Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit

Thriller

Ein Ort voller Erinnerungen. Ein Ort voller Lügen.

Francesca und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Francesca weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so. Ohne eine Spur. Und vor allem nicht ohne Grund ...

Rezension
»Spannung de luxe. Mit MISSING gelang Claire Douglas ein Überraschungshit.«
Portrait
Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte. Ihr Thriller »Missing« wurde in England zum Bestseller. Claire Douglas lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641213336
Verlag Penguin Verlag
Dateigröße 825 KB
Übersetzer Ivana Marinovic
Verkaufsrang 357
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Was würdest du tun, um das Verschwinden deiner besten Freundin aufzuklären?“

Kristin Reinert, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Bei diesem spannenden und unterhaltsamen Thriller gefällt mir besonders die Erzählweise.
Es gibt 2 verschiedene Erzählstränge (Vergangenheit und Gegenwart) und 2 verschiedene Erzähler, welche abwechselnd erzählen. Dabei ist die Geschichte intelligent und spannend geschrieben, sodass die Erzählform die Story unterstützt und für zusätzliche Spannung sorgt. Außerdem kann man schön im Kopf selbst die Puzzleteile zusammensetzen und mitüberlegen, die Auflösung kommt jedoch trotzdem sehr unerwartet da man Informationen immer nur "häppchenweise" bekommt. Hervorheben möchte ich bei diesem Buch auch den Epilog, denn dieser hat einen schönen Abschluss geboten und ich konnte das Buch zufrieden und glücklich zuklappen.
Passend zum Setting ist die Atmosphäre eher düster mit gegen Ende leicht paranoiden Zügen, die die Sicht auf die Story beeinflussen und die Spannung stärken.
Einen Stern Abzug gibt es von mir nur, weil ich persönlich eine der beiden Hauptfiguren ein wenig unsympathisch fand, sie war mir teilweise etwas eigennützig.
Insgesamt ein in meinen Augen lesenswerter Thriller!
Bei diesem spannenden und unterhaltsamen Thriller gefällt mir besonders die Erzählweise.
Es gibt 2 verschiedene Erzählstränge (Vergangenheit und Gegenwart) und 2 verschiedene Erzähler, welche abwechselnd erzählen. Dabei ist die Geschichte intelligent und spannend geschrieben, sodass die Erzählform die Story unterstützt und für zusätzliche Spannung sorgt. Außerdem kann man schön im Kopf selbst die Puzzleteile zusammensetzen und mitüberlegen, die Auflösung kommt jedoch trotzdem sehr unerwartet da man Informationen immer nur "häppchenweise" bekommt. Hervorheben möchte ich bei diesem Buch auch den Epilog, denn dieser hat einen schönen Abschluss geboten und ich konnte das Buch zufrieden und glücklich zuklappen.
Passend zum Setting ist die Atmosphäre eher düster mit gegen Ende leicht paranoiden Zügen, die die Sicht auf die Story beeinflussen und die Spannung stärken.
Einen Stern Abzug gibt es von mir nur, weil ich persönlich eine der beiden Hauptfiguren ein wenig unsympathisch fand, sie war mir teilweise etwas eigennützig.
Insgesamt ein in meinen Augen lesenswerter Thriller!

Kathrin Robrahn, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Ganz gut gemachte Geschichte im Stil von "Girl on the train" und "Woman in the window". Leider streckenweise etwas langatmig und mit der Protagonistin wurde ich nicht warm... Ganz gut gemachte Geschichte im Stil von "Girl on the train" und "Woman in the window". Leider streckenweise etwas langatmig und mit der Protagonistin wurde ich nicht warm...

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein eher ruhiger Thriller der erst gegen Ende richtig Fahrt auf nimmt und sich die Ereignisse die Klinke in die Hand geben.Ist Sophie wirklich tot oder spielt jemand nur ein Spiel? Ein eher ruhiger Thriller der erst gegen Ende richtig Fahrt auf nimmt und sich die Ereignisse die Klinke in die Hand geben.Ist Sophie wirklich tot oder spielt jemand nur ein Spiel?

