Warenkorb
 

Weniger schlecht über IT schreiben

Die Schreibwerkstatt für IT-Erklärer

Es gibt zwei Gruppen von Menschen: Die, die IT verstehen, und die, die sie trotzdem benutzen wollen oder müssen. Wenn Sie zur ersten Gruppe gehören und einen Kommunikationskanal zur zweiten Gruppe öffnen wollen, dann hilft Ihnen dieses Buch: Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie digitale Technologien laienverständlich erklären, welche Techniken Sie dabei unterstützen und wie Sie typische Fehler vermeiden.

Egal, ob Sie Handbücher verfassen, Support-E-Mails beantworten, Schulungen halten oder die Welt in einem Blog von Ihrem neuen Projekt überzeugen wollen – schon ein paar Grundregeln helfen, den Wissensfluch zu überwinden und von Ihrer Zielgruppe verstanden zu werden.

Zum Schluss geben wir Ihnen noch einige handfeste Tipps an die Hand, wie Sie Schreibblockaden überwinden – und wie und wo Sie Ihre Texte am Ende veröffentlichen können.

Aus dem Inhalt:
- Mein Leser, das unbekannte Wesen
- Big und Little Data: Recherche und Quellenangabe
- GOTO considered harmful: Texte klar strukturieren
- Ausdruck vor Eindruck: Verstanden statt gefürchtet werden
- Erzähl mir nix: Storytelling
- Auftragen, polieren, einatmen, ausatmen: die Überarbeitung
- Prokrastination 101: (Un)produktiv sein
- Press Any Key: Was möchten Sie schreiben? E-Mail, Artikel, Buch & Co.
- Schöner leaken: Texte veröffentlichen
Rezension
"Gut gewusst ist halb erklärt? Irrtum. Wer technische Zusammenhänge vermitteln will, tut gut daran, außer Daten und Fakten auch Sprachstil und Schreibkunst nicht zu vernachlässigen. Blogger, Handbuchautoren, Tester, Dozenten und andere IT-Erklärer profitieren von Czeschiks und Lindhorsts Arbeitsbuch."
c't 21/019

"Czeschik und Lindhorst vermitteln solides Handwerk, und das in durchaus unterhaltsamer Form. [...] Dieses Buch hat sich eine Kaufempfehlung verdient. Jeder, der über IT oder andere Themen schreiben möchte, dürfte enorm davon profitieren."
iX 4/2019

"Die Autoren sprechen ihre Zielgruppe gut gelaunt an, aber auch fordernd (Übungsaufgaben an den Kapitelenden). (...) Dabei findet der Leser aber auch viele Tipps, etwa, wie man Spannungsbögen im Text erzeugt oder welche Zutaten (Grafiken, Tabellen, Infotexte u.a.) wie einsetzbar sind."
ekz.bibliotheksservice, März 2019

"Das Buch geht dabei sehr strukturiert an das Thema Schreiben heran, ist aber erfreulich frisch und frech in seiner Ausdrucksweise. Die bildhaften Beispiele tuen ein Übriges damit der Leser die Hinweise und Hilfen gut aufnehmen kann. "
droidreloaded.de, 7.1.2019
Portrait
Dr. Christina Czeschik ist Ärztin und Medizininformatikerin und arbeitet als Beraterin und Fachautorin (www.serapion.de und www.intellicore.press). Sie hat meistens keine Zeit, Gebrauchsanweisungen zu lesen, und findet, dass Glenn Greenwald unrecht hatte, als er PGP-Verschlüsselung »nervig und kompliziert« nannte.

