Warenkorb
 

Der verrückte Erfinderschuppen

Der Hitzefrei-Regler

(2)
Gequirlter Mist mit Mäusespeck! Leute, ihr wollt wissen, woran wir in unserem Schuppen gerade tüfteln? An einer Erfindung, die uns Zeit liefert. Genauer: an einem Gerät, das für Schulausfall sorgt. Genial, oder? Im Nullkommagarnix verwandeln wir eine alte Fernbedienung in einen
Hitzefrei-Regler. Doch der funktioniert nicht ganz wie geplant. Zuerst stehen uns die Haare zu Berge, dann sind die rüder Klose stimkwütend auf uns. Und auf einmal wird uns ganz schön heiß...
Portrait
Lena Hach, geboren 1982, lebt als freie Autorin in Berlin. Sie besuchte eine Schule für Clowns, studierte Literatur und Kreatives Schreiben und arbeitete als Journalistin. Bei Beltz & Gelberg erschienen bislang die Romane "Wanted. Ja. Nein. Vielleicht", "Kawasaki hält alle in Atem", "Zoom. Alles entwickelt sich" und "Nichts wünsche ich mir mehr".
Mehr unter: www.lenahach.de
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 164
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95854-112-2
Verlag Mixtvision Medienges.mbH
Maße (L/B/H) 21,7/15,4/1,7 cm
Gewicht 300 g
Abbildungen durchgängig schwarz-weiß illustriert
Auflage 1. Auflage
Illustrator Daniela Kulot
Verkaufsrang 37.483
Buch (gebundene Ausgabe)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zwei Fliegen mit einer Klappe“

Karin Hammer, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Die Sommerferien sind vorbei. Hausaufgaben und Prüfungen stehen wieder an. Da bleibt fast keine Zeit für Experimente und Erfindungen. Ein No-Go für das Erfinder-Trio Fred, Tilda und Walter. Die drei Freunde sind sich jedoch schnell einig. Sie müssen ein Gerät entwickeln, das Zeit liefert: Den Hitzefrei-Regler. Sofort beginnen die Kollegen leidenschaftlich zu tüfteln und erleben wieder allerlei verrückte und kuriose Dinge. Herrlich komisch und durchgehend spannend! Die Sommerferien sind vorbei. Hausaufgaben und Prüfungen stehen wieder an. Da bleibt fast keine Zeit für Experimente und Erfindungen. Ein No-Go für das Erfinder-Trio Fred, Tilda und Walter. Die drei Freunde sind sich jedoch schnell einig. Sie müssen ein Gerät entwickeln, das Zeit liefert: Den Hitzefrei-Regler. Sofort beginnen die Kollegen leidenschaftlich zu tüfteln und erleben wieder allerlei verrückte und kuriose Dinge. Herrlich komisch und durchgehend spannend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Der Leser wird im Nullkommagarnix durch die temporeiche Geschichte katapultiert
von Lesetante am 31.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lena Hachs zweiter Teil des verrückten Erfinderschuppens ist wieder ideenreich, humorvoll und mit Herz aus der Sicht des kleinen Erfinders Fred verfasst. Durch witzige Wortkreationen und verblüffende Momente verliert die Geschichte nie an Spannung. Die originellen Einfälle und die spritzige Erzählweise der Autorin machen das Buch lebendig und der... Lena Hachs zweiter Teil des verrückten Erfinderschuppens ist wieder ideenreich, humorvoll und mit Herz aus der Sicht des kleinen Erfinders Fred verfasst. Durch witzige Wortkreationen und verblüffende Momente verliert die Geschichte nie an Spannung. Die originellen Einfälle und die spritzige Erzählweise der Autorin machen das Buch lebendig und der Leser wird regelrecht durch die temporeiche Geschichte katapultiert. Tilda, Walter und Fred erobern das Leserherz mit ihrer sympathischen Art und ihren frechen Sprüchen im Nullkommagarnix. Besonders amüsant findet meine neunjährige Tochter die verboten-tollen selbsterfundenen Schimpfwörter der drei. Alle Charaktere sind supertoll und authentisch beschrieben und ihre Erlebnisse und Gedanken für Kinder nachvollziehbar und ansprechend geschildert. Daniela Kulots witzige schwarz-weißen Illustrationen, die die Stimmung der Geschichte grandios widerspiegeln, lassen die urkomische Geschichte zusätzlich aufleben und bereichern und ergänzen das tolle Buch. Eine absolut lesenswerte Geschichte, die Leserinnen und Leser ab etwa 8 Jahren begeistert. - Bitte mehr davon!