Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Küsse am Wiener Kongress

Die Lancroft Abbey Reihe Band 4

Napoleon ist geschlagen und hat sich ins Exil auf die Insel Elba zurückgezogen. Zahlreiche gekrönte Häupter und Vertreter der Spitzendiplomatie reisen 1814 nach Wien, um über die Zukunft Europas zu verhandeln. So auch Bertram Barnett, der junge Viscount of Panswick, der den verwitweten Herzog of Landmark als Adjutant begleitet. Auch Bertrams Cousine Agatha will dringend nach Wien, da sie hofft, dort ihre verschwundene Schwester wiederzufinden. Sie begleitet die beiden Herren, um an der Tafel des Herzoges als Gastgeberin zu fungieren und sich auch um dessen dreizehnjährige Tochter Lizzy zu kümmern. Ob sie dem wohl auch zugestimmt hätte, hätte sie gewusst, dass sie sich mit Landmark vom ersten Tag der Reise an, in den Haaren liegen würde? Er ist voller Standesdünkel und in alten Traditionen verhaftet, sie selbstbewusst, weitgereist und gebildet. Da bittet sie der Herzog, aus rein praktischen Überlegungen, um ihre Hand und Agatha, die sich längst in ihn verliebt hat, beschließt, Bedingungen zu stellen und ihn zappeln zu lassen. Auch Bertram hört die Hochzeitsglocken klingen. Hanni ist reizend, doch leider nicht standesgemäß. Aus Liebe ist er bereit, es nicht nur mit der entrüsteten Gesellschaft, sondern auch mit seiner gestrengen Mutter aufzunehmen. Damit steht die Familie Barnett vor einem Skandal, der alle bisherigen bei weitem in den Schatten stellt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783955307769
Verlag Edel Elements
Dateigröße 1745 KB
Verkaufsrang 4513
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Lancroft Abbey Reihe

  • Band 1

    43912504
    Der Heiratsplan
    von Sophia Farago
    (30)
    eBook
    4,99
  • Band 2

    45594755
    Verlobung wider Willen
    von Sophia Farago
    (8)
    eBook
    4,99
  • Band 3

    72946800
    Die stürmische Braut
    von Sophia Farago
    (7)
    eBook
    6,99
  • Band 4

    85083635
    Küsse am Wiener Kongress
    von Sophia Farago
    (8)
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    144033616
    Ein Dandy in Nöten
    von Sophia Farago
    (9)
    eBook
    6,99

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Dieser 4. Teil der Lancroft-Abbey-Reihe ist genauso schön und witzig geschrieben wie die anderen 3 Teile. Locker, leicht und romantisch, kann man beim Lesen gut abschalten :-)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Küsse am Wiener Kongress (Die Lancroft Abbey Reihe 4)
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 14.01.2019

Der Vierter Teil der Lancroft Abbey Reihe war wieder hervorragend. Spritzig und schwungvoll wird hier das Leben von Agatha und ihrem Cousin Bertram erzählt. Es kommt zu heiklen Verwicklungen, da Bertram der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Aber auch Agahta kommt in einer verzwickten Situation. Einen schönen vierten Teil ha... Der Vierter Teil der Lancroft Abbey Reihe war wieder hervorragend. Spritzig und schwungvoll wird hier das Leben von Agatha und ihrem Cousin Bertram erzählt. Es kommt zu heiklen Verwicklungen, da Bertram der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Aber auch Agahta kommt in einer verzwickten Situation. Einen schönen vierten Teil hat die Autorin geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch ließ sich so gut lesen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und kommen gut herüber. Unterhaltsame Stunden hatte man bei dem lesen dieses Buches und versetzte den Leser iin das Jahr 1814 rein. Mir gefiel wieder diese Geschichte sehr gut und ich kann sie empfehlen für Leser, die diese Art von Unterhaltung mögen und sich gerne in dieser Zeit mit hinein versetzen können.

schöne Regency-Liebesgeschichte Teil 4 der Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Erftstadt am 08.12.2018

Wie bereits die ersten 3 Teile hat mir auch dieser Teil gut gefallen. Standen in den ersten 3 Teilen die Schwestern im Mittelpunkt, drehts sich hier alles um Bertram. Die damalige Zeit wurde wieder gut eingefangen. Und ich fühlte mich als Leser in die damalige Zeit versetzt. Die Streitgespräche zwischen Bertram und Agatha ve... Wie bereits die ersten 3 Teile hat mir auch dieser Teil gut gefallen. Standen in den ersten 3 Teilen die Schwestern im Mittelpunkt, drehts sich hier alles um Bertram. Die damalige Zeit wurde wieder gut eingefangen. Und ich fühlte mich als Leser in die damalige Zeit versetzt. Die Streitgespräche zwischen Bertram und Agatha verfolgte ich mit großem Amusement. Fazti: Alles in allem eine leichte und gelungene Fortsetzung der Reihe. Ideal für schöne Lesestunden.

Gelungene Fortsetzung
von manu63 aus Oberhausen am 12.11.2018

Küsse am Wiener Kongress ist der vierte Teil der Lancroft Abbey Reihe der Autorin Sophia Farago. Dieses Mal stehen Bertram und Agatha im Mittelpunkt die beide den Herzog of Landmark nach Wien begleiten. Bertram als Adjutant und Agatha um als Gastgeberin zu fungieren und um sich um Lizzy , die dreizehnjährige Tochter des Herzogs ... Küsse am Wiener Kongress ist der vierte Teil der Lancroft Abbey Reihe der Autorin Sophia Farago. Dieses Mal stehen Bertram und Agatha im Mittelpunkt die beide den Herzog of Landmark nach Wien begleiten. Bertram als Adjutant und Agatha um als Gastgeberin zu fungieren und um sich um Lizzy , die dreizehnjährige Tochter des Herzogs zu kümmern. Dabei hat Agatha noch einen weiteren Grund um nach Wien zu fahren, ihre verschwundene Schwester Cecilia soll sich dort aufhalten. Als der Herzog nach einiger Zeit aus praktischen Erwägungen um Agathas Hand anhält hat sie nur eine Bedingung und auch Bertram hat sich verliebt, in Hanni einem bildhübschen Mädchen aus angeblich gutem Haus. Die Fortsetzung finde ich gut gelungen und der schnörkellose und gut lesbare Schreibstil haben viel zu meinem Lesevergnügen beigetragen. Die damalige Zeit mit ihren Anstandsregeln und auch Dünkel wird gut eingefangen und die Gedankengänge der Charaktere tragen zum guten Verständnis bei. Die Wortgefechte zwischen dem Herzog und Agatha sind erfrischend und witzig. Bertram als junger Mann der seinen Platz finden muss ist gut dargestellt und seine Entwicklung ist gut nachvollziehbar. Der Wiener Kongress und seine Beteiligten spielen zwar nur eine Nebenrolle, aber auch dort wurde mit Sorgfalt gearbeitet. Die Geschichte der Familie wird gut fortgesetzt und ich freue mich schon auf weiter Geschichten rund um die Familie von Lancroft Abbey.