Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

Roman

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe 5

(60)
Auf der Suche nach l’eau d‘amour.
Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur.
Coco Chanel – eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.

Rezension
Aus Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen kann auch Neues, Großes entstehen, wie uns Michelle Marly am Beispiel von Coco Chanel vor Augen führt. Absolut Beautiful 20180301
Portrait
Marly, Michelle
Hinter Michelle Marly verbirgt sich eine deutsche Bestsellerautorin, die in der Welt des Kinos und der Musik aufwuchs. Lange Jahre lebte sie in Paris, heute wohnt sie mit Mann und Hund in Berlin und München.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 16.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3349-7
Verlag Aufbau
Maße (L/B/H) 20,5/13,1/4,3 cm
Gewicht 495 g
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 422
Buch (Klappenbroschur)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe mehr

  • Band 2

    42452430
    Die Tochter des Malers
    von Gloria Goldreich
    (10)
    Buch
    12,99
  • Band 3

    47827000
    Die Tänzerin von Paris
    von Annabel Abbs
    (25)
    Buch
    12,99
  • Band 4

    63877493
    Die Malerin
    von Mary Basson
    (26)
    Buch
    12,99
  • Band 5

    85297468
    Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe
    von Michelle Marly
    (60)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    86328222
    Die Muse von Wien
    von Caroline Bernard
    (14)
    Buch
    12,99
  • Band 7

    116765529
    Die Dame in Gold
    von Valérie Trierweiler
    (9)
    Buch
    12,99
  • Band 8

    116765215
    Marlene und die Suche nach Liebe
    von C. W. Gortner
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Das leben von Coco Chanel und die Entstehung ihres Parfums Chanel No 5. Spannender Schmöker über eine interessante Frau und eine großartige Zeit. Perfekt für ein Winterwochenende. Das leben von Coco Chanel und die Entstehung ihres Parfums Chanel No 5. Spannender Schmöker über eine interessante Frau und eine großartige Zeit. Perfekt für ein Winterwochenende.

Christel Cader, Thalia-Buchhandlung bonn

Diese einfühlsam Roman Biografie gibt einen Einblick in das aufregende Leben der Coco Chanel; ihre Suche nach Liebe und beruflicher Anerkennung in einer aufwühlenden Zeit. Diese einfühlsam Roman Biografie gibt einen Einblick in das aufregende Leben der Coco Chanel; ihre Suche nach Liebe und beruflicher Anerkennung in einer aufwühlenden Zeit.

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Tauchen Sie ein in die Welt von Coco Channel und werden Sie Zeuge, wie eine Frau etwas beeindruckendes schafft. Eine unterhaltsame Romanbiografie voller Liebe, Tragik und Stärke. Tauchen Sie ein in die Welt von Coco Channel und werden Sie Zeuge, wie eine Frau etwas beeindruckendes schafft. Eine unterhaltsame Romanbiografie voller Liebe, Tragik und Stärke.

„Mehr als ein Parfüm….“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Wenn ich an das Label Chanel denke, kommen mir die vielen Düfte in den Sinn, allen voran Chanel no 5 und die klassisch designte Mode, deren schlichte Eleganz Frauen auf der ganzen Welt begeistert. Wer ist die Frau, die hinter all dem steht, wie hat sie gelebt und gearbeitet, wen hat sie geliebt? Fragen, auf die wir Leserinnen nicht nur Antwort erhalten. Vielmehr dürfen wir die einzigartige Coco auf der Suche nach den perfekten Ingredienzien für ihr Chanel no 5 begleiten, Freundschaften mit vielen bekannten Künstlern und leidenschaftliche Liebesbeziehungen erleben. Was für eine schöne, unterhaltsame und informative Romanbiographie - immer noch ganz begeistert, bin ich mir sicher, Coco und Chanel no 5 sorgen damals und heute für duftende, magische Momente! Wenn ich an das Label Chanel denke, kommen mir die vielen Düfte in den Sinn, allen voran Chanel no 5 und die klassisch designte Mode, deren schlichte Eleganz Frauen auf der ganzen Welt begeistert. Wer ist die Frau, die hinter all dem steht, wie hat sie gelebt und gearbeitet, wen hat sie geliebt? Fragen, auf die wir Leserinnen nicht nur Antwort erhalten. Vielmehr dürfen wir die einzigartige Coco auf der Suche nach den perfekten Ingredienzien für ihr Chanel no 5 begleiten, Freundschaften mit vielen bekannten Künstlern und leidenschaftliche Liebesbeziehungen erleben. Was für eine schöne, unterhaltsame und informative Romanbiographie - immer noch ganz begeistert, bin ich mir sicher, Coco und Chanel no 5 sorgen damals und heute für duftende, magische Momente!

