Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein notwendiges Übel

Kriminalroman

Sam Wyndham 2

(22)
Kalkutta, 1920: Ein Jahr nach seiner Ankunft in Britisch-Indien wird der ehemalige Scotland-Yard-Ermittler Sam Wyndham mit einer heiklen Mission betraut. Der Thronfolger von Sambalpur wurde ermordet. Die Kolonialregierung hat ein hohes Interesse an der Ergreifung des Täters, verfügt in dem unabhängigen Fürstenstaat jedoch über keinerlei polizeiliche Befugnisse. Sam und sein indischer Sergeant Surrender-not Banerjee reisen als verdeckte Ermittler ins Reich des Maharadschas, das für seinen unsagbaren Reichtum, die prunkvollen Tempel, und die jährliche Großwildjagd bekannt ist ...

Rezension
»Standesdünkel, Rassismus, Größenwahn, Autokratismus, also ganz aktuelle Probleme werden höchst unterhaltsam und literarisch mit allen Finessen vor eindrücklicher exotischer Kulisse verhandelt.«
Portrait
Abir Mukherjee ist Brite mir indischen Wurzeln: Seine Eltern wanderten in den Sechzigerjahren nach England aus. Sein Debütroman Ein angesehener Mann schaffte auf Anhieb den Sprung auf die britischen Bestsellerlisten. Mukherjee lebt mit seiner Familie in London.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641220099
Verlag Heyne
Dateigröße 846 KB
Übersetzer Jens Plassmann
Verkaufsrang 7.102
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Sam Wyndham

  • Band 1

    48778961
    Ein angesehener Mann
    von Abir Mukherjee
    (39)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    87299856
    Ein notwendiges Übel
    von Abir Mukherjee
    (22)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    140475584
    Eine Handvoll Asche
    von Abir Mukherjee
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine Reise ins Reich des Maharadschas“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Ein neuer Fall für das ungleiche, aber sympathische, Ermittlerduo Sam Wyndham und Surrender-not Banerjee: diesmal geht es für die beiden auf einen Undercover Einsatz ins Reich des Maharadschas, wo es den Tod des Thronfolgers aufzuklären gibt. Ein unheimlich spannender historischer Kriminalroman, der eine tolle Unterhaltung vor der farbenfrohen Kulisse Kalkuttas und dem Königreich Sambalpur bietet. Ein neuer Fall für das ungleiche, aber sympathische, Ermittlerduo Sam Wyndham und Surrender-not Banerjee: diesmal geht es für die beiden auf einen Undercover Einsatz ins Reich des Maharadschas, wo es den Tod des Thronfolgers aufzuklären gibt. Ein unheimlich spannender historischer Kriminalroman, der eine tolle Unterhaltung vor der farbenfrohen Kulisse Kalkuttas und dem Königreich Sambalpur bietet.

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Kalkutta. Hitze. Gin-Tonic. Ein toter Prinz und ein opiumsüchtiger Polizeiermittler- Sam Wyndham auf einer gefährlichen Mission im kolonialen Indien. Farbenprächtig und genial! Kalkutta. Hitze. Gin-Tonic. Ein toter Prinz und ein opiumsüchtiger Polizeiermittler- Sam Wyndham auf einer gefährlichen Mission im kolonialen Indien. Farbenprächtig und genial!

