Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Nicht weg und nicht da

Roman

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon

Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...

Rezension
»Tolles Jugendbuch.«
Portrait
Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin und Desktop-Publisherin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für ihren dritten All-Age-Roman »Nicht weg und nicht da« erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis 2018 in der Sparte Literatur.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 19.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641220839
Verlag Heyne
Dateigröße 4400 KB
Verkaufsrang 4.056
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Unfassbar“

Liesa König, Thalia-Buchhandlung Dresden

Über den Tod eines geliebten Menschen hinwegzukommen scheint oft unmöglich. Begleite Luise auf ihrem ungewöhnlichen Weg und du kannst mit ihr weinen, lachen und vor allem das unfassbare Glück namens Jacob kennenlernen. Anne Freytag hat es erneut geschafft mich mit ihrer Story vollkommen zu begeistern. Aber um ehrlich zu sein, habe ich auch nichts anderes von dieser tollen Autorin erwartet. Über den Tod eines geliebten Menschen hinwegzukommen scheint oft unmöglich. Begleite Luise auf ihrem ungewöhnlichen Weg und du kannst mit ihr weinen, lachen und vor allem das unfassbare Glück namens Jacob kennenlernen. Anne Freytag hat es erneut geschafft mich mit ihrer Story vollkommen zu begeistern. Aber um ehrlich zu sein, habe ich auch nichts anderes von dieser tollen Autorin erwartet.

F. Mensing, Thalia-Buchhandlung Münster

Unfassbar schön geschrieben, mitreißend, emotional. Anne Freytag schafft es, den Leser zu packen, mitzunehmen genau darzustellen, wie sich die Hauptfiguren fühlen. Unfassbar schön geschrieben, mitreißend, emotional. Anne Freytag schafft es, den Leser zu packen, mitzunehmen genau darzustellen, wie sich die Hauptfiguren fühlen.

„Ein Funken Licht an dunklen Tagen!“

Alex Crespo, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Was tust du wenn du einen wichtigen Menschen verlierst?
Verkriechst, du dich...? Verschließt du dein Herz vor anderen...?
Oder willst du deinen weiteren Weg selbst bestimmen und ihn nicht von diesen furchtbaren Geschehnissen leiten lassen?!

Luise wagt diesen Schritt. Nach dem tragischen Tod ihres Bruders, trennt sie sich von ihrem alten mausgrauen Selbst und rasiert sich den Kopf. Doch so richtig komplett gelingt ihr dieses Vorhaben dann doch nicht. Sie baut eine Mauer um ihr Herz, um sich selbst zu schützen.
Als sie Jacob einem älteren, jungen Mann begegnet der sie zwar kennt, sie ihm aber vorher mit ihrem alten Ich nie aufgefallen ist, scheint der Vorhang ihrer Trauer gelüftet zu werden.
Dann der Schock!
An ihrem Sechzehnten Geburtstag erhält Luise plötzlich eine Mail. Nicht irgendeine E-Mail. Nein! Eine Mail ihres toten Bruders. Eine von vielen, die Ihr Leben komplett auf den Kopf stellen werden und ihr das Glück und das Funkeln des Lebens zurückbringen sollen.

Anne Freytag erzählt mit wunderbarer Sprache, eine wunderbar traurige, aber doch auch Hoffnung gebende Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann!
Was tust du wenn du einen wichtigen Menschen verlierst?
Verkriechst, du dich...? Verschließt du dein Herz vor anderen...?
Oder willst du deinen weiteren Weg selbst bestimmen und ihn nicht von diesen furchtbaren Geschehnissen leiten lassen?!

Luise wagt diesen Schritt. Nach dem tragischen Tod ihres Bruders, trennt sie sich von ihrem alten mausgrauen Selbst und rasiert sich den Kopf. Doch so richtig komplett gelingt ihr dieses Vorhaben dann doch nicht. Sie baut eine Mauer um ihr Herz, um sich selbst zu schützen.
Als sie Jacob einem älteren, jungen Mann begegnet der sie zwar kennt, sie ihm aber vorher mit ihrem alten Ich nie aufgefallen ist, scheint der Vorhang ihrer Trauer gelüftet zu werden.
Dann der Schock!
An ihrem Sechzehnten Geburtstag erhält Luise plötzlich eine Mail. Nicht irgendeine E-Mail. Nein! Eine Mail ihres toten Bruders. Eine von vielen, die Ihr Leben komplett auf den Kopf stellen werden und ihr das Glück und das Funkeln des Lebens zurückbringen sollen.

Anne Freytag erzählt mit wunderbarer Sprache, eine wunderbar traurige, aber doch auch Hoffnung gebende Geschichte, die ich jedem nur ans Herz legen kann!

„Ein sehr besonderes und berührendes Jugendbuch!!!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Seit längerem habe ich mal wieder ein Jugendbuch gelesen und das wird bestimmt nicht mein letztes, gerade von dieser Autorin sein!! Sehr emotional berührend und offen wird die Geschichte von Luise und Jacob erzählt, die beide in schwierigen Lebenssituationen stecken und mit einem Verlust umgehen müssen. Mit diesem Buch hat sich die Autorin in mein Herz geschrieben - eins der besonderen Lesehighlights 2018 - meine Begeisterung lässt sich kaum in Worte fassen... Seit längerem habe ich mal wieder ein Jugendbuch gelesen und das wird bestimmt nicht mein letztes, gerade von dieser Autorin sein!! Sehr emotional berührend und offen wird die Geschichte von Luise und Jacob erzählt, die beide in schwierigen Lebenssituationen stecken und mit einem Verlust umgehen müssen. Mit diesem Buch hat sich die Autorin in mein Herz geschrieben - eins der besonderen Lesehighlights 2018 - meine Begeisterung lässt sich kaum in Worte fassen...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Wie die anderen Bücher von Anne ist dieses echt super! Gefühlvoll und einfach schön! Wie die anderen Bücher von Anne ist dieses echt super! Gefühlvoll und einfach schön!