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für Fans beeindruckender Frauen! Nach dem Tod ihrer großen Liebe, tritt Coco Chanel in einen neuen kreativen Abschnitt ein- gekrönt mit Chanel Nr 5. Für Fans beeindruckender Frauen! Nach dem Tod ihrer großen Liebe, tritt Coco Chanel in einen neuen kreativen Abschnitt ein- gekrönt mit Chanel Nr 5.

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Diese Romanbiographie ist eine wunderbare Urlaubslektüre: eine starke Persönlichkeit, Romantik und Tragik, die Zwanziger Jahre- und alles so schön und flott geschrieben. Diese Romanbiographie ist eine wunderbare Urlaubslektüre: eine starke Persönlichkeit, Romantik und Tragik, die Zwanziger Jahre- und alles so schön und flott geschrieben.

Stefanie Schalles, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Absolut lesenswert!! Die traurige Geschichte von Coco Chanel und ihrer großen Liebe Boy. Wunderschön geschrieben. Absolut lesenswert!! Die traurige Geschichte von Coco Chanel und ihrer großen Liebe Boy. Wunderschön geschrieben.

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Coco Chanel, stürzt sich nach dem Verlust ihrer großen Liebe in die Kreation von Chanel No 5 und auch in die eine oder andere interessante Affäre.
Schön zu lesende Romanbiographie
Coco Chanel, stürzt sich nach dem Verlust ihrer großen Liebe in die Kreation von Chanel No 5 und auch in die eine oder andere interessante Affäre.
Schön zu lesende Romanbiographie

„Die Geburt von Chanel No. 5“

Jasmin Stenger, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Wie entstand das wohl berühmteste Parfüm der Welt? Dieser bezaubernde Roman führt uns in die Welt von Coco Chanel. Betäubt durch den Unfalltod ihres Geliebten findet Gabrielle, besser bekannt als Coco Chanel, durch die Entwicklung ihres Parfüms wieder ins Leben zurück- und erobert die Mode- und Parfümwelt.
Ein wunderbares Buch über eine starke Persönlichkeit.
Wie entstand das wohl berühmteste Parfüm der Welt? Dieser bezaubernde Roman führt uns in die Welt von Coco Chanel. Betäubt durch den Unfalltod ihres Geliebten findet Gabrielle, besser bekannt als Coco Chanel, durch die Entwicklung ihres Parfüms wieder ins Leben zurück- und erobert die Mode- und Parfümwelt.
Ein wunderbares Buch über eine starke Persönlichkeit.

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Eine wundervolle Geschichte über eine sehr inspirierende Frau. Wie entstand Chanel No. 5? Wie war das Leben der Coco Chanel? Auf all diese Fragen findet man Antworten!
Tolles Buch
Eine wundervolle Geschichte über eine sehr inspirierende Frau. Wie entstand Chanel No. 5? Wie war das Leben der Coco Chanel? Auf all diese Fragen findet man Antworten!
Tolles Buch

„Coco Chanel“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Eine unterhaltsame Roman-Biografie mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren und viel Hintergrundwissen zur Königin des Duftes. Nicht nur für Fans der starken Persönlichkeit ein Erlebnis. Eine unterhaltsame Roman-Biografie mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren und viel Hintergrundwissen zur Königin des Duftes. Nicht nur für Fans der starken Persönlichkeit ein Erlebnis.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Michella Marly hat mit Mademoiselle Coco einen zauberhaften Roman über die Liebe, das Leid und den kleinen Funken Hoffnung geschaffen. Michella Marly hat mit Mademoiselle Coco einen zauberhaften Roman über die Liebe, das Leid und den kleinen Funken Hoffnung geschaffen.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Um ihrem verstorbenen Geliebten ein Denkmal zu setzen, will Coco Chanel ein absolut betörendes Parfum kreieren.
Tauchen Sie in die Welt der wilden 20er ein und genießen Sie!
Um ihrem verstorbenen Geliebten ein Denkmal zu setzen, will Coco Chanel ein absolut betörendes Parfum kreieren.
Tauchen Sie in die Welt der wilden 20er ein und genießen Sie!

