Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Buchhandlung der Träume

Roman

(15)
Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt …

Rezension
»Ihr Roman bringt zum Ausdruck, wie kostbar Bücher sind – eine leichte, liebenswürdige Sommerlektüre, mit der die leidenschaftliche Buchhändlerin andere anstecken will.«
Portrait
Cristina Di Canio, Jahrgang 1984, hat sich 2010 einen Traum erfüllt und in Mailand die Buchhandlung »Il mio libro« eröffnet, die heute eine der bekanntesten unabhängigen Buchhandlungen Italiens ist. Berühmt ist ihre Initiative »Il libro sospeso«, bei der sich Kunden anonym Bücher schenken.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641206642
Verlag Goldmann
Dateigröße 814 KB
Übersetzer Ingrid Ickler
Verkaufsrang 17.956
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Ein kurzweiliger Roman über eine Buchhandlung, wo man anonym Bücher verschenken kann. Leicht zu lesen aber es hat mich nicht so gepackt. Ein kurzweiliger Roman über eine Buchhandlung, wo man anonym Bücher verschenken kann. Leicht zu lesen aber es hat mich nicht so gepackt.

Lisa Mohr, Thalia-Buchhandlung Leuna

Ein kurzer Roman über eine Buchhandlung, in der eine alte Frau sitzt und von ihren Beobachtungen erzählt. Wenig Handlung und kaum Überraschungen. Beobachten Sie lieber selbst! Ein kurzer Roman über eine Buchhandlung, in der eine alte Frau sitzt und von ihren Beobachtungen erzählt. Wenig Handlung und kaum Überraschungen. Beobachten Sie lieber selbst!

„Leider nicht so gut wie erhofft“

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Der Schreibstil, sowie die Gestaltung der Geschichte konnten mich leider nicht überzeugen.
Dadurch, dass die Story aus der 3. Person geschrieben wurde, findet man als Leser nur sehr schwer einen Bezug dazu.
Interessant war für mich das System, welches die Protagonistin Nina in ihrer Buchhandlung anwendet.
Denn Kunden können in ihrem Laden ein Buch für einen fremden anderen Kunden kaufen.
Die Idee mochte ich total gern, aber leider hat mich die Geschichte nicht wirklich fesseln können.
Dadurch, dass das Buch auch nicht wirklich dick ist, war teilweise die Story sehr langatmig und hat sich gezogen.
Fazit: Das Buch klang nach einer tollen Sommerlektüre, aber konnte mich nicht überzeugen.
Der Schreibstil, sowie die Gestaltung der Geschichte konnten mich leider nicht überzeugen.
Dadurch, dass die Story aus der 3. Person geschrieben wurde, findet man als Leser nur sehr schwer einen Bezug dazu.
Interessant war für mich das System, welches die Protagonistin Nina in ihrer Buchhandlung anwendet.
Denn Kunden können in ihrem Laden ein Buch für einen fremden anderen Kunden kaufen.
Die Idee mochte ich total gern, aber leider hat mich die Geschichte nicht wirklich fesseln können.
Dadurch, dass das Buch auch nicht wirklich dick ist, war teilweise die Story sehr langatmig und hat sich gezogen.
Fazit: Das Buch klang nach einer tollen Sommerlektüre, aber konnte mich nicht überzeugen.

„Rezension zu "Die Buchhandlung der Träume" von Cristina Di Canio“

Liesel Layda, Thalia-Buchhandlung Riesa

Inhalt

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt ...