„Ein Juwel am Jugendbuchhimmel!“

Sophie Grübler, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Großartig! Grandios! Umwerfend! Ich könnte lauter Superlative aneinanderreihen, um dieses Buch zu beschreiben und doch würden sie ihm noch nicht einmal ansatzweise gerecht werden. Anne Freytag ist eine Meisterin der Sprache! Ihre jugendlichen Charaktere sind in ihren Gedanken und Worten so real, dass man sich mit ihnen anfreundet und sie nie wieder gehen lassen möchte. Dennoch oder gerade deswegen konnte und wollte ich "Nicht weg und nicht da" nicht aus der Hand legen. Es ist eine wundervolle Geschichte über Verlust und wie man mit ihm umgehen kann. Eine Lektion im Leben, die wir alle irgendwann durchmachen müssen. Freytag hat sie sensibel auf Papier gebracht und eines der besten Bücher des Jahres 2018 geschrieben. Großartig! Grandios! Umwerfend! Ich könnte lauter Superlative aneinanderreihen, um dieses Buch zu beschreiben und doch würden sie ihm noch nicht einmal ansatzweise gerecht werden. Anne Freytag ist eine Meisterin der Sprache! Ihre jugendlichen Charaktere sind in ihren Gedanken und Worten so real, dass man sich mit ihnen anfreundet und sie nie wieder gehen lassen möchte. Dennoch oder gerade deswegen konnte und wollte ich "Nicht weg und nicht da" nicht aus der Hand legen. Es ist eine wundervolle Geschichte über Verlust und wie man mit ihm umgehen kann. Eine Lektion im Leben, die wir alle irgendwann durchmachen müssen. Freytag hat sie sensibel auf Papier gebracht und eines der besten Bücher des Jahres 2018 geschrieben.

Magdalena Halser, Thalia-Buchhandlung Passau

Eine Geschichte, die zu Tränen rührt.
Schmerzhaft ehrlich, aber herzerweichend schön.
Eine Geschichte, die zu Tränen rührt.
Schmerzhaft ehrlich, aber herzerweichend schön.

Isabel Casco Silva, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Schonungslos ehrlich, aber unglaublich schön verpackt nimmt uns Anne Freytag mit in die Welt von Luise, die nachdem Selbstmord ihres Bruders einen Weg aus der Trauer sucht. Schonungslos ehrlich, aber unglaublich schön verpackt nimmt uns Anne Freytag mit in die Welt von Luise, die nachdem Selbstmord ihres Bruders einen Weg aus der Trauer sucht.

„Einfach nur wow!“

N. Zahlaus, Thalia-Buchhandlung Halle

Wer dieses Buch gelesen hat und es trotzdem nicht mag, hat wohl eindeutig einen Knick in der Optik.
Es gibt nicht viel zu sagen, außer dass es von Beginn an wahnsinnig fesselnd ist.
Besonders schön ist das Gleichgewicht zwischen Luises Geschichte und der ihres Bruders, nämlich wie ein Bogen vom Gestern über das Heute bis zum Morgen gespannt und dabei die Geschichten von zwei Charakteren erzählt wird.
Nicht das erste Buch von Anne Freytag, bei dem ich heulen musste und sicher auch nicht das letzte!
Wer dieses Buch gelesen hat und es trotzdem nicht mag, hat wohl eindeutig einen Knick in der Optik.
Es gibt nicht viel zu sagen, außer dass es von Beginn an wahnsinnig fesselnd ist.
Besonders schön ist das Gleichgewicht zwischen Luises Geschichte und der ihres Bruders, nämlich wie ein Bogen vom Gestern über das Heute bis zum Morgen gespannt und dabei die Geschichten von zwei Charakteren erzählt wird.
Nicht das erste Buch von Anne Freytag, bei dem ich heulen musste und sicher auch nicht das letzte!

„Erneut hat sich Anne Freytag in mein Herz geschrieben.“

Nancy Nguyen, Thalia-Buchhandlung Plauen

Die Geschichte von Luise und Jacob hat mich sehr berührt. Es ist ein höchst emotionales Buch, welches mich sehr oft zum weinen gebracht hat. Vielleicht auch weil es mich sehr an meine eigenen Erfahrungen erinnert hat.

Anne Freytag hat auf jeden Fall ein Händchen für Geschichten, die einen nicht los lassen und in die man sich hineinfallen lassen kann. Ihr Schreibstil ist einfach sensationell und ihre Figuren sind so authentisch, dass man wirklich jede Gefühlsregung hautnah mit Luise und Jacob miterlebt.

Aber auch Kristopher, Luises Bruder, war trotz seiner Abwesenheit für mich total greifbar. Ich habe mir so oft gewünscht, dass er als nächstes durch die Tür kommt. Er ist wirklich ein sehr außergewöhnlicher Charakter und ich hätte ihn gerne zu Lebzeiten erlebt.

