Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Card Captor Sakura Clear Card Arc 01

(3)
Sakura geht nun in die Mittelschule und freut sich darauf, ihre Schulzeit mit Shaolan und ihren Freunden genießen zu können.
Doch dann hat Sakura einen seltsamen Traum und als sie erwacht, haben sich ihre Karten plötzlich verändert...
Vorhang auf für Sakuras langersehnte neue Abenteuer!
Jetzt mit zwei Match me-Karten in der ersten Auflage!
Portrait
von CLAMP (Tsubasa World Chronicles)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 05.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7704-9809-3
Verlag Egmont Manga
Maße (L/B/H) 18/11,8/1,5 cm
Gewicht 135 g
Originaltitel Card Captor Sakura Clear Card Arc
Auflage 1
Übersetzer Claudia Peter
Verkaufsrang 26.249
Buch (Taschenbuch)
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„CCS Ist zurück!“

Selina Thiel, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Lange hat es gedauert!
Card Captor Sakura erschien ursprünglich Ende der 90er Jahre und ist ein bekanntes Werk der beliebten Zeichnergruppe Clamp (Chobits, Tsubasa-Chronicles, Code Geass uvm), das vor allem an jüngere Mädchen gerichtet ist/war (Shojo).

Nun gibt es den Clear Card Arc, angesetzt etwa 1 Jahr nach der Hauptreihe und erneut muss die Protagonistin Sakura mysteriöse Karten einsammeln, die jedoch ganz anders als die bekannten Clow-Cards sind.
Und was hat es mit ihren hellseherischen Träumen zu tun und vor allem der Person, die darin vorkommt?

Der erste Band des Clear Card Arc führt den Leser langsam in die momentane Situation ein, stellt die Charaktere erneut kurz vor und macht auf das Problem aufmerksam, welches Sakura bewältigen muss.
Ein toller Pilot-Band, der Lust auf mehr macht!

Generell weiß die Reihe durch liebevoll gestaltete Charaktere und Landschaften mit unglaublich vielen einzigartigen Eigenschaften zu begeistern. Die Charaktere sind einzigartig und keinesfalls Klischees, die Story ist gewohnt interessant und wunderschön ausgearbeitet und der Zeichenstil von Clamp hat definitiv wiedererkennungswert und ist so wunderschön wie die Geschichte an sich.

Clamp als Zeichnergruppe haben einige tolle Werke herausgegeben und so empfehlenswert wie dieser Titel! Sie zeichnen in unterschiedlichen Bereichen/Genre und wissen diverse gesellschaftliche Einflüsse unterschwellig aber wirksam einzustreuen (Themen wie Homosexualität, Altersunterschied in der Liebe aber auch Themen die mit Gewalt, Kampf, Rache und generell Moral zu tun haben).
Bei Clamp ist wirklich für jeden was dabei, seien es junge Mädchen, Jungs, erwachsene Frauen oder Männer, sie alle finden einen Titel von Clamp der begeistert!

Und jungen Mädchen oder auch Frauen (gerne auch den männlichen Lesern) lege ich Card Captor Sakura Clear Card Arc ans Herz: Es ist eine zuckersüße Geschichte mit Fantasie und ein klein wenig Mysterie, Liebe, Freundschaft, Magie und vielem mehr!
Lange hat es gedauert!
Card Captor Sakura erschien ursprünglich Ende der 90er Jahre und ist ein bekanntes Werk der beliebten Zeichnergruppe Clamp (Chobits, Tsubasa-Chronicles, Code Geass uvm), das vor allem an jüngere Mädchen gerichtet ist/war (Shojo).

Nun gibt es den Clear Card Arc, angesetzt etwa 1 Jahr nach der Hauptreihe und erneut muss die Protagonistin Sakura mysteriöse Karten einsammeln, die jedoch ganz anders als die bekannten Clow-Cards sind.
Und was hat es mit ihren hellseherischen Träumen zu tun und vor allem der Person, die darin vorkommt?

Der erste Band des Clear Card Arc führt den Leser langsam in die momentane Situation ein, stellt die Charaktere erneut kurz vor und macht auf das Problem aufmerksam, welches Sakura bewältigen muss.
Ein toller Pilot-Band, der Lust auf mehr macht!

Generell weiß die Reihe durch liebevoll gestaltete Charaktere und Landschaften mit unglaublich vielen einzigartigen Eigenschaften zu begeistern. Die Charaktere sind einzigartig und keinesfalls Klischees, die Story ist gewohnt interessant und wunderschön ausgearbeitet und der Zeichenstil von Clamp hat definitiv wiedererkennungswert und ist so wunderschön wie die Geschichte an sich.

