Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte

Reisen in die Ferne und zu sich selbst

Per J. Andersson

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,95 €

Accordion öffnen
  • Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    16,95 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


In seinem neuen Buch berichtet der Bestsellerautor Per J. Andersson von seiner großen Leidenschaft, dem Reisen. Dabei erzählt er bezaubernde Geschichten, entführt in fremde Welten und zeigt, warum das Reisen ein Bedürfnis ist, das in jedem von uns schlummert. Eine gefährliche Lektüre für Menschen mit festem Wohnsitz – und eine wunderbare Inspiration für alle, die es in die Welt
hinauszieht.
Reisen bildet und es öffnet die Augen. Man entdeckt neue Geräusche, Gerüche und Gebräuche und erblickt die Welt aus ungewohnten Perspektiven. Wer reist, ist nicht borniert und engstirnig. Wer weiß, wie es in anderen Weltgegenden aussieht, hat keine Angst vor dem Fremden. Per J. Andersson reist abseits der ausgetretenen Pfade. Er wandert durch Berge, schlendert durch Basare und Slums, fährt mit dem Bus durch Indien und trampt durch Europa – immer auf der Suche nach spannenden Begegnungen, neuen Eindrücken und dem, was unserem Leben Sinn verleiht. Sein Buch ist ein
grundsympathischer Reiseverführer, der Mut macht aufzubrechen, um in der Ferne zu sich selbst zu finden.


Per J. Andersson ist ein schwedischer Journalist und Schriftsteller. Er ist Mitbegründer von Schwedens bekanntestem Reisemagazin. 2015 erschien sein Bestseller Vom Inder, der mit dem
Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden, das sich bisher insgesamt mehr als 350.000 Mal verkauft hat.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 301
Erscheinungsdatum 02.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-72164-9
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 20,5/12,6/2,5 cm
Gewicht 382 g
Originaltitel För den som reser är världen vacker
Auflage 9. Auflage
Illustrator Luus Schreurs
Übersetzer Susanne Dahmann

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Andersson berichtet von seinen Reisen, weil er zeigen will, wie wichtig Reisen für den Menschen ist, um über den Tellerrand schauen zu können. Eine hilfreiche Lektüre.

Ein grandioses Buch!

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Ein wundervoller Reisebericht eines schwedischen Journalisten. Beim lesen des Buches bekommt man selbst richtig Lust die Welt mit all ihren Facetten kennen zu lernen und mit dem Rucksack auf ein Abenteuer zu gehen. Gleichzeitig schafft es Per J. Andersson einen zum Nachdenken anzuregen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
1

Ein Muss für alle Weltenbummler
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 16.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Spannende Geschichten die einen zum Nachdenken anregen. Absolut empfehlenswert, konnte das Buch nicht mehr loslassen.

Blick in die Ferne
von Hortensia13 am 28.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

"Wenn wir aber die Welt schon nicht mit eigenen Augen sehen können, dann muss die Welt zu uns kommen." Ganz nach dem Motto hat der Autor Per J. Andersson seine Reiseleidenschaft in diesem Buch zusammengefasst. Er erzählt von eigenen und fremden Reiseerlebnissen, von Reisen in der Literatur oder unter dem Blickpunkt der Gesell... "Wenn wir aber die Welt schon nicht mit eigenen Augen sehen können, dann muss die Welt zu uns kommen." Ganz nach dem Motto hat der Autor Per J. Andersson seine Reiseleidenschaft in diesem Buch zusammengefasst. Er erzählt von eigenen und fremden Reiseerlebnissen, von Reisen in der Literatur oder unter dem Blickpunkt der Gesellschaft und Kultur. Er befasst sich besonders mit den Themen Nomaden, unterschiedliche Transportmittel, Slow-Travelling und vor allem mit dem Bedürfnis nach Altem und Neuen. Ich bin davon ausgegangen, dass der Autor von einer Reise erzählt, ähnlich seinem Roman "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine grosse Liebe zu finden" (Das Buch ist eine einzigartige Liebesgeschichte). Aber es ist eher ein Sammelsurium von Reiseerlebnissen. Jedes Kapitel hat einen anderen Themenschwerpunkt. Trotzdem wurde es nie langweilig. Ich durfte geistig nach Indien, Asien oder Südtirol reisen und erfuhr interessante geschichtliche Hintergründe. Mein Fazit: Wen das Fernweh packt, dem kann das Buch Abhilfe verschaffen. Der Schreibstil des Autorin entführt aus den eigenen Wänden in die unbekannte Ferne, garniert mit interessanten Fakten aus der Geschichte, Büchern und Filmen. 4 Sterne.

Luxus-Abenteurer
von einer Kundin/einem Kunden aus Hinterkappelen am 25.06.2019

Ich konnte das Buch beim besten Willen nicht zu Ende lesen...langweilig, ein richtiger Abenteurer wars auch nicht...zumindest im ersten Drittel des Buches nicht...bzw. gejammer wo Christopher Schacht aus dem Buch: mit 50 Euro um die Welt, noch hätte lachen können darüber. ER ist für mich der Abenteurer


  • Artikelbild-0