Warenkorb
 

Schatten der Magie

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Im Herzen von New York City existiert die Unsichtbare Welt, eine Parallelwelt aus magischen Häusern. Alle zwanzig Jahre wird in Duellen um die Vorherrschaft gekämpft. Doch die einst so mächtige Magie wird immer schwächer und niemand kennt den Grund dafür – außer Sydney, die stärkste Magierin und der kommende Champion. Doch was niemand ahnt: Sydney stammt aus dem Haus der Schatten, einem dunklen Ort, von wo aus die Magie durch Opfer kontrolliert wird. Und Sydney selbst hat noch eine Rechnung offen …
Rezension
"Kat Howard ist eine außergewöhnliche Autorin." Neil Gaiman "Großartige Figuren und ein fantastisches Setting." Publishers Weekly "Kat Howards Fantasy ist fesselnd geschrieben und lässt einen nicht mehr los." Booklist "Ein großer Lesespaß für Fans von dunkler und hintergründiger Magie." Kirkus Reviews
Portrait
Kat Howard lebt in New Hampshire und ist die Autorin des von Kritikern gefeierten Romandebüts ›Roses and Rot‹ (2016). Ihre Erzählungen wurden für den World Fantasy Award nominiert und in die Anthologien »Best of« und »Annual Best of« des National Public Radio aufgenommen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03880-011-8
Verlag Arctis Verlag
Maße (L/B/H) 22,3/15,1/3,2 cm
Gewicht 544 g
Übersetzer Alice Jakubeit
Verkaufsrang 71434
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Magische Duelle, dunkle Geheimnisse und mehr als ein Wunsch nach Rache... Außerdem spielt hier die Frage, wie sehr man auf Kosten anderer leben möchte, eine wichtige Rolle.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannende Urban Fantasy. Eine interessante, magische Welt wo Intrigen an der Tagesordnung sind. Bestes Lesefutter für alle, die auf eine große Liebesgeschichte verzichten können!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
7
1
0
0

Sehr schönes Jugendbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 24.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein sehr schönes Buch, das ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Es ist genau das richtige für Teenager, da die Sex-szenen nicht detailliert beschrieben sind. Finde ich sehr gut. Allerdings ziehe ich einen Punkt ab, weil m manche Charaktere sehr ähnlich klingende Namen haben und ich am Anfang durcheinander gekommen bin... Ein sehr schönes Buch, das ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Es ist genau das richtige für Teenager, da die Sex-szenen nicht detailliert beschrieben sind. Finde ich sehr gut. Allerdings ziehe ich einen Punkt ab, weil m manche Charaktere sehr ähnlich klingende Namen haben und ich am Anfang durcheinander gekommen bin. Es spielen wirklich sehr viele Charaktere mit

Drängende, dramatische und gut durchdachte Story
von Nickis Lesewelt am 15.06.2018