Clamp als Zeichnergruppe haben einige tolle Werke herausgegeben und so empfehlenswert wie dieser Titel! Sie zeichnen in unterschiedlichen Bereichen/Genre und wissen diverse gesellschaftliche Einflüsse unterschwellig aber wirksam einzustreuen (Themen wie Homosexualität, Altersunterschied in der Liebe aber auch Themen die mit Gewalt, Kampf, Rache und generell Moral zu tun haben).
Bei Clamp ist wirklich für jeden was dabei, seien es junge Mädchen, Jungs, erwachsene Frauen oder Männer, sie alle finden einen Titel von Clamp der begeistert!

Und jungen Mädchen oder auch Frauen (gerne auch den männlichen Lesern) lege ich Card Captor Sakura Clear Card Arc ans Herz: Es ist eine zuckersüße Geschichte mit Fantasie und ein klein wenig Mysterie, Liebe, Freundschaft, Magie und vielem mehr!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein bisschen wie nach Hause zu kommen, aber auch ganz neu.
von Michèle Schmidt aus Duisburg am 05.12.2018

Rezension für Band 1 & 2 Inhalt: Sakura hat alle Clow Cards zusammengesammelt und freut sich auf das neue Leben als normale Schülerin. Doch ein böser Traum lässt sie um die gesammelten Clow Cards bangen. Tatsächlich scheint über Nacht alle Magie aus den Karten gewichen zu sein. Was hat das zu... Rezension für Band 1 & 2 Inhalt: Sakura hat alle Clow Cards zusammengesammelt und freut sich auf das neue Leben als normale Schülerin. Doch ein böser Traum lässt sie um die gesammelten Clow Cards bangen. Tatsächlich scheint über Nacht alle Magie aus den Karten gewichen zu sein. Was hat das zu bedeuten? Meinung: Von 1996 bis 2000 erschien die 12-teilige Magical-Girl Reihe Card Captor Sakura von CLAMP. Nach ihrem Ende hat das Zeichnerinnen-Quartett einige Projekte begonnen, und zum Teil leider nicht abgeschlossen. Neue Veröffentlichungen in Deutschland hat man lange vergeblich gesucht. Aber nun veröffentlich Egmont Manga das Sequel Card Captor Sakura - Clear Card Arc! Die alte Reihe verband Elemente aus Romantik, Abenteuer und Comedy mit wunderhübschen Zeichnungen, perfekt für jüngere weibliche Leser. Diesem Konzept sind die Zeichnerinnen auch im neuen Clear Card Arc treu geblieben. Die Handlung setzt quasi nahtlos nach dem Ende von Band 12 der alten Reihe an und erzählt die Geschichte weiter. Es darf wieder gelacht, geschmachtet und mitgefiebert werden. Mir persönlich sind besonders die Veränderungen im Zeichenstil aufgefallen. Auf den ersten Seiten von Clear Card Band 1 wird eine Szene aus Band 12 aufgegriffen. Allerdings wirken die Figuren im neuen Band sehr viel jünger und niedlicher, als am Ende des alten. Vielleicht waren den Zeichnerinnen die Figuren zu erwachsen und ihren Pendants aus der Fantasy-Mystery-Reihe Tsubasa zu ähnlich? Insgesamt ist der Zeichenstil wieder absolut faszinieren und strotzt nur so vor Details. Kennt man die alte Reihe, erkennt man aber auch, dass die Striche deutlicher und kräftiger geworden sind. Niedlich und hübsch sind die Zeichnungen aber nach wie vor. Auch die Handlung folgt dem bekannten und geliebten Muster. Sakuras magische Karten verschwinden und plötzlich passieren allerlei merkwürdige Dinge in ihrer Umgebung, worauf sie loszieht um die Ursache (eine neue Karte) ausfindig zu machen. Sowohl die magischen Zwischenfälle, wie auch Sakuras Alltag sorgen dabei auch immer wieder für witzige Momente. Allerdings deutet sich in Clear Card schon sehr viel früher an, dass noch mehr hinter den rätselhaften neuen Karten steckt. Genau wie die Zeichnungen, ist auch die Handlung eher auf ein jüngeres Publikum ausgelegt, verzichtet komplett auf brutale oder blutige Szenen und ist eher einfach gehalten. Uns erwartet hier also kein literarisch anspruchsvolles Werk ;-) Fazit: Für mich wurden sehr viele Kindheits-Erinnerungen wach, als ich die ersten beiden Bände gelesen habe. Ich liebe sowohl den Zeichenstil, wie auch die Figuren nach wie vor und freue mich riesig über die Fortsetzung. Bleibt zu hoffen, dass die Damen von CLAMP dieses Projekt bis zum (hoffentlich noch weit entfernten) Ende bringen. Ich denke es ist hilfreich die alte Reihe vorher gelesen zu haben. Leider ist selbst die New Edition von 2009 nur noch gebraucht erhältlich. Aber es lohnt sich!