, mehr als sein Schwert, seine Kraft, sein Geschick. Nun ist Kjell ein Heiler, ein Mann mit einer Kraft, die er nicht versteht und nicht anzunehmen weiß. Bewaffnet mit seiner ungewollten Gabe, verfolgt von den Bildern des Krieges, wird Kjell zu einem widerwilligen Retter. Mit einer geheimnisvollen Fremden an seiner Seite begibt sich Kjell auf eine Reise, deren größtes Ziel es womöglich ist, den Mann zu finden, den SIE in ihm sieht.

»Erneut hinterlässt Amy Harmon mich voller Ehrfurcht angesichts ihrer Fähigkeit, uns in ihre Geschichten und Welten zu ziehen, in denen wir uns ganz und gar verlieren, gebannt bis zur letzten Seite. Und wenn es vorüber ist, verharren wir, nicht willens, ihre Welt je wieder zu verlassen ...« Totally Booked Blog

Band 2 der "Bird & Sword"-Reihe

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 27.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0705-6
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,8 cm
Gewicht 492 g
Originaltitel THE QUEEN AND THE CURE
Auflage 1. Auflage 2018
Übersetzer Corinna Wieja
Verkaufsrang 8.291
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bird-and-Sword-Reihe

  • Band 1

    64481427
    Bird and Sword
    von Amy Harmon
    (73)
    Buch
    15,00
  • Band 2

    84590039
    Queen and Blood
    von Amy Harmon
    (23)
    Buch
    15,00
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Übertrifft für mich sogar den Vorgänger. Genau die richtige Mischung aus Romantik und Spannung – auch wenn es ein paar Seiten dauert, bis die Geschichte richtig in Fahrt kommt. Übertrifft für mich sogar den Vorgänger. Genau die richtige Mischung aus Romantik und Spannung – auch wenn es ein paar Seiten dauert, bis die Geschichte richtig in Fahrt kommt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Kjell von Jeru ist der Halbbruder des Königs, Hauptmann und Heiler.
Sasha ist eine Sklavin ohne Gedächtnis und Seherin.

Einfühlsam romantische Geschichte und spannend erzählt...
Kjell von Jeru ist der Halbbruder des Königs, Hauptmann und Heiler.
Sasha ist eine Sklavin ohne Gedächtnis und Seherin.

Einfühlsam romantische Geschichte und spannend erzählt...

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Romantasy vom Feinsten, trotz einiger Klischees und einem vorhersehbaren Ende. Wer jedoch auf entspannte Lektüre mit Prickel-Faktor steht, ist mit Amy Harmon bestens aufgehoben. Romantasy vom Feinsten, trotz einiger Klischees und einem vorhersehbaren Ende. Wer jedoch auf entspannte Lektüre mit Prickel-Faktor steht, ist mit Amy Harmon bestens aufgehoben.

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Fantastische Fortsetzung. Schließt an den ersten Band an und erzählt doch eine eigene Geschichte. Diese zeichnet sich durch viele Wendungen aus und ist zugleich voller Gefühl. Fantastische Fortsetzung. Schließt an den ersten Band an und erzählt doch eine eigene Geschichte. Diese zeichnet sich durch viele Wendungen aus und ist zugleich voller Gefühl.

„Kopfkino! “

Maren Duchow, Thalia-Buchhandlung Peine

Hauptmann Kjell liest die verletzte Sklavin Sasha auf und heilt sie mit seinen Kräften. Fortan weicht sie ihm nicht mehr von der Seite. So nimmt er sie mit an den Hof seines Bruder, des Königs, dort stellt sich ihre wahre Identität heraus und das Abenteuer beginnt... Magische Fähigkeiten, vielschichtige Fantasy, die mich ein bisschen an die irische Sagenwelt erinnert mit einer starken Frau, die sich in einer von Männern beherrschten Welt gut zu behaupten weiß. Die Autorin führt übersichtlich durch die verschiedenen Ortswechsel, einen kleinen Punktabzug gibt es für eine fehlende Karte und ein paar nur unzureichend beantwortete Fragen. Aber auf jeden Fall sowohl für Erwachsene als auch für etwas ältere Jugendliche lohnenswert! Hauptmann Kjell liest die verletzte Sklavin Sasha auf und heilt sie mit seinen Kräften. Fortan weicht sie ihm nicht mehr von der Seite. So nimmt er sie mit an den Hof seines Bruder, des Königs, dort stellt sich ihre wahre Identität heraus und das Abenteuer beginnt... Magische Fähigkeiten, vielschichtige Fantasy, die mich ein bisschen an die irische Sagenwelt erinnert mit einer starken Frau, die sich in einer von Männern beherrschten Welt gut zu behaupten weiß. Die Autorin führt übersichtlich durch die verschiedenen Ortswechsel, einen kleinen Punktabzug gibt es für eine fehlende Karte und ein paar nur unzureichend beantwortete Fragen. Aber auf jeden Fall sowohl für Erwachsene als auch für etwas ältere Jugendliche lohnenswert!

