Warenkorb
 

Die Powder-Mage-Chroniken 1

Blutschwur

Die Powder-Mage-Chroniken Band 1

Weitere Formate

Die Powder-Mage-Trilogie bietet epische Fantasy in einer von den Umbrüchen Europas im 19. Jahrhundert inspirierten Welt.

Schwerter wurden durch Musketen und Pistolen ersetzt, Leibeigene sind in Gewerkschaften organisiert und die alten Regeln der Magie werden durch Pulvermagier herausgefordert: eine Zunft von Scharfschützen, die durch das Schnupfen von Schwarzpulver außerordentliche Fähigkeiten erhält.

Eine Mischung aus Brandon Sanderson mit einem Hauch Naomi Novik.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 774
Erscheinungsdatum 17.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-668-7
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/5,5 cm
Gewicht 674 g
Auflage 1
Übersetzer Stephanie Pannen
Verkaufsrang 93764
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Die Powder-Mage-Chroniken

  • Band 1

    86909500
    Die Powder-Mage-Chroniken 1
    von Brian McClellan
    (9)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    116765580
    Die Powder-Mage-Chroniken 2
    von Brian McClellan
    (4)
    Buch
    16,00
  • Band 3

    143042355
    Die Powder-Mage-Chroniken 3
    von Brian McClellan
    Buch
    18,00

Buchhändler-Empfehlungen

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wer Fantasy der anderen Art in einem frischen unverbrauchten Setting lesen möchte und es dazu actionreich, blutig und spannend mag ist hier richtig!

Vera Theus, Thalia-Buchhandlung Solingen

Dieser Auftakt macht Lust auf mehr. Fantasy und Western gelungen gemischt,eine Geschichte, die sich nicht vor den Großen verstecken muss.Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
2
1
0
0