Kat Howard ist eine ambitionierte Autorin des Arctis-Verlages. Im März ist ihr neues Buch „Schatten der Magie“ erschienen, bei der Sydney in der aufstrebenden Welt der Magier versucht etwas zu verändern. Auf ihrem Weg dort macht sie die ein oder andere erschütternde Enthüllung und trifft auf eine Vielzahl von Charakteren. In de... Kat Howard ist eine ambitionierte Autorin des Arctis-Verlages. Im März ist ihr neues Buch „Schatten der Magie“ erschienen, bei der Sydney in der aufstrebenden Welt der Magier versucht etwas zu verändern. Auf ihrem Weg dort macht sie die ein oder andere erschütternde Enthüllung und trifft auf eine Vielzahl von Charakteren. In der Stadt New York City spielt das Buch und zeichnet sich durch wunderschöne und spielerische Kapitelgestaltungen aus. In der dritten Person aus Sicht von vielen Personen wird die Story erläutert. Hauptsächlich steht die Hauptprotagonistin Sydney, mit Ian, Miranda, Grey und Miles im Fokus, wobei auch hier oft das Augenmerk auf mehrere Perspektiven gleichzeitig, wie aus Sicht eines Erzählers, geworfen wird. Sydney gibt sich sehr präzise in ihren Handlungen, ist eine Magierin, hat einen Plan und ist sehr gefasst, genießt ihren hart erarbeiteten Luxus, ist aber oft auch einsam. Grey wurde enterbt, testet gerne Grenzen aus auf dem Weg zur Macht und hat kaum ein Schamgefühl. Sein bester Freund Laurent hingegen ist intelligent und weiß was er will, ist dennoch zurückhaltender und bescheidener. Dann gibt es da auch noch Ian, der seinen Vater austricksen will, ist aber auch weichherzig und liebevoll im Gegensatz zu seinem kaltherzigen und nach Macht suchender Vater. Insgesamt ist der Schreibstil von Kat Howard fließend drängend, zugleich erschreckend steril in manchen Szenen und dann sofort wieder durch und durch spannend. Die Sprache ist modern und ausdruckstark sowie leicht verständlich. Die Autorin setzt auf atemberaubende, malerische sowie detailgetreue Schilderungen der Szene mit tiefgängigen Erläuterungen und charakteristischen Metaphern. Mit viel Liebe zum Ausdruck werden die Empfindungen der Protagonisten individuell in Szene gesetzt. Die Gedanken sind nachvollziehbar und wirken nie zu überladen. Gefühle werden effektvoll, gezielt sowie stimmig, authentisch und leidenschaftlich behandelt. Vor allem magische Elemente haben bei der Autorin einen besonderen Platz und sind sowohl zauberhaft als auch fantasievoll und laden zugleich auch zum Nachdenken und Träumen ein. Ein schneller Einstieg in das Buch ist schnell gewährleistet. Man nimmt sich schnell dem rasanten Erzähltempo an und es kommen relativ früh rapide Wechsel zwischen den Personen, die immer galant gelingen. Zu Beginn kann man sich gut zurechtfinden. Nach und nach lernt man die Figuren kennen, jedoch sind es fast zu viele Personen auf einmal, was irgendwie dennoch verwirrend ist, da diese oft nur kurzweilig angesprochen werden und dann sofort vom nächsten Protagonisten abgelöst werden, bevor man es richtig verarbeiten oder zuordnen konnte. Weiters nimmt die Story schnell an Spannung und Fahrt auf, man fliegt förmlich bereits durch die ersten Seiten, um ja zu erfahren wie es weiter geht - gut gemacht von der Autorin. Viele parallel ablaufende Geschichten sind in diesem Buch verwoben zu einer, sorgen leider teilweise für Verwirrung, teilweise durch die häufigen Wechsel und Auflösungen, und teilweise wird das Lesen etwas mühselig dadurch. Skurrile Wendungen machen insgesamt das Lesen sehr abwechslungsreich und es wird nie eintönig. Außerdem strotzt das Buch voller Unvorhersehbarkeit, was eindeutig für die Qualität dieser Erzählung spricht. Schließlich mündet die Story in einen spektakulären Schluss, den man so definitiv nicht erwartet hat. Fazit: Schatten der Magie ist zusammenfassend gesagt eine drängende, dramatische und zugleich gut durchdachte Story mit sehr unerwarteten Ende und erschütternden Wendungen. Die Autorin Kat Howard überzeugt auf weiten Strecken mit einem fesselnden und drängenden Schreibstil, vielen ausdrucksstarken Charakteren, skurrilen Verläufen sowie einem spektakulären Schluss. Schatten der Magie erhält von mir 4 von 5 Sternen.