„Nummero. 2“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer, wie ich, früher "Kim" oder "Der Palast der Winde" verschlungen hat, könnte auch mit diesem 2.Band einer Krimi-Serie aus der Zeit des englischen Empires im Indien der 20er seinen Spaß haben.
Etwas lockerer im Ton als Teil 1, ermitteln wir auch hier mit Captain Wyndham und seinem indischen Serganten Surrender-not Banerjee in einem prekären Mordfall. Das Opfer war ein modern eingestellter junger Thronfolger einer kleinen, megareichen Fürstentums namens Sambalpur und wurde in Gegenwart der beiden Polizisten getötet - was Wyndham nicht auf sich sitzen lassen kann.
Er reist ohne Befugnisse zur Beerdigung ins indische Hinterland und versucht mit aller Macht, hinter die verwickelten Beziehungen des Hofes zu blicken und den Täter zu entlarven.
Von den klischeehaften Wasserkränen aus Gold, dem Harem des Maharadschas und den englischen Firmen, die die Diamantenminen des Landes kaufen möchten über den Monsunregen und den gefährlichen Opiumkonsum von Sam Wyndham, hat der Autor ein farbenprächtiges Bild des damaligen Indiens und seiner im Umbruch befindlichen Politik gezeichnet.
Mich würde auch ein weiterer Band dieser historischen Krimi-Reihe reizen....
Wer, wie ich, früher "Kim" oder "Der Palast der Winde" verschlungen hat, könnte auch mit diesem 2.Band einer Krimi-Serie aus der Zeit des englischen Empires im Indien der 20er seinen Spaß haben.
Etwas lockerer im Ton als Teil 1, ermitteln wir auch hier mit Captain Wyndham und seinem indischen Serganten Surrender-not Banerjee in einem prekären Mordfall. Das Opfer war ein modern eingestellter junger Thronfolger einer kleinen, megareichen Fürstentums namens Sambalpur und wurde in Gegenwart der beiden Polizisten getötet - was Wyndham nicht auf sich sitzen lassen kann.
Er reist ohne Befugnisse zur Beerdigung ins indische Hinterland und versucht mit aller Macht, hinter die verwickelten Beziehungen des Hofes zu blicken und den Täter zu entlarven.
Von den klischeehaften Wasserkränen aus Gold, dem Harem des Maharadschas und den englischen Firmen, die die Diamantenminen des Landes kaufen möchten über den Monsunregen und den gefährlichen Opiumkonsum von Sam Wyndham, hat der Autor ein farbenprächtiges Bild des damaligen Indiens und seiner im Umbruch befindlichen Politik gezeichnet.
Mich würde auch ein weiterer Band dieser historischen Krimi-Reihe reizen....

„Krimi mit besonderem Flair“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Krimi – Historie – fremde exotische Welt!
Ein interessanter Plot vor der Kulisse Indiens um 1920, ein sympathisches Ermittlerteam -ein bisschen wie Sherlock Holmes und Dr. Watson-. Auf dem Rückweg eines Treffens unabhängiger indischer Fürstenstaaten wird der Sohn des Maharadscha Prinz Adhir Singh Sai vom Königreich Sambalpur ermordet. Lange tappen die Undercover-Ermittler im Dunklen und es bedarf viel kriminalistischen Spürsinns die zahlreichen Motive und Verdächtigen auszumachen. Ein eher ruhiger, abwechslungsreicher Krimi vor farbenprächtiger Kulisse.
Krimi – Historie – fremde exotische Welt!
Ein interessanter Plot vor der Kulisse Indiens um 1920, ein sympathisches Ermittlerteam -ein bisschen wie Sherlock Holmes und Dr. Watson-. Auf dem Rückweg eines Treffens unabhängiger indischer Fürstenstaaten wird der Sohn des Maharadscha Prinz Adhir Singh Sai vom Königreich Sambalpur ermordet. Lange tappen die Undercover-Ermittler im Dunklen und es bedarf viel kriminalistischen Spürsinns die zahlreichen Motive und Verdächtigen auszumachen. Ein eher ruhiger, abwechslungsreicher Krimi vor farbenprächtiger Kulisse.

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sam und Surrender-Not ermitteln am Hof eines Maharadschas. Hier prallen traditionelles Indien und Britisches Empire aufeinander. Farbenfroh, spannend, mächtig unterhaltsam! Sam und Surrender-Not ermitteln am Hof eines Maharadschas. Hier prallen traditionelles Indien und Britisches Empire aufeinander. Farbenfroh, spannend, mächtig unterhaltsam!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Der Ermittler Sam Wyndham lässt sich mit der Aufklärung seiner Fälle Zeit... viel Zeit.
Ein ungewöhnlich unaufgeregter Krimi!
Der Ermittler Sam Wyndham lässt sich mit der Aufklärung seiner Fälle Zeit... viel Zeit.
Ein ungewöhnlich unaufgeregter Krimi!

