Warenkorb
 

The Ivy Years - Was wir verbergen

Roman

Ivy-Years-Reihe Band 2

Weitere Formate

Paperback
Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...

"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber

Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Portrait

Sarina Bowen ist die USA-TODAY-Bestsellerautorin der von Lesern und Bloggern gefeierten True-North-Reihe. Sie hat Wirtschaftswissenschaften in Yale studiert und lebt nun mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire.



… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 29.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0787-2
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,2 cm
Gewicht 397 g
Originaltitel The Year we hid away
Auflage 2. Auflage 2018
Übersetzer Ralf Schmitz
Verkaufsrang 13469
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Ivy-Years-Reihe

  • Band 1

    84590020
    The Ivy Years - Bevor wir fallen
    von Sarina Bowen
    (122)
    Buch
    12,90
  • Band 2

    84590083
    The Ivy Years - Was wir verbergen
    von Sarina Bowen
    (76)
    Buch
    12,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    121623729
    The Ivy Years - Solange wir schweigen
    von Sarina Bowen
    (49)
    Buch
    12,90
  • Band 4

    140497242
    The Ivy Years 04 - Wenn wir vertrauen
    von Sarina Bowen
    (32)
    Buch
    12,90
  • Band 5

    143568801
    The Ivy Years - Bis wir uns finden
    von Sarina Bowen
    Buch
    12,90

Buchhändler-Empfehlungen

Diese Reihe ist einfach der Knüller

Pauline Haas, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ich habe alle Ivy Years Bände gelesen (die Reihenfolge spielt dabei tatsächlich keine Rolle) und bin einfach nur hin und weg. In jedem Teil verliebt man sich und fiebert unglaublich mit, ob die beiden Verliebten sich am Ende denn auch kriegen! Bei Scarlet und Bridger ist es nicht anders, die beiden finden sich gegenseitig anziehend, doch eigentlich müssen sich beide auf emotionaler Distanz halten, denn es gibt Dinge in ihrer beider Leben, von denen kein Mensch erfahren darf...

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Eine romantische, dramatische Geschichte mit humorvollen Dialogen. Wunderbar zu lesen und wirklich unterhaltsam.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
42
28
4
1
1

Eine schöne Liebesgeschichte
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 25.05.2019

Band 1 der Reihe hatte mir wirklich gut gefallen und so habe ich gleich auf den nächsten Band gestürzt. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Story: Am Anfang lernen wir erstmal die beiden Protagonisten kennen und ihre momentane Situation. Ja, sie haben es beide nicht gerad... Band 1 der Reihe hatte mir wirklich gut gefallen und so habe ich gleich auf den nächsten Band gestürzt. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft, mich in den Bann der Geschichte zu ziehen. Story: Am Anfang lernen wir erstmal die beiden Protagonisten kennen und ihre momentane Situation. Ja, sie haben es beide nicht gerade leicht und ein großes Päckchen zu tragen, aber deswegen war ich umso gespannter, wie sich das in dem Buch entwickeln würde. Dass es am Ende einen großen Knall gibt, hatte ich schon vermutet. Die Geschichte beginnt relativ ruhig und gemütlich, steigert sich dann aber schnell und konnte mich richtig fesseln. Eines der Geheimnisse wird auch zeitnah aufgedeckt, sodass sich hier nicht lange mit viel Geheimnisgrämerei herumgeschlagen wird. Da empfand ich es deutlich spannender zu lesen, wie mit den vorhandenen Problemen umgegangen wird und wie die Protagonisten versuchen, ihren Weg dazu zu finden. Das ein oder andere Mal hat mich das Buch ein bisschen schockiert, was aber weniger an großen Wendungen, sondern eher an den Handlungen mancher Personen lag. Fesselnd war die Handlung aber auf jeden Fall und war durchaus neugierig, wie man gerade das Problem von Scarlet lösen wurde. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden. Muss aber auch sagen, dass es mir am Ende mit den Enthüllungen ein bisschen too much war. Da kommen noch so einige Punkte ans Licht, die ich ein bisschen übertrieben fand und die die Geschichte auch nicht gebraucht hätte. Aber deswegen hat mir das Buch nicht weniger gefallen. Charaktere: Die Protagonisten des Buches sind Bridger und Scarlet. Ich mochte beide von Anfang an ganz gerne. Bridger kannte man aus dem ersten Band ja schon und mein Eindruck, den ich da von ihm hatte, hat sich hier nur bestätigt. Scarlet kam neu dazu, hat mich aber auch gleich für sich eingenommen. Teils treffen wird bekannte Charaktere aus dem ersten Band wieder, was mich sehr gefreut hat und auch für die ein oder andere Überraschung gesorgt hat. Aber es kommen auch neue hinzu, von denen ich hoffe, noch ein bisschen mehr lesen zu können. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich schnell lesen. Ich weiß nach wie vor nicht, was ihn so besonders macht, aber er fesselt mich, sodass ich die Bücher der Autorin in einem Rutsch verschlinge und einfach nicht mehr aufhören kann. Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Bridger und Scarlet erzählt. Die Einblicke fand ich bei beiden wirklich gut, da man so ihre Situation viel besser verstehen und nachvollziehen konnte. Mein Fazit Eine schöne Liebesgeschichte mit dem ein oder anderen Geheimnis Auch mit dem zweiten Band der "Ivy Years" konnte mich die Autorin wieder fesseln. Eine schöne Liebesgeschichte und interessante, liebenswürdige Charaktere haben dafür gesorgt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Am Ende war es mir ein bisschen too much, aber das ändert nichts daran, dass mir das Buch gut gefallen hat.

