Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sizilianisches Verderben

Luca Santangelo ermittelt 3

Luca Santangelo ermittelt 3

(3)
Der Journalist Luca Santangelo recherchiert in einem Kloster mitten in Palermo. Einst war es berühmt, jetzt leben hier nur noch drei betagte Nonnen. Als eine von ihnen zusammenbricht, wird Luca misstrauisch – sie scheint keines natürlichen Todes gestorben zu sein. Will jemand die Schwestern beseitigen, um an die wertvollen Schätze des Klosters zu kommen? Geht es um etwas Persönliches? Während Luca noch das wahre Motiv sucht, ereignet sich ein weiterer Mord. Lucas Freundin Ada stößt währenddessen in der Bibliothek des Klosters auf ein altes Tagebuch, dem eine junge Nonne die Geschichte um eine große Liebe anvertraut hat, um falsche Versprechen und bittere Rache …

Rezension
»Ann Baiano lässt uns aufs Schönste ins Sizilien von gestern und heute eintauchen.«

Portrait
Ann Baiano ist das Pseudonym einer deutschen Autorin und Verlagsleiterin. 1973 geboren, war sie schon als Jugendliche zum ersten Mal auf Sizilien. Sie hat vier Jahre in Palermo gelebt, Romane sizilianischer Autoren ins Deutsche übersetzt und ist der Insel bis heute eng verbunden. 2015 erschien mit „Sizilianisches Blut“, dem ersten Fall für Luca Santangelo, ihr Krimidebüt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641216436
Verlag Goldmann
Dateigröße 1061 KB
Verkaufsrang 23.327
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Luca Santangelo ermittelt

  • Band 1

    42501276
    Sizilianisches Blut
    von Ann Baiano
    eBook
    9,99
  • Band 3

    87299734
    Sizilianisches Verderben
    von Ann Baiano
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Luca Santangelo ermittelt 3
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 28.08.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Luca Santangelo , seines Zeichens Journalist, gerät wieder zufällig in ein Verbrechen. Bei Dreharbeiten zu einer Dokumentation über ein altes Kloster in Palermo, stirbt eine der drei noch lebenden Nonnen. Schnell ist klar, dass sie keines natürlichen Todes gestorben ist. Zeitgleich findet Ada, Lucas Freundin, in der Bibliothek dieses... Luca Santangelo , seines Zeichens Journalist, gerät wieder zufällig in ein Verbrechen. Bei Dreharbeiten zu einer Dokumentation über ein altes Kloster in Palermo, stirbt eine der drei noch lebenden Nonnen. Schnell ist klar, dass sie keines natürlichen Todes gestorben ist. Zeitgleich findet Ada, Lucas Freundin, in der Bibliothek dieses Klosters ein altes Tagebuch, das die Geschichte einer tragischen Liebe erzählt. Beim Versuch es unauffällig zurückzubringen, wird Luca angegriffen und schwer verletzt. Jetzt ist auch ihm klar, dass es hier um mehr geht , als um den Verkauf des alten Klosters. Die Zahl der Verdächtigen wird immer grösser, da geschieht ein zweiter Mord... Angenehmer Italienkrimi, spannend , aber nicht zu blutig.

