Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Bücherjäger

Historischer Roman

(30)
Ein Buch, das an eine Kette gelegt ist. Der Florentiner Poggio Bracciolini erkennt sofort, dass er einen Schatz vor sich hat. Er ist Meister im Aufstöbern antiker Texte - ein Bücherjäger, der sich in Klosterbibliotheken einschleicht. Doch diesmal kommt ihm jemand zuvor: Kaum hat Poggio die ersten Zeilen gelesen, ist das rätselhafte Buch verschwunden. Entschlossen nimmt er die Verfolgung der Diebe auf. Denn wenn dieser uralte Text in die falschen Hände gerät, wird er die gesamte abendländische Welt ins Wanken bringen.
Portrait
Dirk Husemann, geb. 1965, studierte Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie und Ethnologie in Münster. Er arbeitet heute als freier Redakteur (unter anderem für den WDR, diverse Tageszeitungen und archäologische Magazine) und veröffentlicht Sachbücher zu überwiegend historischen Themen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 447 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 29.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732556571
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 3572 KB
Verkaufsrang 18.264
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Spannender historischer Roman um ein geheimnisvolles Buch und eine sensationelle Geschichtsfälschung - und der Protagonist ist so sympathisch! Wird garantiert bald verfilmt! Spannender historischer Roman um ein geheimnisvolles Buch und eine sensationelle Geschichtsfälschung - und der Protagonist ist so sympathisch! Wird garantiert bald verfilmt!

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Seine Liebe zu Büchern bringt Poggio in lebensgefährliche Situationen.
Man fiebert mit bei der wilden Verfolgungsjagd um das geheime Buch mit dem brisanten Inhalt.
Seine Liebe zu Büchern bringt Poggio in lebensgefährliche Situationen.
Man fiebert mit bei der wilden Verfolgungsjagd um das geheime Buch mit dem brisanten Inhalt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein spannender Roman, gut recherchiert und mit viel Liebe zum Detail. Dirk Husemann entführt uns in eine der aufregendsten Zeiten des Mittelalters!
Sehr gute Unterhaltung.
Ein spannender Roman, gut recherchiert und mit viel Liebe zum Detail. Dirk Husemann entführt uns in eine der aufregendsten Zeiten des Mittelalters!
Sehr gute Unterhaltung.

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Bücherjäger ist ein spannender, fesselnd geschriebener Abenteuerroman, der auf wahren Figuren beruht. Absolut lesenswert, super gemacht, historisch fundiert. Ein Favorit! Der Bücherjäger ist ein spannender, fesselnd geschriebener Abenteuerroman, der auf wahren Figuren beruht. Absolut lesenswert, super gemacht, historisch fundiert. Ein Favorit!

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dirk Husemann ist ein spannender und faszinierender Roman gelungen, der auf wahren Begebenheiten und Personen beruht. Es war mir eine Freude, Poggio auf seinem Weg zu begleiten! Dirk Husemann ist ein spannender und faszinierender Roman gelungen, der auf wahren Begebenheiten und Personen beruht. Es war mir eine Freude, Poggio auf seinem Weg zu begleiten!

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Hagen

Dieser historische Roman spielt am Bodensee. Er ist unterhaltsam und überaus kurzweilig geschrieben und hat mir gut gefallen.
Lesen Sie unbedingt auch das Nachwort!
Dieser historische Roman spielt am Bodensee. Er ist unterhaltsam und überaus kurzweilig geschrieben und hat mir gut gefallen.
Lesen Sie unbedingt auch das Nachwort!

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Geschichte ist historisch sehr recherchiert ,Schreibstil passend zum Genre und der Zeit ; spannend und unterhaltsam bis zum Schluss! Geschichte ist historisch sehr recherchiert ,Schreibstil passend zum Genre und der Zeit ; spannend und unterhaltsam bis zum Schluss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
22
8
0
0
0

Ein geheimnisvolles Buch und drei Päpste
von anke3006 am 08.08.2018

Ein Buch, das an eine Kette gelegt ist. Der Florentiner Poggio Bracciolini erkennt sofort, dass er einen Schatz vor sich hat. Er ist Meister im Aufstöbern antiker Texte - ein Bücherjäger, der sich in Klosterbibliotheken einschleicht. Doch diesmal kommt ihm jemand zuvor: Kaum hat Poggio die ersten Zeilen gelesen,... Ein Buch, das an eine Kette gelegt ist. Der Florentiner Poggio Bracciolini erkennt sofort, dass er einen Schatz vor sich hat. Er ist Meister im Aufstöbern antiker Texte - ein Bücherjäger, der sich in Klosterbibliotheken einschleicht. Doch diesmal kommt ihm jemand zuvor: Kaum hat Poggio die ersten Zeilen gelesen, ist das rätselhafte Buch verschwunden. Entschlossen nimmt er die Verfolgung der Diebe auf. Denn wenn dieser uralte Text in die falschen Hände gerät, wird er die gesamte abendländische Welt ins Wanken bringen. Dirk Husemann hat hier einen Roman mit historischen Hintergrund geschrieben, der die Leser in eine Zeit entführt, in der drei Päpste um den heiligen Stuhl kämpfen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Eine fiktive Geschichte, historische Figuren und Fakten, dies alles hat der Autor geschickt und sehr spannend verbunden. Ein historischer Roman der mir wirklich sehr gefallen hat.