Einer meiner liebsten Liebesromane!
von S. Boe am 02.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Einzige was Scarlet will ist ein neues Leben beginnen. Sie bekommt einen Studienplatz an einer Universität, weit weg von ihrem Heimatort. Sie besorgt sich eine neue Identität, denn niemand soll wissen wie ihr richtiger Name lautet und mit wem sie verwandt ist. Bridger ( welchen wir bereits aus dem ersten Teil kennen ) mu... Das Einzige was Scarlet will ist ein neues Leben beginnen. Sie bekommt einen Studienplatz an einer Universität, weit weg von ihrem Heimatort. Sie besorgt sich eine neue Identität, denn niemand soll wissen wie ihr richtiger Name lautet und mit wem sie verwandt ist. Bridger ( welchen wir bereits aus dem ersten Teil kennen ) muss seine Schwester bei sich aufnehmen, da seine drogenabhängige Mutter nicht mehr für sie sorgen kann. Doch im Studentenwohnheim sind keine Kinder erlaubt, weshalb er sie verheimlichen muss. Zusätzlich versucht er seinen Abschluss innerhalb eines Jahres zu schaffen, wofür er sich viel zu viele Kurse aufhalst. Und auch die zwei Jobs, mit denen er den Lebensunterhalt für sich und seine Schwester verdienen muss, erleichtern ihm das Leben nicht gerade. Wofür er also gar keine Zeit hat ist sich zu verlieben, besonders nicht in jemanden der noch mehr Probleme hat als er selbst .. Doch die Wege von Scarlett und Bridger kreuzen sich und schnell müssen beide feststellen, wie gut sie einander tun. Und das sich Probleme zusammen manchmal doch leichter lösen lassen als allein. Ein sehr berührendes Buch über zwei junge Menschen, denen viele Steine in den Weg gelegt werden. Bridger und Scarlett waren mir sehr sympathisch und ich fand es gut, dass im zweiten Teil Bridgers wahrer Charakter gezeigt hat. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und ihnen die Daumen für ein Happy End gedrückt! Der Roman wirklich sehr gelungen und spannend geschrieben. Es wird auf keinen Fall langweilig!

Ein wahnsinnig tiefgründiger Roman
von Sabine Papesch am 19.03.2019

Ich bin ein bisschen gespaltener Meinung. Von jedem habe ich gehört, dass dieser Teil noch besser als der erste ist. Ich finde, dieser Teil ist tiefgründiger. Der Einstieg ist wirklich gut gelungen und von Scarlet erfährt man ziemlich schnell, was sie verbirgt. Aber auch bei Bridger weiß man es bald. Ich finde, die beiden sind ... Ich bin ein bisschen gespaltener Meinung. Von jedem habe ich gehört, dass dieser Teil noch besser als der erste ist. Ich finde, dieser Teil ist tiefgründiger. Der Einstieg ist wirklich gut gelungen und von Scarlet erfährt man ziemlich schnell, was sie verbirgt. Aber auch bei Bridger weiß man es bald. Ich finde, die beiden sind sich sehr ähnlich und auch denken tun sie gleich. Von der Story her hat mir der Teil wirklich besser gefallen. Ich finde es bemerkenswert, wie sich Bringer für seine Schwester einsetzt, sowas tun nicht viele junge Leute. Und Scarlet kämpft mit ihrem Ruf, der ihr dank ihrer Eltern aufgehalst wurde. Deswegen flüchtet sie wortwörtlich ans Harkness College unter anderen Namen. Aber ich konnte sie nicht verstehen, dass sie Bridger nicht die Wahrheit erzählt hat. Nichtmal dann, wo er komplett ehrlich zu ihr war. Aber zurück zum Schreibstil. Die Autorin schreibt wirklich gut, der Einstieg ist ihr sehr gut gelungen. Ich weiß nicht wie ich es am Besten schreibe, aber wie Scarlet und Bridger sich näher kommen, geht für mich ein bisschen schnell und hat mich nicht vom Hocker gehauen. Bis Seite 120 dachte ich mir echt, dass die Dynamik in dem Buch fehlt, doch dann plötzlich kam Spannung hinein, die bis zur letzten Seite blieb. Ich habe wohl ein Bissi länger gebraucht, um in die Handlung hineinzukommen. Ich fand es auch toll so wie beim ersten Teil, dass jedes Kapitel Untertitel hat und dass das Buch in beiden Sichten geschrieben wurde und diesmal auch mehr in seiner Sicht. Beim letzten Teil hat mir Hartley Sicht Bissi gefehlt. Auch Corey und Adam kommen hier vor und man bekommt ein bisschen über Corey Fortschritte mit. Ich fand es auch wirklich eine nette Idee, das Buch in Tele einzuteilen und dazu einen passenden Spruch zu schreiben. Nur das Ende fand ich ein bisschen gezwungen und zu schnell abgeschlossen.