Warenkorb

Miss Daisy und der Tote im Chelsea Hotel

Kriminalroman

Miss Daisy ermittelt Band 10

Weitere Formate

Miss Daisy in New York.

Daisy Dalrymple reist mit ihrem frischgebackenen Ehemann Alec Fletcher von Scotland Yard nach Amerika. Im berühmten Chelsea Hotel in New York freundet Daisy sich mit einigen skurrilen Hotelgästen an. Bei einem Treffen mit dem Herausgeber des Magazins, für das sie schreibt, hört sie plötzlich einen Schuss – ein Reporter ist tot, doch der Täter kann entkommen. Mit ihren neuen Freunden mischt Daisy sich in die Ermittlungen ein. Eine Spur zum Mörder führt sie quer durch das Amerika der Roaring Twenties.

Ein Kriminalfall aus den Goldenen Zwanzigern voll skurriler Figuren.
Portrait
Carola Dunn wurde in England geboren und lebt heute in Eugene, Oregon. Sie veröffentlichte mehrere historische Romane, bevor sie die »Miss Daisy«-Serie zu schreiben begann.
Im Aufbau Taschenbuch sind folgende Titel erhältlich:
Miss Daisy und der Tote auf dem EisMiss Daisy und der Tod im WintergartenMiss Daisy und die tote Sopranistin Miss Daisy und der Mord im Flying ScotsmanMiss Daisy und die Entführung der MillionärinMiss Daisy und der Tote auf dem WasserMiss Daisy und der tote ProfessorMiss Daisy und der Mord im MuseumMiss Daisy und der Tote auf dem LuxuslinerMiss Daisy und der Tote im Chelsea HotelMiss Daisy und der Mord unter dem Mistelzweig.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 18.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3404-3
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 19,1/11,7/2,5 cm
Gewicht 225 g
Originaltitel The Case Of The Murdered Muckraker
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Eva Riekert
Verkaufsrang 31387
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Miss Daisy ermittelt

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Während Miss Daisy auf Mörderjagd geht, trifft sie auf so manche skuriele Person und der Leser hat seinen Spass dabei.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
3
1
0
0

Gemütliche Krimikost
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 24.04.2019

New York City in den 1920ern zur Zeit der Prohibition. Und mittendrin die Britin Miss Daisy, die unversehens Zeugin eines Mordes wird. Erst beim Lesen wurde mir bewusst, dass Miss Daisy schon einiges an Fällen zu lösen wusste, den „Miss Daisy und der Tote in Chelsea Hotel“ ist der 10. Band dieser Reihe, die bis jetzt an mir ... New York City in den 1920ern zur Zeit der Prohibition. Und mittendrin die Britin Miss Daisy, die unversehens Zeugin eines Mordes wird. Erst beim Lesen wurde mir bewusst, dass Miss Daisy schon einiges an Fällen zu lösen wusste, den „Miss Daisy und der Tote in Chelsea Hotel“ ist der 10. Band dieser Reihe, die bis jetzt an mir vorbeigegangen zu seien scheint. Aber ich konnte der Handlung ohne Probleme folgen, was darauf schließen lässt, das die einzelnen Fälle weitestgehend in sich abgeschlossen sind. Aus den Bemerkungen der Beteiligten lässt sich aber erahnen, dass Miss Daisy schon des öfteren in Situationen hineingezogen worden ist, in die eine Dame ihres Standes eigentlich nichts zu suchen hätte. Aber diese Neugier... Carola Dunn hat mit Miss Daisy eine pfiffige Hobbyermittlerin erschaffen, die sich nicht so leicht entmutigen lässt und die nicht immer eine hohe Meinung von den Fähigkeiten der Polizei hat. Ganz in der Tradition von Miss Marple und Jessica Fletscher, hat Daisy ihre ganz eigene Art den Hintergründen der Tat auf die Spur zu kommen. Neben unserer Hobbyermittlerin hat die Autorin ihre Geschichte noch mit einigen anderen Charakteren gefüllt, die zusammen eine bunte Mischung ergeben, wo für jeden was dabei ist. Zusammen ergibt dies eine gemütliche Krimikost, die auch schon mal zum Schmunzeln einlädt. Zwar hat das Buch zum Ende hin die ein oder andere Länge, aber im Großen und Ganzen konnte das Buch mich gut unterhalten. Für Zwischendurch genau richtig.