„Sehr spannend und voller Wendungen!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein toller spannender Krimi!
Francesca möchte nach vielen Jahren endlich herausfinden, was ihrer besten Freundin in deren Todesnacht passiert ist, und reist in den Ort ihrer Kindheit. Voller Erinnerungen und von traumatischen Erlebnissen geprägt geht sie auf die Suche. Und alles ist anders als der Leser denkt. Ganz toll und sehr lesenswert!
Ein toller spannender Krimi!
Francesca möchte nach vielen Jahren endlich herausfinden, was ihrer besten Freundin in deren Todesnacht passiert ist, und reist in den Ort ihrer Kindheit. Voller Erinnerungen und von traumatischen Erlebnissen geprägt geht sie auf die Suche. Und alles ist anders als der Leser denkt. Ganz toll und sehr lesenswert!

„Die düsteren Schatten der Vergangenheit....“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Einst waren sie beste Freundinnen, die ein dunkles Geheimnis teilten. Dann verschwand Sophie. 18 Jahre später will Frankie endlich die Wahrheit wissen. Abgründig und fesselnd. Einst waren sie beste Freundinnen, die ein dunkles Geheimnis teilten. Dann verschwand Sophie. 18 Jahre später will Frankie endlich die Wahrheit wissen. Abgründig und fesselnd.

„Spannend bis zum Schluss“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein sehr gelungener und fesselnder Thriller der durch den Einfallsreichtum der Autorin brilliert. Aber Achtung nach diesem Buch werden sie über ihr Umfeld nachdenken müssen. Ein sehr gelungener und fesselnder Thriller der durch den Einfallsreichtum der Autorin brilliert. Aber Achtung nach diesem Buch werden sie über ihr Umfeld nachdenken müssen.

Vivian Kähling, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Sehr stimmungsvoller und spannender Psychothriller über die zerstörerische Kraft von Geheimnissen mit einem ungeheuerlichen und vor allem äußerst unerwarteten Ende. Sehr stimmungsvoller und spannender Psychothriller über die zerstörerische Kraft von Geheimnissen mit einem ungeheuerlichen und vor allem äußerst unerwarteten Ende.

„Leichte, unterhaltsame Krimikost“

Andrea Kowalleck, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Leichter, unterhaltsamer Thriller, in dem sich die Handlung mit nicht allzu vielen Höhepunkten stellenweise etwas in die Länge zieht und ich daher ab und an in die Versuchung kam, ein paar Seiten zu überblättern. Allerdings gibt es dann doch ein eher unerwartetes Finale mit einigen Wendungen, und somit ist dieses Buch doch ganz lesenswert für Krimifans, die es nicht so nervenaufreibend und blutrünstig mögen. Leichter, unterhaltsamer Thriller, in dem sich die Handlung mit nicht allzu vielen Höhepunkten stellenweise etwas in die Länge zieht und ich daher ab und an in die Versuchung kam, ein paar Seiten zu überblättern. Allerdings gibt es dann doch ein eher unerwartetes Finale mit einigen Wendungen, und somit ist dieses Buch doch ganz lesenswert für Krimifans, die es nicht so nervenaufreibend und blutrünstig mögen.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Für Krimifans, die keine blutigen Thriller mögen. Aus versch. Perspektiven wird die Geschichte rückwärts erzählt. Mit dem gewissen Twist am Ende... Für Krimifans, die keine blutigen Thriller mögen. Aus versch. Perspektiven wird die Geschichte rückwärts erzählt. Mit dem gewissen Twist am Ende...