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist ein echter Hingucker für jeden Buchliebhaber! Auch die Innenklappen des Buches sind wunderschön gestaltet.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Adele erzählt, einer älteren Dame, die den lieben langen Tag in Ninas Buchhandlung verbringt. Sie beschreibt in dem Buch, was sie tagtäglich in der Buchhandlung mit Nina und ihren Freunden erlebt und man erfährt auch viel über das Privatleben von Adele und Nina. Natürlich steht da nicht nur die Liebe an sich sondern auch die Liebe zur Literatur an erster Stelle. Ich fand es eine gute Idee die geschichte als Erzählung aufzubauen, auch wenn es Teils etwas schwierig zu verstehen war. Die beiden Protagonistinen Nina und Adele fand ich von Anfang an sympatisch. Allerdings dachte ich erst, dass Adele mit im Buchladen arbeitet, was sich dann schnell wieder gegeben hat.

Auch sehr gut gefallen hat mir die Buch-Schenk-Aktion, die Nina ins Leben gerufen hat. Und zwar kann ein kunde ein Buch kaufen, welches dann anonym (evtl. mit einer Widmung zum Buch versehen) an den nächsten oder auch den ersten Kunden am nächsten Tag ... weitergegeben wird. So entstehen viele tolle Gespräche über weltbekannte Bücher. Ich fand es sehr gut, dass sowohl Klassiker aber auch aktuelle Bücher mit thematisiert worden, so war für jeden etwas dabei!
Alles in Allem war es ein zauberhaftes Buch mit Höhen und Tiefen. Ein bisschen unpassend finde ich den Preis des Buches 15 für gerade einmal 208 Seiten ist bisschen übertrieben aber ansonsten wirklich sehr zu empfehlen!

Fazit

Ein ergreifendes Buch für zwischendurch und geschaffen für jeden Buchliebhaber!
Inhalt

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt ...

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist ein echter Hingucker für jeden Buchliebhaber! Auch die Innenklappen des Buches sind wunderschön gestaltet.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Adele erzählt, einer älteren Dame, die den lieben langen Tag in Ninas Buchhandlung verbringt. Sie beschreibt in dem Buch, was sie tagtäglich in der Buchhandlung mit Nina und ihren Freunden erlebt und man erfährt auch viel über das Privatleben von Adele und Nina. Natürlich steht da nicht nur die Liebe an sich sondern auch die Liebe zur Literatur an erster Stelle. Ich fand es eine gute Idee die geschichte als Erzählung aufzubauen, auch wenn es Teils etwas schwierig zu verstehen war. Die beiden Protagonistinen Nina und Adele fand ich von Anfang an sympatisch. Allerdings dachte ich erst, dass Adele mit im Buchladen arbeitet, was sich dann schnell wieder gegeben hat.

Auch sehr gut gefallen hat mir die Buch-Schenk-Aktion, die Nina ins Leben gerufen hat. Und zwar kann ein kunde ein Buch kaufen, welches dann anonym (evtl. mit einer Widmung zum Buch versehen) an den nächsten oder auch den ersten Kunden am nächsten Tag ... weitergegeben wird. So entstehen viele tolle Gespräche über weltbekannte Bücher. Ich fand es sehr gut, dass sowohl Klassiker aber auch aktuelle Bücher mit thematisiert worden, so war für jeden etwas dabei!
Alles in Allem war es ein zauberhaftes Buch mit Höhen und Tiefen. Ein bisschen unpassend finde ich den Preis des Buches 15 für gerade einmal 208 Seiten ist bisschen übertrieben aber ansonsten wirklich sehr zu empfehlen!

Fazit

Ein ergreifendes Buch für zwischendurch und geschaffen für jeden Buchliebhaber!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein schöner, kurzweiliger Roman über eine Buchhandlung und ihre liebenswerte Inhaberin.
Italienisches Flair und eine Geschichte, die glücklich macht - die ideale Sommerlektüre.
Ein schöner, kurzweiliger Roman über eine Buchhandlung und ihre liebenswerte Inhaberin.
Italienisches Flair und eine Geschichte, die glücklich macht - die ideale Sommerlektüre.