Luise und Jacob sind zwei ganz besondere Seelen, die perfekt zueinander passen. Ich habe mich total in die beiden verliebt. Und ich überlege ernsthaft, ob sie Tessa und Oscar aus "Mein bester letzter Sommer" vom Thron schubsen. ;-)

Für mich ist dieses Buch etwas ganz besonderes und ich kann es nur jedem ans Herz legen! Eine Tausendprozentige Leseempfehlung meinerseits!
Die Geschichte von Luise und Jacob hat mich sehr berührt. Es ist ein höchst emotionales Buch, welches mich sehr oft zum weinen gebracht hat. Vielleicht auch weil es mich sehr an meine eigenen Erfahrungen erinnert hat.

Anne Freytag hat auf jeden Fall ein Händchen für Geschichten, die einen nicht los lassen und in die man sich hineinfallen lassen kann. Ihr Schreibstil ist einfach sensationell und ihre Figuren sind so authentisch, dass man wirklich jede Gefühlsregung hautnah mit Luise und Jacob miterlebt.

Aber auch Kristopher, Luises Bruder, war trotz seiner Abwesenheit für mich total greifbar. Ich habe mir so oft gewünscht, dass er als nächstes durch die Tür kommt. Er ist wirklich ein sehr außergewöhnlicher Charakter und ich hätte ihn gerne zu Lebzeiten erlebt.

Luise und Jacob sind zwei ganz besondere Seelen, die perfekt zueinander passen. Ich habe mich total in die beiden verliebt. Und ich überlege ernsthaft, ob sie Tessa und Oscar aus "Mein bester letzter Sommer" vom Thron schubsen. ;-)

Für mich ist dieses Buch etwas ganz besonderes und ich kann es nur jedem ans Herz legen! Eine Tausendprozentige Leseempfehlung meinerseits!

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Eine wunderschöne und rührende Geschichte, die einem ans Herz geht ohne kitschig zu werden. Ehrlich, individuell und wirklich was besonderes. Eine wunderschöne und rührende Geschichte, die einem ans Herz geht ohne kitschig zu werden. Ehrlich, individuell und wirklich was besonderes.

„Ein zarter Funken, ein kleines Licht“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Seit Luises Bruder Selbstmord begangen hat, weiß sie nicht mehr, wer sie ist. Ihre Mutter stürzt sich in die Arbeit, und Luise kämpft mit ihrem Alltag. Als sie Jakob trifft, ändert sich ihr Leben, doch auch wenn er auf den ersten Blick ein scheinbar recht sorgenfreies Leben hat, trägt auch er eine emotionale Last...Eine zarte, schöne Liebesgeschichte, die mich mitgenommen hat und sehr berührt hat. Mit leisen Tönen erzählt die Autorin von zwei Jugendlichen, die schon so viel erlebt haben und dennoch einen Weg finden, weiterzumachen. Seit Luises Bruder Selbstmord begangen hat, weiß sie nicht mehr, wer sie ist. Ihre Mutter stürzt sich in die Arbeit, und Luise kämpft mit ihrem Alltag. Als sie Jakob trifft, ändert sich ihr Leben, doch auch wenn er auf den ersten Blick ein scheinbar recht sorgenfreies Leben hat, trägt auch er eine emotionale Last...Eine zarte, schöne Liebesgeschichte, die mich mitgenommen hat und sehr berührt hat. Mit leisen Tönen erzählt die Autorin von zwei Jugendlichen, die schon so viel erlebt haben und dennoch einen Weg finden, weiterzumachen.

„Eine unfassbar rührende Geschichte, die Mut macht!“

Meike Hüneke, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Nach dem Selbstmord ihres geliebten Bruders ist für Luise eine Welt zusammengebrochen. Sie unterdrückt ihre Emotionen und lässt niemanden mehr an sich heran. An ihrem sechzehnten Geburtstag bekommt sie plötzlich eine Mail von ihrem toten Bruder. Und als würde sie das nicht schon genug verwirren tritt auch noch Jakob in ihr Leben, der anfängt hinter ihre Fassade zu blicken. Doch auch er hat ein schweres Laster zu tragen...

Eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Man möchte lachen und weinen, schreien und die Hauptpersonen ganz fest drücken und das alles irgendwie gleichzeitig. Anne Freytag geht dieses schwere Thema mit einer wunderbaren Leichtigkeit an und lehrt den Leser gleichzeitig einiges über Emotionen und Gefühle. Durch ihre unvergleichlich wunderbare Art Bücher zu schreiben, wird man von Zeile eins an in den Bann gezogen und kann auch erst aufhören wenn das Buch zu Ende ist.
Eine unfassbar schöne Geschichte, die man einfach gelesen haben muss. Absolute Leseempfehlung, nicht nur an Jugendliche!
Nach dem Selbstmord ihres geliebten Bruders ist für Luise eine Welt zusammengebrochen. Sie unterdrückt ihre Emotionen und lässt niemanden mehr an sich heran. An ihrem sechzehnten Geburtstag bekommt sie plötzlich eine Mail von ihrem toten Bruder. Und als würde sie das nicht schon genug verwirren tritt auch noch Jakob in ihr Leben, der anfängt hinter ihre Fassade zu blicken. Doch auch er hat ein schweres Laster zu tragen...

Eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Man möchte lachen und weinen, schreien und die Hauptpersonen ganz fest drücken und das alles irgendwie gleichzeitig. Anne Freytag geht dieses schwere Thema mit einer wunderbaren Leichtigkeit an und lehrt den Leser gleichzeitig einiges über Emotionen und Gefühle. Durch ihre unvergleichlich wunderbare Art Bücher zu schreiben, wird man von Zeile eins an in den Bann gezogen und kann auch erst aufhören wenn das Buch zu Ende ist.
Eine unfassbar schöne Geschichte, die man einfach gelesen haben muss. Absolute Leseempfehlung, nicht nur an Jugendliche!