Die Goldenen Zwanziger in New York
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 03.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mein erster " Miss Daisy " Krimi, in der Reihe ist es schon der zehnte Band. Miss Daisy ist frisch verheiratet und auf einer Reise nach New York. Dort steigt sie mit ihrem Ehemann im berühmten Chelsea Hotel ab, welches einige skurille Personen beherbergt. Und natürlich geschieht ein Mord. Miss Daisy macht sich mit ihren neuen... Mein erster " Miss Daisy " Krimi, in der Reihe ist es schon der zehnte Band. Miss Daisy ist frisch verheiratet und auf einer Reise nach New York. Dort steigt sie mit ihrem Ehemann im berühmten Chelsea Hotel ab, welches einige skurille Personen beherbergt. Und natürlich geschieht ein Mord. Miss Daisy macht sich mit ihren neuen Freunden an die Aufklärung. Miss Daisy erinnert ein wenig an Miss Marple in einem jüngeren Format. Sehr schön auch die Handlung in den sogenannten " Roaring Twenties "

Daisy ermittelt mal wieder
von leseratte1310 am 22.05.2018

Als ihr frischgebackener Ehemann Alec Fletcher in Washington zu tun hat, begleitet ihn Daisy nach Amerika. Sie aber logiert im berühmten Chelsea Hotel in New York, denn auch sie hat als Journalistin zu tun. Als sie sich mit dem Herausgeber des Magazins, für das sie schreibt, trifft, kommt es zu einem Mord. Ein Reporter ist tot u... Als ihr frischgebackener Ehemann Alec Fletcher in Washington zu tun hat, begleitet ihn Daisy nach Amerika. Sie aber logiert im berühmten Chelsea Hotel in New York, denn auch sie hat als Journalistin zu tun. Als sie sich mit dem Herausgeber des Magazins, für das sie schreibt, trifft, kommt es zu einem Mord. Ein Reporter ist tot und der Täter konnte entkommen. Doch Miss Daisy kann nicht untätig bleiben und nimmt die Verfolgung auf. Das Buch ist sehr unterhaltsam und lässt sich flüssig weglesen. Im Chelsea Hotel gibt es eine ganze Reihe skurriler Gäste, zu denen Daisy schnell Kontakt bekommt. Weil Alec Fletcher seine Ehefrau kennt und ihre Neigung, in irgendwelche Kriminalfälle hineinzustolpern, hat er ihr einen jungen FBI-Beamten als Aufpasser dagelassen. Das hindert Daisy aber nicht daran, sich mit ihren neuen Freunden an die Ermittlungen zu machen. Liftboy Kevin ist ein gewitztes Bürschchen, der Augen und Ohren immer offen hat und daher viel weiß. Auch wenn in Amerika die Prohibition herrscht, so ist es dennoch nicht schwierig an Alkohol zu kommen und nicht jede Behörde scheint Interesse daran zu haben, dieses Gesetz durchzusetzen. Dies ist mein erstes Buch aus der Reihe um Daisy Dalrymple. Es ist sehr unterhaltsam. Toll, wie Daisy sich Gedanken über die Sprache macht: „Warum behaupten Amerikaner immer, sie würden Englisch sprechen, wo sie ihre Sprache doch genauso gut Amerikanisch hätten nennen können. Am seltsamsten war, dass ihr, einer Engländerin, die reinstes Oxfordenglisch sprach, immer gesagt wurde, sie haben einen drolligen Akzent!“ Das Buch verleitet dazu, als Leser mit zu ermitteln, aber es ist nicht einfach Motiv und Täter herauszufinden. Auch Alec kann sich nur über die Fähigkeiten seiner Frau wundern. Auch wenn es recht geruhsam zugeht bei der Klärung dieses Falles, macht das Buch doch sehr viel Spaß.