„Die langersehnte Fortsetzung“

Lisa Dauch, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

In diesem Buch passiert so viel. Nichts ist wie es scheint. Sasha & Kjell sind anfangs wie Tag und Nacht. Und trotzdem fühlen sie sich absolut zueinander hingezogen.
Queen & Blood ist nochmal ganz anders, als sein Vorgänger.
Nachdem die Volgar besiegt wurden, gibt es nun ganz andere Feinde, die besiegt werden müssen.
Eine romantische Fantasygeschichte, die es so noch nicht gab.
Mitten im Buch gibt es eine Wendung, die so nicht zu erwarten war. Kann die Liebe wirklich alle Widrigkeiten bezwingen?...
In diesem Buch passiert so viel. Nichts ist wie es scheint. Sasha & Kjell sind anfangs wie Tag und Nacht. Und trotzdem fühlen sie sich absolut zueinander hingezogen.
Queen & Blood ist nochmal ganz anders, als sein Vorgänger.
Nachdem die Volgar besiegt wurden, gibt es nun ganz andere Feinde, die besiegt werden müssen.
Eine romantische Fantasygeschichte, die es so noch nicht gab.
Mitten im Buch gibt es eine Wendung, die so nicht zu erwarten war. Kann die Liebe wirklich alle Widrigkeiten bezwingen?...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
10
12
1
0
0

Konnte mich leider auch nicht so richtig überzeugen
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 04.12.2018

Band 1 konnte mich ja nicht komplett überzeugen, trotzdem wollte ich den zweiten noch lesen. Ich war einfach neugierig auf Kjells Geschichte, da er mir in Band 1 gut gefallen hat. Leider war ich aber auch hier nicht ganz zufrieden. Story: Am Anfang hat mir das Buch noch sehr gut gefallen.... Band 1 konnte mich ja nicht komplett überzeugen, trotzdem wollte ich den zweiten noch lesen. Ich war einfach neugierig auf Kjells Geschichte, da er mir in Band 1 gut gefallen hat. Leider war ich aber auch hier nicht ganz zufrieden. Story: Am Anfang hat mir das Buch noch sehr gut gefallen. Nach den Ereignissen von Band 1 ist einige Zeit vergangen und Kjell reist viel durch die Länder, um die letzten Feinde zu vernichten. So bekommt auch mal einen besseren Eindruck von der Welt und seinen vielen Provinzen. Das hat mir gut gefallen, da ich mir die bisher nicht so gut vorstellen konnte. Danach treffen wir auf Sascha und ab dem Moment habe ich die Geschichte nicht mehr so gemocht. Es rückt wieder die Liebesgeschichte in den Vordergrund und alles andere wird wieder kaum noch thematisiert. Da kannte ich schon aus dem ersten Band, deswegen hat mich das nicht mehr überrascht, aber ein bisschen ärgert trotzdem. Die Handlung wird meines Erachstens auch wieder vorhersehbar. Gewisse Wendungen haben mich nicht überraschen können, im Gegenteil hatte ich schon von Beginn an vermutet, dass so etwas passieren könnte. Ich hatte mir von der Handlung insgesamt ein wenig mehr gewünscht. Sie lässt sich gut lesen und es war auch nie direkt langweilig, aber trotzdem erwarte ich mehr. Gerade als es auf das Ende zuging, war ich ein bisschen froh, dass es nicht so ausschweifend beschrieben wurde. Es konnte mich nicht so richtig packen und insgesamt hätte ich auch hier ein bisschen erwartet. Es ist einfach nur genau das passiert, was man schon erahnen konnte. Einzig der Epilog hat mich wieder ein wenig freudiger gestimmt - er war wirklich gut und ein schöner Abschluss. Charaktere: Von Kjell war ich insgesamt leider ein wenig enttäuscht. Ich mochte seine etwas ruppige und nicht ganz so freundliche Art in Band 1 ganz gerne, aber hier wirkte er auf mich sehr schnell wie ein Softie, der ausschließlich einer Frau hinterläuft. Irgendwie war von dem Charakter, den ich gemocht habe, nicht mehr viel übrig geblieben. Auch Sascha konnte mich nicht so richtig überzeugen - ihre Art fand ich irgendwie ein wenig komisch und ich hätte mir gewünscht, dass sie einfach mal ein bisschen aus sich rauskommt. Die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Wir lernen einige neue kennen und ich habe mich gefreut, dass sie auch mal ein bisschen im Fokus standen. Wobei ich bei manchen gerne noch gewusst hätte, wie es mit ihnen weitergegangen ist. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Trotz meiner Schwierigkeiten mit dem Inhalt habe ich das Buch schnell gelesen. Am Anfang ist der Stil beschreibend, sodass man einen guten Eindruck von der Welt bekommen kann. Das Buch wird aus der Sicht von Kjell erzählt, am Anfang auch kurz aus der von Sascha. Ich hatte allerdings zwischendurch auch manchmal den Eindruck, dass es aus beiden Sichten gleichzeitig erzählt wird - das las sich doch etwas komisch. Mein Fazit Leider konnte mich auch Band 2 nicht so richtig überzeugen :/ Auf Kjells Geschichte habe ich mich gefreut, aber schon allein er als Charakter konnte mich hier nicht von sich überzeugen. Die Handlung wirkte an vielen Stellen vorhersehbar und die großen Höhepunkte waren zu erwarten. Ich hatte mir da einfach mehr gewünscht.

