Warenkorb
 

Die Zeit, die bleibt

Meine kleine Familie, ein böser Tumor und wie ich weiterlebe

Ingeborg stillt ihre zwölf Wochen alte Tochter. Plötzlich liegt sie auf dem Boden, zuckt und windet sich. Im Krankenhaus der Schock: Sie hatte einen epileptischen Anfall, ausgelöst durch einen tennisballgroßen Gehirntumor. Ihre Lebenserwartung wird auf wenige Jahre geschätzt. Die junge Frau ist wie betäubt, weiß nicht wie sie mit der Diagnose umgehen soll und zieht sich immer mehr zurück. Doch dann merkt sie: So kann es nicht weitergehen. Ingeborg beschließt, sich noch einmal ins Lebens zu stürzen und die Zeit, die ihr mit ihrer kleinen Familie bleibt, voll auszukosten. Ihr größter Wunsch: Ihre beiden Kinder sollen sich später einmal an sie erinnern können ...
Portrait
Ingeborg van Beek ist 39 Jahre alt, verheiratet und Mutter eines Sohnes (4) und einer Tochter (2). Sie ist lebenslustig, aktiv und beruflich erfolgreich. Außerdem hat sie einen Hirntumor.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 221
Erscheinungsdatum 25.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-60000-7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/2,2 cm
Gewicht 225 g
Originaltitel A Rushed Life
Auflage 2. Auflage 2018
Verkaufsrang 45.903
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.