Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hinter den Türen

Roman nach einer wahren Geschichte

(9)
Juliane Bressin hat sich eine fast perfekte Welt geschaffen: treuer Mann, zwei wohlerzogene Kinder, Vollwertkost, Biomüll, Bullerbü. Warum also nicht „drei ganz normale Kinder“ aufnehmen, die übergangsweise eine Pflegefamilie suchen? Doch bald nach Ankunft der Kinder stürzt Julianes hellblauer Himmel ein. Was haben die kleinen Wesen mit thailändischen Wurzeln erlebt? Woran ist der Vater gestorben und warum liegt die Mutter im Koma? Hüten sie ein dunkles Geheimnis? Schon nachwenigen Monaten steht Juliane mit ihrer eigenen Familie an einem Abgrund ...

Rezension
»Das wahre Leben schreibt die spannendsten Geschichten. Deshalb konzentriert sich die Autorin Hera Lind auf Tatsachenromane, zu denen sie ihre Leser inspiriert haben.«
Portrait
Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Mit den Tatsachenromanen wie »Die Frau, die zu sehr liebte«, »Mein Mann, seine Frauen und ich«, »Der Prinz aus dem Paradies« und »Hinter den Türen« eroberte sie erneut die SPIEGEL-Bestsellerliste und machte dieses Genre zu ihrem Markenzeichen. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641203115
Verlag Diana Verlag
Dateigröße 1095 KB
Verkaufsrang 3.325
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Schreibt das Leben wirklich die besten Geschichten?
von Karlheinz aus Frankfurt am 26.07.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Klappentext: Ein Ehepaar in den besten Jahren lebt mit zwei kleinen Kindern und Hund glücklich und zufrieden in einer Bullerbü-Reihenhaussiedlung. Aus der Zeitung erfahren sie von drei verzweifelten Kindern. Ihr Vater ist tot und ihre Mutter liegt im Koma. Nun suchen sie eine Pflegefamilie. Die Entscheidung, den Halbwaisen ein Zuhause... Klappentext: Ein Ehepaar in den besten Jahren lebt mit zwei kleinen Kindern und Hund glücklich und zufrieden in einer Bullerbü-Reihenhaussiedlung. Aus der Zeitung erfahren sie von drei verzweifelten Kindern. Ihr Vater ist tot und ihre Mutter liegt im Koma. Nun suchen sie eine Pflegefamilie. Die Entscheidung, den Halbwaisen ein Zuhause anzubieten, fällt schnell. Das Jugendamt ist nach Prüfung aller Fakten keine drei Monate später auch einverstanden. Aber schon beim ersten Anbahnungswochenende stellt sich heraus, dass die Kinder nicht nur traumatisiert, sondern auch verwahrlost und sehr feindselig sind. Eine Beobachtung, wie die älteste Tochter ihrer Mutter im Krankenhaus begegnet, lässt einen Verdacht aufkeimen. Das ganze Ausmaß der erschütternden Geschichte der Kinder jedoch ist schier unvorstellbar ? Die Erzählung beruht auf einer wahren Geschichte. Die Autorin: Hera Lind (Jahrgang: 1957) studierte Germanistik, Musik und Theologie. Bekannt ist sie uns als Sängerin, Autorin (?Das Superweib?) und Fernsehmoderatorin (?Hera Lind & Leute?). Hörbuch: Das Hörbuch besteht aus drei CDs mit einer Laufzeit von 225 Minuten. Im Vergleich zum gleichnamigen Buch handelt es sich um um eine gekürzte Fassung. Da die Autorin ihr Werk selbst liest, könnte ich mir persönlich keine bessere/authentischere Vertonung vorstellen. Hera Lind nimmt uns mit auf eine Reise von der kleinen Bilderbuch- zur großen Patchworkfamilie mit drei Pflegekindern und Jugendamt, Vormund, etc. im Anhang. Ohne zu viel vom Inhalt verraten zu wollen, der Roman, der auf einer wahren Geschichte beruht(!) ist kurzweilig und ?mitreißend/-fühlend?, an manchen Stellen wünschte man sich jedoch, dass die Story lediglich erfunden wäre, da einiges unglaubwürdig und ernüchternd klingt. Gerade, weil die Protagonisten keine Laien sondern selbst Fachkräfte sind. Wer allerdings bereits selbst mit diesen Institutionen zu tun hatte weiß leider, dass Nichts unmöglich ist. Ob es die Protagonisten trotz aller Widrigkeiten schaffen zu einer glücklichen 7-köpfigen Familie zusammenzuwachsen und es ein Happy Ende nach dem Motto ?Ende gut ? alles gut? oder eher nach Oscar Wilde?Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.? gibt? Finden Sie es selbst heraus...

Hinter den Türen, Hera Lind eBook
von einer Kundin/einem Kunden aus Rossatz-Arnsdorf am 04.06.2018

Das Buch hat mich sehr berührt, wenn es stimmt, so sollte sich die Geschichte wirklich zugetragen haben. Man glaubt es kaum, dass es noch solche Zustände gibt. Gott sei Dank geht es für alle Beteiligten gut aus. Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen.

Drei ganz normale Kinder?
von denise am 22.05.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Das Hörbuch ?Hinter den Türen? ist ein Roman von Hera Lind, der auf einer wahren Gegebenheit beruht. Gelesen wird der Roman von der Autorin. Das Hörbuch umfasst drei CDs mit insgesamt 225 Minuten Laufzeit. Die Bressins sind eine ganz normale Familie, der es gut geht. Sie leben in einem Reihenhaus... Das Hörbuch ?Hinter den Türen? ist ein Roman von Hera Lind, der auf einer wahren Gegebenheit beruht. Gelesen wird der Roman von der Autorin. Das Hörbuch umfasst drei CDs mit insgesamt 225 Minuten Laufzeit. Die Bressins sind eine ganz normale Familie, der es gut geht. Sie leben in einem Reihenhaus und beide Elternteile sind Sozialpädagogen. Als Juliane Bressin eine Anzeige bezüglich der Suche nach einer Pflegefamilie für drei ganz normale Kinder sieht, beschließen die Bressins ihr Glück teilen zu wollen und den drei Kindern mit thailändischen Wurzeln ein neues Zuhause zu geben. Es dauert sehr lange bis endlich die beiden Mädchen im Alter von sechs und zwölf Jahren und der zehnjährige Junge bei den Bressins einziehen dürfen. Allerdings stellt sich heraus, dass die Kinder leider nicht drei ganz normale Kinder sind, sondern in ihrem jungen Leben bereits viele negative Erfahrungen gemacht haben. Es wurde zwar zu beginn jeden Abschnitts gesagt, welches Datum gerade ist, allerdings war es für mich teilweise schwierig das in zeitlichen Bezug zu den bisherigen Ereignissen zu bringen. Teilweise fehlte mir auch die Sicht der anderen Familienmitglieder und ich hatte das Gefühl, dass wichtige Dinge auf Grund der gekürzten Lesung leider weggefallen sind. Ich finde sehr erschreckend, dass der Roman auf einer wahren Geschichte beruht, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass sich Personen, die eigentlich zum Unterstützen da sind, sich so negativ verhalten. Die Stimme von Frau Lind eignet sich sehr gut für Hörbücher. Sie spricht deutlich und auf Grund der jeweiligen Sprechweise konnte ich gut nachvollziehen, welche Person gerade gesprochen hat und in welcher Verfassung sich die Person befand. Es war ein kurzweiliges Hörbuch, das ich allen empfehle, die sich für das Thema Kinder und Pflegekinder interessieren.