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Lassen Sie sich von dieser Romanbiografie in das Paris der 20er Jahre entführen. Mit einem romantischen Fokus erzählt die Autorin einen Ausschnitt aus dem Leben von Coco Chanel. Lassen Sie sich von dieser Romanbiografie in das Paris der 20er Jahre entführen. Mit einem romantischen Fokus erzählt die Autorin einen Ausschnitt aus dem Leben von Coco Chanel.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein großartiger Roman über eine starke und bemerkenswerte Frau. Eine Biografie verbunden mit einer spannenden Geschichte die mich sehr begeistert hat, Ein großartiger Roman über eine starke und bemerkenswerte Frau. Eine Biografie verbunden mit einer spannenden Geschichte die mich sehr begeistert hat,

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ganz leicht, mit dem Duft von Chanel. Ein schöner Schmöcker für den Urlaub am Strand. Ganz leicht, mit dem Duft von Chanel. Ein schöner Schmöcker für den Urlaub am Strand.

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

. .

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Einer der schönsten Romane 2018! Coco Chanel versucht nach dem tragischen Tod ihres Geliebten ihm ein Parfum zu widmen und so entsteht am Ende das legendäre "Chanel No. 5"! Klasse! Einer der schönsten Romane 2018! Coco Chanel versucht nach dem tragischen Tod ihres Geliebten ihm ein Parfum zu widmen und so entsteht am Ende das legendäre "Chanel No. 5"! Klasse!

N. Canje-Erfurt, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Ein tolles Buch über einen Lebensabschnitt der Coco Chanel. Es schließt zeitlich wunderbar an den filmischen Zweiteiler "Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft" an. Ein tolles Buch über einen Lebensabschnitt der Coco Chanel. Es schließt zeitlich wunderbar an den filmischen Zweiteiler "Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft" an.

„Chanel No.5“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Mitreißender und wunderschöner Roman; Auf den Spuren der Ikone Coco Chanel. Dieses Buch ist das passende Pendant zum "kleinen Schwarzen"! Mitreißender und wunderschöner Roman; Auf den Spuren der Ikone Coco Chanel. Dieses Buch ist das passende Pendant zum "kleinen Schwarzen"!

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Wer kennt es nicht "Das Kleine Schwarze" und "Chanel N°5 - zumindest vom Hörensagen? Was für eine Frau war Coco Chanel? Und warum Nummer 5? Das wunderbare Buch erzählt es uns. Wer kennt es nicht "Das Kleine Schwarze" und "Chanel N°5 - zumindest vom Hörensagen? Was für eine Frau war Coco Chanel? Und warum Nummer 5? Das wunderbare Buch erzählt es uns.

„Man könnte meinen man riecht ein wenig Chanel No. 5 beim lesen! “

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein sehr sehr schöner Roman zum Abends auf der Couch liegen. Man geht mit einem weltweitbekannten Duft auf die Reise und erfährt wie Coco Chanel zu dem wurde, was sie heute ist für die Welt! Ein sehr sehr schöner Roman zum Abends auf der Couch liegen. Man geht mit einem weltweitbekannten Duft auf die Reise und erfährt wie Coco Chanel zu dem wurde, was sie heute ist für die Welt!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Wundervoller autobiografischer Roman über Coco Chanel. Erleben Sie, wie Chanel No. 5 entstanden ist und tauchen Sie in die Welt von Coco ein. Einfach lesenswert! Wundervoller autobiografischer Roman über Coco Chanel. Erleben Sie, wie Chanel No. 5 entstanden ist und tauchen Sie in die Welt von Coco ein. Einfach lesenswert!

Barbara Albrecht, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Ein großartiges, sprachlich schönes Buch über eine Faszinierende Frau, die der Welt so wunderbare Düfte schenkte wie Chanel No 5 Ein großartiges, sprachlich schönes Buch über eine Faszinierende Frau, die der Welt so wunderbare Düfte schenkte wie Chanel No 5

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Die Lebensgeschichte Coco Chanels als unterhaltender, mal nachdenklich machenender Roman. Ein tragischer Schicksalsschlag wird im Nachhinein zum großen Durchbruch. Gut geschrieben! Die Lebensgeschichte Coco Chanels als unterhaltender, mal nachdenklich machenender Roman. Ein tragischer Schicksalsschlag wird im Nachhinein zum großen Durchbruch. Gut geschrieben!