Matthias Lindhorst ist Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und seit vielen Jahren im Chaos Computer Club (CCC) aktiv – unter anderem im Projekt »Chaos macht Schule«, in dem er ehrenamtlich Seminare über digitale Privatsphäre für Schüler und Lehrer durchführt. Zudem hat er auf etlichen Cryptoparties interessierten Laien die Basics von verschlüsseltem Mailen und Chatten und unfallfreiem Surfen nähergebracht.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt:

    - Mein Leser, das unbekannte Wesen

    - Big und Little Data: Recherche und Quellenangabe

    - GOTO considered harmful: Texte klar strukturieren

    - Ausdruck vor Eindruck: Verstanden statt gefürchtet werden

    - Erzähl mir nix: Storytelling

    - Auftragen, polieren, einatmen, ausatmen: die Überarbeitung

    - Prokrastination 101: (Un)produktiv sein

    - Press Any Key: Was möchten Sie schreiben? E-Mail, Artikel, Buch & Co.

    - Schöner leaken: Texte veröffentlichen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 210
Erscheinungsdatum 26.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96009-063-2
Verlag Dpunkt.Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 24/16,7/1,5 cm
Gewicht 406 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 32441
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Jeder der schreibt braucht dieses Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wagenfeld am 11.01.2019

Wer von uns hat noch nie verzweifelt vor einem Handbuch oder einer Anleitung gesessen und sich gefragt, was diese Aneinanderreihung von sinnfreien Wörtern oder fachspezifisches Kauderwelsch bedeuten könnte. Nur weil jemand einen Computer mit verbundenen Augen zerlegen und programmieren kann, heißt das nicht, dass er auch in der ... Wer von uns hat noch nie verzweifelt vor einem Handbuch oder einer Anleitung gesessen und sich gefragt, was diese Aneinanderreihung von sinnfreien Wörtern oder fachspezifisches Kauderwelsch bedeuten könnte. Nur weil jemand einen Computer mit verbundenen Augen zerlegen und programmieren kann, heißt das nicht, dass er auch in der Lage ist, dieses Wissen weiterzugeben. Viele Schüler und Studenten können ein Lied davon singen. Für all diese Menschen ist dieses Buch (Für die Autoren – nicht die Schüler und Studenten. Obwohl …). Auf mehr als zweihundert Seiten geben Christina Czeschik und Matthias Lindhorst Tipps und Tricks, wie man Wissen in schriftlicher Form weitergibt, ohne das dem Leser die Augen zufallen. Auch wenn der Titel vermuten lässt, dass es sich nur um IT-Texte handelt, ist dieses Buch für jeden, der schreibt und Wissen vermitteln möchte. Egal ob in einer Anleitung, einem Blog über das Fotografieren oder auf einem Vortrag. Der Untertitel des Buches trifft es besser: »Die Schreibwerkstatt für IT-Erklärer«. Streichen Sie »für IT-Erklärer« und Sie wissen, worum es in diesem Buch geht: Um besseres Schreiben! - »Guck, ein Eichhörnchen!« In elf Kapiteln gehen die Autoren auf unterhaltsame Art auf Ideenfindung, Storytelling, Überarbeitung, Veröffentlichung, Schreibübungen, Spannungsbogen und vieles mehr ein. Dies ist nicht das erste Buch, das die Beiden gemeinsam geschrieben haben – was man dem Text auch anmerkt: professionell und unterhaltsam geschrieben und alles anderer als langatmig. Die Autoren sind in der Szene keine Unbekannten. Christina Czeschik ist Ärztin und Medizininformatikerin. Ihr unter dem Pseudonym Jo Koren herausgebrachter Science-Fiction-Roman „Vektor“ wurde für den Deutschen Science Fiction Preis 2017 in der Sparte Bester Roman und für den Kurd Laßwitz Preis 2017 in der Sparte Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe 2016 nominiert. Matthias Lindhorst ist Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und seit vielen Jahren im Chaos Computer Club aktiv. Er engagiert sich ehrenamtlich im Projekt »Chaos macht Schule«, in dem er über digitale Privatsphäre für Schüler und Lehrer spricht. Mein Fazit: Eine lohnende Anschaffung für alle die schreiben und ihre Texte verbessern möchten!