Blackout Island

Roman

suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe Band 4889

Sigríður Hagalín Björnsdóttir

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Blackout Island

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Was passiert, wenn ein ganzes Land plötzlich von der Außenwelt abgeschnitten ist? Die Ressourcen knapp werden? Nicht alle überleben können? Die Menschen zu Selbstversorgern werden, Eltern ihre Kinder suchen, die in Banden hungernd durchs Land irren. Milizen marodieren. Bürgerkriegsähnliche Verhältnisse herrschen.

In einem abgelegenen isländischen Fjord lebt der ehemalige Journalist Hjalti aus Reykjavik unter primitiven Bedingungen auf dem alten Hof seines Großvaters. Er versorgt die Schafe, bewirtschaftet das karge Land und lebt von dem, was er dem Boden und dem Meer abtrotzt. Gesellschaft leistet ihm neben den Schafen nur noch sein Hund. Hjalti führt einen harten Kampf ums Überleben, denn Island ist seit geraumer Zeit von der Außenwelt abgeschottet, seine Lebensgefährtin Maria und deren Kinder von ihm getrennt, ihr Schicksal ungewiss. An den langen, einsamen Abenden protokolliert er die Ereignisse, die zu dieser Situation geführt und die ehrgeizige Innenministerin Elín Olafsdottir dazu gezwungen haben, den Ausnahmezustand auszurufen.

»... ein schlicht phänomenales Romandebüt ... «

Virus 01/2019

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 260 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783518757369
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Originaltitel Eyland
Dateigröße 2870 KB
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 28591

Weitere Bände von suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Hoffentlich nur eine spannende Fiction

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Was, wenn natürliche Ressourcen nur für 200 000 Leute reichen, aber mehr als das Doppelte zu versorgen sind? Island ist nach einer nicht näher beschriebenen Katastrophe isoliert, und muss mit dem haushalten, was vorhanden ist. Es reicht bei weitem nicht für alle. Wer lebt, wer stirbt? Wer entscheidet? Wirklich beängstigend und beklemmend!

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Tolles gesellschaftskritisches Buch aus Island. Mehr als nur ein Schmöker für Zwischendurch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Nicht meins
von einer Kundin/einem Kunden aus Dietikon am 31.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wochenlang auf die Seite gelegt, da einem die Lust fehlt weiterzulesen.

Beklemmend
von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2018

Obwohl die Ursache für die Isolierung Islands nicht klar wird, so ist die Story doch beklemmend und in dieser Art und Weise durchaus denkbar. Manche Vorkommnisse der Gegenwart lassen die Geschichte durchaus realistisch erscheinen und haben mich nachdenklich gestimmt.

  • Artikelbild-0