Nur um dich lächeln zu sehen

Emery Lord

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
SPECIAL (Taschenbuch)
SPECIAL (Taschenbuch)
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

4,99 €

Accordion öffnen
  • Nur um dich lächeln zu sehen

    Cbj

    Sofort lieferbar

    4,99 €

    Cbj

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Man weint und lacht oft innerhalb nur einer Seite.« (Jasmine Warga, Autorin von Mein Herz und andere schwarze Löcher)

Als Vivi neu nach Verona Cove kommt, das kleine Nest an der Westküste, spürt sie sofort: Hier ist ein Neuanfang möglich. Als ihr dann der hinreißende Jonah mit seinen phänomenalen Kochkünsten begegnet, verfällt sie ihm augenblicklich - und Jonah ihr. Mit unbändiger Lebenslust und einem Feuerwerk aus Gedanken und Gefühlen wirbelt Vivi durch Jonahs Leben und das seiner Familie. Und mit jedem Tag ihres Zusammenseins spürt Jonah die Last, die er seit dem Tod seines Vaters mit sich schleppt, leichter werden. Doch Vivis Dämonen sind mächtig, und obwohl dieser gleißende Sommer fast unbeschwert ist, wird er sie beide für immer verändern ...

"Herrlich leicht. Fast kann man beim Lesen die Sonne auf der Haut spüren." Goslarsche Zeitung

Emery Lord ist Autorin von bisher vier Jugendromanen und wurde an der amerikanischen Ostküste geboren. Heute lebt sie in Cincinnati mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter sowie zwei ausgebildeten Rettungshunden. Emery glaubt an die Magie des Geschichtenerzählens, sie liebt Riesenräder und besitzt eine beeindruckende Sammlung an unpraktischen Schuhen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783570165164
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,5 cm
Gewicht 488 g
Originaltitel When We Collided
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Ilse Rothfuss

Buchhändler-Empfehlungen

Wie ein kurzer Augenblick im Sommer

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Großpösna

Vivi braucht eine Auszeit und Verona Cove ist ideal. Im ersten Moment verliebt sie sich in die Stadt, die Menschen und in Jonah. Nur ein Blick genügt und sie ist ihm völlig verfallen. Jonah hat genug mit dem Tod seines Dads zu tun. Dann kümmert er sich noch um seine Familie. Eine Freundin braucht er sicher nicht, aber dann ist da Vivi. Sie bringt wieder Freude und Hoffnung in sein Leben. Dieses Buch ist wie dieser kurze Augenblick im Sommer, man blinzelt einmal und dann ist wieder alles vorbei. Es ist hoffnungsvoll, traurig und wunderschön. Hinter Vivis aufgekratzter und lebenslustiger Art steckt viel mehr als man erst denkt. Die beiden sind eigentlich wie Feuer und Wasser sie passen nicht zusammen und trotzdem funktioniert ist. Berührend, bewegend und erschütternd.

Ein Sog, dem man sich nicht widersetzen kann!

Tina Lehmann, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Ein Junge zwischen Verlust und Verantwortung und ein Mädchen im auf und ab ihrer Gefühle, finden nur beieinander Halt. Sie reißen sich gegenseitig aus ihrem Tief, und führen eine Beziehung mit radikalen Höhen und Tiefen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
5
0
0
0

