Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • Der Neue
  • Der Neue
  • Bilder
  • Leseprobe

Der Neue

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
  • 18,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Was es bedeutet, Außenseiter zu sein – ein atmosphärischer Roman, der in das Amerika der 1970er Jahre führt

Osei will an seiner neuen Schule vor allem eines: nicht auffallen. Für den afrikanischen Diplomatensohn ist es der vierte Wechsel innerhalb von sechs Jahren, und aus Erfahrung weiß er, dass er gleich am ersten Tag Freundschaften schließen muss. Doch bereits seine Anwesenheit scheint einige seiner weißen Mitschüler und Lehrer zu provozieren. Im Amerika der 1970er Jahre sind gemischte Klassen immer noch selten. Als sich ausgerechnet die beliebte Dee mit Osei anfreundet, sieht Ian, der Tyrann auf dem Pausenhof, rot.

Tracy Chevalier lässt Shakespeares Othello, jenes klassische Stück über Eifersucht und Diskriminierung, in einer Schule spielen, wo das Wort Mobbing kein Fremdwort ist.

Portrait
Tracy Chevalier, geboren 1962, wuchs in einem multikulturellen Viertel in Washington DC auf und besuchte dort eine Schule mit überwiegend farbigen Kindern. Diese Erfahrung inspirierte sie zur Neuerzählung von Othello. "Das Stück kreist um die Frage, was es bedeutet, Außenseiter zu sein. Dieses Gefühl kennen wir alle. Jeder von uns hat schon mal am Rand einer Gruppe gestanden und sich nichts sehnlicher gewünscht, als endlich dazuzugehören." Tracy Chevalier, Autorin des Weltbestsellers "Das Mädchen mit dem Perlenohrring", lebt heute mit ihrer Familie in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0671-6
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/2,2 cm
Gewicht 368 g
Originaltitel New Boy
Übersetzer Sabine Schwenk
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
Buch (gebundene Ausgabe)
  • 18,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Gelungene Othello-Adaption. Die Autorin hat die Handlung in die 70er Jahre Amerikas verlegt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Shakespeare mal anders! Chevalier versetzt die bekannten Helden in die Gegenwart + bringt uns so ein Stück Literaturgeschichte nahe! Witzig, herzergreifend, großartig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
7
7
2
0
0

Rassismus und Mobbing an einer amerikanischen Schule in den 70er Jahren.
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Tracy Chevalier hat in diesem Roman Shakespeares Othello neu interpretiert. Aber keine Sorge, auch ohne das zugrunde liegende Drama zu kennen, ist dieser Roman eine spannende Lektüre. Die Handlung spielt an einem einzigen Schultag, angelt sich von Akt zu Akt bzw. von Schulstunde zu Schulstunde, und die düsteren Vorahnungen verdi... Tracy Chevalier hat in diesem Roman Shakespeares Othello neu interpretiert. Aber keine Sorge, auch ohne das zugrunde liegende Drama zu kennen, ist dieser Roman eine spannende Lektüre. Die Handlung spielt an einem einzigen Schultag, angelt sich von Akt zu Akt bzw. von Schulstunde zu Schulstunde, und die düsteren Vorahnungen verdichten sich zunehmend. Dieser Roman bietet eine Menge Gesprächsstoff und Anregung für Interpretationen und hat für mich gerade durch die Diskussion mit meinen Kolleginnen sehr gewonnen.

Ich bin nicht was ich bin.
von einer Kundin/einem Kunden am 07.08.2018

"Der Neue" ist eine ansprechende Neubearbeitung des Klassikers "Othello" von William Shakespeare. Grundsätzlich muss man für den Roman das Original Stück nicht gelesen haben, es hilft aber, da man beim Lesen viele Handlungen anders bewerten wird. Tracy Chevalier ist, wie andere bekannte Autoren auch, Teil des Hogarth Shakespear... "Der Neue" ist eine ansprechende Neubearbeitung des Klassikers "Othello" von William Shakespeare. Grundsätzlich muss man für den Roman das Original Stück nicht gelesen haben, es hilft aber, da man beim Lesen viele Handlungen anders bewerten wird. Tracy Chevalier ist, wie andere bekannte Autoren auch, Teil des Hogarth Shakespeare Projects. Bei diesem Projekt erstrahlen die bekannten Werke von William Shakespeare in neuem Glanz.

Das "Hogarth Shakespeare Projekt" schlägt wieder zu: dieses Mal mit "Othello".
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Tracy Chevaliers Adaption von Shakespeares "Othello" dreht sich um einen schwarzen Jungen, dem durch den viel reisenden Diplomatenvater sehr oft die Rolle des Neuen an Schulen zugeteilt wird. Nur dieses Mal ist es ein wenig anders, da er nicht nur der Neue, aber ebenso der erste schwarze Schüler an dieser rein weißen Schule ist... Tracy Chevaliers Adaption von Shakespeares "Othello" dreht sich um einen schwarzen Jungen, dem durch den viel reisenden Diplomatenvater sehr oft die Rolle des Neuen an Schulen zugeteilt wird. Nur dieses Mal ist es ein wenig anders, da er nicht nur der Neue, aber ebenso der erste schwarze Schüler an dieser rein weißen Schule ist. Bereits zu Beginn freundet sich Dee, eines der beliebtesten Mädchen der Schule, mit ihm an und bringt somit die "Machtverhältnisse" auf dem Schulhof zum wanken. Sie werden ein unterschiedliches Lesevergnügen haben, je nachdem ob Sie Othello bereits gelesen haben, Sie es danach lesen oder sich, wie ich, währenddessen einfach nur ein bisschen zum Inhalt der Tragödie informieren. Trotz der knapp 150 Seiten eine sehr vielschichtige Erzählung, die Themen wie Mobbing, Rassismus, Gewalt, Pubertät uvm. aufgreift und sie an nur einem einzigen Tag den Schulalltag dieser 12/13jährigen dominieren lässt.