„Spannung mit kleinen Schwächen“

Magdalena Kötter, Thalia-Buchhandlung Münster

Frankie hatte mit ihrem alten Leben abgeschlossen - bis jetzt.
Sie wird von dem Bruder ihrer damaligen besten Freundin Sophie in ihr Heimatdorf geholt; dem Ort, an dem Sophie vor Jahren verschwand.
Mit Frankie kehren alte Erinnerungen zurück - und schon bald ist klar, dass nichts so ist (oder war), wie es scheint.

Selten kann man einem Buch nachsagen, dass es unvorhersehbar ist. Diesem aber auf jeden Fall.
Wenn auch stellenweise etwas verworren, findet dieser Thriller ein Ende, mit dem wohl keiner gerechnet hat.
Frankie hatte mit ihrem alten Leben abgeschlossen - bis jetzt.
Sie wird von dem Bruder ihrer damaligen besten Freundin Sophie in ihr Heimatdorf geholt; dem Ort, an dem Sophie vor Jahren verschwand.
Mit Frankie kehren alte Erinnerungen zurück - und schon bald ist klar, dass nichts so ist (oder war), wie es scheint.

Selten kann man einem Buch nachsagen, dass es unvorhersehbar ist. Diesem aber auf jeden Fall.
Wenn auch stellenweise etwas verworren, findet dieser Thriller ein Ende, mit dem wohl keiner gerechnet hat.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Dies ist eines der Bücher, die mich so gar nicht gepackt haben - weder Stil noch Personen waren mir sympathisch. Dies ist eines der Bücher, die mich so gar nicht gepackt haben - weder Stil noch Personen waren mir sympathisch.

„Zerstörerische Lüge“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein kurzweiliger Thriller aus England. Frankie hat es immer geahnt – die Vergangenheit wird niemals ruhn. Ein Thriller voller mysteriöser Geheimnisse von zwei befreundeten Familien. Irgendwie passen am Ende die schockierenden Erlebnisse zusammen, wenn auch reichlich konstruiert. Leichte Thrillerkost Ein kurzweiliger Thriller aus England. Frankie hat es immer geahnt – die Vergangenheit wird niemals ruhn. Ein Thriller voller mysteriöser Geheimnisse von zwei befreundeten Familien. Irgendwie passen am Ende die schockierenden Erlebnisse zusammen, wenn auch reichlich konstruiert. Leichte Thrillerkost

„Missing - der Name ist Program, hier fehlt es an allem!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ich habe noch nie einen so vorhersehbaren und langweiligen Psychothriller gelesen. Die Erzählung ist schleppend, der Fokus ist völlig falsch gesetzt und die Charaktere sind eindimensional. Aber am allerschlimmsten ist, dass das trügerische Spiel mit der Wahrheit, das eigentlich der Mittelpunkt solcher Bücher ist, völlig misslingt. Es ist frustrierend schlecht konstruiert. Wer sich zum ersten Mal in dieses Genre wagt und enttäuscht ist: es liegt allein am miesen Buch! Es gibt aktuell so viele wirklich gute Psychothriller, die den Markt regelrecht fluten, dass es mir unbegreiflich ist wie ausgerechnet dieses Buch so populär geworden ist. Tun Sie sich selbst den Gefallen und greifen Sie zu einem anderen Buch. Ich habe noch nie einen so vorhersehbaren und langweiligen Psychothriller gelesen. Die Erzählung ist schleppend, der Fokus ist völlig falsch gesetzt und die Charaktere sind eindimensional. Aber am allerschlimmsten ist, dass das trügerische Spiel mit der Wahrheit, das eigentlich der Mittelpunkt solcher Bücher ist, völlig misslingt. Es ist frustrierend schlecht konstruiert. Wer sich zum ersten Mal in dieses Genre wagt und enttäuscht ist: es liegt allein am miesen Buch! Es gibt aktuell so viele wirklich gute Psychothriller, die den Markt regelrecht fluten, dass es mir unbegreiflich ist wie ausgerechnet dieses Buch so populär geworden ist. Tun Sie sich selbst den Gefallen und greifen Sie zu einem anderen Buch.

