Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wo mein Herz zu Hause ist

Roman

(6)
Kann die Liebe alle Grenzen überwinden?
1890, Virginia: Um seinem fiebernden Baby zu helfen, folgt Ella dem jungen Löwenbändiger Charlie heimlich mit auf das Zirkusgelände. Während sich Ella liebevoll um das mutterlose Kind kümmert, beginnen die Herzen der besorgten Krankenschwester und des geheimnisvollen Löwenbändigers füreinander zu schlagen.
Doch für die Liebenden aus zwei Welten gibt es viele Hindernisse. Als Charlie Ella auch noch sein finsteres Geheimnis eröffnet, scheint für Ella keine gemeinsame Zukunft mehr möglich …
Stimmen zum Buch:
- "Diese Liebesgeschichte ist so herzergreifend schön, dass Leserinnen sich noch nach Jahren daran erinnern werden." Romantic Times Book Reviews
- "Joanne Bischofs Geschichte vereint alles, was das Herz begehrt: Hoffnung, Liebe, Tiefe – und den Zauber einer geheimnisvollen Zirkuswelt." Lori Benton, preisgekrönte Autorin
- "Charlie Löwenherz ist zugleich zärtlich und mutig, demütig und aufrecht, stark und verletzlich. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich mich in eine Romanfigur verliebt." Leserin
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783765574887
Verlag Brunnen Verlag Gießen
Dateigröße 2430 KB
Übersetzer Renate Hübsch
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

mein neues Lieblingsbuch!
von TrustInTheLord am 07.04.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist einfach der Hammer! Deshalb ist diese Rezension auch etwas anders als die anderen. Denn mir fällt es unglaublich schwer, Dir nicht zu viel zu verraten, sobald ich einmal ins Schwärmen über dieses Buch gerate. Aber ich gebe jetzt mein bestes, Dir Informationen zu geben, Dich neugierig... Dieses Buch ist einfach der Hammer! Deshalb ist diese Rezension auch etwas anders als die anderen. Denn mir fällt es unglaublich schwer, Dir nicht zu viel zu verraten, sobald ich einmal ins Schwärmen über dieses Buch gerate. Aber ich gebe jetzt mein bestes, Dir Informationen zu geben, Dich neugierig auf das Buch zu machen und doch nicht zu viel Preis zu geben. Diese historische Liebesgeschichte ist einfach sagenhaft! Wie bei (fast) jeder Liebesgeschichte, weiß man von Anfang an, um welche zwei Menschen sie handeln wird. Doch diese Liebesbeziehung hat es echt in sich. Ella und Charlie lernen sich ganz ungezwungen kennen und doch bringt Ella gleich zu Beginn ein großes Opfer. Allerdings nicht direkt für Charlie, sondern für Holland, das kleine Mädchen in seiner Obhut. Dadurch, dass Ella sich um die Kleine kümmert, kommt sie auch mit Charlie immer mehr in Kontakt. Die Beziehung entwickelt sich langsam und so romantisch ? Am liebsten hätte ich das Buch an einem Tag durchgelesen. Doch leider fehlte mir dafür die Zeit. Diese Liebesgeschichte zwischen Ella und Charlie ist nicht nur dadurch besonders, wie rücksichtsvoll, liebevoll, zärtlich und hilfsbereit die beiden miteinander umgehen, sondern auch durch ihre jeweilige Vergangenheit. Ella birgt ein großes Geheimnis, an dem sie fast zerbrochen wäre und unter dem sie noch immer leidet. Ich möchte jetzt nicht verraten, um was es sich handelt. Doch es hat mich sehr berührt. Ich habe mit Ella gelitten. Es ist ein Geheimnis, das dem ganzen Roman eine Tiefe verleiht, die ihn bedeutsam werden lässt. ?Wo mein Herz zu Hause ist? ist kein ?Rosamunde Pilcher?-Roman, auch wenn er zum Verlieben schön ist. Die Charaktere haben schwere Zeiten durchgemacht, und stehen sie immer noch durch. Ella und Charlie müssen so einige Hürden gemeinsam überwinden und es wird auch nicht leichter für die beiden. Doch man spürt durch jede einzelne Seite hindurch die Liebe, die sie füreinander empfinden. Eine Liebe, die nicht auf Begehren gegründet ist. Sie wächst aus Opferbereitschaft und Dankbarkeit, Respekt, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Aus dieser tiefen Liebe wächst die Sehnsucht zueinander und das Begehren. Es ist ein wundervoller Roman, der noch lange in meinem Herzen nachklingen wird. Ich kann es nur jedem Frauenherz empfehlen, das gerne historische Liebesromane liest. Und erst recht, wenn es sich keine kitschige Liebesgeschichte wünscht. Dieser Liebesroman hat Tiefgang wie es nur wenige haben. Mir fällt es so schwer, all das zum Ausdruck zu bringen, was er beinhaltet (ohne zu viel zu verraten) ? wie er mich bewegt und berührt. Man muss ihn einfach selbst lesen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 23.02.2018
Bewertet: anderes Format

Eine wunderschöne Liebesgeschichte über eine junge Krankenschwester, die bereits Schicksalsschläge hinter sich hat und nun einem Zirkusartisten hilft, sein krankes Baby zu retten.

