Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Schwarzes Watt

Ein Nordsee-Krimi

(14)
Die Kölnerin Ina macht mit ihrer Familie Urlaub an der Nordsee. Auf dem Rückweg vom Strand holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie ist sicher, dass sie den Mörder ihrer vor zwanzig Jahren getöteten Schwester wiedererkannt hat. Kommissar Krumme und seine junge Kollegin Pat von der Kripo Husum nehmen die Ermittlungen auf und finden bald heraus, wen Ina gesehen hat: Pastor Jonas Hartung, ein hoch angesehener und beliebter Mann, ein Pfeiler der Gemeinde. Krumme tut, was er am besten kann – er vertraut seinem Bauchgefühl und nicht der Beweislage. Dennoch ahnt auch er nicht, an welch tiefe Abgründe ihn der Fall führen wird ...

Rezension
"Ein waschechter Nordsee-Krimi" Schöne Welt
Portrait
Berg, Hendrik
Hendrik Berg wurde 1964 in Hamburg geboren. Nach einem Studium der Geschichte in Hamburg und Madrid arbeitete er zunächst als Journalist und Werbetexter. Seit 1996 verdient er seinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Drehbüchern. Er wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Köln.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48728-8
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3 cm
Gewicht 322 g
Verkaufsrang 4.533
Buch (Klappenbroschur)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Wenn die Vergangenheit wie ein böser Alptraum zurückkehr... Ein spannender Krimi aus norddeutschen Gefliden. Wunderbar! Wenn die Vergangenheit wie ein böser Alptraum zurückkehr... Ein spannender Krimi aus norddeutschen Gefliden. Wunderbar!

„Mystische Mordseeküste“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Für die Kölnerin Ina Maurer wird der Familienurlaub in St. Peter-Ording zum Albtraum. Sie glaubt, den Mörder ihrer Schwester wiedererkannt zu haben. Doch kann der hochangesehene Pastor Hartung der Täter sein? Ina will nicht daran glauben sich getäuscht zu haben und ermittelt auf eigenen Faust.
Ein spannender unterhaltsamer Nordsee-Krimi, der auf jeden Fall in die Strandtasche passt. Als LeserIn weiß man selbst nicht, was man glauben soll. Der schon von Beginn an gut konstruierte Fall wird immer undurchsichtiger und spannender. Die Auflösung wird Sie überraschen.
Für die Kölnerin Ina Maurer wird der Familienurlaub in St. Peter-Ording zum Albtraum. Sie glaubt, den Mörder ihrer Schwester wiedererkannt zu haben. Doch kann der hochangesehene Pastor Hartung der Täter sein? Ina will nicht daran glauben sich getäuscht zu haben und ermittelt auf eigenen Faust.
Ein spannender unterhaltsamer Nordsee-Krimi, der auf jeden Fall in die Strandtasche passt. Als LeserIn weiß man selbst nicht, was man glauben soll. Der schon von Beginn an gut konstruierte Fall wird immer undurchsichtiger und spannender. Die Auflösung wird Sie überraschen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
3
0
0
0

Ein spannender Krimi zum mitfühlen und mitfiebern
von lesulu aus Graz am 28.10.2018

Die Familie von Ina Maurer macht Urlaub in St.Peter-Ording, als ihr der vermeintliche Mörder ihrer Schwester über den Weg läuft. Ist der beliebte Pastor Jonas Hartung der Mann, der vor 20 Jahren, ihre Schwester Nelly, am Elbstrand in Hamburg, erschlagen hat? Komissar Theo Krumme und seine Kollegin Patrizia, von der... Die Familie von Ina Maurer macht Urlaub in St.Peter-Ording, als ihr der vermeintliche Mörder ihrer Schwester über den Weg läuft. Ist der beliebte Pastor Jonas Hartung der Mann, der vor 20 Jahren, ihre Schwester Nelly, am Elbstrand in Hamburg, erschlagen hat? Komissar Theo Krumme und seine Kollegin Patrizia, von der Kripo Husum, nehmen die Ermittlungen auf und wissen anfangs nicht, in welche Tiefen sie der Fall führen wird. "Schwarzes Watt" ist der vierte Fall von Theo Krumme, in welchen uns der Autor Hendrik Berg, mitnimmt. Der Komissar ist eine sympathische, mitfühlende, kauzige Person, welche immer wieder auf sein Bauchgefühl hört, statt rein nach Beweisen oder Meinungen anderer zu gehen. Auch ohne die anderen Fälle gelesen zu haben, findet man sich bei den Personenkonstellationen schnell zu recht und auch die Handlung ist in sich abgeschlossen. Der Schreib- und Erzählstil des Autors sorgt dafür, dass man direkt in der Geschichte ist, mit den Figuren mitfiebert und der gesamte Fall von Anfang bis Ende seine Spannung behält. Wenn man noch keine weiteren Fälle von Komissar Krumme gelesen hat, wird man spätestens nach Ende des Buches das große Verlangen danach bekommen. "Schwarzes Watt" von Hendrik Berg ist ein spannender vierter Fall, zum mitfühlen und mitfiebern, der die ein oder andere überraschende Wendung bereit hält. Ein empfehlenswerter Krimi, der definitiv gelesen werden sollte!

