Meine Filiale

Ein Löffelchen voll Zucker ... und was bitter ist, wird süß

Kunterbunte Tipps & Tricks für das Leben mit Kindern

Sabine Bohlmann

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mehr Freude, Farbe und Harmonie fürs Familienleben! Wie das berühmte magische Kindermädchen Mary Poppins hat Sabine Bohlmann liebevolle und überraschende Wege gefunden, wie sich die kleinen Stolpersteine im Erziehungsalltag spielend umgehen lassen. Ob beim Schlafengehen, Essen, Ordnunghalten, Lernen, Mitmachen, Zähneputzen und und und – die zweifache Mutter hat ihre ganz eigenen, praktisch erprobten Tipps und Tricks, wie sich das Familienleben mit einfachen Mitteln versüßen lässt. Dabei helfen ihr Ideen wie das Sockenmonster, der fliegende Teppich, die sprechende Zahnbürste oder die Böse-Worte-Schublade, um nur ein paar zu nennen: Die Anregungen machen Kindern zwischen 2 und 10 garantiert einen Riesenspaß und führen Eltern wie nebenbei zum Erfolg. Einfach mal ausprobieren …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 07.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8338-6409-4
Reihe GU Partnerschaft & Familie Einzeltitel
Verlag Gräfe und Unzer Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,3/16,1/1,7 cm
Gewicht 404 g
Abbildungen mit 60 Fotos
Auflage 1
Verkaufsrang 61943

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Erziehung mit Humor
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 30.07.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch ist einfach klasse geschrieben. Für alltägliche Situationen wie z.B. "Kind will nicht Zähne putzen" gibt es Anregungen und Tipps, wie man damit umgeht. So kann man erreichen, dass das Kind mitmacht, ohne dass man permanent meckert.

Der etwas andere Erziehungsratgeber!
von Alexandra Kau aus Neunkirchen am 05.08.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer keine Abhandlung rund um Disziplin und Autorität sucht, sondern Tipps aus dem echten Familienalltag, der wird hier fündig. Frei nach Mary Poppins gibt es in diesem Buch Ideen von "wie gehen Kinder ohne langes Hin und Her ins Bett", bis hin zu "Wie bringe ich den Nachwuchs zum Mithelfen im Haushalt".Und das alles ohne Druck ... Wer keine Abhandlung rund um Disziplin und Autorität sucht, sondern Tipps aus dem echten Familienalltag, der wird hier fündig. Frei nach Mary Poppins gibt es in diesem Buch Ideen von "wie gehen Kinder ohne langes Hin und Her ins Bett", bis hin zu "Wie bringe ich den Nachwuchs zum Mithelfen im Haushalt".Und das alles ohne Druck und Befehlston, sondern mit ganz viel Spaß und Fantasie. Selbstgebastelte Geschenkideen, Spiele für lange Autofahrten, Anregungen für Kindergeburtstage und Spielvorschläge auch für die ganz Kleinen machen Lust aufs Ausprobieren. Und tatsächlich: Es funktioniert auch! Denn "grau" ist alle Erziehungstheorie, aber "bunt" bringt Eltern und Kindern Freude...

10 Sterne-Buch!
von Naschkätzin am 27.11.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Kurzbeschreibung ist gelogen. Das Buch ist nicht ein bisschen anders. Es ist völlig anders als alles, was ich je zu diesem Thema in den Fingern hatte! Normale Erziehungsratgeber machen aus normalen Kindern Problemfälle. Ist doch so! Es geht immer nur darum, in welchem Bereich die Kurzen nicht nach Plan funktionieren und was ... Die Kurzbeschreibung ist gelogen. Das Buch ist nicht ein bisschen anders. Es ist völlig anders als alles, was ich je zu diesem Thema in den Fingern hatte! Normale Erziehungsratgeber machen aus normalen Kindern Problemfälle. Ist doch so! Es geht immer nur darum, in welchem Bereich die Kurzen nicht nach Plan funktionieren und was man dann tun soll. Trotzanfälle? Nicht aufräumen? Peinliches Benehmen? Wenn man als Schwangere einen Erziehungsratgeber in die Hand nimmt, glaubt man schon, einen zukünftigen Schwerkriminellen, ein labiles Mobbingopfer oder ein suchtgefährdetes Mauerblümchen in seinem Bauch zu tragen. Bohlmann geht die Sache anders an: Kinder sind eben auch Menschen, die sich nicht auf ihre Trotzphasen reduzieren lassen sollten, deshalb darf man sie auch gefälligst als solche behandeln. Mit Respekt, Liebe, viel Humor - na ja, und ein bisschen Strenge. 10 Sterne sind Minimum für dieses höchst unterhaltsame, lehrreiche, absolut andere Buch.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7