Lena Vorndran, Thalia-Buchhandlung Coburg

Anne Freytags Art Geschichten zu erzählen ist einfach unnachahmlich! Mit jeder Menge Gefühl und einem Schuss Humor hat mich „Nicht weg und nicht da“ vollkommen überwältigt. Anne Freytags Art Geschichten zu erzählen ist einfach unnachahmlich! Mit jeder Menge Gefühl und einem Schuss Humor hat mich „Nicht weg und nicht da“ vollkommen überwältigt.

„Wechselbad der Gefühle“

Kezia Kriegler

Wenn man dieses Buch liest, möchte man lachen und weinen, den beiden Protagonisten Mut zusprechen und sie in den Arm nehmen... Aber vor allem wünscht man ihnen einfach nur das Beste!

So tiefgründig und romantisch geschrieben hat mich Anne Freytag regelrecht in einen Lesesog gezogen! Eine Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst.
Wenn man dieses Buch liest, möchte man lachen und weinen, den beiden Protagonisten Mut zusprechen und sie in den Arm nehmen... Aber vor allem wünscht man ihnen einfach nur das Beste!

So tiefgründig und romantisch geschrieben hat mich Anne Freytag regelrecht in einen Lesesog gezogen! Eine Geschichte, die man so schnell nicht wieder vergisst.

„Bestes Buch 2018!“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ein herausragendes Buch. Aufgrund der Thematik. Aufgrund der Schreibweise. Anne Freytag hat so ein unglaubliches Talent, dass ich wirklich nur jedem ans Herz legen kann, ihre Bücher zu lesen.
Luise verliert ihren Bruder. Er nimmt sich das Leben. Ich leide, trauere und weine mit Luise. Ich leugne, bin zornig, verhandele, fühle mich depressiv und akzeptiere.
Die Idee mit den Mails aus dem Jenseits ist wunderschön, tröstend, aber auch aufwühlend und hochemotional. Für Sender und Empfänger.
Den Tod zu verarbeiten, ist unglaublich schwer, aber wenn ein geliebter Mensch den Freitod wählt, scheint es unmöglich. Anne Freytag greift alle Emotionen und hält sie fest in ihren Worten. Manchmal sanft und behutsam, manchmal hart und grausam. Kristopher ist dabei - neben Luise - eine unglaublich starke und gut gezeichnete Figur. Man fühlt seinen Schmerz und versucht zu verstehen, warum er es getan hat. Ob man das kann, bleibt jedem selbst überlassen.
Ich bin tief beeindruckt und gerührt!
Ein herausragendes Buch. Aufgrund der Thematik. Aufgrund der Schreibweise. Anne Freytag hat so ein unglaubliches Talent, dass ich wirklich nur jedem ans Herz legen kann, ihre Bücher zu lesen.
Luise verliert ihren Bruder. Er nimmt sich das Leben. Ich leide, trauere und weine mit Luise. Ich leugne, bin zornig, verhandele, fühle mich depressiv und akzeptiere.
Die Idee mit den Mails aus dem Jenseits ist wunderschön, tröstend, aber auch aufwühlend und hochemotional. Für Sender und Empfänger.
Den Tod zu verarbeiten, ist unglaublich schwer, aber wenn ein geliebter Mensch den Freitod wählt, scheint es unmöglich. Anne Freytag greift alle Emotionen und hält sie fest in ihren Worten. Manchmal sanft und behutsam, manchmal hart und grausam. Kristopher ist dabei - neben Luise - eine unglaublich starke und gut gezeichnete Figur. Man fühlt seinen Schmerz und versucht zu verstehen, warum er es getan hat. Ob man das kann, bleibt jedem selbst überlassen.
Ich bin tief beeindruckt und gerührt!

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Angefangen und in einem Zug durchgelesen, ich war überwältigt von diesem Wechselbad der Gefühle. Lest es, mehr kann man zu diesem tollen Jugendbuch nicht sagen. Angefangen und in einem Zug durchgelesen, ich war überwältigt von diesem Wechselbad der Gefühle. Lest es, mehr kann man zu diesem tollen Jugendbuch nicht sagen.

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Ein sehr gefühlvolles und emotionales Buch, welches den Leser auf eine besondere Reise mitnimmt.
Taschentücher auf jeden Fall bereit halten! Wieder ein gelungenes Buch der Autorin
Ein sehr gefühlvolles und emotionales Buch, welches den Leser auf eine besondere Reise mitnimmt.
Taschentücher auf jeden Fall bereit halten! Wieder ein gelungenes Buch der Autorin

Alexandra Jacoby, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

"Nicht weg und nicht da" ist ein wunderbar schönes und einfühlsames Buch, dass Sie sicher begeistern wird und zum Fan der Autorin werden lässt. "Nicht weg und nicht da" ist ein wunderbar schönes und einfühlsames Buch, dass Sie sicher begeistern wird und zum Fan der Autorin werden lässt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein unglaublich tolles Buch, welches einem sehr nahe geht. Noch nie hat jemand die Beweggründe für einen Selbstmord so wahrheitgetreu und doch so "sanft" beschrieben, wie Freytag. Ein unglaublich tolles Buch, welches einem sehr nahe geht. Noch nie hat jemand die Beweggründe für einen Selbstmord so wahrheitgetreu und doch so "sanft" beschrieben, wie Freytag.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein unglaublich ergreifender Roman, der mich sehr oft zu Tränen gerührt hat. Das Thema Tod und die Trauer um einen geliebten Menschen sehr tief nachempfunden. Ein unglaublich ergreifender Roman, der mich sehr oft zu Tränen gerührt hat. Das Thema Tod und die Trauer um einen geliebten Menschen sehr tief nachempfunden.

