Ich weiß, wann du stirbst

Kriminalroman

Kommissarin Marian Dahle ermittelt Band 1

Unni Lindell

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Ich weiß, wann du stirbst

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Ich weiß, wann du stirbst

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Der Bestseller aus Norwegen.

Marian Dahle war eine erfolgreiche Ermittlerin - bis ein Unglück sie aus der Bahn geworfen hat. Nun soll sie einen Cold Case übernehmen. Vor fünfzehn Jahren ist die fünfjährige Thona spurlos verschwunden. Der Mann, der damals in Verdacht stand, ist immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Auf einem Zettel, den Thonas Mutter findet, steht neben anderen sein Name. Es könnte eine Todesliste sein, denn ein Mann von der Liste wird ermordet, ein anderer verschwindet. Marian weiß nicht, ob sie diesem Fall gewachsen ist. Und dann dringt auch noch jemand in ihre Wohnung ein ...

Unni Lindell gehört zu den erfolgreichsten Spannungsautorinnen Norwegens. Marian Dahle ist ihre neue Heldin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783841214904
Verlag Aufbau
Originaltitel Jeg vet hvor du bor
Dateigröße 4158 KB
Übersetzer Gabriele Haefs, Andreas Brunstermann
Verkaufsrang 14399

Weitere Bände von Kommissarin Marian Dahle ermittelt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Unni Lindell setzt ein Statement für eine starke Frau in einer männerdominierten Polizeiwelt.
von Manfred Fürst aus Kirchbichl am 24.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Norwegen. Oslo. Zwei Kriminalfälle, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen: Vor fünfzehn Jahren ist die fünfjährige Thona verschwunden. Die Kommissarin Marian Dahle, die erfolgreiche Ermittlerin in der Abteilung Gewaltverbrechen wird auf diesen Fall angesetzt. Eigentlich ist sie im Krankenstand. Nach einem Feuerunfall ist... Norwegen. Oslo. Zwei Kriminalfälle, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen: Vor fünfzehn Jahren ist die fünfjährige Thona verschwunden. Die Kommissarin Marian Dahle, die erfolgreiche Ermittlerin in der Abteilung Gewaltverbrechen wird auf diesen Fall angesetzt. Eigentlich ist sie im Krankenstand. Nach einem Feuerunfall ist eine Gesichtshälfte vernarbt und hat zusätzlich Narben auf ihrer Seele zurückgelassen. Cato, ihr Vorgesetzter hatte sie damals gerettet, möchte ihr eine Chance für den Wiedereinstieg geben, diesen Cold Case zu lösen. Marian hat autistische Züge, ihre sozialen Fähigkeiten sind gestört und ihre Kommunikation beeinträchtigt, aber ihre Intuition und ihr Bauchgefühl sind ihr Erfolgsgeheimnis. Drei pädophile Männer werden von einem Racheduo in Motorradkluft entführt, grausam gefoltert und getötet. Ein Fall für die Abteilung Gewaltverbrechen, bei dem Dahle gerne mitermitteln möchte, von dem sie aber ausgeschlossen wird. „Die Fälle waren wie ein Sternbild mit Reihen von Lichtern, von denen jedes in eine andere Richtung blinkte.“ (S. 191) „Das Ganze war kaum auszuhalten.“ „Dieser ganze Fall, die ganze Geschichte war völlig irrsinnig.“ (S. 372) Die kurzen Kapitel gewährleisten eine nie abreißende Spannung und eine große Leselust. Dem Charakter Marian Dahle wird besonders viel Aufmerksamkeit gespendet und der Leser entwickelt viel Empathie für Marian. Unni Lindell setzt damit ein Statement für eine starke Frau in einer männerdominierten Polizeiwelt. Kein klassischer Krimi in dem die Polizei nach einem Verbrechen den Täter sucht, sondern um Auflösung von zwei Fällen mit einer originellen Verknüpfung. Der Beginn der Marian Dahle-Reihe ist ein Pageturner der Sonderklasse vom Star der Norwegischen Krimiautoren Unni Lindell. Leider endet diese Reihe mit dem zweiten Krimi „Im Wald wirst du schweigen“.

  • Artikelbild-0