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Das bewegende Portrait einer sehr unkonventionellen Frau. Begleiten Sie Coco Chanel auf der Suche nach dem "No.5", eine Reise, die Sie hoffentlich genauso begeistern wird wie mich Das bewegende Portrait einer sehr unkonventionellen Frau. Begleiten Sie Coco Chanel auf der Suche nach dem "No.5", eine Reise, die Sie hoffentlich genauso begeistern wird wie mich

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine außergewöhnliche Roman-Biographie über eine einzigartige Frau! Hier erfahren Sie auch, wie Chanel Nr. 5 entstanden ist und mit welchen Berühmtheiten Coco Chanel verkehrte! Eine außergewöhnliche Roman-Biographie über eine einzigartige Frau! Hier erfahren Sie auch, wie Chanel Nr. 5 entstanden ist und mit welchen Berühmtheiten Coco Chanel verkehrte!

„Eine eigenständige Frau“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich liebe diese Reihe im Aufbau Verlag, in der es immer wieder Biografien bekannter Persönlichkeiten in Romanform gibt. Im letzten Jahr hatte ich Ihnen aus dieser Reihe schon „Die Tänzerin von Paris“ Lucia Joyce von Annabel Abbs und „Die Malerin“ Gabriele Münter von Mary Basson vorgestellt. Und im Laufe des Mais wird noch „Die Muse von Wien“ Alma Mahler-Werfel von Caroline Bernard folgen. Doch nun zu „Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe“ von Michelle Marly.

Wer Mademoiselle Coco ist, ist wahrscheinlich jedem klar – Coco Chanel, die große französische Modeschöpferin, die nie geheiratet hat, und die immer darauf bestand als Mademoiselle angesprochen zu werden. Michelle Marly erzählt nicht die ganze Geschichte dieser ungewöhnlichen Frau, sondern nur einen kleinen Teil. Nämlich die Zeitspanne zwischen 1919 und 1922. Ich selbst habe vor vielen Jahren zwei ausgesprochen interessante Biografien über Coco Chanel gelesen (Edmonde Charles-Roux „Coco Chanel“ im Fischer Taschenbuch und Axel Madsen „Coco Chanel“, was leider nur noch in Englisch erhältlich ist). Daher weiß ich, dass diese Frau sehr viel an ihrer eigenen Biografie herumgebastelt hat. Geboren wurde sie wahrscheinlich 1883 als uneheliche Tochter einer Wäscherin und eines Hausierers in Saumur, Pays de la Loire. Schon früh musste sie für sich selbst sorgen. Ihr Aufstieg begann erst, als sie zuerst Étienne Balsan und dann dessen Freund, den Engländer Arthur Chapel, genannt Boy kennenlernte. Arthur Chapel erkannte das Talent von Coco Chanel als Hutmacherin. Er gab ihr einen Kredit, mit dem sie ihr erstes Geschäft eröffnete. Außerdem war Arthur Chapel die Liebe ihres Lebens. Der Mann, den sie über alles liebte und den sie gerne geheiratet hätte. Doch das Schicksal meinte es anders mit ihr. Und an diesem Punkt, nämlich dem Tod Arthur Chapels kurz vor Weihnachten 1919, beginnt der Roman.

Michelle Marly erzählt in ihrem Roman die Geschichte, wie Coco Chanel fast an dem Tode ihres Liebsten zerbricht. Sie erzählt von der Freundschaft mit Misia Sert, die dafür sorgte, dass Coco Chanel wieder ins Leben zurückfand. Und über diese Freundschaft ist dann die Idee entstanden, einen Duft ihrer Liebe zu kreieren. Welcher Duft das ist, wissen Sie sicherlich auch alle – Chanel N° 5. Aber wie kam es zu dem Duft? Warum heißt er N° 5? Wo sind die Versionen 1, 2 ,3 und 4? Und wie hat sich das Leben Coco Chanels nach dem Tode Arthur Chapels entwickelt? Dies erzählt die Autorin ausgesprochen unterhaltsam und mit viel Gefühl. Während des Lesens meint man, direkt die ganzen Personen wirklich kennenzulernen. Und es gibt in diesem Roman eine Vielzahl bekannter Persönlichkeiten aus den Bereichen Ballett und Malerei kennenzulernen, denn durch ihre Freundin Misia Sert ist sie viel in diesen Kreisen unterwegs. Außerdem leben zu dieser Zeit viele Exilrussen in Paris und auch diese sind sehr wichtig in dem Leben von Coco Chanel. Aber das entdecken Sie am besten selbst, in dem sie diesen Roman lesen. Ich bin sehr glücklich, dass Michelle Marly sich „nur“ für diese Zeitspanne entschieden hat, denn später ist Coco Chanel politisch in eine Richtung abgerutscht, die ihr sehr geschadet hat. So ist es ein Roman, der einer ausgesprochen interessanten Frau, die ihrer Zeit schon weit voraus war, ein Denkmal gesetzt hat.