Blutschwur
von Mine_B am 08.05.2019

Brian McClellan hat mit seinem Fantasy- Werk „Blutschwur“ den ersten Teil seiner Powder- Mage- Chroniken geschrieben. Dieses Buch erzählt von einem politischen Putsch und dessen Folgen – das Ganze spielt sich in einer fantastischen Welt mit einem interessanten Magiesystem ab. Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam, weil McClell... Brian McClellan hat mit seinem Fantasy- Werk „Blutschwur“ den ersten Teil seiner Powder- Mage- Chroniken geschrieben. Dieses Buch erzählt von einem politischen Putsch und dessen Folgen – das Ganze spielt sich in einer fantastischen Welt mit einem interessanten Magiesystem ab. Ich wurde auf dieses Buch aufmerksam, weil McClellan ein Schüler von Brandon Sanderson ist. Der Klappentext hörte sich vielversprechend an und auch der Umfang von etwa 770 Seiten konnte mich nicht abschrecken. Im Gegenteil, ich erhoffte mir ein komplexes und einzigartiges Fantasy- Abenteuer. Und meine Erwartungen wurden diesbezüglich auch nicht enttäuscht. McClellan hat seinen ganz eigenen Erzählstil. Auf der einen Seite ist er detailiert, fast schon sachlich und emotionsarm und auf der anderen Seite ist er humoristisch und trifft die Situation dabei gekonnt auf den Punkt. Dieser Mix konnte mich in seinen Bann ziehen. Auch hat es ganz gut zum Inhalt des Buches gepasst. Thematisch ist dieses Fantasy- Werk recht militärisch, strategisch und kämpferisch. Das zentrale Thema ist ein politischer Putsch. Die Spitze der Macht wird in Adro neu besetzt und viele wichtige Menschen müssen dabei ihr Leben lassen. Machtkampf, Intrigen und Politik sind zentrale Themen. Daher verwundert es nicht, dass viele brutale und blutige Szenen im Verlauf des Buches erzählt werden. Viel Blut fließt im Verlauf der Handlung. Eine detailierte und vielseitige Betrachtung dieses politischen Aktes wird durchgeführt. Man bekommt aus erster Hand mit, welche Folgen dies für die einzelnen Charaktere hat, wie sie mit diesem kämpfen müssen und welche Hürden es zu meistern gibt. Viele unerwartete Wendungen geschehen, die zu Beginn des Putsches nicht anzusehen waren. Dabei besticht McClellan durch seine komplexe und dichte Erzählweise. Der Spannungsbogen wird permanent aufrecht erhalten, ein fesselndes Ereignis reiht sich an das nächste. Weder der Leser noch die Charaktere bekommen eine kleine Erholungspause. Der Einstieg wird hierbei genauso rasant gehalten wie die restlichen Seiten des Fantasy- Buches. Erzählt wird „Blutschwur“ aus mehreren Perspektiven. Dadurch bekommt man als Leser einen vielseitigen Einblick auf das Geschehen. Betrachtet die Ereignisse aus verschiedenen Sichtweisen. Dies macht dieses Werk noch interessanter – da man diverse Ereignisse kritischer betrachtet und sich eine vielseitigere Meinung zu den Ereignissen bilden kann. Erzählt wird aus der Sicht der männlichen Protagonisten. Tamas – Ein Pulvermagier, der den Putsch geleitet hat und einen hohen Posten im Militär hat. Man erfährt, wie er mit den Folgen des Putsches kämpfen muss. Welche Opfer er erbracht hat und im Verlauf des Buches erbringen muss. Auch bekommt man durch seine Perspektive einen guten Einblick in die strategisch durchdachten Vorkommnisse und was so alles im Hintergrund passiert. Ein weiterer Erzählstrang ist sein Sohn Taniel. Ihr Verhältnis zueinander ist recht kühl. Er versucht, die Anerkennung seines Vaters zu gewinnen und ist ebenfalls Soldat. Taniel ist ebenfalls ein ganz passabler Pulvermagier, auch wenn er teilweise mit seiner Sucht zu kämpfen hat. An seiner Seite ist Ka- Poel, welche mich durch ihre Art in ihren Bann ziehen konnte. Über sie möchte ich nur zu gerne mehr erfahren. Adamat stellt einen weiteren wichtigen Strang dar. Er ist ein älterer Mann, der als Ermittler seinen Lebensunterhalt verdient und damit seine Familie ernährt. Er schlägt sich durchs Leben – aber er hat eine ganz angenehme Art. Die Protagonisten sind alle komplex und vielschichtig gezeichnet, haben ihre ganz eigenen Ecken und Kanten. Aber auch diverse Nebencharaktere konnten mich überzeugen. Manche wurden gut ausgearbeitet und haben dieses Buch durch ihre Art bereichert. Jedoch hat mir manchmal einfach der emotionale Bezug zu den Charakteren gefehlt. Ich habe zwar mit ihnen mitgefiebert, aber mit ihnen mitgelitten habe ich nicht. „Blutschwur“ ist der erste Band der Powder- Mage- Chroniken. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man erst einmal in die Welt eingeführt wird und sich in dieser zurechtfinden muss. Die Welt ist komplex angelegt. Nach und nach erfährt man mehr über diese- über ihre Länder und wie diese miteinander agieren. Aber auch über die Religion und die Traditionen erfährt man so einiges. Man wird immer tiefer in diese Welt eingeführt, sodass man langsam ein Gefühl dafür bekommt. Auch das Magiesystem hat ein interessantes und vielschichtiges Konzept, auch wenn ich dies auf den ersten Blick nicht vermutet hätte. Hier fehlten mir persönlich noch ein paar erklärende Worte. So ganz habe ich das Magiesystem, glaube ich, noch nicht durchschaut. Diverse Feinheiten sind noch nicht vollständig geklärt. Aber hier hoffe ich auf eine tiefgründige Erklärung im Verlauf der Reihe. Das Ende ist spannend und rasant, wie auch der Rest des Buches. Er macht definitiv Lust auf mehr, zu gerne möchte ich wissen, wie es mit Taniel, Tamas, Adamat und ihren Weggefährten weitergeht. Insgesamt hat mir das militärische Fantasy- Buch „Blutschwur – Powder- Mage- Chroniken 1“ von Brian McClellan ganz gut gefallen. Ein paar Kleinigkeiten habe ich jedoch vermisst. Dennoch konnte mein Interesse geweckt werden und zu gerne möchte ich erfahren, wie die Geschichte weitergeführt wird. Da noch Luft nach oben ist, möchte ich 4 Sterne vergeben.