Bipolar
von Melanie Enns aus L. am 29.07.2018

Vorsicht Spoiler! An „nur um dich lächeln zu sehen“ beeindruckt die Tiefe der Emotionen, die sich komplett durch die Seiten des Buches ziehen konnten. Es ist mehr als nur ein Jugendbuch, denn es deckt einige psychische Erkrankungen auf, wobei eine bipolare Störung den größten Teil der Story ausmacht. Es ist nicht sofort als s... Vorsicht Spoiler! An „nur um dich lächeln zu sehen“ beeindruckt die Tiefe der Emotionen, die sich komplett durch die Seiten des Buches ziehen konnten. Es ist mehr als nur ein Jugendbuch, denn es deckt einige psychische Erkrankungen auf, wobei eine bipolare Störung den größten Teil der Story ausmacht. Es ist nicht sofort als solche erkennbar, denn Viv wirkt zunächst als äußerst lebensfroh und als Mensch, die einfach sehr kreativ ist und dabei Jonah aus seiner Trauer holt. Jonah trägt sein eigenes Päckchen und wird ruch Viv abgelenkt und fndet somit in das Leben zurück. Die Autorin begibt sich auf ungewöhnliche Fährten, die mich letztendlich begeistern, da eben auch zwischen den Zeilen einiges zu lesen war, um dann mit einem großen Knall Vivs eigene Probleme mit sich und ihrer Person erkennbar zu machen. Was mich mir nicht erschließt ist der gewählte Titel des Buch, denn obwohl Viv alles daran setzt Jonah aus seiner Trauer und Fürsorge um seine jüngeren Geschwister herauszuholen, um ihm letztendlich wieder lächeln zu sehen, ist es mir zu oberflächlich gewählt. Dies tat meinem Lesefluss keinen Abbruch, da es lediglich nachdenklich stimmte. Das Cover hingegen empfand ich als sehr ansprechend, da es Lebensfreude vermittelt, die oftmals während des Lesens zu spüren war. Die Liebesgeschichte zwischen Jonah und Viv ist außergewöhnlich und gewinnt immer mehr an Bedeutung, je mehr man sich in die Story hineingewagt hat. Es lohnt sich definitiv sich auf die Story einzulassen. Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung für einen Jugendroman, der für die angegebene Zielgruppe äußert interessant dargestellt wurde und durch die verschiedenen psychischen Erkrankungen, die uns begegnen nachdenklich stimmt. Es ist ein klein wenig Aufklärung vorhanden und zeigt auf, dass eine Depression z.B. oftmals einen Auslöser hat und es sinnig ist, sich Hilfe zu holen. Ebenso suizidales und manisches Verhalten unbedingt beobachtet werden muss, um einzuschreiten und eventuell professionelle Hilfe benötigt.

Ein wunderbar sommerliches, zugleich aber auch recht ernstes Jugendbuch
von CorniHolmes am 28.04.2018

