Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Frauen der Familie Marquardt

Roman

(4)
Köln 1908: Caspar Marquardt herrscht in seinem Kaufhaus wie ein König über die Welt des Luxuskonsums. Da er keine Söhne hat, soll ein entfernter Verwandter sein Erbe werden – eine Provokation für seine älteste Tochter Louisa, die das Geschäft gerne selbst führen möchte. Doch nicht nur ihr Schicksal ist mit dem Kaufhaus verbunden. Während sich die kapriziöse Sophie in einen Konkurrenten ihres Vaters verliebt, sucht die unehelich geborene Mathilda ihren Platz in der Gesellschaft. Folgenschwere Konflikte machen die Schwestern gleichermaßen zu Verbündeten und Rivalinnen ...

Portrait
Nora Elias ist das Pseudonym einer im Rheinland lebenden Autorin historischer Romane. Zum Schreiben kam sie bereits als Studentin und widmet sich nun vermehrt der Geschichte ihrer Wahlheimat. Sie liebt Reisen und lange Wanderungen. Ihr Roman »Antonias Tochter« wurde mit dem begehrten DELIA-Literaturpreis 2018 ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641207144
Verlag Goldmann
Dateigröße 842 KB
Verkaufsrang 1.448
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein spannender Gesellschaftsroman, der in Köln um 1910 spielt. Mitreißend wird die Geschichte von 3 ungleichen Schwestern erzählt, die um die Führung des Kaufhauses konkurrieren! Ein spannender Gesellschaftsroman, der in Köln um 1910 spielt. Mitreißend wird die Geschichte von 3 ungleichen Schwestern erzählt, die um die Führung des Kaufhauses konkurrieren!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernsee am 10.10.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

"Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias Inhalt: Caspat Marquardt führt ein großes Warenhaus in der Stadt Köln, da er keine männlichen Erben hat, sucht er nach einem entfernten Verwandten. Dies gefällt seiner ältesten Tochter Louisa nicht, denn sie war immer der Meinung das sie das Warenhaus übernehmen wird.... "Die Frauen der Familie Marquardt" von Nora Elias Inhalt: Caspat Marquardt führt ein großes Warenhaus in der Stadt Köln, da er keine männlichen Erben hat, sucht er nach einem entfernten Verwandten. Dies gefällt seiner ältesten Tochter Louisa nicht, denn sie war immer der Meinung das sie das Warenhaus übernehmen wird. Leider passt eine Frau in dieser Zeit (1908) so gar nicht in dieses Bild rein. Caspar Marquardt hat noch 2 weitere Töchter, Sophia, die etwas verwöhnte, die von Arbeit nicht viel wissen möchte und die uneheliche Tochter Mathilda arbeitet sehr gerne in dem Kaufhaus. Meinung: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und auch das gesamte Buch. Ich habe mich direkt in dem Buch verloren und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

Eine spannende Familiensaga
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 10.08.2018

Das Cover: Das Cover zeigt die Stadt Köln, den Dom, das Rheinufer und im Vordergrund zwei Frauen in Kleidern des Jahrhunderts. Der Titel und der Klappentext runden das Gesamtbild stimmig ab. Die Buchpräsentation hat mich sehr angesprochen. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!): Köln im Jahre 1908. Caspar Marquardt ist der Herrscher... Das Cover: Das Cover zeigt die Stadt Köln, den Dom, das Rheinufer und im Vordergrund zwei Frauen in Kleidern des Jahrhunderts. Der Titel und der Klappentext runden das Gesamtbild stimmig ab. Die Buchpräsentation hat mich sehr angesprochen. Die Geschichte (Achtung: Spoiler!): Köln im Jahre 1908. Caspar Marquardt ist der Herrscher über sein Kaufhaus und den dort präsentierten Luxus, der die Damen und Herren zum Konsumieren einlädt. Weil er nur drei Töchter und keinen Sohn hat, soll ein entfernter Verwandter der Erbe werden. Dagegen hat aber seine älteste Tochter Louisa Einwände, weil sie das Geschäft gerne selbst führen würde. Auch die anderen beiden Schwestern haben so ihre Vorstellungen, sodass die drei jungen Frauen Konflikte auslösen und dadurch mal zu Verbündeten oder auch zu Rivalinnen werden. Meine Meinung: Ein Gesellschaftsroman, der die Rolle der Frau in jener Zeit intensiv beleuchtet und ihre Probleme aufzeigt, ein Roman, der schildert wie ihnen ihre berufliche Zukunft und Perspektiven erschwert oder gar genommen werden. Die Protagonisten sind stark in ihrer Ausstrahlung, die drei Töchter haben unterschiedliche Charaktere, die uns jeweils auf ihre Art aufzeigen, welche Richtung junge Frauen einschlagen konnten, um sich die eigene Zukunft zu sichern. Die jungen Frauen gestatteten mir, intensiv in ihre Geschichte einzutauchen und teilzuhaben an ihrem Leben. Wunderbar auch dargestellt, die Männerwelt, Ihre Macht über die Frauen und Kinder. Die Autorin schreibt in einer leicht verständlichen und flüssig zu lesenden Sprache. Sie hat umgangssprachlich die Sprache der Zeit berücksichtigt, sodass ich sehr tief in die damalige Zeit eintauchen konnte. Das Buch lässt sich wunderbar lesen, die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten, obgleich die Liebe oder Beziehungen erahnen lassen, in welche Richtung es gehen könnte, was aber in keiner Weise störend ist. Die Schauplätze sind ausführlich beschrieben und zeigen die Stadt Köln zu Beginn des Jahrhunderts. Eine Familiensaga, die den Platz und die Stellung von Frauen innerhalb der Gesellschaft eindrücklich darstellt. Ein Buch das ich sehr gerne gelesen habe. Es bekommt meine ausdrückliche Leseempfehlung. Friedericke von ?friederickes Bücherblog?

Ein gelungener Roman, der Gesellschaftsthemen zu Beginn des 20. Jahrhunderts thematisiert.
von sk aus Werdohl am 05.08.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Der Roman "Die Frauen der Familie Marquardt" der Autorin Nora Elias ist ein spannender Gesellschaftsroman, der in Köln um die Jahrhundertwende spielt. Der Roman der Autorin Nora Elias ist ein Gesellschaftsroman durch und durch! Es greift die Stellung der Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf, welche exemplarisch an... Der Roman "Die Frauen der Familie Marquardt" der Autorin Nora Elias ist ein spannender Gesellschaftsroman, der in Köln um die Jahrhundertwende spielt. Der Roman der Autorin Nora Elias ist ein Gesellschaftsroman durch und durch! Es greift die Stellung der Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf, welche exemplarisch an den Frauen der Familie Marquardt hier verdeutlicht werden. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, wodurch die Seiten einfach dahin verfliegen. Die Charaktere des Romans waren alle sympatisch und authentisch. Außerdem tragen das Vorhandensein von Abschnitten und kurzen Sätzen positiv zum Lesefluss bei. Insgesamt gebe ich diesem gelungenem historischem Roman 5 von 5 Sternen und spreche eine Leseempfehlung aus.