„Mord am Thronfolger Sambalpurs !“

Ruth Roßmeisl, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Toller trockener Humor und viel kriminalistischer Spürsinn erwartet Sie in diesen schwierigen, verdeckten Ermittlungen des Duos Wyndham und Banerjee. Spannende Einblicke in das dekadente Leben am Hofe des Maharadschas und auch der politischen Verwicklungen , die durch die britische Kolonialherrschaft entstehen.Unbedingt lesenswert ! Toller trockener Humor und viel kriminalistischer Spürsinn erwartet Sie in diesen schwierigen, verdeckten Ermittlungen des Duos Wyndham und Banerjee. Spannende Einblicke in das dekadente Leben am Hofe des Maharadschas und auch der politischen Verwicklungen , die durch die britische Kolonialherrschaft entstehen.Unbedingt lesenswert !

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Monsun und Palastintrigen!
Unser Mann in Kalkutta undercover auf der Suche nach der ganzen Wahrheit, leicht abgelenkt von etlichen intelligenten und schönen Frauen.

Monsun und Palastintrigen!
Unser Mann in Kalkutta undercover auf der Suche nach der ganzen Wahrheit, leicht abgelenkt von etlichen intelligenten und schönen Frauen.

„While there's tea, there's hope!“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

"Solange es Tee gibt, gibt es Hoffnung!" Meine Hoffnung hat sich jedenfalls erfüllt: Es gibt ein Fortsetzung des historischen und großartigen Kalkutta-Kriminalromans "Ein angesehener Mann", und Sam Wyndham ermittelt wieder. Dann werde ich mal schön weiter Tee trinken, damit es auch mit dem nächsten Roman klappt! "Solange es Tee gibt, gibt es Hoffnung!" Meine Hoffnung hat sich jedenfalls erfüllt: Es gibt ein Fortsetzung des historischen und großartigen Kalkutta-Kriminalromans "Ein angesehener Mann", und Sam Wyndham ermittelt wieder. Dann werde ich mal schön weiter Tee trinken, damit es auch mit dem nächsten Roman klappt!

„Sam Wyndhams zweiter Fall“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Der Mord am Thronfolger von Sambalpur zwingt den ehemaligen Scotland Yard Ermittler Sam Wyndham zu ungewöhnlichen Maßnahmen. Gemeinsam mit seinem Assistenten Banerjee muss er verdeckt in dem Fürstenstaat auf Mörderjagd gehen.
Dabei wird er erneut mit einer Gesellschaft konfrontiert, die in krassem Gegensatz zu seiner Herkunft steht, dessen farbenprächtige Andersartigkeit aber auch eine große Faszination ausübt.
Schon der erste Teil "Ein angesehener Mann" hat mich restlos begeistert, und dieses Mal taucht man als Leser noch tiefer ein in die indische Gesellschaft zur Kolonialzeit. Ein intelligenter und raffinierter historischer Kriminalroman, wunderbar elegant erzählt.
Der Mord am Thronfolger von Sambalpur zwingt den ehemaligen Scotland Yard Ermittler Sam Wyndham zu ungewöhnlichen Maßnahmen. Gemeinsam mit seinem Assistenten Banerjee muss er verdeckt in dem Fürstenstaat auf Mörderjagd gehen.
Dabei wird er erneut mit einer Gesellschaft konfrontiert, die in krassem Gegensatz zu seiner Herkunft steht, dessen farbenprächtige Andersartigkeit aber auch eine große Faszination ausübt.
Schon der erste Teil "Ein angesehener Mann" hat mich restlos begeistert, und dieses Mal taucht man als Leser noch tiefer ein in die indische Gesellschaft zur Kolonialzeit. Ein intelligenter und raffinierter historischer Kriminalroman, wunderbar elegant erzählt.