Das sommerliche Cover konnte meine Neugier auf das Buch sofort wecken. Ich hatte bisher noch kein Buch von Emery Lord gelesen, ihr Roman „Open Road Summer“ befindet sich nun schon seit längerem auf meiner Wunschliste. „Nur um dich lächeln zu sehen“ konnte mich aber auf Anhieb überzeugen, daher durfte das Buch kurz nach Erscheine... Das sommerliche Cover konnte meine Neugier auf das Buch sofort wecken. Ich hatte bisher noch kein Buch von Emery Lord gelesen, ihr Roman „Open Road Summer“ befindet sich nun schon seit längerem auf meiner Wunschliste. „Nur um dich lächeln zu sehen“ konnte mich aber auf Anhieb überzeugen, daher durfte das Buch kurz nach Erscheinen bei mir einziehen. In Verona Cove ist ein Neuanfang möglich, das spürt Vivi sofort, als sie in dem kleinen Städtchen an der kalifornischen Küste ankommt. Begeistert beginnt sie die Umgebung zu erkunden, die für einige Wochen ihr Zuhause sein wird. Als sie auf den Jungen Jonah stößt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Und auch Jonah verfällt ihr auf den ersten Blick. Mit ihrer lebensfrohen, flippigen Art muss man Vivi einfach sofort ins Herz schließen. Wie ein Wirbelwind und immer mit einem fröhlichen Lächeln auf den Lippen stolpert sie in Jonahs Leben und das seiner Familie. In dieser läuft es leider gerade nicht allzu gut. Seit dem Tod von Jonahs Vater geht es der Mutter sehr schlecht und sie verlässt kaum noch das Haus. Es ist nun die Aufgabe von Jonah und seinen beiden älteren Geschwistern sich um die drei jüngeren zu kümmern, was nicht immer einfach ist. Doch seit er Vivi kennt und Zeit mit ihr verbringt, spürt er, wie diese große Last mit jedem Tag leichter wird. Dieser Sommer könnte so schön und unbeschwert sein, doch dann holt ihre Vergangenheit Vivi ein und es zeigt sich, dass Jonah nicht nur Vivi braucht, sondern sie auch ihn. Mich konnte ja bereits das hübsche Cover so richtig in Urlaubsstimmung versetzen und nachdem ich mit dem Lesen begonnen hatte, war diese Sehnsucht nach Sommer, Strand und Meer nur noch größer. Das kleine Städtchen Verona Cove wird einfach herrlich beschrieben. An diesem wundervoll friedlichen Ort würde ich wirklich auch liebend gerne mal Urlaub machen. Kleinstadtflair, eine wunderschöne Küste, das Meer, gutes Wetter – in meinen Augen ein wundervolles Setting, daher kann ich dieses Buch auch ganz besonders für den Sommer empfehlen. Ich bin also, wie Vivi, wunderbar in Verona Cove angekommen. Die Protagonistin Vivi war mir leider nicht immer sympathisch. Stellenweise hat mich ihr Verhalten ein wenig aufgeregt, allerdings weiß man als Leser, dass sie mit psychischen Problemen zu kämpfen hat, sodass sich ihre Stimmungsschwankungen damit gut erklären lassen. Ich lese immer wieder gerne Bücher, die psychische Erkrankungen behandeln und habe nun auch schon recht viele gelesen. Meiner Meinung nach wurde Vivis Krankheitsbild sehr gut ausgearbeitet. Ich fand ihren Charakter authentisch und gut nachvollziehbar dargestellt, auch wenn ich mit einigen ihrer Verhaltensweisen nicht immer so wirklich einverstanden war. Deutlich sympathischer war mir da Jonah. Ihn habe ich sofort ganz fest in mein Herz geschlossen. Wie er sich um seine kleinen Geschwister kümmert und zusammen mit seiner großer Schwester und seinem großen Bruder den Haushalt schmeißt, war richtig rührend. Besonders wie er mit seiner kleinen fünfjährigen Schwester Leah umgeht, die übrigens total niedlich ist, hat mich immer wieder zum Lächeln gebracht. Ich mochte eigentlich alle Charaktere in dem Buch richtig gerne. Auch Vivi, komplett unsympathisch war sie mir nie. Manchmal war mir ihre gute Laune und ihre Direktheit etwas zu viel des Guten, aber wie oben bereits erwähnt, kann dies an ihren Problemen liegen. Wenn ihr nun befürchtet, dass das Buch zu ernst ist und keine schöne leichte Sommerlektüre ist, kann ich euch beruhigen. Ja, es wird manchmal etwas ernster und dramatisch und es ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen, aber das Buch liest sich dennoch locker-leicht und eignet sich perfekt für den Urlaub. Der Schreibstil von Emery Lord ist wundervoll, er liest sich richtig angenehm, sodass ich hier nur so durch die Seiten geflogen bin. Dieses Jugendbuch war einfach ganz genau nach meinen Geschmack. Da hatte ich also mal wieder den richtigen Riecher gehabt. Ich mag Bücher sehr gerne, die eine sommerliche Atmosphäre verströmen und mich sehr gut unterhalten. Denn humorvolle Szenen gibt es so einige in dem Buch. Allerdings eben nicht nur, es gibt auch traurige und ernste Momente. Diese haben mich stellenweise sehr berührt und nachdenklich gestimmt. Wie man dem Klappentext entnehmen kann, bekommen wir es hier auch mit einer Liebesgeschichte zu tun. In meinen Augen geben Vivi und Jonah ein tolles Paar ab, wobei mir die Beziehung der beiden ein wenig zu schnell ging. Allerdings haben die beiden eine große Gemeinsamkeit, beide haben sie eine schwere Zeit hinter sich, die auch noch nicht vorbei ist. Sie brauchen aneinander einfach, daher ist die schnelle Entwicklung ihrer Liebe vielleicht gar nicht so unrealistisch, wie es einem zuerst erscheinen mag. Was mich das Buch nur mehr hat lieben lassen, ist die Erzählweise. Ich mag es richtig gerne, wenn Bücher aus verschiedenen Perspektiven erzählt werden. So wird das Lesen zum einen sehr abwechslungsreich, zum anderen bekommt man so einen guten Einblick in mehrere Charaktere und kann diese besser kennenlernen. Hier erfahren wir die Geschichte sowohl aus Vivis als auch aus Jonahs Sicht, was ich sehr gelungen fand. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir das Ende. Dieses kam für mich etwas überraschend, da es für so ein sommerliches Jugendbuch doch eher etwas untypisch ist. In meinen Augen aber hat es perfekt zur Handlung gepasst. Dies war nun also mein erstes Buch von Emery Lord und es wird definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Ich bin wirklich hellauf begeistert von dem Buch und kann es jedem, der gerne sommerlich-leichte Geschichten liest, die auch mal etwas ernster sein können, wärmstens empfehlen. Auch für Erwachsene ist „Nur um dich lächeln zu sehen“ absolut lesenswert. Fazit: Sommerlich, romantisch und einfach nur schön. Meiner Meinung nach ist der Autorin die Mischung aus humorvoll und ernst wunderbar gelungen. Auch die Charaktere und ganz besonders das Setting haben mir richtig gut gefallen. Mir hat „Nur um dich lächeln zu sehen“ herrliche Lesestunden beschert und ich kann das Buch absolut empfehlen. Von mir gibt es volle 5 von 5 Sternen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1