Man sieht nur mit dem Herzen gut
von Klaudia K. aus Emden am 22.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

1890 Virginia Charlie Löwenherz, ein Dompteur der im gastierenden Zirkus arbeitet, bringt seine Nichte Holland in die Privatklinik von Dr. Penske, weil sie an einer fiebrigen Erkrankung leidet, die das junge Mädchen schon seit einiger Zeit sehr stark belastet. So erhofft er sich dort Hilfe für das kleine Kind. Ella,... 1890 Virginia Charlie Löwenherz, ein Dompteur der im gastierenden Zirkus arbeitet, bringt seine Nichte Holland in die Privatklinik von Dr. Penske, weil sie an einer fiebrigen Erkrankung leidet, die das junge Mädchen schon seit einiger Zeit sehr stark belastet. So erhofft er sich dort Hilfe für das kleine Kind. Ella, eine Pflegekraft nimmt sich des Mädchens an. Als aber Charlie nicht bezahlen kann und Dr. Penske ihn daraufhin bittet seine Klinik zu verlassen wird Ella von ihren Erinnerungen an den eigenen verstorbenen Sohn übermannt und folgt ihm in den Zirkus. Aus Mitgefühl hilft sie ihm die kleine Holland wieder gesund zu pflegen. Dabei lernt sie das Zirkusleben besser kennen und die beiden Menschen kommen sich in dieser Zeit näher. Ein Geheimnis aus Charlies Leben steht unvermittelt und derart schwerwiegend zwischen ihm und Ella, dass ihre junge Beziehung sogar droht daran zerstört zu werden. Joanne Bischof hat mich schon mit ihren anderen Romanen zutiefst berührt. Eine ihrer Stärken ist es, markante und vielschichtige Personen zu schaffen, die eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf den Leser ausüben. Ella ist eine junge Frau, die durch ein furchtbares Erlebnis innerlich zerrissen wurde und darüber zerbrochen von Gott entfernt lebt. Ihre Liebe zu Mitmenschen und ihre aufoperungsbereite Herzlichkeit sind ihre stärksten Charakterzüge. Charlie, der geheimnisvolle Kämpfer, innerlich gedemütigt und verletzt, ist von Gott felsenfest überzeugt, schenkt den Menschen Halt und vermittelt ihnen das Gefühl, dass das Leben trotz aller Schwierigkeiten wertvoll und lebenswert ist. Beide Protagonisten müssen ihre Vergangenheit bezwingen um menschlich wieder vollauf glücklich zu sein. Dieser Weg dahin, der von uns allen oft auf ähnliche Weise gegangen werden muss, wird von der Autorin einer sehr emotionalen, tiefgründigen und von Herzen nachvollziehbaren Weise beschrieben. Ihr gelang ein literarisches Meisterwerk, das zutiefst berührt, für seine Leser Hoffnung versprüht und die Vergebung als gangbare Möglichkeit aufzeigt, um neu beginnen zu können. Die Autorin führt den Lesern auf eindrucksvolle Weise vor Augen, dass man nach entsprechenden Lebenserfahrungen nur dadurch innerlich frei und geheilt werden kann um schließlich in einer glücklichen Zukunft neu aufzuleben. Die eindrucksvollen Beschreibungen zum Leben im Zirkus sind sehr anschaulich, lebendig und bunt, so dass sich bei der Lektüre der Eindruck einer Parallelwelt ergibt, deren interessantes Gefüge mir in dieser Form bislang völlig unbekannt war. Das Buch hinterlässt in mir eine sehr schöne und nachhaltige Erinnerung, wie ein "Zauber der andern Art". Der Roman "Wo mein Herz zu Hause ist" ist tiefgründig und sehr emotional. Ein Werk, dessen Wirkung man sich nur schwer entziehen kann. Ich kann diesen ausgezeichnet ausgearbeiteten Roman jedem ans Herz legen. Es lohnt sich, diesen zu lesen.