In deinem Namen

Thriller

Harlan Coben

(21)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • In deinem Namen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Goldmann
  • In deinem Namen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Fünfzehn Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Eisenbahngleisen ihrer Heimatstadt in New Jersey gefunden. Damals verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu bekommen. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich ...

»Idylle mit Abgrund«

Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet. Seine Thriller sind in über 40 Sprachen übersetzt worden und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Der Autor lebt mit seiner Familie in New Jersey.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 18.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-20544-8
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,5 cm
Gewicht 442 g
Originaltitel Don't let go
Übersetzer Gunnar Kwisinski

Buchhändler-Empfehlungen

Was für ein Einstieg!

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

"Daisy trug ein eng anliegendes, schwarzes Kleid mit einem Dekolleté, das solch tiefgreifende Einsichten vermittelte, dass es Philosophie hätte lehren können." Vielleicht erreicht der erste Satz von "In Deinem Namen" nicht ganz das ikonische Niveau von etwa "Call me Ishmael" aus "Moby Dick", aber ohne Frage ist das ein bemerkenswerter Einstieg in ein Werk. Der Thriller löst diese Erwartungshaltung im Endeffekt nicht ein. Das heißt nicht, dass er schlecht ist - nein, die Wendungen bleiben bei aller Konstruktion ohne Frage plausibel in den Figuren verankert, aber trotzdem fehlt dem Rest des Buchs die unumstößliche Brillanz des Einstiegs. Was man Harlan Coben allerdings auch als relativ innovativ zugute halten muss, ist die Erzählperspektive, denn Napoleon Dumas (ja, auch Namen kann Coben offenbar) erzählt alles seinem verstorbenen Bruder Leo, um den es im Laufe der Seiten mehr und mehr geht. Mag "In Deinem Namen" also nicht umwerfend sein, ist es zumindest eine gute Visitenkarte für Harlan Coben, und ich vermute, es wird nicht sein letztes Werk bleiben, an dem ich vorbeikomme.

Ein erstklassiger Thriller.

Christina Andraschke, Thalia-Buchhandlung Erlangen, Arcaden

Harlan Coben liefert wieder einen extrem fesselnden und geheimnisvollen Thriller ab. Detective Nap Dumas ist selbst betroffen und als LeserIn hetzt man mit ihm durch die Ermittlungen. Atemlose Spannung garantiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
16
2
2
1
0

Die Story war leider nicht spannend
von Spannungsjägerin am 19.06.2020

Meinung: Zuvor habe ich von dem Autor noch nichts gehört. Irgendwann bin ich jedoch auf die Bücher aufmerksam geworden und habe sie überall gesehen. Ich habe dann zu dem Buch gegriffen, da es sich sehr spannend angehört hat. Leider konnte sich die Spannung nicht halt. Der Klappentext hört sich sehr spannend an. Direkt auf ... Meinung: Zuvor habe ich von dem Autor noch nichts gehört. Irgendwann bin ich jedoch auf die Bücher aufmerksam geworden und habe sie überall gesehen. Ich habe dann zu dem Buch gegriffen, da es sich sehr spannend angehört hat. Leider konnte sich die Spannung nicht halt. Der Klappentext hört sich sehr spannend an. Direkt auf den ersten Seiten musste ich sehr schlucken. Der Leser wird direkt in eine sehr spannende Szene hinein geschmissen und ich musste danach eine kleine Pause machen. Danach habe ich gespannt weiter gelesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Nap geschrieben. Das Interessante daran ist, dass er in seinen Gedanken mit seinem Bruder spricht. Zu keinem Zeitpunkt ist dies lächerlich, sondern zeigt die Gefühle und die Verzweiflung von Nap sehr gut. Nap versucht irgendwie mit der Vergangenheit zu leben, schafft dies aber nicht wirklich. Die Vergangenheit holt in immer wieder ein und nachdem er erfährt, das gefundene Fingerabdrücke zu Maura führen, muss er das Rätsel der Vergangenheit auf den Grund gehen. Die Geschichte nimmt nur schleichend fahrt auf. Richtige Spannung hat sich für mich leider nie aufgebaut. Zwar passiert manchmal etwas schockierendes, aber wirklich mitreisen kann mich das auch nicht. Das Ende hat mich dann leider sehr enttäuscht. Ich habe mehr von der Vergangenheit erwartet. ich hab das Gefühl das der Autor sich bei der Geschichte sehr wenig Gedanken gemacht hat. Das Geschehen lässt sich in keinst erweise mit anderen Thrillern vergleichen. Die Auflösung am Ende war zwar unerwartet, hat mich aber leider nicht im geringsten überrascht. Außerdem blieb für mich am Ende noch eine Frage offen, die für mich die Geschichte nochmal schlechter macht. Fazit: Vom Erzählstil war es mal etwas neues und mir hat gefallen das Nap mit seinem verstorbenen Bruder im Gedanken spricht. Das macht es nicht lächerlich oder verzweifelnd, sondern lässt den Leser die Gefühle von Nap besser verstehen. Bei dem Schreibstil konnte ich mich beim lesen vergessen und bin sehr angenehm über die Seiten gekommen. Leider ist die Story an sich für mich leider ein großes Manko. Die Spannung blieb aus und nachdem ich dann am Ende angekommen bin, war ich von der Auflösung regelrecht enttäuscht. Es hatte nichts spannendes, erschreckendes oder angsteinflösendes. Alles bleibt recht Oberflächlich. Von dem Buch bin ich leider enttäuscht und würde es eher nicht weiterempfehlen. Ich werde dennoch einem anderen Buch von Harlan Coben eine Chance geben und hoffe ich hab als erstes einfach nur zu einem sehr schwachen Buch gegriffen. ~Krimibloggerin

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Champfèr am 25.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch habe ich einfach nur verschlungen... Perfekter Thriller! Spannend bis zur letzten Seite.

Harlan Coben In deinem Namen
von einer Kundin/einem Kunden aus Speicherschwendi am 20.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr spannend von Beginn an bis zum Schluss, wie alle Harlan Coben Bücher die ich bis jetzt gelesen habe. Bei keinem anderen Autor muss ich mich so beherrschen, nicht weiter zu blättern um die Auflösung des Falles vorweg zu finden!


  • Artikelbild-0