Übrigens können Sie beruhigt sein, dass die geschichtlichen Fakten in diesem Roman alle stimmen, soweit es möglich ist. Michelle Marly ist ein Pseudonym einer deutschen Journalistin und Bestsellerautorin, die immer akribisch für ihre Romane recherchiert. Das erkennt man auch an diesem Buch, wo die Autorin in ihrem Nachwort 1. noch beschreibt, wie es mit dem Leben der bekannten Persönlichkeiten weitergegangen ist und 2. wie sie vorgegangen ist, als sie diesen Roman geschrieben hat.

Ein Roman, der auf ausgesprochen interessante und unterhaltsame Weise einen Abschnitt des Lebens der Gabrielle Chasnet, bekannt als Coco Chanel erzählt – das Leben einer nach außen starken Frau, die immer unter ihrer Herkunft gelitten hat.
Ich liebe diese Reihe im Aufbau Verlag, in der es immer wieder Biografien bekannter Persönlichkeiten in Romanform gibt. Im letzten Jahr hatte ich Ihnen aus dieser Reihe schon „Die Tänzerin von Paris“ Lucia Joyce von Annabel Abbs und „Die Malerin“ Gabriele Münter von Mary Basson vorgestellt. Und im Laufe des Mais wird noch „Die Muse von Wien“ Alma Mahler-Werfel von Caroline Bernard folgen. Doch nun zu „Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe“ von Michelle Marly.

Wer Mademoiselle Coco ist, ist wahrscheinlich jedem klar – Coco Chanel, die große französische Modeschöpferin, die nie geheiratet hat, und die immer darauf bestand als Mademoiselle angesprochen zu werden. Michelle Marly erzählt nicht die ganze Geschichte dieser ungewöhnlichen Frau, sondern nur einen kleinen Teil. Nämlich die Zeitspanne zwischen 1919 und 1922. Ich selbst habe vor vielen Jahren zwei ausgesprochen interessante Biografien über Coco Chanel gelesen (Edmonde Charles-Roux „Coco Chanel“ im Fischer Taschenbuch und Axel Madsen „Coco Chanel“, was leider nur noch in Englisch erhältlich ist). Daher weiß ich, dass diese Frau sehr viel an ihrer eigenen Biografie herumgebastelt hat. Geboren wurde sie wahrscheinlich 1883 als uneheliche Tochter einer Wäscherin und eines Hausierers in Saumur, Pays de la Loire. Schon früh musste sie für sich selbst sorgen. Ihr Aufstieg begann erst, als sie zuerst Étienne Balsan und dann dessen Freund, den Engländer Arthur Chapel, genannt Boy kennenlernte. Arthur Chapel erkannte das Talent von Coco Chanel als Hutmacherin. Er gab ihr einen Kredit, mit dem sie ihr erstes Geschäft eröffnete. Außerdem war Arthur Chapel die Liebe ihres Lebens. Der Mann, den sie über alles liebte und den sie gerne geheiratet hätte. Doch das Schicksal meinte es anders mit ihr. Und an diesem Punkt, nämlich dem Tod Arthur Chapels kurz vor Weihnachten 1919, beginnt der Roman.

Michelle Marly erzählt in ihrem Roman die Geschichte, wie Coco Chanel fast an dem Tode ihres Liebsten zerbricht. Sie erzählt von der Freundschaft mit Misia Sert, die dafür sorgte, dass Coco Chanel wieder ins Leben zurückfand. Und über diese Freundschaft ist dann die Idee entstanden, einen Duft ihrer Liebe zu kreieren. Welcher Duft das ist, wissen Sie sicherlich auch alle – Chanel N° 5. Aber wie kam es zu dem Duft? Warum heißt er N° 5? Wo sind die Versionen 1, 2 ,3 und 4? Und wie hat sich das Leben Coco Chanels nach dem Tode Arthur Chapels entwickelt? Dies erzählt die Autorin ausgesprochen unterhaltsam und mit viel Gefühl. Während des Lesens meint man, direkt die ganzen Personen wirklich kennenzulernen. Und es gibt in diesem Roman eine Vielzahl bekannter Persönlichkeiten aus den Bereichen Ballett und Malerei kennenzulernen, denn durch ihre Freundin Misia Sert ist sie viel in diesen Kreisen unterwegs. Außerdem leben zu dieser Zeit viele Exilrussen in Paris und auch diese sind sehr wichtig in dem Leben von Coco Chanel. Aber das entdecken Sie am besten selbst, in dem sie diesen Roman lesen. Ich bin sehr glücklich, dass Michelle Marly sich „nur“ für diese Zeitspanne entschieden hat, denn später ist Coco Chanel politisch in eine Richtung abgerutscht, die ihr sehr geschadet hat. So ist es ein Roman, der einer ausgesprochen interessanten Frau, die ihrer Zeit schon weit voraus war, ein Denkmal gesetzt hat.