Sonja Köln, Thalia-Buchhandlung Vechta

Nach für mich anfänglich schwierigem Lesestart wurde es dann doch richtig spannend.
Völlig überraschendes Ende! Auch für schwache Nerven ist dieser gelungene Thriller geeignet!
Nach für mich anfänglich schwierigem Lesestart wurde es dann doch richtig spannend.
Völlig überraschendes Ende! Auch für schwache Nerven ist dieser gelungene Thriller geeignet!

Andrea Helmstädt, Thalia-Buchhandlung Meißen

Mein erster Thriller und ich bin echt begeistert!
Von Anfang bis Ende unsagbar spannend und mit sehr überraschendem Ende.
Auch für nicht allzu starke Nerven geeignet ;)
Mein erster Thriller und ich bin echt begeistert!
Von Anfang bis Ende unsagbar spannend und mit sehr überraschendem Ende.
Auch für nicht allzu starke Nerven geeignet ;)

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Spannender Thriller mit einem unerwarteten und schockierendem Ende.
Eine spektakuläre Geschichte über Verrat, dunklen Geheimnissen und Mord.
Klare Leseempfehlung!
Spannender Thriller mit einem unerwarteten und schockierendem Ende.
Eine spektakuläre Geschichte über Verrat, dunklen Geheimnissen und Mord.
Klare Leseempfehlung!

Claudia Hanella, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Eine Geschichte über zwei beste Freundinnen mit Liebe, Verrat und Mord.

Ein kurzeiliges Lesevergnügen, da für mich das Ende so vorhersehbar war.
Eine Geschichte über zwei beste Freundinnen mit Liebe, Verrat und Mord.

Ein kurzeiliges Lesevergnügen, da für mich das Ende so vorhersehbar war.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

New Adult wagt sich ins Krimi Genre. Mädchenphantasien, großer Liebe und einem dunklen , tödlichen Geheimnis. New Adult wagt sich ins Krimi Genre. Mädchenphantasien, großer Liebe und einem dunklen , tödlichen Geheimnis.

„Wer lügt hier ?“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Seit ihre beste Freundin Sophie vor 18 Jahren spurlos verschwand, war Francesca nicht mehr in ihrer verschlafenen Heimatstadt am Meer. Nun eine erfolgreiche Geschäftsfrau, hat sie die Vergangenheit hinter sich gelassen, als plötzlich neue Spuren auftauchen. Francesca lässt sich überreden zurückzukommen und gerät immer mehr in einen Strudel merkwürdiger Vorfälle und längst vergessenen Ereignissen aus ihrer Kindheit.
Ein spannender psychologischer Krimi um zwei Familien, mit vielen unerwarteten Wendungen.
Seit ihre beste Freundin Sophie vor 18 Jahren spurlos verschwand, war Francesca nicht mehr in ihrer verschlafenen Heimatstadt am Meer. Nun eine erfolgreiche Geschäftsfrau, hat sie die Vergangenheit hinter sich gelassen, als plötzlich neue Spuren auftauchen. Francesca lässt sich überreden zurückzukommen und gerät immer mehr in einen Strudel merkwürdiger Vorfälle und längst vergessenen Ereignissen aus ihrer Kindheit.
Ein spannender psychologischer Krimi um zwei Familien, mit vielen unerwarteten Wendungen.

Petra Worm, Thalia-Buchhandlung Kleve

Der Thriller hat mich durch seinen spannenden Handlungsablauf sowie dem unerwarteten, großartigen Schluss überzeugen können! Klare Leseempfehlung. Der Thriller hat mich durch seinen spannenden Handlungsablauf sowie dem unerwarteten, großartigen Schluss überzeugen können! Klare Leseempfehlung.

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein psychologischer Thriller ohne Blut - vorhersehbar, unauthentisch und schlecht geschrieben. Ein psychologischer Thriller ohne Blut - vorhersehbar, unauthentisch und schlecht geschrieben.