„Ein absolutes Herzensbuch“

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie kann Luise in einer Welt ohne ihren großen Bruder überleben? Er war ihr Lebensmittelpunkt. Jedoch ist nach seinem Tod alles anders. Als plötzlich Jacob in Luises Leben tritt und ihre traurige, graue Welt ins Wanken bringt, entdeckt sie ganz vorsichtig das Leben und die Liebe wieder.

Das Buch bietet so viel mehr als nur eine Geschichte. Es zeigt die Liebe in ihren unterschiedlichsten Facetten. Trotz der anfangs drückenden Stimmung möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt so viele positive Lebensphilosophien zu entdecken, die einen zugleich lachen und weinen lassen. Lest dieses Buch, es könnte euer Leben verändern.

"Denk immer daran, Lise, man ist immer nur eine Entscheidung von einem völlig anderen Leben entfernt." (Zitat S. 328)
Wie kann Luise in einer Welt ohne ihren großen Bruder überleben? Er war ihr Lebensmittelpunkt. Jedoch ist nach seinem Tod alles anders. Als plötzlich Jacob in Luises Leben tritt und ihre traurige, graue Welt ins Wanken bringt, entdeckt sie ganz vorsichtig das Leben und die Liebe wieder.

Das Buch bietet so viel mehr als nur eine Geschichte. Es zeigt die Liebe in ihren unterschiedlichsten Facetten. Trotz der anfangs drückenden Stimmung möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt so viele positive Lebensphilosophien zu entdecken, die einen zugleich lachen und weinen lassen. Lest dieses Buch, es könnte euer Leben verändern.

"Denk immer daran, Lise, man ist immer nur eine Entscheidung von einem völlig anderen Leben entfernt." (Zitat S. 328)

„Besonders Besonders“

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Anne Freytag ist eine der besten Autorinnen die ich in den letzten Jahren gelesen habe.
Auch mit diesem Buch hat sie wieder Großes geleistet.
Eine fesselnde und zutiefst beeindruckende Geschichte über den Verlust eines geliebten Menschen ist dabei entstanden. Aber auch eine Geschichte über einen neuen Anfang und die Kraft den Schmerz zu überwinden.
Ich habe den Roman in einem Zug gelesen und dabei mehr als einmal geweint.
Dieses Buch ist ein Muss!
Anne Freytag ist eine der besten Autorinnen die ich in den letzten Jahren gelesen habe.
Auch mit diesem Buch hat sie wieder Großes geleistet.
Eine fesselnde und zutiefst beeindruckende Geschichte über den Verlust eines geliebten Menschen ist dabei entstanden. Aber auch eine Geschichte über einen neuen Anfang und die Kraft den Schmerz zu überwinden.
Ich habe den Roman in einem Zug gelesen und dabei mehr als einmal geweint.
Dieses Buch ist ein Muss!

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Gefühlvoll und ehrlich!
Ohne großes Hollywood-Drama schafft Anne Freytag es ein tolles und berührendes Leseerlebnis zu erschaffen und zu zeigen , dass es gut ist anders zu sein.
Gefühlvoll und ehrlich!
Ohne großes Hollywood-Drama schafft Anne Freytag es ein tolles und berührendes Leseerlebnis zu erschaffen und zu zeigen , dass es gut ist anders zu sein.

„Traurig schön“

Zoë Charlotte Claus, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein unglaublich kluges Buch des Abschieds und der Neuanfände aus der Feder Anne Freytags!

Luise ist seit dem Tod ihres Bruders sehr in sich gekehrt, rasiert sich sogar die Haare ab und geht zur Therapie, doch niemand kann ihr Gefühlschaos verstehen und respektieren - bis sie auf Jacob trifft, ein ebenso stiller und rätselhafter Mensch wie sie und doch so anders.
Die Beiden verstehen sich auf Anhieb gut und lassen nach und nach hinter ihre jeweiligen Mauern blicken.

Freytag versteht es sensible Themen großartig zu Papier zu bringen und berührt damit nicht nur junge Leserinnen und Leser
Ein unglaublich kluges Buch des Abschieds und der Neuanfände aus der Feder Anne Freytags!

Luise ist seit dem Tod ihres Bruders sehr in sich gekehrt, rasiert sich sogar die Haare ab und geht zur Therapie, doch niemand kann ihr Gefühlschaos verstehen und respektieren - bis sie auf Jacob trifft, ein ebenso stiller und rätselhafter Mensch wie sie und doch so anders.
Die Beiden verstehen sich auf Anhieb gut und lassen nach und nach hinter ihre jeweiligen Mauern blicken.

Freytag versteht es sensible Themen großartig zu Papier zu bringen und berührt damit nicht nur junge Leserinnen und Leser

Josephine Alder, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein wahnsinnig tolles Buch!! Man möchte es, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen, fiebert mit den sympathischen Charakteren mit, und will, das es nie endet! Großartig! Ein wahnsinnig tolles Buch!! Man möchte es, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen, fiebert mit den sympathischen Charakteren mit, und will, das es nie endet! Großartig!

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Die Autorin rührt mich wieder zu Tränen! Bei ihrer Art die Hauptcharaktere zu beschreiben kann man gar nicht anders! Die Autorin rührt mich wieder zu Tränen! Bei ihrer Art die Hauptcharaktere zu beschreiben kann man gar nicht anders!