Spannend, humorvoll und mystisch
von janaka aus Rendsburg am 29.07.2018

*Inhalt* Urlaub in St. Peter Ording, das kann nur wunderschön werden. Wenn nur nicht "Kommissar Zufall" Schicksal spielt und das Grauen der Vergangenheit wiederaufleben lässt. Vor 20 Jahren hat Ina ihre Schwester Nelly am Elbestrand erschlagen aufgefunden. Sie konnte einen kurzen Blick auf den Mörder erhaschen. Trotzdem wurde der Mörder... *Inhalt* Urlaub in St. Peter Ording, das kann nur wunderschön werden. Wenn nur nicht "Kommissar Zufall" Schicksal spielt und das Grauen der Vergangenheit wiederaufleben lässt. Vor 20 Jahren hat Ina ihre Schwester Nelly am Elbestrand erschlagen aufgefunden. Sie konnte einen kurzen Blick auf den Mörder erhaschen. Trotzdem wurde der Mörder nie gefasst? und nun meint Ina, den Mörder wieder gesehen zu haben. Es ist Pastor Jonas Hartung, ein hoch angesehener und beliebter Mann. Eigentlich sollte Kommissar Krumme von der Kripo Husum den Fall ruhen lassen, aber sein Bauchgefühl sagt ihm was anderes und er beginnt mit seiner Kollegin Pat zu ermitteln. Die zeit drängelt, denn Ina will Rache? *Meine Meinung* "Schwarzes Watt" von Hendrik Berg ist bereits der vierte Fall mit Kommissar Krumme. Und auch wenn ich noch nicht alle Teile gelesen habe, hatte ich keine Probleme ins Buch einzutauchen. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und fesselnd, der Spannungsbogen wird gleich extrem angezogen und die ganze Zeit auf einem hohen Niveau gehalten. Zwischendurch werden Geschichten aus der Vergangenheit erzählt, bei denen immer wieder eine junge Frau auftaucht und demjenigen Unheil bringt, der sich an Frauen vergreift bzw. sie unterdrückt. Diese mystischen Geschichten finde ich sehr spannend und sie erhöhen meinen Lesefluss. Zitat Seite 192: "Andächtig schweigend standen sie im frischen, nach Meer, Fernweh und Veränderung riechenden Wind und ließen den prachtvollen Blick auf sich wirken." Gerade solche Sätze lassen mein Herz aufblühen, ich liebe den Schreibstil des Autors und seine Art meine Sehnsucht nach dem Meer zu verstärken. Die Charaktere sind lebendig und authentisch, Theo Krumme ist mir wieder gleich sehr sympathisch und besonders lachen musste ich immer bei den Szenen mit ihm und seinem "Pflegehund" Watson. Mit Ina bin ich dagegen nicht richtig warm geworden, das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich mich nicht ins sie hineinversetzen kann. Auch wenn die Landschaftsbeschreibungen nicht hundert Prozent der Wirklichkeit entsprechen, habe ich es genossen, wenn Hendrik Berg von der tosenden Nordsee erzählt, ich spüre den Wind auf meiner Haut und habe den salzigen Geruch in meiner Nase? hach, ist das schön. *Fazit* Dieser Krimi hat alles: einen interessanten Fall, Spannung, vielschichtige Charaktere, tolle Landschaften, Humor und sogar mystische Elemente. Wer das alles genauso liebt wie ich, muss dieses Buch unbedingt lesen. Von mir gibt es 5 Sterne.

Spannung pur
von leseratte1310 am 16.07.2018

Ina verbringt mit ihrer Familie den Urlaub in St.Peter-Ording an der Nordsee, als sie einen Mann sieht, den sie für den Mörder ihrer Schwester Nelly hält. Es ist ungefähr zwanzig Jahre her, seitdem sie ihre Schwester tot aufgefunden hat und einen Mann hat weglaufen sehen. Ina wendet sich an... Ina verbringt mit ihrer Familie den Urlaub in St.Peter-Ording an der Nordsee, als sie einen Mann sieht, den sie für den Mörder ihrer Schwester Nelly hält. Es ist ungefähr zwanzig Jahre her, seitdem sie ihre Schwester tot aufgefunden hat und einen Mann hat weglaufen sehen. Ina wendet sich an die Polizei in Husum und findet sogar Verständnis bei Kommissar Krumme. Er nimmt die Ermittlungen auf und schon bald hat man den Verdächtigen ausfindig gemacht. Es ist Pastor Hartung, der in seiner Gemeinde sehr beliebt ist. Dies ist bereits der vierte Fall des Kommissars Krumme. Der Schreibstil des Autors liest sich sehr gut. Von Anfang an ist es die Spannung da und zieht im Laufe der Geschichte weiter an. Krumme hat sein Leben in Berlin hinter sich gelassen und fühlt sich an der Nordsee sehr wohl. Er ist mit seiner Vermieterin befreundet, kann aber seine Gefühle ihr gegenüber nicht so richtig einordnen. Da ist ein Ausflug nach Hamburg doch eine gute Gelegenheit, sich näherzukommen, aber es läuft nicht so richtig rund. Krumme ist ein Ermittler, der seine Fälle nicht loslassen kann. Dabei verlässt er sich auch gerne auf sein Bauchgefühl. Anfangs konnte ich noch mit Ina fühlen, denn sie hat den Verlust noch lange nicht verwunden. Aber sie wurde immer verbissener und vergaß darüber sogar ihre Familie. Zunehmend ging sie mir auf die Nerven. Mir hat dieser Küsten-Krimi sehr gut gefallen, so dass ich auch noch die Vorgängerbände lesen werde.