Übrigens können Sie beruhigt sein, dass die geschichtlichen Fakten in diesem Roman alle stimmen, soweit es möglich ist. Michelle Marly ist ein Pseudonym einer deutschen Journalistin und Bestsellerautorin, die immer akribisch für ihre Romane recherchiert. Das erkennt man auch an diesem Buch, wo die Autorin in ihrem Nachwort 1. noch beschreibt, wie es mit dem Leben der bekannten Persönlichkeiten weitergegangen ist und 2. wie sie vorgegangen ist, als sie diesen Roman geschrieben hat.

Ein Roman, der auf ausgesprochen interessante und unterhaltsame Weise einen Abschnitt des Lebens der Gabrielle Chasnet, bekannt als Coco Chanel erzählt – das Leben einer nach außen starken Frau, die immer unter ihrer Herkunft gelitten hat.

„Zum Verlieben schön! Lese- Highlight im Frühjahr 2018 “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Denkt man an die Pariser Modeschöpferin Coco Chanel kommen einem Begriffe wie unkonventionell, humorvoll, liebenswert, rebellisch, ambitioniert in den Kopf. Man denkt an das klassisch schwarz-weiße Kostüm und selbstverständlich an die Perlenkette des russischen Zarenhauses.
'Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe' ist ein faszinierender Roman, großartig recheriert und von einer wunderbaren Eloquenz. Es ist eine Reise durch das Frankreich der Jahre 1919 - 1922. Coco ist 37 Jahre alt. Wir erleben die Geburtsstunde des legendären Duftes 'Chanel No.5'. Doch der Roman ist noch viel mehr als die verzweifelte Suche nach der perfekten Rezeptur für den unvergänglichen Duft. Es ist ebenfalls eine Reise durch das bewegende Schicksal von Coco's Leben. Picasso, Kandinsky, Strawinsky, Jean Cocteau, Großfürst Romanow - um nur einige zu nennen - sind ihre Begleiter.
Begleiten auch Sie Coco! Spätestens nach der letzten Seite werden Sie in die nächste Parfümerie gehen, um am Flakon mit der No.5 zu schnuppern!


Denkt man an die Pariser Modeschöpferin Coco Chanel kommen einem Begriffe wie unkonventionell, humorvoll, liebenswert, rebellisch, ambitioniert in den Kopf. Man denkt an das klassisch schwarz-weiße Kostüm und selbstverständlich an die Perlenkette des russischen Zarenhauses.
'Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe' ist ein faszinierender Roman, großartig recheriert und von einer wunderbaren Eloquenz. Es ist eine Reise durch das Frankreich der Jahre 1919 - 1922. Coco ist 37 Jahre alt. Wir erleben die Geburtsstunde des legendären Duftes 'Chanel No.5'. Doch der Roman ist noch viel mehr als die verzweifelte Suche nach der perfekten Rezeptur für den unvergänglichen Duft. Es ist ebenfalls eine Reise durch das bewegende Schicksal von Coco's Leben. Picasso, Kandinsky, Strawinsky, Jean Cocteau, Großfürst Romanow - um nur einige zu nennen - sind ihre Begleiter.
Begleiten auch Sie Coco! Spätestens nach der letzten Seite werden Sie in die nächste Parfümerie gehen, um am Flakon mit der No.5 zu schnuppern!


Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Wunderbar erzählter Roman um die Entstehung des berühmtesten Duftes der Welt: Chanel no. 5! Empathisch und intim wird Cocos wechselhaftes Privatleben anschaulich geschildert! Toll! Wunderbar erzählter Roman um die Entstehung des berühmtesten Duftes der Welt: Chanel no. 5! Empathisch und intim wird Cocos wechselhaftes Privatleben anschaulich geschildert! Toll!