„Behutsam, schonungslos und voller Herz“

Lydia Schlosser, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Anne Freytag wird einfach immer besser!
In ihrem neuen Roman "Nicht weg und nicht da" begleiten wir Luise, die nach dem Selbstmord ihres geliebten Bruders den Weg aus der Trauer heraus und zurück ins Leben sucht. Unterstützt und gestützt wird sie dabei von Jacob, der fasziniert ist von Luise. Aber auch er braucht sie an seiner Seite um sich seinen Dämonen zu stellen.

Wie es Anne Freytag gelingt schwierige bis schmerzhafte Themen in Geschichten voller Herz zu verpacken, begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Behutsam erzählt und doch schonungslos ehrlich. Eben eine echte Freytag!
Anne Freytag wird einfach immer besser!
In ihrem neuen Roman "Nicht weg und nicht da" begleiten wir Luise, die nach dem Selbstmord ihres geliebten Bruders den Weg aus der Trauer heraus und zurück ins Leben sucht. Unterstützt und gestützt wird sie dabei von Jacob, der fasziniert ist von Luise. Aber auch er braucht sie an seiner Seite um sich seinen Dämonen zu stellen.

Wie es Anne Freytag gelingt schwierige bis schmerzhafte Themen in Geschichten voller Herz zu verpacken, begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Behutsam erzählt und doch schonungslos ehrlich. Eben eine echte Freytag!

„So schön wie "P.S.: Ich liebe dich"“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Kann Luises geliebter Bruder ihr über den Tod hinaus den richtigen Weg weisen? Eine wundervolle, tief berührende Geschichte über ein ungewöhnliches Mädchen und die ganz große Liebe. Kann Luises geliebter Bruder ihr über den Tod hinaus den richtigen Weg weisen? Eine wundervolle, tief berührende Geschichte über ein ungewöhnliches Mädchen und die ganz große Liebe.

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine sehr berührende und authentische Geschichte über Verlust und Trauer und die Kraft, die man in sich selber finden muss, nicht zu vergessen und den für sich richtigen Weg zu gehen Eine sehr berührende und authentische Geschichte über Verlust und Trauer und die Kraft, die man in sich selber finden muss, nicht zu vergessen und den für sich richtigen Weg zu gehen

„Tief berührend!“

Shereen Schramm, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Anne Freytag hat einen ganz besonderen Schreibstil, wie ich finde. "Mein bester letzter Sommer" von ihr ist mein absolutes Lieblingsbuch und auch dieses konnte mich wieder einmal umhauen. Ich hab gar keine richtigen Worte für diesen Roman, weil dieses Gefühl in jeder Zeile mir einfach die Sprache verschlagen hat. Dieser Roman platzt fast, so voll ist er mit Liebe. Ein Buch zum Verlieben! Anne Freytag hat einen ganz besonderen Schreibstil, wie ich finde. "Mein bester letzter Sommer" von ihr ist mein absolutes Lieblingsbuch und auch dieses konnte mich wieder einmal umhauen. Ich hab gar keine richtigen Worte für diesen Roman, weil dieses Gefühl in jeder Zeile mir einfach die Sprache verschlagen hat. Dieser Roman platzt fast, so voll ist er mit Liebe. Ein Buch zum Verlieben!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein unglaublich berührendes Buch mit vielen klugen Sätzen und Emotionen. Luise und Jakob sind facettenreich und liebevoll gezeichnete Hauptprotagonisten. Ein unglaublich berührendes Buch mit vielen klugen Sätzen und Emotionen. Luise und Jakob sind facettenreich und liebevoll gezeichnete Hauptprotagonisten.

„Gefühlvoll und Nachdenklich.“

V. Harings

Ein Buch was mich sehr berührt hat.
Der Verlust eines geliebten Menschen verändert und alle und es liegt an uns wie man damit umgeht. Wie macht man weiter?
Wundervoll!
Ein Buch was mich sehr berührt hat.
Der Verlust eines geliebten Menschen verändert und alle und es liegt an uns wie man damit umgeht. Wie macht man weiter?
Wundervoll!

„Wenn du noch eine Nachricht hinterlassen könntest...“

Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

...was würdest du deinen Lieben mitteilen wollen? Der großartige neue Roman von Anne Freytag beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema Selbstmord und könnte doch lebensbejahender nicht sein. Ich hab mich direkt in beide Protagonisten verliebt, mit ihnen gelacht, mit ihnen geweint und mit ihnen über das Leben sinniert. Wie immer schafft es Freytag mich komplett zu verblüffen. Großartig! ...was würdest du deinen Lieben mitteilen wollen? Der großartige neue Roman von Anne Freytag beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema Selbstmord und könnte doch lebensbejahender nicht sein. Ich hab mich direkt in beide Protagonisten verliebt, mit ihnen gelacht, mit ihnen geweint und mit ihnen über das Leben sinniert. Wie immer schafft es Freytag mich komplett zu verblüffen. Großartig!

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Ich liebe diese Geschichte. Wundervoll und berührend und mit einer außergewöhnlichen emotionalen Tiefe, die mich zu Tränen gerührt hat. Ich liebe diese Geschichte. Wundervoll und berührend und mit einer außergewöhnlichen emotionalen Tiefe, die mich zu Tränen gerührt hat.

