Der Letzte von uns

Roman

Adélaïde de Clermont-Tonnerre

(23)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Der Letzte von uns

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Während der Bombennächte in Dresden bringt die schwer verwundete Luisa ihren Sohn zur Welt. Kurz darauf stirbt sie. Ihr letzter Wunsch ist es, ihn in Sicherheit zu wissen, denn sie ahnt: Er ist der Letzte von ihnen.
Manhattan, fünfundzwanzig Jahre später. Wern ist jung, ambitioniert und unsterblich in Rebecca verliebt, Enfant terrible und Tochter einer reichen New Yorker Familie. Die beiden verbindet eine außergewöhnliche Liebe: leidenschaftlich, inspirierend und bedingungslos, so zumindest scheint es. Doch plötzlich bricht Rebecca ohne weitere Erklärungen den Kontakt zu ihm ab. Und Wern muss sich einer schmerzhaften Wahrheit stellen...

"Absolut atemberaubend!" Tatiana de Rosnay, Autorin von "Sarahs Schlüssel".
"Der Stoff, aus dem eine Saga gemacht ist!" Elle.

»Historie voller Emotionen und Spannung.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783841214676
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Originaltitel Le Dernier des Notres
Dateigröße 2102 KB
Übersetzer Amelie Thoma
Verkaufsrang 35543

Buchhändler-Empfehlungen

Was wurde aus "Der letzte von uns"?

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Recht spannend ist die Familensaga, die im 3. Reich beginnt und Anfang der 70er Jahre endet. Die Liebesgeschichte, die in der späteren Zeit spielt, war mir zu plump und langweilte mich. Das überraschende Ende hat mich dann aber mit dem Buch versöhnt.

Unglaublich interessanter Roman

Eva-Maria Gierth, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack. Am Beginn steht eine Liebesgeschichte im New York der 60/70ziger Jahre. Das nächste Kapitel bringt den Leser in die Bombennacht 45 in Dresden. Eine Frau stirbt, ein Kind wird geboren. Der Roman springt zwischen beiden Zeitebenen hin und her. Absolut spannend, man will unbedingt wissen was beides verbindet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
9
9
3
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dresden 1945: Hochschwanger und schwer verletzt bringt Luisa in einer Rotkreuz-Auffangstation in den letzten Atemzügen ihren Sohn zur Welt. Sie bittet den Arzt, ihn in Sicherheit zu bringen, denn er ist der letzte von Ihnen. 25 Jahre später in den USA/Manhattan lebt Wern, ein aufsteigender Unternehmer, der bald seine Freundin Re... Dresden 1945: Hochschwanger und schwer verletzt bringt Luisa in einer Rotkreuz-Auffangstation in den letzten Atemzügen ihren Sohn zur Welt. Sie bittet den Arzt, ihn in Sicherheit zu bringen, denn er ist der letzte von Ihnen. 25 Jahre später in den USA/Manhattan lebt Wern, ein aufsteigender Unternehmer, der bald seine Freundin Rebecca heiraten will. Beim Zusammentreffen mit ihren Eltern eskaliert die Situation und Rebecca verschwindet spurlos.... Mir gefällt, dass diese interessante Familiengeschichte in zwei Zeitebenen spielt, mit einem unerwarteten Ende! n 

Sehr berührend
von Anita Wozniok aus Oberuttlau am 15.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein wundervoller Roman, fesselnd erzählt. Ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hinein versetzen. Auch hat die Autorin sehr gut recherchiert. Die Rückblenden in die letzten Jahre des 2. Weltkrieges spiegeln ein wahres Bild der damaligen Zeit wider. Schade, dass es von ihr nicht mehr Romane in deutscher Sprache gibt.

Vorsicht Suchtgefahr
von Elisa am 25.06.2020

man beginnt zu lesen und kann es nicht wieder weg legen. Spannend und unterhaltsam geschrieben . Sehr berührende Geschichte. Kann ich sehr empfehlen!


  • Artikelbild-0