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Ein weiter Fall für das englisch/indische Ermittlerteam:
Der Thronfolger von Sambalpur wird ermordet. Die britische Kolonialregierung muss mit größter Sorgfalt handeln.
Pfiffig !!!
Ein weiter Fall für das englisch/indische Ermittlerteam:
Der Thronfolger von Sambalpur wird ermordet. Die britische Kolonialregierung muss mit größter Sorgfalt handeln.
Pfiffig !!!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Neues von Sam Wydham und seinem Assistenten. Ist so toll und atmosphärisch geschrieben, dass man es sich absolut vorstellen kann. Ich denke dann immer an Tom Hiddleston! Klasse! Neues von Sam Wydham und seinem Assistenten. Ist so toll und atmosphärisch geschrieben, dass man es sich absolut vorstellen kann. Ich denke dann immer an Tom Hiddleston! Klasse!

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Kalkutta 1920-der britische Ermittler Sam Wyndham ermittelt diesmal am Fürstenhof.
Ein exotisches Setting,ein tolles historisches Panorama mit Spannung und Witz.
Ganz toll !
Kalkutta 1920-der britische Ermittler Sam Wyndham ermittelt diesmal am Fürstenhof.
Ein exotisches Setting,ein tolles historisches Panorama mit Spannung und Witz.
Ganz toll !

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Toller zweiter Teil der Reihe. Mit viel Flair und Gespür für die Zeit geschriebener Krimi, der durch seine Charaktere und die gekonnt gesponnene Geschichte überzeugt. Toller zweiter Teil der Reihe. Mit viel Flair und Gespür für die Zeit geschriebener Krimi, der durch seine Charaktere und die gekonnt gesponnene Geschichte überzeugt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Noch besser als der Vorgänger. Mukherjees Freude an den Eigenheiten Britisch-Indiens ist ansteckend. Toller Historien-Krimi! Noch besser als der Vorgänger. Mukherjees Freude an den Eigenheiten Britisch-Indiens ist ansteckend. Toller Historien-Krimi!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
13
8
1
0
0

ein Muss
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Dieses Buch ist ein Muss für jeden Poirotfan in gewohn kompöizierten Rätseln wird ein Kriminalfall gelöst von einem seltsamen wenn auch charismatischem Individuum vor der Kulisse Kalkuttas der 20er Jahre. Auf jeden Fall lesenswert.

In Bildern erzählt
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.09.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Abir Mukherjee versteht es, den Leser in den Bann zu ziehen. Sein Schreibstil verschmilzt mit einer bildlichen Ebene. Selten habe ich eine solchen Erzählstil erlebt, detailliert, facettenreich und strukturiert. Namen und Begriffe aus der Kolonialzeit werden in einem Glossar erklärt. Ab dem 2. Kapitel erhöht sich die Spannung, die... Abir Mukherjee versteht es, den Leser in den Bann zu ziehen. Sein Schreibstil verschmilzt mit einer bildlichen Ebene. Selten habe ich eine solchen Erzählstil erlebt, detailliert, facettenreich und strukturiert. Namen und Begriffe aus der Kolonialzeit werden in einem Glossar erklärt. Ab dem 2. Kapitel erhöht sich die Spannung, die bis zum letzten Wort gehalten wird, so dass man das Buch kaum weglegen kann. Eine Empfehlung für jeden Krimileser.

Fremdes Land
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 01.09.2018
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Der zweite Roman von Abir Mukherjee um den britischen Ermittler Sam Wyndham und seinen indischen Sergeant Banerjee führt im Jahr 1920 in das ferne unabhängige Fürstentum Sambalpur. Der Thronfolger wurde ermordet und obwohl die britische Kolonialmacht dort keine Befugnis hat, ermitteln sie im Auftrag des Maharadschas. Ihre Nachforschungen bringen... Der zweite Roman von Abir Mukherjee um den britischen Ermittler Sam Wyndham und seinen indischen Sergeant Banerjee führt im Jahr 1920 in das ferne unabhängige Fürstentum Sambalpur. Der Thronfolger wurde ermordet und obwohl die britische Kolonialmacht dort keine Befugnis hat, ermitteln sie im Auftrag des Maharadschas. Ihre Nachforschungen bringen nicht nur sie in große Gefahr und es sind weitere Tote zu beklagen. Dem Autor gelingt es vortrefflich, die fremde Welt und die längst vergangene Zeit lebendig zu schildern und dieses Buch wird mit jeder Seite spannender.