Heidi Mendel, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

Die Vergangenheit können wir nicht ändern, aber die Zukunft haben wir selbst in der Hand. Ein toller Roman über Trauer, Liebe und vor allem über das Leben. Die Vergangenheit können wir nicht ändern, aber die Zukunft haben wir selbst in der Hand. Ein toller Roman über Trauer, Liebe und vor allem über das Leben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
72 Bewertungen
Übersicht
62
9
0
1
0

Ein Buch das bei weitem nicht nur für Jugendliche geeignet ist
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 29.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

NICHT WEG UND NICHT DA von ANNE FREYTAG Inhaltsangabe / Klappentext: Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken... NICHT WEG UND NICHT DA von ANNE FREYTAG Inhaltsangabe / Klappentext: Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ... Meine Meinung: Für mich war dieses Buch schon jetzt ein Jahreshighlight. Die Geschichte rund um Luise hat mich bewegt, berührt und von der ersten Seite an mitgenommen. Ein sehr sensibles Thema wurde hier wunderbar in eine Geschichte gepackt. Man konnte sich vom ersten Momentan in Luise reinversetzen, man fühlte mit ihr und am Ende erkennt man wie passend der Titel „NICHT WEG UND NICHT DA" gewählt wurde. Das Cover ist nicht nur schön, es passt einfach mega gut zu dieser traurig schönen Geschichte. Luises Bruder nimmt sich das Leben und damit bricht für Luise eine Welt zusammen, ihr Leben verändert sich von einem Moment zum anderen und sie fällt in ein tiefes Loch. Keiner kommt an sie heran und dann passieren zwei wunderbare Sachen: Luise lernt Jacob kennen und sie erhält E-Mails die ihr, ihr Bruder vor seinem Tod geschrieben hat. Kristopher kannte seine Schwester gut, er wusste genau was sein Selbstmord bei ihr auslösen würde und deshalb möchte er sie, auf seine eigene Art und Weise, durch diese schwere Zeit führen. Luise muss sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen, Herausforderungen von denen Kristopher genau wusste das sie ihr helfen werden ins Leben zurück zu finden, aber auch das sie helfen würden seinen Tod zu verarbeiten. Man spürt hier auch das Band das die Geschwister immer verband und nicht nur bei Luise fliessen die Tränen immer wieder. Die Geschichte rund um Luise und Jacob, aber auch Kristopher war einfach nur traurig, aber auch einfach nur schön. Sie zeigt das, dass Leben auch nach einem schweren Schicksalschlag weiter geht, das es nicht leicht ist mit dem Freitod eines nahestehenden Menschens umzugehen, aber auch wie wichtig es ist das man darüber spricht. Eine wirklich berührende Geschichte, mit viel Herz und Charme. Besonders gelungen fand ich auch das aufgezeigt wurde das es die Trauer nicht nur verbindet und das jeder sie anders bewältigt. Luises Gedanken gehen oft in die Vergangenheit zurück, zu den Tagen an denen noch alles gut war, obwohl es eigentlich nicht immer gut war. man lernt Kristopher durch Luise kennen und kann dann auch verstehen warum er für sich selbst keinen anderen Weg mehr gesehen hat. Man versteht auch warum Luise und ihre Mutter kein so inniges Verhältnis haben und man ahnt das Kristopher auch hier etwas in peto hat. Es ist schon traurig, herzzerreissend, wie Luise und ihre Mutter, jede für sich, um Kristopher trauern. Man spürt in der Geschichte immerzu das Kristopher wusste was er tut, aber auch das er wusste welche Lücke er bei seiner Familie hinterlassen würde und es war einfach herzergreifend, traurig schön wie er ihnen den Weg in eine glückliche Zukunft geebnet hat. Aber auch Jacob hat die Geschichte bereichert und wie Luise hat auch er in seinem Leben schon einiges mitgemacht. Die beiden miteinander zu erleben, zu sehen wie sie sich immer besser verstehen und wie sie sich gegenseitig helfen ist einfach nur schön. Das Buch ist traurig, aber nicht so das es erdrückend gewesen wäre. Es gab immer wieder schöne und humorvolle Momente. Die Mischung hat einfach gepasst und dadurch das man das Buch aus Sicht von Luise und Jacob liest ist man immer ganz nah am Geschehen dabei. Ich konnte mich gut in die einzelnen Charaktere versetzen und fühlte von Anfang bis Ende mit allen mit und freue mich als es, bei Luise und Jacob, zu knistern beginnt. Eine Geschichte die zu Herzen geht. Traurig schön und dennoch so voller Hoffnung. Im Laufe der Geschichte kann man sich auch ein Bild von Kristopher machen. Er hat es sich nicht leicht gemacht. Er wusste genau was er damit bei den Menschen die ihm am nächsten standen auslösen würde und hat deshalb dafür gesorgt das sie wieder zu sich selbst zurück finden würden, zueinander finden würden und vor allem das sie gestärkt aus dieser traurigen Erfahrung gehen würden. Berührend zu lesen wie Luise erkennt das ihr Bruder in den Erinnerungen weiterlebt und das er, auf eine gewisse Art und Weise, immer bei ihr ist und das die Zeit alle Wunden heilt. Schön zu lesen wie Luise erkennt das sie ohne schlechtes Gewissen herzhaft Lachen darf und das sie glücklich sein darf. Anne Freytag hat wirklich ein Händchen für traurig schöne Geschichten und schafft es auch den Leser von Anfang bis Ende zu fesseln. Das Jahr hat gerade erst angefangen und denoch kann ich sagen das dieses Buch für mich nicht nur ein Herzensbuch ist, sondern schon jetzt schon ein Jahreshighlight. Ich gehöre bei weitem nicht mehr zu der Gruppe an Lesern für die es eigentlich geschrieben ist und kann sagen das es ein Buch ist für das es, nach oben, keine Altersgrenze gibt. Im Gegenteil. „Nicht weg und nicht da“ bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 19.01.2019
Bewertet: anderes Format