„Eine Buchhandlung als Oase für die Seele “

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Als Buchhändler springen einen Titel, in denen das Wort „Buchhandlung“ vorkommt förmlich an. So hat mich natürlich auch dieses Buch neugierig gemacht. Hier wird die Buchhandlung als Oase für die Seele dargestellt, eine Liebesgeschichte erzählt und man erhält Einblick in das Italien der 60er/70er Jahre. Die Geschichte wird sehr sprunghaft, in einer besonderen Erzählperspektive erzählt, die gegen Ende ihren wahren Sinn erkennen lässt.
Obwohl ich kurze Romane mag, war mir dieser etwas zu kurz. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass den Figuren bzw. der Handlung etwas fehlt. Abgesehen davon ist „Die Buchhandlung der Träume“ eine schöne Wohlfühllektüre und jedem zu empfehlen, der Bücher und Buchläden liebt.
Als Buchhändler springen einen Titel, in denen das Wort „Buchhandlung“ vorkommt förmlich an. So hat mich natürlich auch dieses Buch neugierig gemacht. Hier wird die Buchhandlung als Oase für die Seele dargestellt, eine Liebesgeschichte erzählt und man erhält Einblick in das Italien der 60er/70er Jahre. Die Geschichte wird sehr sprunghaft, in einer besonderen Erzählperspektive erzählt, die gegen Ende ihren wahren Sinn erkennen lässt.
Obwohl ich kurze Romane mag, war mir dieser etwas zu kurz. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass den Figuren bzw. der Handlung etwas fehlt. Abgesehen davon ist „Die Buchhandlung der Träume“ eine schöne Wohlfühllektüre und jedem zu empfehlen, der Bücher und Buchläden liebt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
4
5
4
2
0

Il libro sospeso - das aufgehobene Buch
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 11.08.2018

Eins vorneweg: Die Handlung des Buches wird dem wirklich schönen Cover nicht gerecht. Mein Erwartungen wurden nicht erfüllt. Dennoch ist die Idee, die dahinter steht - das aufgehobene Buch - faszinierend. Nina besitzt eine kleine Buchhandlung in Mailand, die nicht wirklich gut läuft. Doch gibt es bei ihr eine Aktion,... Eins vorneweg: Die Handlung des Buches wird dem wirklich schönen Cover nicht gerecht. Mein Erwartungen wurden nicht erfüllt. Dennoch ist die Idee, die dahinter steht - das aufgehobene Buch - faszinierend. Nina besitzt eine kleine Buchhandlung in Mailand, die nicht wirklich gut läuft. Doch gibt es bei ihr eine Aktion, bei der die Kunden ein Buch anonym verschenken können. Wenn ihnen ein Titel gut gefallen hat, können sie ihn für den nächsten Kunden als Geschenk kaufen. Nebenher hat Nina ein kompliziertes Liebesleben, ihren Verlobten hat sie aufgegeben , als sie erfährt , dass ihr neuer Freund verheiratet ist. Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Adele, einer alten Frau , die jeden Tag in einem Sessel in der Buchhandlung sitzt und die Handlung verfolgt. Nett zu lesen, aber nichts, was einen nachhhaltig beeindruckt.

für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Haßfurt am 31.07.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Nina hat sich mit ihrer kleinen Buchhandlung einen Traum erfüllt. Durch eine besondere Idee wird aus der Buchhandlung ein Treffpunkt. Jeder Kunde kann ein Buch kaufen und dem nächsten Kunden schenken, natürlich anonym. Bloß Nina hat etwas Pech mit den Männern. Ich liebe es Geschichte zu lesen über Buchhandlung. Die... Nina hat sich mit ihrer kleinen Buchhandlung einen Traum erfüllt. Durch eine besondere Idee wird aus der Buchhandlung ein Treffpunkt. Jeder Kunde kann ein Buch kaufen und dem nächsten Kunden schenken, natürlich anonym. Bloß Nina hat etwas Pech mit den Männern. Ich liebe es Geschichte zu lesen über Buchhandlung. Die schönen kleinen und individuellen Buchhandlung sind das besondere beim Buch Einkauf. Doch leider gibt es sie immer seltener. Die Idee der Buchhandlung gefällt mir. Zurück zur Geschichte sie war leider sehr durchschnittlich. Nina kommt sehr chaotisch herüber und manchmal auch etwas überfordert. Mann merkt aber ihre Leidenschaft für die Bücher. Die Geschichte wird aus der Sicht von Adele. Dadurch bekommt es einen besonderen Hauch. Doch leider fehlt einfach das gewisse Etwas, die Spannung und das Knistern. Das einzig was mir in Erinnerung geblieben ist - Adele, das Ende und die Idee mit dem Buch verschenken. Eine Geschichte für zwischendurch genau das richtig.

