Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Zwei für mich, einer für dich

Ausgezeichnet mit dem Leipziger Lesekompass 2018

(10)
Drei leckere Pilze findet der Bär auf dem Heimweg im Wald. Sein Freund, das Wiesel, schmort sie sogleich in der schweren Pfanne. Doch dann haben die beiden ein Problem: Drei Pilze für zwei? Wie soll das gehen? Beide bringen ein Argument nach dem anderen, warum der eine mehr als der andere bekommen müsse: „Ich hab sie gefunden!“ „Ich hab sie zubereitet.“ „Aber nach meinem Rezept.“ „Ich esse Pilze lieber!“ „Ich bin größer!“ „Ich muss noch wachsen …“
Bis plötzlich ein listiger Fuchs um die Ecke biegt und sich einen Pilz schnappt.
Der hat einfach unseren Pilz geklaut! Gleichzeitig ist damit aber auch das Problem gelöst und Ruhe kehrt ein. Wenn das Wiesel nicht noch einen Nachtisch hätte: Drei Walderdbeeren …
Wenn zwei sich streiten, freut sich meist der Dritte. So auch hier, wo es ums Teilen, ums Diskutieren und ums Übersohrgehauenwerden geht.
Portrait
Jörg Mühle, geboren 1973 in Frankfurt a. M., studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris. Seit 2000 selbstständiger Illustrator.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 05.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89565-357-5
Verlag Moritz Verlag-GmbH
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/1 cm
Gewicht 269 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 8.403
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Dieses Buch ist wunderbar! Bär und Wiesel streiten um den 3. Pilz... und wie immer im Leben - wenn zwei sich streiten, freut sich ein Dritter. Und dann ist alles wieder gut, oder? Dieses Buch ist wunderbar! Bär und Wiesel streiten um den 3. Pilz... und wie immer im Leben - wenn zwei sich streiten, freut sich ein Dritter. Und dann ist alles wieder gut, oder?

„Bär, Wiesel, Fuchs, Pilze und Walderdbeeren “

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Jörg Mühle hat mit diesem schönen Bilderbuch ein tolles Werk zum Thema Teilen geschaffen. Mit seinem minimalistischen, klaren Zeichenstil und den kurzen, verständlichen Texten macht das Vorlesen einfach Spaß - dem Kind genauso wie dem Erwachsenen. Eine witzige, freche Geschichte um den Bären und das Wiesel, die zu zweit mit 3 Pilzen klarkommen müssen... Was der Fuchs und ein paar Walderdbeeren für Rollen spielen - lassen Sie sich überraschen! Ein besonderes Bilderbuch für Kinder ab 3,5 Jahre. Jörg Mühle hat mit diesem schönen Bilderbuch ein tolles Werk zum Thema Teilen geschaffen. Mit seinem minimalistischen, klaren Zeichenstil und den kurzen, verständlichen Texten macht das Vorlesen einfach Spaß - dem Kind genauso wie dem Erwachsenen. Eine witzige, freche Geschichte um den Bären und das Wiesel, die zu zweit mit 3 Pilzen klarkommen müssen... Was der Fuchs und ein paar Walderdbeeren für Rollen spielen - lassen Sie sich überraschen! Ein besonderes Bilderbuch für Kinder ab 3,5 Jahre.

„Wenn zwei sich streiten...“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Bär hat auf dem Heimweg genau drei Pilze gefunden. Das Wiesel macht sich zu Hause gleich dran diese zu putzen, zu würzen und zu braten. Jetzt geht es zu Tisch und ans Aufteilen. Doch drei Pilze lassen sich schwerlich durch zwei teilen. „Zwei für mich, einer für dich.“ Das ist doch gerecht, oder?
Das Thema Teilen ist schon bei den kleinen Kindern eine große Frage und will gelernt sein. Wer hat denn nun die meiste Arbeit investiert? Wer ist klein und muss noch wachsen? Wer hat den größeren Hunger? Und spielen solche Fragen überhaupt eine Rolle, wenn es um das gerechte Aufteilen geht?
Schließlich bleibt dann noch der Grundsatz: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
Mit seinen gewohnt witzigen Illustrationen und einer frechen Geschichte macht Jörg Mühle diese Thematik bereits Kindern ab 3 ½ Jahren begreiflich. Heraus kommt eine Vorlesegeschichte, die verständlich ist und Spaß macht. So muss das sein.
Bär hat auf dem Heimweg genau drei Pilze gefunden. Das Wiesel macht sich zu Hause gleich dran diese zu putzen, zu würzen und zu braten. Jetzt geht es zu Tisch und ans Aufteilen. Doch drei Pilze lassen sich schwerlich durch zwei teilen. „Zwei für mich, einer für dich.“ Das ist doch gerecht, oder?
Das Thema Teilen ist schon bei den kleinen Kindern eine große Frage und will gelernt sein. Wer hat denn nun die meiste Arbeit investiert? Wer ist klein und muss noch wachsen? Wer hat den größeren Hunger? Und spielen solche Fragen überhaupt eine Rolle, wenn es um das gerechte Aufteilen geht?
Schließlich bleibt dann noch der Grundsatz: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.
Mit seinen gewohnt witzigen Illustrationen und einer frechen Geschichte macht Jörg Mühle diese Thematik bereits Kindern ab 3 ½ Jahren begreiflich. Heraus kommt eine Vorlesegeschichte, die verständlich ist und Spaß macht. So muss das sein.

Kirsten Küper-Jagsteit, Thalia-Buchhandlung Neuss

Auch das Teilen muss erstmal gelernt werden, hier das passende Lehrbuch... Argumentieren auf höchstem Niveau! Bravo. Auch das Teilen muss erstmal gelernt werden, hier das passende Lehrbuch... Argumentieren auf höchstem Niveau! Bravo.

