Meine Filiale

Die rote Frau

Ein Fall für August Emmerich - Kriminalroman

August Emmerich Band 2

Alex Beer

(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Die rote Frau

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Blanvalet

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Die rote Frau

    Limes

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Limes

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

17,39 €

Accordion öffnen
  • Die rote Frau

    6 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    17,39 €

    19,99 €

    6 CD (2018)

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Alex Beer, der neue spannende Stern am österreichischen Krimi-Himmel.« Kronen Zeitung

Wien, 1920: Die Stadt von Kriminalinspektor August Emmerich ist ein Ort der Extreme, zwischen bitterer Not, politischen Unruhen und wildem Nachtleben. Während seine Kollegen den aufsehenerregenden Mordfall an dem beliebten Stadtrat Richard Fürst bearbeiten, müssen Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter Kindermädchen für eine berühmte Schauspielerin spielen, die um ihr Leben fürchtet. Dabei stoßen sie nicht nur auf eine ominöse Verbindung zu Fürst, sondern kommen einem perfiden Mordkomplott auf die Spur. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der sie in die Abgründe der Stadt und deren Einwohner blicken lässt.

"Ein atmosphärisch dichtes Stück avancierter Kriminalliteratur." Heinz Sichrovsky in ORF III "erLesen" (Fernsehen)

Alex Beer, geboren in Bregenz, hat Archäologie studiert und lebt in Wien. Nach »Der zweite Reiter«, ausgezeichnet mit dem Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur, »Die rote Frau«, nominiert für den Friedrich Glauser Preis 2019 und »Der dunkle Bote« erscheint im Mai 2020 der vierte, von den Fans lang erwartete Roman um August Emmerich. Neben dem Wiener Kriminalinspektor hat Alex Beer mit Isaak Rubinstein eine weitere faszinierende Figur erschaffen, die während des Zweiten Weltkriegs in Nürnberg ermittelt. Um es mit den Worten der Jury des Leo-Perutz-Preises zu sagen: »Was Alex Beer erzählt, betrifft auch die heutige Zeit, aber wie sie erzählt, lässt die ferne Vergangenheit lebendig werden.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 21.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8090-2676-1
Reihe Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe 2
Verlag Limes
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/4,3 cm
Gewicht 654 g
Verkaufsrang 17364

Weitere Bände von August Emmerich

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Dagmar Klein, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Nach dem 2. Fall für August Emmerich bin ich jetzt ein richtiger Fan geworden. Spannend erzählt, mit viel Hintergrund und interessanten Fakten aus Wien nach dem 1. Weltkrieg. Ich freue mich schon auf mehr!

Spannend und hintergründig

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Im von Armut & Hunger geprägten Wien des Jahres 1920 müssen sich zwei gegensätzliche Ermittler mit einem Mord auseinandersetzen, der bis in höchste politische Kreise führt. Klasse!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
17
8
0
0
1

Auch der 2. Teil hält was er verspricht!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch hier eine klare Leseempfehlung! Meine Erwartungen nach dem 1. Teil waren sehr hoch und wurden sogar noch übertroffen! Emmerich muss man einfach mögen!

von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2020
Bewertet: anderes Format

Einmal eingetaucht in diese Kriminalgeschichte, konnte ich mich nicht mehr losreißen! Die rote Frau ist der zweite Fall von Polizeiagent August Emmerich und seinem Assistenten F.Winter, Schauplatz ist Wien im Jahr 1920. Grandios gelesen von Cornelius Obonya, einfachDownloaden!!

Die ganze Welt ein Theater
von Gerhard S. aus Erlangen am 16.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine großherzige und gutmütige Schauspielerin wird von einer Hexe verflucht. Für Recht und Ordnung sorgt zwischen Doppelkinnen und feisten Wänsten Herr Inspektor Emmerich. Danach muss er, der elende Querulant, den wahren Mörder eines guten Samariters finden. Feststellungen: Des einen Freud, des anderen Leid. Und: Die Reichen und... Eine großherzige und gutmütige Schauspielerin wird von einer Hexe verflucht. Für Recht und Ordnung sorgt zwischen Doppelkinnen und feisten Wänsten Herr Inspektor Emmerich. Danach muss er, der elende Querulant, den wahren Mörder eines guten Samariters finden. Feststellungen: Des einen Freud, des anderen Leid. Und: Die Reichen und Mächtigen haben es sich schon immer richten können. Schlusswort: Competition is the law of the jungle, but cooperation is the law of civilization.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1