Ein Buch für Booklover!
von GROSSSTADTHELDIN liest aus Berlin am 13.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Handlungsüberblick: Das Buch entführt uns nach Mailand in einen ganz besonderen Buchladen! Einen Buchladen, in dem man ein Buch kaufen und es anonym dem nächsten Kunden schenken kann. Diese herzige Idee nennt sich "Il libro sospeso" und sorgt für viel Trubel in der Buchhandlung! Mein Bucheindruck: Dieses Buch ist eine echte Cover-Liebe!... Handlungsüberblick: Das Buch entführt uns nach Mailand in einen ganz besonderen Buchladen! Einen Buchladen, in dem man ein Buch kaufen und es anonym dem nächsten Kunden schenken kann. Diese herzige Idee nennt sich "Il libro sospeso" und sorgt für viel Trubel in der Buchhandlung! Mein Bucheindruck: Dieses Buch ist eine echte Cover-Liebe! Was für ein schönes Cover! Ich liebe die Farbgestaltung mit den orange und türkis leuchtenden Farben und dem goldenen Schriftzug! Das Buch versprüht sofort gute Laune und spricht mit dem darauf abgebildeten Buchladen jedes Leseherz an! Das Buch aufzuschlagen ist wie durch die Tür dieses Buchladens zu treten! Einfach wunderbar, wie das Cover den urigen Schauplatz des Buches nach außen trägt! Mein Leseeindruck: Zwischen diesen Seiten steckt ganz viel Buchliebe! In jeder Zeile merkt man, wie sehr die Autorin ihre Freunde aus Papier schätzt! In dem Buch gab es unheimlich viele Stellen, an denen mein Leseherz höher schlug und bei denen ich nur kräftig zur Bestätigung der Worte nicken konnte! Eine dieser wunderbaren Stellen war zum Beispiel: "Jeder Leser weiß es: Das Buch lässt dich wissen, wann es aufgeschlagen werden möchte" (Seite 101). Diese kleinen Leser-Weisheiten machen den Charme dieses Buches aus! "Die Buchhandlung der Träume" ist ein Buch für jeden Buchliebhaber! Mein Eindruck vom Schreibstil: Das Buch überrascht mit einer ungewöhnlichen Erzählerperspektive! Doch lässt sich dazu nicht viel sagen, ohne schon zu viel von der Handlung und ihrem Ende vorweg zu nehmen. Ich versuche es mal so: Die Geschehnisse im Buchladen werden von einer alten Frau, einem Stammgast des Buchladens, geschildert. Es ist eine spannende Perspektive, mit einer scharfen Beobachtungsgabe, vielen bittersüßen Erinnerungen, berührenden Rückblenden voller Nostalgie aber auch mit einem Hoffnungsschimmer für die Zukunft! Das Buch unterstreicht durch seine Erzählperspektive den Wert der Älteren! Es lohnt sich, ihren Geschichten zu lauschen und von ihnen zu lernen! Was für eine schöne Botschaft! Mein Abschlussfazit: "Die Buchhandlung der Träume" ist ein Buch für jeden Buchliebhaber mit zauberhaften Leseweisheiten und einer einzigartigen Erzählerperspektive.