Merkzettel leider zu voll

Um weitere Artikel auf den Merkzettel zu legen und alle Vorteile zu nutzen:

Jetzt Konto anlegen

Sie sind bereits Kunde?

jetzt anmelden
  • Agatha Raisin und die tote Geliebte
Agatha Raisin Mysteries Band 11

Agatha Raisin und die tote Geliebte

Kriminalroman

9,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(8)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

  • Agatha Raisin und die tote Geliebte

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    9,90 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

9,99 €

  • Agatha Raisin und die tote Geliebte

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

9,69 €

Hörbuch-Download

10,99 €

Inhalt und Details


Im kleinen Dorf Carsely ist die Freude groß: Agatha Raisin hat endlich ihren Nachbarn James Lacey geheiratet! Doch rasch ziehen dunkle Wolken am Ehehimmel auf. Agatha unterstellt James sogar, ein Verhältnis mit einer neuen - und schönen - Dorfbewohnerin zu haben. Als es darüber zu einem hässlichen Streit im Pub kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst verschwindet James und hinterlässt nichts als einen riesigen Blutfleck, dann wird dessen angebliche Geliebte ermordet. Die Polizei verdächtigt vor allem eine Person: die als herrisch und streitsüchtig geltende Ehefrau - Agatha Raisin. Die will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und stellt selbst Ermittlungen an ...




M. C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth und die englische Detektivin Agatha Raisin feiert sie bis heute große Erfolge in über 17 Ländern. M. C. Beaton lebt abwechselnd in Paris und in den Cotswolds.

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    288

  • Altersempfehlung

    16 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    28.09.2018

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-404-17726-4

Beschreibung & Medien


Im kleinen Dorf Carsely ist die Freude groß: Agatha Raisin hat endlich ihren Nachbarn James Lacey geheiratet! Doch rasch ziehen dunkle Wolken am Ehehimmel auf. Agatha unterstellt James sogar, ein Verhältnis mit einer neuen - und schönen - Dorfbewohnerin zu haben. Als es darüber zu einem hässlichen Streit im Pub kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst verschwindet James und hinterlässt nichts als einen riesigen Blutfleck, dann wird dessen angebliche Geliebte ermordet. Die Polizei verdächtigt vor allem eine Person: die als herrisch und streitsüchtig geltende Ehefrau - Agatha Raisin. Die will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und stellt selbst Ermittlungen an ...




M. C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth und die englische Detektivin Agatha Raisin feiert sie bis heute große Erfolge in über 17 Ländern. M. C. Beaton lebt abwechselnd in Paris und in den Cotswolds.

Artikeldetails

  • Einband

    Taschenbuch

  • Seitenzahl

    288

  • Altersempfehlung

    16 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    28.09.2018

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-404-17726-4

  • Verlag Lübbe
  • Maße (L/B/H)

    18,5/12,4/2,2 cm

  • Gewicht

    270 g

  • Originaltitel Agatha Raisin and the Love from Hell
  • Auflage

    2. Auflage 2018

  • Übersetzer

    Sabine Schilasky

Weitere Bände von Agatha Raisin Mysteries

Buchhändler-Empfehlungen

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Very British. Witziger Krimi, dabei spannend und kurzweilig zu lesen. Nicht für die "ganz harten" Krimileser, aber dafür durchaus für Liebhaber britischer Bücher, die sonst keine Krimis lesen.

Seltsam

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Ich will nicht zu viel verraten, aber über das Buch verteilt gibt es einige Entwicklungen in Bezug auf James, die bizarr anmuten. Und das zieht dieses Buch generell ein bisschen runter im Vergleich zum typischen Agatha-Standard. Ja, Roy ist da, Charles ist da, Mrs. Bloxby ist da, die Kater sind da, Bill ist da, aber es schwebt die Note des "wie kam M.C. Beaton denn auf diese Idee" über dem gesamten Band. Das heißt natürlich nicht, dass das Buch schlecht ist. Es gibt etwas zum Schmunzeln, und Charles etabliert sich weiterhin als gelungener Sidekick für Agatha. Es ist also keine Folter, diese Ausgabe zu lesen - aber sie ist eher am unteren Ende von Agathas Fällen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
1
5
2
0
0

besser als der vorgänger ...
von Alexas Bücherwelt aus Hamburg am 19.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Agathas 11. Fall. Dieses mal geht es um eine tote Frau, die die Geliebte von James war. Der James, den Agatha gerade endlich geheiratet hat. Die ohne Ende rumzickt auf ihn. Ich möchte keine solche Frau haben. Beide haben weiter ihre Geliebte/Geliebten, weil sie sich missverstehen und nicht drüber reden. Plötzlich ist James Geli... Agathas 11. Fall. Dieses mal geht es um eine tote Frau, die die Geliebte von James war. Der James, den Agatha gerade endlich geheiratet hat. Die ohne Ende rumzickt auf ihn. Ich möchte keine solche Frau haben. Beide haben weiter ihre Geliebte/Geliebten, weil sie sich missverstehen und nicht drüber reden. Plötzlich ist James Geliebte tot und James wech. Natürlich Verdächtiger Nummer 1 für die Polizei und Agatha ermittelt wieder.... mit ihrem Freund Sir Charles, der sehr geizig ist. Auch nicht gerade das Argument für uns Frauen.... hat mir etwas besser gefallen, als das vorherige Buch. Ich bleibe aber weiter dran mit dem Lesen dieser Serie. Das sie jemals nicht mehr ermitteln wird, wird wohl nicht passieren, sonst wäre ja Schluss mit der Serie. Im kleinen Dorf Carsely ist die Freude groß: Agatha Raisin hat endlich ihren Nachbarn James Lacey geheiratet! Doch rasch ziehen dunkle Wolken am Ehehimmel auf. Agatha unterstellt James sogar, ein Verhältnis mit einer neuen - und schönen - Dorfbewohnerin zu haben. Als es darüber zu einem hässlichen Streit im Pub kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Zuerst verschwindet James und hinterlässt nichts als einen riesigen Blutfleck, dann wird dessen angebliche Geliebte ermordet. Die Polizei verdächtigt vor allem eine Person: die als herrisch und streitsüchtig geltende Ehefrau - Agatha Raisin. Die will das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und stellt selbst Ermittlungen an ...

Verliebt, verlobt, verheiratet....verschwunden
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 14.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nun bin ich etwas hin- und hergerissen. Agatha Raisin gehört zu meinen Lieblingsbuchreihen, allerdings wird es langsam ein wenig zu skurril und das nicht auf die gewohnte Weise. Endlich haben Agatha und James geheiratet und dann passieren unglaubliche Dinge, die dieses Glück wieder in Frage stellen. James verschwindet und wird g... Nun bin ich etwas hin- und hergerissen. Agatha Raisin gehört zu meinen Lieblingsbuchreihen, allerdings wird es langsam ein wenig zu skurril und das nicht auf die gewohnte Weise. Endlich haben Agatha und James geheiratet und dann passieren unglaubliche Dinge, die dieses Glück wieder in Frage stellen. James verschwindet und wird gleichzeitig Verdächtiger in einem Mord. Agatha ist auch verdächtig , geht die Sache allerdings sehr halbherzig an und konzentriert sich eher auf den Mord, als auf ihren verschwundenen Ehemann, der nebenbei auch noch eine Affäre mit dem Mordopfer hatte. Sehr verworren und nicht ganz überzeugend. Vielleicht wird es beim nächsten Band wieder besser.


Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0