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ihre Mode ist revolutionär. Ihr Lebensstil unkonventionell und dann begegnet sie einem Mann und mit ihm setzt sie zu neuen Höhenflügen an. Sie wird unsterblich - Coco Chanel. Ihre Mode ist revolutionär. Ihr Lebensstil unkonventionell und dann begegnet sie einem Mann und mit ihm setzt sie zu neuen Höhenflügen an. Sie wird unsterblich - Coco Chanel.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
46
13
1
0
0

Von Liebe getrieben
von Hortensia13 am 19.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Gabrielle, genannt Mademoiselle Coco Chanel, ist am Boden zerstört als ihre grosse Liebe beim Autofahren verunglückt. Getrieben von ihrer Trauer und Liebe widmet sie sich mit Eifer zwischen diversen Affären ihrer aufstrebender Modekarierre und will ihre Liebe in einem Parfum verewigen. Dieser Duft wird Chanel No 5 genannt. In dieser... Gabrielle, genannt Mademoiselle Coco Chanel, ist am Boden zerstört als ihre grosse Liebe beim Autofahren verunglückt. Getrieben von ihrer Trauer und Liebe widmet sie sich mit Eifer zwischen diversen Affären ihrer aufstrebender Modekarierre und will ihre Liebe in einem Parfum verewigen. Dieser Duft wird Chanel No 5 genannt. In dieser Geschichte wird eine Episode von Coco Chanels Leben biographisch aufgearbeitet. Der Prolog passte in meinen Augen nicht ganz zur Hauptgeschichte. Ausserdem fand ich die Einwürfe aus der Vergangenheit mehr störend als für die Geschichte notwendig. Zum Glück hielt die Autorin diese kurz. Trotzdem ist die Geschichte berührend, wie trauernde Liebe wirken kann. Ausserdem habe ich das Gefühl Coco Chanel und ihre (nicht minder) bekannten Freunde näher kennengelernt zu haben. Historisch interessant fand ich das Hauptthema, wie es zum berühmten Parfüm Chanel No 5 gekommen ist.

Coco und die Liebe
von Eliza am 08.07.2018

Michelle Marly hat einen Bestseller geschrieben, der noch lange nach dem Zuklappen des Buches nachhallt. Absolut zu Recht steht dieses Buch seit Wochen auf den Bestsellerlisten, erzählt es doch von der großen Macht und der Magie der Liebe. Die Liebe ist der Dreh- und Angelpunkt in unser aller Leben,... Michelle Marly hat einen Bestseller geschrieben, der noch lange nach dem Zuklappen des Buches nachhallt. Absolut zu Recht steht dieses Buch seit Wochen auf den Bestsellerlisten, erzählt es doch von der großen Macht und der Magie der Liebe. Die Liebe ist der Dreh- und Angelpunkt in unser aller Leben, ohne Liebe wären wir Menschen nichts. Das Cover des Romans ist sehr mondän und passt perfekt zu Coco Chanel, ebenso die gedeckten Farben und der meiner Meinung nach klassische und stilsichere Schriftzug. Der Klappentext verrät zwar schon einiges von der Handlung, aber die Autorin schafft es der Handlung eine ungeahnt Tiefe zu geben. Diese Tiefe kommt vor allen Dingen durch die facettenreiche Seelenwelt der Coco Chanel zu Stande. Eine Frau, die sich nicht mit wenigen Worten beschreiben lässt, sondern die nach außen hin eine perfekte Welt inszeniert, die aber in ihrem Inneren immer wieder mit der Vergangenheit kämpfen muss. Eine Frau, der zwar geschäftlich alles gelingt, die aber im Privaten vom Schicksal gebeutelt ist. Die Männer in diesem Roman sind Künstler, Adlige und Geschäftsleute und bieten meiner Meinung nach wenige Identifikationspunkte für eventuelle männliche Leser, sodass man wohl sagen kann, dieser Roman ist zurecht einer der Frauen-Sommerromane des Jahres. Denn wann wollen wir Frauen von der großen, wahren und einzigen Liebe träumen, wenn nicht im Sommer? Der Aufbau des Roman ist relativ stringent und umfasst nur wenige Monate, allerdings gibt es immer wieder Situationen in denen sich Coco an die Vergangenheit erinnert, diese kursiven Einschübe sind für die Leserinnen gut erkennbar und bereichern den Roman, da sie das Verhalten Cocos in der jeweiligen Situation erklärbar bzw. verständlich machen. Mit wunderbar leichter Hand hat die Autorin diesen Roman geschrieben, der mich von der ersten Seite an gefangen genommen hat. Alles ist so plastisch und authentisch geschildert, dass man meint man würde nicht nur mit Coco durch Venedig flanieren, sondern auch in Südfrankreich den Lavendel riechen. Auch die Sprache des Romans passt zu der Welt, in der Coco und ihre Freunde sich bewegen, keineswegs abgegriffen oder belanglos, sondern gewählt und teilweise extravagant. Ich denken wichtig ist auch die Botschaft dieses Romans; Frauen ist zum einen geschäftlich alles möglich, wenn sie es nur wollen, aber aller beruflicher Erfolg macht nicht glücklich, wenn die Liebe fehlt, denn sie ist der Sinn unseres Lebens, der uns letztlich die Kraft gibt zu leben. Von daher gibt es von mir eine ?unbedingt lesen Empfehlung? für diesen wunderbaren sommerlichen Roman, der sowohl zum Träumen, als auch zum Nachdenken einlädt. Absoluter Tipp dieses Sommers!

