Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Blutige Beichte

Der LKA-Präsident ermittelt

Der LKA-Präsident ermittelt 1

(5)
Ein heißer Abend im Sommer. In einer Blutlache auf der Münchner Schillerstraße liegt eine Leiche. Gleich daneben die Tatwaffe: ein Dönermesser. LKA-Präsident Franz Zimmerschied ist beunruhigt – bei dem Toten handelt es um einen Vertrauten des Ministerpräsidenten! Kurz darauf kommt es zu weiteren Verbrechen, stets mit derselben DNA-Spur am Tatort. Doch die Taten passen nicht zusammen. Als im Beichtstuhl von Zimmerschieds Heimatdorf auch noch drei Handgranaten und ein Maschinengewehr auftauchen, wird dem LKA-Chef klar, dass dieser Fall gefährlich weite Kreise zieht ...
Portrait
Jörg Steinleitner, geboren 1971 im Allgäu, studierte Jura, Germanistik und Geschichte in München und Augsburg und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 2002 ließ er sich nach Stationen in Peking und Paris als Anwalt in München nieder. Er veröffentlichte mehrere Bücher – neben den bei Piper erschienenen Anne-Loop-Krimis auch das kulinarische Erlebnisbuch »Heimat auf dem Teller«, für das er eine Auszeichnung erhielt. Für das Online-Literatur- und Kulturmagazin Buchszene schreibt er die Kolumne »Steinleitners Woche«. Seine Lesungen inszeniert er als kriminalistisches Hörspiel-Kabarett. 2013 gründete der Autor den Stiftungsverein für Leben und Kultur e.V., mit dem er existenzielle und kulturelle Projekte fördert. Steinleitner teilt sein Leben am oberbayerischen Riegsee mit einer Frau, drei Kindern und ebenso vielen Wachteln.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492990431
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 755 KB
Verkaufsrang 48.424
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Der LKA-Präsident ermittelt

  • Band 1

    87186924
    Blutige Beichte
    von Jörg Steinleitner
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    140671341
    Tod im Abendrot
    von Jörg Steinleitner
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
4
0
0
0

Fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Krimispannung und Humor
von ech am 14.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit dem LKA-Präsidenten Karl Zimmerschied schickt der Autor Jörg Steinleitner einen neuen Ermittler ins Rennen, der mich bei seinem ersten Auftritt insgesamt überzeugen konnte und durchaus das Zeug zu einer Serienfigur hat. In München wird an den Schauplätzen einiger völlig unterschiedlcher Verbrechen immer wieder die gleiche DNA-Spur sichergestellt. Eines... Mit dem LKA-Präsidenten Karl Zimmerschied schickt der Autor Jörg Steinleitner einen neuen Ermittler ins Rennen, der mich bei seinem ersten Auftritt insgesamt überzeugen konnte und durchaus das Zeug zu einer Serienfigur hat. In München wird an den Schauplätzen einiger völlig unterschiedlcher Verbrechen immer wieder die gleiche DNA-Spur sichergestellt. Eines der Opfer ist zudem auch noch ein Vertrauter des bayrischen Ministerpräsidenten. Der daraus resultierende politische Druck treibt den LKA-Präsidenten zum Verdruß der eigentlich zuständigen Beamten zurück an die vorderste Ermittlerfront. Das er darüber hinaus auch noch den Staatsbesuch des amerikanischen Präsidenten organisieren soll, ihm der Pfarrer seines Heimatortes eine Tasche mit Handgranaten und einem Maschinengewehr übergibt, die er in seinem Beichtstuhl gefunden hat, und sich seine Frau Roswitha zu allem Überfluß im Baliurlaub in einen Alt-Hippie verliebt hat, macht die ganze Angelegenheit für Zimmerschied nicht wirklich einfacher. Jörg Steinleitner bietet in diesem Buch eine fein aufeinander abgestimmte Mischung aus Krimispannung und Humor, der es dabei gelingt, beiden Genres absolut gerecht zu werden. Der flotte Schreibstil passt hervorragend zur gut aufgebauten Geschichte, die mit einigen überraschenden Wendungen aufwartet und deren Spannungsbogen vom Anfang bis zum Ende trägt. Auch die Charakterisierung der Protagonisten ist absolut gelungen, die einzelnen Figuren geraten dabei zuweilen schon ziemlich skurril, ohne dabei aber zu einer bloßen Parodie zu verkommen. Auch wenn der Autor an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch etwas zu dick aufträgt, konnte mich dieses Buch unter dem Strich doch sehr gut unterhalten und auf eine mögliche Fortsetzung neugierig machen.

Ein ermittelnder LKA-Chef hats nicht leichgt
von einer Kundin/einem Kunden aus Dinslaken am 07.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Politiker wird mit einem Dönermesser auf offener Straße in München ermordet. Zur Aufklärung der Tat wird der LKA-Präsident Karl Zimmerschied persönlich beoordert. Nicht genug, dass die Kommissare nicht viel davon halten, wenn er sich in ihre Arbeit einmischt, es... Ein Politiker wird mit einem Dönermesser auf offener Straße in München ermordet. Zur Aufklärung der Tat wird der LKA-Präsident Karl Zimmerschied persönlich beoordert. Nicht genug, dass die Kommissare nicht viel davon halten, wenn er sich in ihre Arbeit einmischt, es gibt auch noch viele persönliche Nebenbaustellen für Zimmermann, was die Ermittlung nicht einfacher macht. Sein eigener kleiner Bauernhof, den er alleine betreibt, weil die Gattin auf Abwegen und zur Selbstfindung auf Bali ist. Der Pfarrer seiner Heimatgemeinde, der Waffen im Beichtstuhl findet, aber nicht sagen darf, von wem er die hat. Der amerikanische Präsident, der einen Kurzbesuch in München machen will, wobei Zimmermann für das Sicherheitskonzept zuständig sein soll. Es wird deutlich, dass es hier schon mal drunter und drüber geht. Trotzdem verdichtet die Geschichte sich auf gut Weise, so dass am Ende die Zusammenhänge deutlich werden. (Die man vorher nicht für möglich gehalten hat). Die "Kriminalkomödie" ist phantasievoll und komisch erzählt. Ich habe mich sehr amüsiert. Super fand ich, dass ich durch die vielen Seitenstränge, lange keine Ahnung hatte wer der Täter ist, was das ganze spannend bis zum Ende machte. Einen Punkt habe ich abgezogen, weil ich einige Seitenstränge für unnötig hielt. Welche sag ich nicht, sonst verrate ich schon so viel.

Ein "Schmunzel-Krimi", aber auch spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Elz am 20.05.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Anfang des Buches war ein wenig schwierig und verwirrend, bis man die Personen und Mentalität geordnet hatte. Zudem ist der Anfang fast ohne Ende und zieht sich daher ein wenig. Die Charaktere sind interessant und gut aufgebaut, wenn man mal alle Personen geordnet hat. Der Schreibstil ist locker mit... Der Anfang des Buches war ein wenig schwierig und verwirrend, bis man die Personen und Mentalität geordnet hatte. Zudem ist der Anfang fast ohne Ende und zieht sich daher ein wenig. Die Charaktere sind interessant und gut aufgebaut, wenn man mal alle Personen geordnet hat. Der Schreibstil ist locker mit vielen Schmunzel-Elementen, aber auch spannend. Erst zum Ende zu kam etwas frischer Wind und Tempo rein. Es ist ein guter Schmunzel-Krimi mit hier und da ein wenig Spannung, aber auch so, das man das Ende wissen und lesen will.