Absolutes Jahreshighlight!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2018

Lange ist es her, dass mich ein Buch so absolut und unverbesserlich von sich überzeugen konnte. Es hat mich verzaubert und verblüfft, überwältigt und überrannt, aber vor allem absolut bestürzt, aufgewühlt, entsetzt, gerührt und zerrissen. Und selbst all diese Worte treffen es nicht im Geringsten. Dieses Buch ist für... Lange ist es her, dass mich ein Buch so absolut und unverbesserlich von sich überzeugen konnte. Es hat mich verzaubert und verblüfft, überwältigt und überrannt, aber vor allem absolut bestürzt, aufgewühlt, entsetzt, gerührt und zerrissen. Und selbst all diese Worte treffen es nicht im Geringsten. Dieses Buch ist für mich ein unvergleichliches, märchenhaftes Wunder, Abenteuer und Meisterwerk. Ich muss zugeben, dass ich niemals erwartet hätte, dass das Buch genau das mit mir machen wird. Zwar fand ich den ersten Band damals auch einzigartig schön, aber da das mittlerweile auch schon ein Jahr her ist, konnte ich mich nur noch an einzelne Sequenzen der Geschichte erinnern. Und bekanntlich stellt einem das ja ein Bein - man erinnere sich an meine Erfahrung mit "Rebellin der tausend Sterne". Aber hier war das absolut nicht der Fall, weil Amy Harmon ihre Geschichte ganz besonders klug aufgebaut und inszeniert hat. Während es nämlich in Bird & Sword um Tiras und Lark geht, wird hier der Fokus auf Kjells Leben gesetzt. Für jeden, der mit diesem Namen nichts anfangen kann, wie auch ich selbst das erst nicht konnte, das ist Tiras' (Bastard-)Bruder, den wir schon im ersten Teil kennen- und lieben gelernt haben. Somit braucht man beinahe kein Vorwissen - allerhöchstens ein wenig zum Worldbuildung und den Problemen, bzw. Konflikten, der Welt -, um gefasst in die Geschichte zu starten ohne verwirrt zu werden. Ich persönlich würde aber trotzdem empfehlen den vorigen Band zu lesen, nicht nur weil es einem ein wenig Grundwissen zu unserer großartigen Fantasywelt mitgibt, sondern auch weil diese Geschichte wunderwunderschön war! Aber mit der Geschichte um Kjell und Sasha konnte die Autorin sich tatsächlich nochmal um einiges toppen. "Ich kann sie nicht gehen lassen, dachte er. Ganz egal, was geschah, er würde nie wieder von ihr loskommen." - Seite 103 Ich will nicht zu viel zu unseren Protagonisten sagen, weil ich der Meinung bin, dass diese jeder selbst kennenlernen sollte - eine unglaubliche Erfahrung! Was ich jedoch sagen wollte, oder zumindest ansatzweise versuchen wollte zu erklären, obwohl ich weiß, dass ich eh nicht die richtigen Worte dafür finden werde, ist, wie sehr ich unsere Charaktere zu lieben gelernt habe. Anfangs wirkt Kjell sehr unnahbar, und auch bei Sasha wusste ich nicht wirklich, was ich von ihr halten sollte. Aber, um Himmels Willen, diese beiden ... Sie sind absolut grandios, einzigartig und unverbesserlich kreiert worden. Ihre Entwicklung und vor allem ihre Beziehung zueinander, ihre Höhen und Tiefen, gehen einem absolut und einmalig unter die Haut. Ich könnte mein ganzes Leben Geschichten über die beiden lesen und bin mir sicher, dass mir nie langweilig