Marianne Boron, Thalia-Buchhandlung Bremen

Zu Beginn sehr spannender Thriller, der leider zum Ende hin an Spannung und vor allem Glaubwürdigkeit verliert. Zu Beginn sehr spannender Thriller, der leider zum Ende hin an Spannung und vor allem Glaubwürdigkeit verliert.

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Trotz unsympathischer Protagonistin und einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil hat die Story mich gepackt und ich musste einfach bis zum schockierenden Ende lesen. Trotz unsympathischer Protagonistin und einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil hat die Story mich gepackt und ich musste einfach bis zum schockierenden Ende lesen.

Maximiliane Lütge-Varney, Thalia-Buchhandlung Essen

Solider Spannungsroman mit einem überraschenden Plot Twist - ob dieser überzeugend ist, muss jeder Leser selbst entscheiden. Für einen "Thriller" fehlt mir ein bisschen Action. Solider Spannungsroman mit einem überraschenden Plot Twist - ob dieser überzeugend ist, muss jeder Leser selbst entscheiden. Für einen "Thriller" fehlt mir ein bisschen Action.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

In diesem Thriller sagt wirklich niemand die ganze Wahrheit, doch am Ende klärt sich vieles auf spektakuläre Art und Weise, was ich sehr gelungen finde. Beste Lesefuttergarantie! In diesem Thriller sagt wirklich niemand die ganze Wahrheit, doch am Ende klärt sich vieles auf spektakuläre Art und Weise, was ich sehr gelungen finde. Beste Lesefuttergarantie!

„Ganz nett.....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Damit aus dieser solide erzählten Geschichte ein Thriller wird, hätte das Buch für mich spannender sein müssen. Für zwischendurch fand ich die etwas dahin plätschernde Handlung und das viele Gerede ganz nett, mehr aber auch nicht. Damit aus dieser solide erzählten Geschichte ein Thriller wird, hätte das Buch für mich spannender sein müssen. Für zwischendurch fand ich die etwas dahin plätschernde Handlung und das viele Gerede ganz nett, mehr aber auch nicht.

Sarah Lempa, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein sehr spannender Krimi, mit einem unheimlich überraschenden Schluss, der einen so schnell nicht mehr loslässt! Ein sehr spannender Krimi, mit einem unheimlich überraschenden Schluss, der einen so schnell nicht mehr loslässt!

„Packender Psychothriller“

David Frey, Thalia-Buchhandlung Worms

Claire Douglas Idee vom Kleinstadtmädchen, das in die große, weite Welt ausgezogen ist und nach einigen Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen, ist nicht unbedingt neu oder originell. Auch hat dieser Thriller gerade im mittleren Bereich einige Längen und die Dialoge und Irrungen und Wirrungen der Heldin ziehen sich etwas, aber im letzten Drittel nimmt der Roman ordentlich Fahrt auf und wird richtig spannend. Das gelungene und überraschende Ende des Thrillers entschädigt für die teilweise etwas langatmige Erzählung. Kann man lesen, aber nach ein paar Wochen ist der Inhalt der Geschichte wahrscheinlich wieder vergessen... Claire Douglas Idee vom Kleinstadtmädchen, das in die große, weite Welt ausgezogen ist und nach einigen Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen, ist nicht unbedingt neu oder originell. Auch hat dieser Thriller gerade im mittleren Bereich einige Längen und die Dialoge und Irrungen und Wirrungen der Heldin ziehen sich etwas, aber im letzten Drittel nimmt der Roman ordentlich Fahrt auf und wird richtig spannend. Das gelungene und überraschende Ende des Thrillers entschädigt für die teilweise etwas langatmige Erzählung. Kann man lesen, aber nach ein paar Wochen ist der Inhalt der Geschichte wahrscheinlich wieder vergessen...