die liebe zum buch
von Katrin am 07.08.2018

Cover: Historisch gehalten, schwere Ketten und ein Siegel, welche ein Buch verschließen und dieses so dem Leser verbergen. Die Farben sind passend zum Zeitalter gewählt. Rezension: Als allererstes muss ich über dieses Buch folgendes sagen, es wurde akribisch recherchiert und besticht durch fundiertes Wissen über die Zeit, Geschehnisse und die Sprache in... Cover: Historisch gehalten, schwere Ketten und ein Siegel, welche ein Buch verschließen und dieses so dem Leser verbergen. Die Farben sind passend zum Zeitalter gewählt. Rezension: Als allererstes muss ich über dieses Buch folgendes sagen, es wurde akribisch recherchiert und besticht durch fundiertes Wissen über die Zeit, Geschehnisse und die Sprache in jener. Genau dies zeichnet das Buch auf den ersten Blick vorrangig aus. Doch auch Poggio, der Protagonist besticht durch sein Wesen und seine übergroße Liebe zu den Büchern. Seine Entwicklung und sein Leben wird einem in Stundengläsern näher gebracht und diese Idee finde ich besonders gelungen. Durch die zeitgetreuen Dialoge und das Geschehen fühlt man sich als Leser mitgenommen auf eine Reise in eine andere Epoche und man fliegt nur so über die Seiten des Buches und Poggio wächst einem immer mehr ans Herz. Spannend sind auch die wechselnden Ort und das erreignisreiche Geschehen, welches geschildert wird. Dies ist ein Buch, das an keiner Stelle langweilig wird und Liebhaber historischer Romane vollkommen anspricht. Darum vergebe ich 5/5 Sterne.

"Das Geschriebene wehrt ewig!"
von MeinLesezauber am 06.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Cover: Auf dem bordeauxroten Hintergrund ist ein goldenes Siegel mit blauen Verzierungen abgebildet. An dem Siegel haften Ketten. Ketten, die etwas verbergen. Ein Geheimnis, verborgen in einem Buch. Denn das Cover zeigt eine Buchfront. Darunter in schöner Kursivschrift der Titel des Buches. Der erste Buchstabe ist dabei opulent in Szene... Cover: Auf dem bordeauxroten Hintergrund ist ein goldenes Siegel mit blauen Verzierungen abgebildet. An dem Siegel haften Ketten. Ketten, die etwas verbergen. Ein Geheimnis, verborgen in einem Buch. Denn das Cover zeigt eine Buchfront. Darunter in schöner Kursivschrift der Titel des Buches. Der erste Buchstabe ist dabei opulent in Szene gesetzt. Ist ist im typischen Stil eines historischen Romans gehalten. Inhalt: "Langsam strich Poggio mit den Fingern am Rand der Seiten entlang. Gern schloss er auf diese Weise mit einem Buch Bekanntschaft, bevor er es las. Dann begann er, die erste Seite zu untersuchen." Gianfrancesco Poggio Bracciolini ist ein berühmter Bücherjäger. Ein Italiener aus Arezzo, der die Schriften der alten Gelehrten aus Griechenland sucht, um deren Inhalt für die Folgewelt zu retten. Dabei ist er kein Dieb, er kopiert die Texte in mühsamer Feinarbeit und lässt die kostbaren Bücher bei ihren vorherigen Besitzern. Zu Regierungszeiten Siegesmunds erzählt ihm Oswald von Wolkenstein von einem geheimen Folianten, welches in einem Kloster verborgen weilt. Als Poggio den Folianten auffindet und dessen Inhalt untersucht scheint er einem Geheimnis auf der Spur. Einem Geheimnis, was das Zeitgeschehen verändern könnte. Der Bücherjäger wird selber zum Gejagten und begibt sich auf eine gefährliche und unbekannte Reise. Fazit: Die Seiten dieses Buches fliegen nur so an einem vorbei. Mit einem tollen und äußert flüssigen Schreibstil, in den Dialogen zeitgetreu, fühlt man sich in die Lebenszeit von dem sympathischen Poggio hineinversetzt. Sofern ich eine Pause im lesen einlegen musste, fand ich immer wieder sofort in das Geschehen hinein. Alle Bilder waren in meinem Kopf und ließen mich nicht mehr los. Von Kapitel zu Kapitel schloss ich Poggio mehr in mein Herz ein, der die Bücher noch mehr liebt als ich. :-) Poggio ist ein Protagonist der nicht besser hätte sein können. Seinen Lebensweg erfährt man in sogenannten "Stundengläsern", die sich in die Geschichte einfügen. Es ist eine spannendes und ereignisreiches Abenteuer, mit vielen wechselnden Orten, in einer längst vergangen Zeit. Wundervoll... Highlight waren für mich das fundierte Hintergrundwissen und dir akribische Recherche des Autors. Diese ist besonders hervorzuheben. Ich werde definitiv weitere Bücher von Dirk Husemann lesen, dessen Namen man sich unbedingt einprägen sollte. Von mir gibt es volle 5 volle Sterne.