Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bordertown – Der Puppenmeister

Kriminalroman

(5)
Eine Tote, achtlos im See versenkt. Ein Mann, der alle Fäden in der Hand hält. Und ein Ermittler, der keine Toten mag. BORDERTOWN.

»Ich mag keine Toten.« Kommissar Sorjonen – ein brillanter Ermittler, der jedoch nicht nur mit den Toten, sondern auch mit den Lebenden so seine Schwierigkeiten hat – lässt sich ins beschauliche Lappeenranta an der russischen Grenze versetzen. Mehr Zeit für seine Familie, hofft er, und weniger Morde, die sich von Mal zu Mal tiefer in ihn einbrennen. Doch schon kurz nach seiner Ankunft wird ein russisches Mädchen leblos aufgefunden; wie eine Puppe liegt sie da, nackt und bleich. Und für Sorjonen ist schnell klar: Wo sie herkommt, sind noch weitere in Gefahr.

Gerade erst hat er seine neuen Kollegen kennengelernt, schon starrt Sorjonen am idyllisch gelegenen Saimaa-See auf ein totes Mädchen, das ans Ufer gespült wurde. Die Todesursache: eine Überdosis Betäubungsmittel. Was zunächst nach einem Unfall aussieht, wird zu einem Fall, der weitere Tote bringt und immer größere Kreise zieht. Die Spuren deuten auf einen Verbrecherring, der Handel mit Nacktfotos von betäubten Mädchen, sogenannten »Puppen«, betreibt. Doch auf der Suche nach den Hintermännern versinkt Sorjonen immer tiefer im Kleinstadtsumpf aus Korruption und Klüngelei. Und dann taucht auch noch eine russische FSB-Agentin auf – auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter …
Portrait

J. M. Ilves ist das Pseudonym zweier finnischer Autoren, die sich zusammengetan haben, um eine neue Krimiserie im Stil des Nordic Noir zu schreiben. Zum Vorbild haben sie sich skandinavische Krimierfolge wie The Killing und Die Brücke genommen. Und so wurde auch Bordertown fürs Fernsehen verfilmt. Die TV-Serie begeisterte in Finnland ein Millionenpublikum und wurde in über 40 Länder verkauft.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783518741450
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 2227 KB
Übersetzer Anke Michler-Janhunen
Verkaufsrang 27.974
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Spannender Thriller mit sehr schönem Erzählstil in grandioser Kleinstadtatmosphäre! Klare Leseempfehlung für alle Thrillerfans. Spannender Thriller mit sehr schönem Erzählstil in grandioser Kleinstadtatmosphäre! Klare Leseempfehlung für alle Thrillerfans.

Katalin Kocsis, Thalia-Buchhandlung Neubrandenburg

Ein Krimi, den man nicht so schnell weglegen kann. Ermittlungen und Alltag in einer Kleinstadt: alles gelungen miteinander kombiniert, in der idyllischen Landschaft Finnlands. Ein Krimi, den man nicht so schnell weglegen kann. Ermittlungen und Alltag in einer Kleinstadt: alles gelungen miteinander kombiniert, in der idyllischen Landschaft Finnlands.

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Die Story ist gut durchdacht und der Ermittler eine gelungene Mischung aus Monk und Sherlock. Ein wenig vorhersehbar, aber für gelungene Unterhaltung zwischendurch genau richtig. Die Story ist gut durchdacht und der Ermittler eine gelungene Mischung aus Monk und Sherlock. Ein wenig vorhersehbar, aber für gelungene Unterhaltung zwischendurch genau richtig.

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Kleinstadtmilieu und die Macht der Oberschicht bilden den Hintergrund dieses Finnland-Krimis. Fesselnd von der ersten Seite an. Am Ende kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen Kleinstadtmilieu und die Macht der Oberschicht bilden den Hintergrund dieses Finnland-Krimis. Fesselnd von der ersten Seite an. Am Ende kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
2
0
0

J.M. Ilves - Bordertown - Der Puppenmeister
von Christina Wagener aus Bad Wildungen am 28.11.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Eine Tote, achtlos im See versenkt. Ein Mann, der alle Fäden in der Hand hält. Und ein Ermittler, der keine Toten mag. BORDERTOWN. »Ich mag keine Toten.« Kommissar Sorjonen – ein brillanter Ermittler, der jedoch nicht nur mit den Toten, sondern auch mit den Lebenden so seine Schwierigkeiten hat –... Eine Tote, achtlos im See versenkt. Ein Mann, der alle Fäden in der Hand hält. Und ein Ermittler, der keine Toten mag. BORDERTOWN. »Ich mag keine Toten.« Kommissar Sorjonen – ein brillanter Ermittler, der jedoch nicht nur mit den Toten, sondern auch mit den Lebenden so seine Schwierigkeiten hat – lässt sich ins beschauliche Lappeenranta an der russischen Grenze versetzen. Mehr Zeit für seine Familie, hofft er, und weniger Morde, die sich von Mal zu Mal tiefer in ihn einbrennen. Doch schon kurz nach seiner Ankunft wird ein russisches Mädchen leblos aufgefunden; wie eine Puppe liegt sie da, nackt und bleich. Und für Sorjonen ist schnell klar: Wo sie herkommt, sind noch weitere in Gefahr. Gerade erst hat er seine neuen Kollegen kennengelernt, schon starrt Sorjonen am idyllisch gelegenen Saimaa-See auf ein totes Mädchen, das ans Ufer gespült wurde. Die Todesursache: eine Überdosis Betäubungsmittel. Was zunächst nach einem Unfall aussieht, wird zu einem Fall, der weitere Tote bringt und immer größere Kreise zieht. Die Spuren deuten auf einen Verbrecherring, der Handel mit Nacktfotos von betäubten Mädchen, sogenannten »Puppen«, betreibt. Doch auf der Suche nach den Hintermännern versinkt Sorjonen immer tiefer im Kleinstadtsumpf aus Korruption und Klüngelei. Und dann taucht auch noch eine russische FSB-Agentin auf – auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter… Nicht schlecht, aber auch nicht große Klasse... 2 grausame Parallelwelten