Was wird aus dem Kloster in Palermo?
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerken am 08.08.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Cover Das Cover ist sehr auffällig. Es vermittelt eine warme Sommerstimmung auf eine Stadt vor den Bergen mit einem unendlich dunkelblauen Himmel. Dort steht der Titel des Buches ?Sizilianisches Verderben? sowie der Name der Autorin ?Ann Baiano?, der so sehr gut zur Geltung kommt. Ein Cover an dem man nicht... Cover Das Cover ist sehr auffällig. Es vermittelt eine warme Sommerstimmung auf eine Stadt vor den Bergen mit einem unendlich dunkelblauen Himmel. Dort steht der Titel des Buches ?Sizilianisches Verderben? sowie der Name der Autorin ?Ann Baiano?, der so sehr gut zur Geltung kommt. Ein Cover an dem man nicht vorbeisehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, diese leuchtenden Farben der Häuser, Urlaubsstimmung pur. Der Lokalkolorit ist einfach der Hingucker. Inhalt Matteo macht mit seinem Freund Luca Santangelo eine Reportage über das einst sehr berühmten Kloster in Palermo. Dort ist seine Tante eine der drei sehr betagten Nonnen. Ada, Lucas Freundin und Übersetzerin von Maigret-Kriminalromanen, begleitet Matteo und Luca ins Kloster, um die riesige Bibliothek zu besichtigen. Dort findet sie ein altes Tagebuch einer Nonne, die vor mehr als 150 Jahren lebte, deren Geschichte Ada fasziniert und nicht mehr loslässt. Noch vor Beendigung der Dreharbeiten stirbt ausgerechnet Matteos Tante, die rüstigste der drei Nonnen. Er glaubt nicht an einen natürlichen Tod und recherchiert mit Luca Santangelo. Wer könnte Interesse am Tod der Nonne haben? Sind vielleicht die anderen beiden Schwestern auch in Gefahr? Was spielt der Arzt Anselmo Spataro für eine Rolle? Ada glaubt an einen Zusammenhang der beiden Nonnen und ermittelt auf eigene Faust. Dann überstürzen sich die Ereignisse Matteo wird vergiftet, Luca Santangelo niedergestochen und es geschieht sich ein zweiter Mord ? Schreibstil Der Schreibstil ist fantastisch, fesseln und spannend bis zum Schluss. Ein Krimi im Kloster ist ja nichts Neues, aber ich habe sehr wenig Kenntnisse in dieser Thematik und kenne mich mit den Riten und Gebräuchen nicht aus. Deshalb war ich sehr überrascht wie ausführlich das Klosterleben mit allen Tagesabläufen und Aufgaben beschrieben wurde. Es ist schön zu wissen, dass auch das Klosterleben vom Geld bestimmt wird und es auch bei den Nonnen eine Zwei-Klassen-Schicht gibt. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Die Landschaft und Handlungsorte in Sizilien wurden sehr bildlich dargestellt, so konnte ich in den Krimi eintauchen und der Handlung folgen als gehörte ich zum Ermittlungs-Team. Sehr gerne würde ich weitere Bücher der Autorin lesen, vor allem werde ich die vorherigen Fälle von Matteo, Ada und Luca Santangelo, die mir noch fehlen, besorgen und mit ihnen gemeinsam lösen. Fazit Ich habe in diesem wunderbaren Krimi viel über Sizilien, Palermo, Bagheria, Catania, die Landschaft und die italienische/sizilianische Lebensart erfahren. Die Orte und die Landschaft sind so wunderbar beschrieben, man bekommt richtig Lust dort seinen Urlaub zu. Endlich mal ein Krimi, in dem die Mafia nicht die Hauptrolle spielte.

Sizilianisches Verderben
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 02.07.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Inhalt: Luca Santangelo recherchiert in einem einst sehr berühmten Kloster in Palermo, in dem jetzt nur noch drei sehr betagte Nonnen wohnen. Eine der Nonnen bricht tot zusammen und trotz ihres hohen Alters glaubt Luca nicht an einen natürlichen Tod. Aber wer könnte Interesse am Tod der Nonne haben? Sind vielleicht... Inhalt: Luca Santangelo recherchiert in einem einst sehr berühmten Kloster in Palermo, in dem jetzt nur noch drei sehr betagte Nonnen wohnen. Eine der Nonnen bricht tot zusammen und trotz ihres hohen Alters glaubt Luca nicht an einen natürlichen Tod. Aber wer könnte Interesse am Tod der Nonne haben? Sind vielleicht die anderen beiden Schwestern auch in Gefahr? Da ereignet sich auch schon ein zweiter Mord..... Meine Meinung: Leider habe ich erst am Ende des Buches bemerkt, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt und dies schon der dritte Teil ist. Das ist eigentlich nicht schlimm, denn in jeder Geschichte wird ja ein eigenständiger Fall behandelt. Was aber für mich nicht so von Vorteil war, dass ich keinen Bezug zu Luca und Ada gefunden habe. Irgendwie wurde ich leider mit den beiden nicht warm. Dies ist allerdings schon mein einziger Kritikpunkt, wofür ich auch keinen Stern abziehe. Ich denke, wenn man die Reihe von Anfang an verfolgt und miterlebt wie Luca und Ada eingeführt werden, hat man auch bestimmt einen Bezug zu den beiden. Daher werde ich auch die anderen beiden Bände unbedingt lesen. Die Geschichte an sich hat mir nämlich sehr gut gefallen, sie beginnt gleich mit dem Mord und bleibt durchgehend spannend. Das Buch ist nicht sehr dick, muß auch nicht sein, dafür gab es nämlich keine Längen. Im Gegenteil, es passiert sehr viel, denn neben Lucas Recherchen findet Ada das rührende Tagebuch einer Nonne, dem sie eine große Liebe anvertraut. Der Schreibstil ist sehr schön flüssig und bildhaft, man bekommt zudem einen guten Einblick ins Klosterleben. Auch der Schluß konnte mich überraschen, daher möchte ich die Geschichte sehr gerne weiterempfehlen.