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden

Naja...das wird kein Knaller. Für mich war viel zu viel Geplänkel, so dass kaum Spannung aufkam. Die Geschichte ist ganz nett, hat man aber auch schon oft gelesen. Es gibt Besseres Naja...das wird kein Knaller. Für mich war viel zu viel Geplänkel, so dass kaum Spannung aufkam. Die Geschichte ist ganz nett, hat man aber auch schon oft gelesen. Es gibt Besseres

„Wenn das Meer seine Geheimnisse preisgibt...“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Der Anruf des Bruders ihrer Jugendfreundin Sophie reißt Francesca Howe aus ihrem wohlgeordneten Leben als erfolgreiche Hotelmanagerin in London.
Vor Jahren verschwand Sophie spurlos, angeblich stürzte sie von einem alten Pier ins Meer und ertrank. Jetzt wurden die sterblichen Überreste einer Frau angespült, und Daniel, der nie an einen Unfall glaubte, bittet Frankie, nach Oldcliffe zu kommen und ihm zu helfen, Sophies Mörder zu finden...
Mehr soll zum Inhalt besser nicht verraten werden, denn die Geschichte lebt von der sich langsam verdichtenden Spannung mit der Schicht um Schicht die bittere Wahrheit offengelegt wird. Geschickt spielt Newcomerin Claire Douglas mit Wahrnehmung und Erwartung der Leser, doch was mich an diesem Thriller besonders gefesselt hat, war die düstere Atmosphäre, die sie mit Worten heraufbeschwört.
Man glaubt mit jeder Seite mehr, in einer winterlich grauen, trostlosen Kleinstadt am Meer zu sein, in der sich ein dunkles Geheimnis seinen unheilvollen Weg in die Gegenwart bahnt... Starkes Debüt
Der Anruf des Bruders ihrer Jugendfreundin Sophie reißt Francesca Howe aus ihrem wohlgeordneten Leben als erfolgreiche Hotelmanagerin in London.
Vor Jahren verschwand Sophie spurlos, angeblich stürzte sie von einem alten Pier ins Meer und ertrank. Jetzt wurden die sterblichen Überreste einer Frau angespült, und Daniel, der nie an einen Unfall glaubte, bittet Frankie, nach Oldcliffe zu kommen und ihm zu helfen, Sophies Mörder zu finden...
Mehr soll zum Inhalt besser nicht verraten werden, denn die Geschichte lebt von der sich langsam verdichtenden Spannung mit der Schicht um Schicht die bittere Wahrheit offengelegt wird. Geschickt spielt Newcomerin Claire Douglas mit Wahrnehmung und Erwartung der Leser, doch was mich an diesem Thriller besonders gefesselt hat, war die düstere Atmosphäre, die sie mit Worten heraufbeschwört.
Man glaubt mit jeder Seite mehr, in einer winterlich grauen, trostlosen Kleinstadt am Meer zu sein, in der sich ein dunkles Geheimnis seinen unheilvollen Weg in die Gegenwart bahnt... Starkes Debüt

„Showdown auf der Seebrücke?“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Äusserst raffinierter Thriller. Wer hier wen belauert und versucht etwas zu vertuschen, das erzählt Claire Douglas mit vielen Wendungen und überraschend bis zum Schluß! Gelungene Unterhaltung. Äusserst raffinierter Thriller. Wer hier wen belauert und versucht etwas zu vertuschen, das erzählt Claire Douglas mit vielen Wendungen und überraschend bis zum Schluß! Gelungene Unterhaltung.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Was früher eine enge Mädchen- Freundschaft war, endet schließlich in einer Katastrophe... Freunde von "Girl on the train" werden es lieben! Echt spannend und ziemlich traurig... Was früher eine enge Mädchen- Freundschaft war, endet schließlich in einer Katastrophe... Freunde von "Girl on the train" werden es lieben! Echt spannend und ziemlich traurig...