Anne Freytag beherrscht einfach die Kunst, komplexe Themen in wunderschöne Geschichten zu verweben- lass dir diese Geschichte nicht entgehen!

ein absolutes Lese-Highlight
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 05.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Nicht weg und nicht da" ist ein absolut einzigartiges und berührendes Buch, welches man unbedingt lesen sollte. Wenn das Leben einfach weitergeht, obwohl du dich dafür weder gewappnet, noch bereit fühlst. Wenn du das Gefühl hast, als würdest du nicht mehr dazugehören. Wenn alles an dir vorbeizieht und du einfach... "Nicht weg und nicht da" ist ein absolut einzigartiges und berührendes Buch, welches man unbedingt lesen sollte. Wenn das Leben einfach weitergeht, obwohl du dich dafür weder gewappnet, noch bereit fühlst. Wenn du das Gefühl hast, als würdest du nicht mehr dazugehören. Wenn alles an dir vorbeizieht und du einfach stehen bleibst. Luise ist völlig durch den Wind und überfordert. Ihr geliebter Bruder ist einfach weg, fort, tot. Den einzigen Ausweg, den sie sieht, ist, sich von ihrem alten Leben zu trennen. Also rasiert sie sich den Kopf und zieht ihre innere Mauer höher, als es gut für sie ist. Als Jacob auf Luise trifft, erkennt er sofort die Faszination ihres Seins. Doch von ihrer Seite kommt gar nichts. Sie möchte lieber auf Abstand bleiben - bis sie eine E-Mail von ihrem verstorbenen Bruder erhält. Luise versteht die Welt nicht mehr und die Trauer scheint sie zu übermannen. Und langsam bröckelt die Mauer, hinter der sie sich versteckt, vor allem Jacob gegenüber. Gemeinsam mit ihm und weiteren E-Mails ihres Bruders versucht Luise, sich wieder ins Leben zu kämpfen. Das Cover ist in einem dunklen Blau gehalten und zeigt den Sternenhimmel in einer tiefdunklen Nacht. Am unteren Rand stehen Jacob und Luise, Hand in Hand und schauen in den Himmel hinauf. Dort sieht man Kristopher, der wie ein Sternbild aussieht. Es scheint, als würde er die Sterne, die am Firmament stehen als eine Art Kletterwand benutzen, um für sich einen Weg aus dem tristen Leben zu finden. Für mich passt das Cover nicht nur perfekt zum Buch selbst, sondern sagt auch einfach so viel aus, was ich wirklich toll finde. Luise wird von der Trauer und Einsamkeit übermannt, seit ihr Bruder nicht mehr bei ihr ist. Er war ihr bester Freund, ihr Fels in der Brandung. Nun fühlt sie sich komplett verlassen und scheint sich vor der Welt und dem Leben verstecken zu wollen. Erst als sie auf Jacob trifft, scheint die Fassade ganz langsam zu bröckeln. Luise muss sehr stark sein, um die Trauer um ihren Bruder zu verwinden, Jacob zu vertrauen und auch, um weiterzuleben. Doch in Jacob hat sie einen tollen Begleiter für diesen steinigen Weg gefunden. Die Mails von ihrem Bruder lassen einerseits die Trauer um ihn wieder extrem aufleben, doch sie helfen ihr auch, ihren Weg im Leben zu finden. Luise ist eine wunderbare Protagonistin, die ich von Beginn an super verstanden habe und die ich einfach nur erstaunlich finde. Jacob wirkt sehr einsam, verschlossen und geheimnisvoll. Er lässt nur sehr selten wirklich jemanden an sich heran. Doch Luise hat direkt ein Gefühl in ihm geweckt, weshalb er sie unbedingt näher kennenlernen möchte. Er ist ein toller Freund und eine große Stütze für Luise, einfach weil er so liebevoll und auch verständnisvoll ist. Von sich selbst jedoch gibt er nicht wirklich viel preis, was ihn einerseits sehr geheimnisvoll macht, andererseits aber auch einen Keil zwischen eine neue und zarte Freundschaft treiben kann. Ich finde Jacob bewundernswert. Er ist ein Freund, den man sich an seiner Seite wünscht, weil er immer da ist, wenn man ihn braucht und man ihm blind vertrauen kann. Kristopher ist ein Charakter, den wir leider nur aus seinen E-Mails kennenlernen dürfen, doch diese sagen unglaublich viel über ihn aus. Vor allem erkennt man, wie sehr er seine Schwester liebt und wie wichtig sie ihm ist. Außerdem war er sehr wissbegierig und intelligent. "Nicht weg und nicht da" ist bewegend, aufwühlend und eine Liebeserklärung an das Leben. Der Schreibstil von Anne Freytag ist absolut fesselnd und einnehmend. Das Buch hat mich direkt überzeugt und in einen Bann genommen, der mich tief mit der Geschichte verbunden hat. Die Protagonisten erscheinen so echt, so real, fast als würden sie direkt vor einem stehen und mit einem sprechen. Dies hat mich dazu gebracht, zu 100% mit ihnen mitfühlen zu können und es hat sich angefühlt, als wäre ich mit ihnen befreundet. Ich habe mit ihnen gelitten, gelacht, geweint und getrauert. Ich kann das Buch komplett und absolut weiterempfehlen und es hat sich seinen Platz in meinen Lese-Highlights redlich verdient.