„Teilen ist schwer....“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Jörg Mühle,manchen bekannt durch seine niedlichen, interaktiven Hasenkind-Pappbücher, hat erneut einen Coup gelandet.Seine (natürlich selbst illustrierte) Geschichte zweier bester Freunde, Bär und Wiesel, die sich futterneidisch gehörig in die Wolle geraten, ist lustig und entlarvend zugleich.
Denn Teilen ist schwierig, vor allem, wenn man zu zweit ist, aber drei Pilze vorhanden sind….
Manchmal freut sich dann der Dritte – hier der freche Fuchs - bis Wiesel mit dem Nachtisch kommt: 3 (!) Walderdbeeren…Ob die beiden wohl gelernt haben ?
Unser kleines Nachbarkind meinte dann nur ganz trocken: „Meine Mama nimmt immer ein Küchenmesser und schneidet durch...“ :-)
Mühle zeigt uns einen minimalistischen Wald (max.6 Bäume) auf weißem Hintergrund, seine Protagonisten mit den kleinen Punktaugen und eindeutiger Mimik kommen (meist) sympathisch rüber und das ganze Bilderbuch ist vom illustrierten Vorsatzblatt bis zum Ende absolut überzeugend
gestaltet – mehr davon, bitte !
Jörg Mühle,manchen bekannt durch seine niedlichen, interaktiven Hasenkind-Pappbücher, hat erneut einen Coup gelandet.Seine (natürlich selbst illustrierte) Geschichte zweier bester Freunde, Bär und Wiesel, die sich futterneidisch gehörig in die Wolle geraten, ist lustig und entlarvend zugleich.
Denn Teilen ist schwierig, vor allem, wenn man zu zweit ist, aber drei Pilze vorhanden sind….
Manchmal freut sich dann der Dritte – hier der freche Fuchs - bis Wiesel mit dem Nachtisch kommt: 3 (!) Walderdbeeren…Ob die beiden wohl gelernt haben ?
Unser kleines Nachbarkind meinte dann nur ganz trocken: „Meine Mama nimmt immer ein Küchenmesser und schneidet durch...“ :-)
Mühle zeigt uns einen minimalistischen Wald (max.6 Bäume) auf weißem Hintergrund, seine Protagonisten mit den kleinen Punktaugen und eindeutiger Mimik kommen (meist) sympathisch rüber und das ganze Bilderbuch ist vom illustrierten Vorsatzblatt bis zum Ende absolut überzeugend
gestaltet – mehr davon, bitte !

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Super witzige Geschichte über das Teilen. Nach dem Motto: Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte. Vom Autor von "Nur noch kurz die Ohren kraulen?". Super witzige Geschichte über das Teilen. Nach dem Motto: Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte. Vom Autor von "Nur noch kurz die Ohren kraulen?".

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Ein großartiges Bilderbuch! Ich musste immer wieder schmunzeln und lachen. Hier werden auf spielerische Weise Gerechtigkeit und Freundschaft thematisiert. Tolle Illustrationen! Ein großartiges Bilderbuch! Ich musste immer wieder schmunzeln und lachen. Hier werden auf spielerische Weise Gerechtigkeit und Freundschaft thematisiert. Tolle Illustrationen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
10
0
0
0
0

Wer bekommt den Pilz?
von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2018

Der Bär findet im Wald drei Pilze. Zuhause angekommen, bereitet das Wiesel die Pilze würzig zu, aber gleich nach dem Servieren der Pilze kommt es zum Streit: es sind drei Pilze und sowohl Bär als auch Wiesel beanspruchen jeweils zwei Pilze für sich. Jeder ist der Meinung, einen zweiten... Der Bär findet im Wald drei Pilze. Zuhause angekommen, bereitet das Wiesel die Pilze würzig zu, aber gleich nach dem Servieren der Pilze kommt es zum Streit: es sind drei Pilze und sowohl Bär als auch Wiesel beanspruchen jeweils zwei Pilze für sich. Jeder ist der Meinung, einen zweiten Pilz verdient zu haben, keiner will nachgeben und schließlich beflegeln sich beide nur mehr. Wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntlich ein Dritter, das ist in diesem Falle der Fuchs - das finden der Bär und das Wiesel nun auch überhaupt nicht fair, sondern - im Gegenteil - sehr unverschämt! Ein lustig gezeichnetes Bilderbuch über Streit, Konflikte und Versöhnung - mit einem explosiven Ende :)

Teilen ist nicht immer einfach
von Dagmar M. aus Essen am 09.04.2018

Der Bär fand drei Pilze und brachte sie dem Wiesel nach Hause, der kochte ein leckeres Gericht daraus. Als aber die drei Pilze auf dem Teller lagen argumentierten beide, dass sie das Recht hätten zwei Pilze zu essen. Aber wir wissen ja, wenn zwei sich streiten.... am Ende hat... Der Bär fand drei Pilze und brachte sie dem Wiesel nach Hause, der kochte ein leckeres Gericht daraus. Als aber die drei Pilze auf dem Teller lagen argumentierten beide, dass sie das Recht hätten zwei Pilze zu essen. Aber wir wissen ja, wenn zwei sich streiten.... am Ende hat der Fuchs den dritten Pilz gegessen. Und wir können uns vorstellen, was mit den drei Walderdbeeren geschieht, die das Wiesel gefunden hat. Ganz wenig Text, klare verständliche Bilder und ein Dialog, der jedem Kind vertraut ist. Sicher bietet das Thema viele Lösungen an, die man mit dem Kind besprechen kann. Ein gutes Buch, weil es nah am Leben ist.