Ein rasantes und spannungsgeladenes High Fantasy Abenteuer
von Seraphina aus Marl am 14.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Mit Blutschwur den 1. Band der Powder - Mage Chroniken hat Brian Mc Clellan ein spannundsgeladenes und rasantes Buch geschrieben. Die Geschichte konnte ich vom Schreibstil her, leicht und flüssig lesen. Obwohl die Geschichte sehr rasant voran schreitet, konnte ich der Handlung gut folgen. Die Mischung aus Hig... Meine Meinung: Mit Blutschwur den 1. Band der Powder - Mage Chroniken hat Brian Mc Clellan ein spannundsgeladenes und rasantes Buch geschrieben. Die Geschichte konnte ich vom Schreibstil her, leicht und flüssig lesen. Obwohl die Geschichte sehr rasant voran schreitet, konnte ich der Handlung gut folgen. Die Mischung aus High Fantasy und einer moderneren Welt, ist ihm mit der Welt Adro sehr gut gelungen. Auch Beschreibungen von Adro konnte ich sehr gut folgen und haben mich zum verweilen eingeladen. Zur Not hätte ich aber auch die Landkarte bzw. Stadtkarte in dem Buch benutzen können. Die 3 Hauptcharaktere der Geschichte sind für mich gut durchdacht und vielschichtig, aber auch die Nebencharaktere sind gut gelungen. Obwohl wir den 3 Charakteren meistens immer nur pro Kapitel folgen, hatte ich auch hier nie Problem, der Handlung der Geschichte zu folgen. Auch das Buchcover wurde gut gewählt und passt hervorragend zur Geschichte von Brian Mc Clellan. Mein Fazit: Mit Blutschwur habe ich einen spannenden und action geladen Roman gelesen, der mich in allen Belangen sehr gut unterhalten hat. Eine klare Leseempfehlung gibt es für all die Leser, die rasante und spannungsgeladene High Fantasy mögen und lieben.

Fazit : ein gelungene Fantasy Triologie Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürstenwalde am 31.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buch: Die Powder-Mage-Trilogie bietet epische Fantasy in einer von den Umbrüchen Europas im 19. Jahrhundert inspirierten Welt. Schwerter wurden durch Musketen und Pistolen ersetzt, Leibeigene sind in Gewerkschaften organisiert und die alten Regeln der Magie werden durch Pulvermagier herausgefordert: eine Zunft von Scharf... Zum Buch: Die Powder-Mage-Trilogie bietet epische Fantasy in einer von den Umbrüchen Europas im 19. Jahrhundert inspirierten Welt. Schwerter wurden durch Musketen und Pistolen ersetzt, Leibeigene sind in Gewerkschaften organisiert und die alten Regeln der Magie werden durch Pulvermagier herausgefordert: eine Zunft von Scharfschützen, die durch das Schnupfen von Schwarzpulver außerordentliche Fähigkeiten erhält. Eine Mischung aus Brandon Sanderson mit einem Hauch Naomi Novik. Meine Rezension: Das Cover ist klasse und man freut sich das Buch dazu zu lesen es ist das erste aus eine ganzen 3 er Reihe von dem Autor mit 770 Seiten doch schon sehr mächtig ,aber dennoch liest sich das Buch sehr gut .Man kommt auch schnell in das Geschehen .Es wird in Andro mit Pulvermagie gearbeitet und es wird Schwarzpulver geschnüffelt um kaum schmerzen zu haben.Zwischen Action und viel Kämpfe ist das Buch sehr unterhaltsam .Die Charaktere sowie die ganze Geschichte begeistern Im Chaos gibt es Gerüchte ,das die Götter zurückkehren und obwohl niemand dran glaubt sollten sie es tun .Die Festung Schouldercrown waren vor Angreifer sicher ,durch die alte Magie von vor 500 Jahren.Rundum ein gelungen erster Teil ,wo man sich auf die beiden andere teile auch freut und gerne weiter lesen möchte Das Cover : ist klasse geworden