Magische Rache
von World of books and dreams am 11.05.2018

Mitten in New York gibt es sie, die magische Welt, doch diese wird von den nicht Magischen nicht wahrgenommen, denn sie wird auch die ungesehene Welt genannt. Diese ungesehene Welt besteht aus diversen Häusern mit magischen Fähigkeiten, die alle zwanzig Jahre einem Wettbewerb unterliegen. Der Sieger dieses Wettbewerbs ist dann a... Mitten in New York gibt es sie, die magische Welt, doch diese wird von den nicht Magischen nicht wahrgenommen, denn sie wird auch die ungesehene Welt genannt. Diese ungesehene Welt besteht aus diversen Häusern mit magischen Fähigkeiten, die alle zwanzig Jahre einem Wettbewerb unterliegen. Der Sieger dieses Wettbewerbs ist dann auch gleich derjenige, der zu sagen hat in der magischen Welt. Doch in dieser Welt gibt es auch ein Haus, das seine Fähigkeiten aus dunkler Magie erwirbt, das Haus der Schatten. Vor einiger Zeit ist es einer gelungen, diesem Haus zu entkommen, Sydney, die nun Rache geschworen hat. Als die magischen Kräfte der Häuser zu schwinden droht, ahnt niemand, was passiert, außer einer Person. Meine Meinung Oh dieses Cover, ich finde es einfach nur absolut traumhaft und gelungen und es weckt auf den ersten Blick bei mir Neugier und Interesse. Allerdings machte es Kat Howard mir zu Beginn nicht ganz so leicht in diese Geschichte hineinzufinden. Der Schreibstil ist bildreich, aber auch eher gehoben, Fantasy für Erwachsene. Es ist definitiv kein Buch für mal eben zwischendurch, denn es fordert Aufmerksamkeit, damit man hier nicht den Faden verliert und auch den Überblick über die sehr komplexe Story erhält. Kat Howard startet zudem gleich mitten im Geschehen und ohne jegliche Ahnung muss der Leser sich hier selbst einen Eindruck der magischen Welt und deren Häuser schaffen. Die VIelzahl der Person und in welches der magischen Häuser sie gehören, hat mich am Anfang gerne mal verwirrt, doch mit fortschreiten der Story, wurde es auch immer interessanter. Irgendwann nahm mich die Geschichte dann doch noch gefangen und zeigte Wirkung. Die Geschichte selber ist sehr düster, aber auch vielseitig und spannend. Hier spürt man deutlich, dass es sich nicht um eine Jugendfantasygeschichte handelt, da es durchaus auch schonmal etwas blutiger zugeht. Durch die vielen, auch innerhalb der Kapitel, wechselnden Perspektiven muss man aufmerksam lesen. Nicht alles wird gleich verständlich, doch die Autorin behält absolut den Überblick und im Endeffekt wirkt alles stimmig und durchdacht. Die magische Welt mit ihren Häusern und die ungesehen von den “normalen” Menschen bleibt, ist ebenfalls ein sehr gut durchdachtes Worldbuilding. Vielleicht gab es das schon mal so in ähnlicher Form und doch schafft es die Autorin hier völlig neue Elemente mit einzubringen. Gerade ihre Idee mit den unterschiedlichen Häusern und deren Fähigkeit, sich ihren Besitzern in der Art anzupassen, gefiel mir sehr gut. Doch auch hier brauchte es ein wenig Zeit, um ein wenig den Durchblick zu bekommen, aber hier lohnt es sich auf jeden Fall am Ball zu bleiben. Gerade das Haus der Schatten war wirklich spannend und ja, auch absolut grausam. Ein personeller Erzähler in dritter Person führt durch diese extrem komplexe Geschichte und ja, er gibt durchaus einen Überblick, doch er wechselt auch immer wieder zwischen den unterschiedlichen Figuren, die erst nach und nach Gestalt annehmen. Aber auch wenn es hier viele Charaktere gibt, hat hier vor allem eine Person eine zentrale Rolle, nämlich Sydney. Diese war einst im Haus der Schatten gefangen, hat dieses Haus nähren müssen, damit es seine Magie behält und sie ist nicht die einzige. Doch sie ist eine der wenigen, die es geschafft haben, zu entkommen. Sie nimmt am magischen Turnier bei und schließt sich dem Haus des Magiers Laurent an. Dieser ist mir noch einer der liebsten Figuren der Geschichte. Allerdings hat mir hier eines ein wenig gefehlt, nämlich die Emotionen. Ich habe mich keineswegs gelangweilt mit den Charakteren, doch das ganz große mitbangen, mithoffen oder mitfiebern fehlte mir hier ein wenig. Da hätte es gerne mal mehr in die Tiefe gehen können. Zwar ließen sich Gut und Böse unterscheiden und waren auch vorstellbar gezeichnet, doch wie erwähnt, in diesem Bereich gerne noch mehr und intensiver. Mein Fazit Eine durchaus anspruchsvolle Geschichte, bei der man ein wenig Geduld und Aufmerksamkeit benötigt, um sich zurecht zu finden. Doch wenn man da einmal durchgeblickt hat, erhält man eine spannende Fantasygeschichte mit neuen Ideen und einem komplexen Worldbuilding. Am Ball bleiben lohnt sich auf jeden Fall, allerdings empfehle ich hier eine Leseprobe, damit man einen ersten Eindruck des Stils erhält.