werden würde. Zusätzlich war ich so ein Fan vom Worldbuilding! In Bird & Sword bekommen wir von diesem ja nicht allzu viel mit, weil sich die Geschichte größtenteils auf Tiras' Schloss abspielt, aber in Queen & Blood nimmt uns Kjell mit auf eine abenteuerliche Reise durch das ganze Land von Jeru. Wir reiten durch Wüsten und überqueren Meere, und noch nie habe ich so viel Spaß an einem Buch empfunden, das so etwas beinhaltet. Daher bin ich der überzeugten Meinung, dass Amy Harmon hier voll und ganz mit Sarah J. Maas mithalten, die uns ja in ACOTAR in ein Land voller Magie mitnimmt. Auch den ersten Band der Reihe habe ich vom Stil schon sehr mit Sarah J. Maas verglichen, dementsprechend kann ich auch hier nur noch einmal betonen, dass mich das Buch in keinster Weise enttäuscht hat! Zur Orientierung beinhaltet das Buch auch noch eine Karte, die ich selbst aber gar nicht gebraucht habe, weil ich zum einen so vertieft war, dass ich meinen Lesefluss nie hätte unterbrechen können, und zum anderen alles so detailliert und bildlich beschrieben war, dass ich diese auch gar nicht brauchte, um die Welt vor mir zu sehen. Trotzdem natürlich ein schickes Detail! "Es gab keine Geheimnisse, keine Sorgen, nichts blieb verborgen, nichts verloren. Sie dachten nicht daran, was sein würde und was gewesen war, sie lebten allein im Hier und Jetzt. Sie sah ihn. Er sah sie. Und beide sahen nichts anderes." - Seite 170 Gleichzeitig wird die Geschichte so märchenhaft erzählt, dass meine Haut oft von einer absoluten Gänsehaut überzogen war. Amy Harmons Schreibstil ist on point - besser kann man es einfach nicht sagen, denn besser geht's nicht. Er ist kunstvoll, poetisch und trotzdem nicht unnahbar. Man fühlt einfach mit jeder Facette seines Seins die Geschichte, was es nicht leicht macht, das Buch mal kurz zur Seite zu legen. Fazit: Ein absolutes Jahreshighlight! Ich warte sehnsüchtig auf noch mehr Fantasybücher der Autorin, denn mein Herz hat sie damit sicher. 5 von 5 Sternen

Wieder einfach wundervoll
von Anjelika / Chilly´s Buchwelt am 30.09.2018

Fazit: "Queen & Blood" von Amy Harmon hat mich wieder vollkommen überzeugt. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen verbunden mit einem spannenden Abenteuer in einer faszinierenden Fantasywelt. Es war wieder eine Achterbahnfahrt der Emotionen, die mich das ein oder andere Mal überwältigt haben.Die Protagonisten hatten wieder so viel Tiefe und... Fazit: "Queen & Blood" von Amy Harmon hat mich wieder vollkommen überzeugt. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen verbunden mit einem spannenden Abenteuer in einer faszinierenden Fantasywelt. Es war wieder eine Achterbahnfahrt der Emotionen, die mich das ein oder andere Mal überwältigt haben.Die Protagonisten hatten wieder so viel Tiefe und waren wahnsinnig authentisch, sodass wir in den verschiedenen Situationen, mitfühlen konnten. Jeder der starken Protagonisten, in einer wundervollen aber nicht kitschigen Liebesgeschichte, in einer faszinierenden Fantasywelt, mit einem Königreich und einem Hauch Magie anspricht, dem kann ich diese Reihe wirklich nur ans Herz legen.