Interessant, die Geburt eines Parfüms und ein Stück weit das Leben einer interessanten Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 26.05.2018

1913 in Stockholm, hier lebt Agneta als Kunststudentin. Hier kann sie frei sein und leben wie sie mag. Sie hat sehr zum Ärger ihrer Eltern das heimatliche Gut verlassen, wo sie ständig in Pflichten und Konventionen gepresst wurde und leider nur das zweite Kind und eine Tochter war. Sie... 1913 in Stockholm, hier lebt Agneta als Kunststudentin. Hier kann sie frei sein und leben wie sie mag. Sie hat sehr zum Ärger ihrer Eltern das heimatliche Gut verlassen, wo sie ständig in Pflichten und Konventionen gepresst wurde und leider nur das zweite Kind und eine Tochter war. Sie lebt mit einem angehendenArzt Michael zusammen und ist Anhängerin der aufbrechenden Frauenbewegung. Eine beste Freundin Marit gibt es auch. Doch dann, der Schock, ein Telegramm trifft ein. Ihre Mutter schreibt, daß Vater und Bruder verunglückt sind und ihre sofortige Heimkehr erforderlich ist. Im ersten Überschwang der Gefühle verspricht sie Michael und Marit auf jeden Fall zurück nach Stockholm zu kommen. Zuhause auf Gut Lejongard wird sie von ihrer Mutter kühl empfangen und erlebt gleich den nächsten Schock, ihr Vater ist tot. Ihr schwerverletzter Bruder nimmt ihr das Versprechen ab für das Gut zu sorgen. Agneta fällt nachdem Tod des Bruders mit einem Schlag in das Leben ihrer Kindheit zurück. Sie hat sich entschieden für das elterliche Gut da zu sein. Jetzt gelten wieder andere Gesetze. Eine Gräfin muß sich schon mal anders kleiden. Ab jetzt wird es spannend. Es gilt den Brand aufzuklären, bei dem Vater und Bruder ums Leben kamen. Susanna ein Hausmädchen ist schwanger. Von wem? Agneta kümmert sich um sie. Sie verschafft ihr mit Hilfe von Marit ein normales Leben mit einem Scheingatten. Warum spielt Susannas Kind auch noch später eine Rolle in Agnetas Leben? Eines Tages kommt Max, er wird neuer Gutsleiter und erweckt in Agneta alte Sehnsüchte. Er verschwindet eines Tages plötzlich. Warum muß Agneta noch lange an ihn denken? Da gibt es auch noch Lennard, den Jugendfreund! Auch ihre Mutter Stella ist eine harte Nuß, die aber so langsam Agnetas Leistung anerkennt. Zum Schluß lösen Agenta und Lennard noch ein großes Problem und auch ihre Mutter ist glücklich. Meine Meinung: Eine schöne Geschichte als Auftakt einer Trilogie. Ich mag Agneta, sie ist ein starker Charakter und läßt ihr Freiheitsdenken nie ganz los und ist trotzdem für die Familie da. Interessant fand ich die Stellen über die aufkeimende Frauenbewegung. Puh, man konnte sich mit 25 als volljährig erklären lassen, aber immerhin, ich hätte das nicht mal gedacht! Auch das Susanna praktisch das Eigentum ihres Arbeitgebers war, gottseidank hat ja Agneta nicht mehr so gedacht. Auch die Geschichten vom Gut gefallen mir, viel Schweden, viel Pferde und auch ein bißchen Adel. Vorn vorne, man kann Agneta gut erkennen auf dem Cover bis hinten eine tolle Geschichte. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band,vor allem da Susannas Töchterchen ja Matilda heißt und diese Agneta versprochen hat, Matilda eines Tages von ihrem Vater zu erzählen.