„Wahrheit oder Lüge“

Ulrike Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Nachdem ihre beste Freundin Sophie spurlos verschwand, verließ Frankie ihren Heimatort. 18 Jahre sind seitdem vergangen und noch immer stellt sich die Frage, ob es ein Unfall, Selbstmord oder sogar ein Verbrechen war. Vieles deutet auf letzteres hin, denn eine grausiger Fund, wirft ein neues Licht auf die Tragödie. Als Teile einer Frauenleiche am Ufer entdeckt werden, wird Frankie von Sophies Bruder darum gebeten, ihm dabei zu helfen, herauszufinden was damals mit der jungen Frau geschah. Dabei kommt Unfassbares zu Tage..
Ein nervenaufreibender Thriller, der unvorhersehbar und bis zum Schluss spannend bleibt.
Nachdem ihre beste Freundin Sophie spurlos verschwand, verließ Frankie ihren Heimatort. 18 Jahre sind seitdem vergangen und noch immer stellt sich die Frage, ob es ein Unfall, Selbstmord oder sogar ein Verbrechen war. Vieles deutet auf letzteres hin, denn eine grausiger Fund, wirft ein neues Licht auf die Tragödie. Als Teile einer Frauenleiche am Ufer entdeckt werden, wird Frankie von Sophies Bruder darum gebeten, ihm dabei zu helfen, herauszufinden was damals mit der jungen Frau geschah. Dabei kommt Unfassbares zu Tage..
Ein nervenaufreibender Thriller, der unvorhersehbar und bis zum Schluss spannend bleibt.

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Recht spannend, konnte mich aber nicht packen. Recht spannend, konnte mich aber nicht packen.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Zwei enge Freundinnen - Frankie und Sophie , die gleichzeitig auch erbitterte Kontrahentinnen um Liebe und Freundschaft sind geraten in einen Strudel von Lügen bis hin zum Mord ! Zwei enge Freundinnen - Frankie und Sophie , die gleichzeitig auch erbitterte Kontrahentinnen um Liebe und Freundschaft sind geraten in einen Strudel von Lügen bis hin zum Mord !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
72 Bewertungen
Übersicht
27
27
11
4
3

Knisternde Spannung in Oldcliff-on-Sea
von Ulrike Frey aus Haltern am See am 08.01.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Das Cover zeigt eine junge Frau an einem Pier, der in die tosende See hineinführt. Die Farben sind in dunkelgrau, die Wolken über See hellgrau gehalten, der Titel in mettalicblau. Mir schaudert, wenn ich es ansehe und es verführt dazu, den Klappentext zu lesen. Sophie ist aufgetaucht. Im wahrsten Sinne... Das Cover zeigt eine junge Frau an einem Pier, der in die tosende See hineinführt. Die Farben sind in dunkelgrau, die Wolken über See hellgrau gehalten, der Titel in mettalicblau. Mir schaudert, wenn ich es ansehe und es verführt dazu, den Klappentext zu lesen. Sophie ist aufgetaucht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Vor 18 Jahren verschwand sie eines Nachts spurlos, zurück blieb nur ein Turnschuh am Pier. Ihr Bruder Daniel ruft ihre beste Freundin Francesca an und bittet sie, ihm beizustehen und zu helfen, ihre sterblichen Überreste zu identifizieren. Natürlich sagt diese ihre Hilfe sofort zu. Sie regelt alles soweit, dass sie Daniel zu Hilfe eilen kann. Frankie ist Tochter eines Hoteliers und selbst auch für die Hotelgruppe tätig, gerade jetzt, da ihr Vater von einem Schlaganfall genest. Doch sie hat gute Mitarbeiter, so kann sie sich ausklinken. Sie ist erschüttert, denn jetzt steht der Tod ihrer Freundin endgültig fest. Natürlich sind kaum sterbliche Überreste da, bis auf einen Fuß, der in einem Turnschuh steckt. Dieser hielt wohl die Fische von ihrem Festmahl ab. Wahrscheinlich will die Polizei prüfen, ob sie über den Fuß DNA feststellen können. Dies wird nach so langer Zeit etwas dauern. In dieser Zeit möchte Daniel gerne mit ihr herausfinden, was damals wirkllich passiert ist. Seinerzeit hat die Polizei angenommen, Sophie hätte einen Unfall gehabt. Doch Daniel denkt, es muss etwas Besonderes passiert sein, Sophie sei verängstigt gewesen. Frankie bezieht eine Ferienwohnung mit Blick auf den Pier. Sie nimmt gemeinsam mit Daniel ihre Untersuchungen auf, sie befragen alte Freunde und Leon, den damaligen Freund von Sophie. Diesen haben sie besonders im Visier. - Daniel und Sophie sind verzweifelt, sie merken, dass niemand ihnen die ganze Wahrheit sagt. Die Suche nach der Wahrheit gestaltet sich insbesondere für Frankie schwierig. Sie fühlt sich bedroht. In der Ferienwohnung wird es ihr unheimlich. Der Roman beschreibt zwei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die verwöhnte Tochter und Einzelkind des Hoteliers, die überall ihren Willen durchsetzen will und das nette Mädchen von nebenan, mit dem auch noch andere gerne befreundet sind. Doch sie sind ganz dicke Freundinnen, die sich alles erzählen und keinerlei Geheimnisse voreinander haben, bis .... Es gibt keine einzige Seite, die langweilig ist. Erzählt von Sophie aus ihrem Tagebuch 1997 und von Frankie 18 Jahre später 2015, beides in der Ich-Form. Die Autorin hat es geschafft, ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Dieses Buch habe ich deswegen auch sehr schnell ausgelesen, weil ich es nicht weglegen konnte, ohne zu wissen, wie es weitergeht. Diesen Pageturner von Claire Douglas muss ich unbedingt empfehlen! "Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit" wurde aus dem Englischen übersetzt von Ivana Marinovic. Veröffentlicht wurde dieser Bestseller aus England im Penguin-Verlag.

Einfach grossartig und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 25.12.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

Was passiert, wenn deine Freundin ins Meer stürzt und verschwindet? Was macht das aus dir? Was passiert, wenn fast 20 Jahre später ihre sterblichen Überreste gefunden werden? Ihr Bruder dich bittet mit ihm zusammen nochmal zu überlegen, wer Schuld an ihrem Tod haben könnte? Dieser Frage muss Franky sich... Was passiert, wenn deine Freundin ins Meer stürzt und verschwindet? Was macht das aus dir? Was passiert, wenn fast 20 Jahre später ihre sterblichen Überreste gefunden werden? Ihr Bruder dich bittet mit ihm zusammen nochmal zu überlegen, wer Schuld an ihrem Tod haben könnte? Dieser Frage muss Franky sich stellen, als Danny sich überraschend bei ihr meldet. In der alten Heimat geschehen seltsame Dinge. Immer wieder sieht sie Sophie am Pier... aber das kann nicht sein, oder doch? Spinnt sie? Sieht sie Geister? Missing wird von zwei Freundinnen erzählt.  Da ist Franky, die gebliebene und da ist Sophie, die aus ihrem Tagebuch aus den 90ern erzählt. . . Ich stelle für mich fest, dass Thriller oder Krimi als Hörbuch wunderbar funktioniert. Liebesromane sind hier nicht meines. Missing ist toll, allein weil beide Damen völlig unterschiedlich erzählen und man so schön mitraten kann, was denn damals 1997 passiert ist. Ich höre Sophie lieber zu... Im letzten Drittel, weiß ich was passiert ist, bin aber unsicher und höre weiter gespannt zu... zum Ende hin überrascht mich die Geschichte dann doch nochmal. Es gibt einige aha Effekte, wodurch es wirklich spannend bleibt. ?????

Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohn am 12.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Schlechte Story, schlecht gelesen. Als Teeny Roman könnte das Buch noch durchgehen.